iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 37 089 Artikel

Unter anderem teasert Porsche

Das neue CarPlay: Erste Autobauer zeigen neue Vollintegration

Artikel auf Mastodon teilen.
81 Kommentare 81

Erst am vergangenen Freitag haben wir uns noch gefragt, was nun eigentlich mit der neuen CarPlay-Vollintegration passiert ist, die Apple in diesem Sommer angekündigt hat und damals versprach, konkretere Informationen zur ersten Projektpartner noch bis Ende des Jahres kommunizieren zu wollen.

Keine Woche später haben sich nun die ersten Autobauer zum Thema zu Wort gemeldet. Dies zwar sehr verhalten und lediglich in Form von zwei offiziellen Grafiken, die an ausgewählte Pressevertreter ausgehändigt wurden, aber immerhin.

Porsche und Aston Martin

Bei den ersten beiden Autobauern, die jetzt offiziell ihr Mitwirken an der neuen CarPlay-Initiative bestätigt haben, handelt es sich um die beiden Edelmarken Porsche und Aston Martin.

Beide Unternehmen haben heute eine Vorschau auf die Integration der erweiterten CarPlay-Anzeige gegeben, bei der das iPhone nicht nur den bekannten CarPlay-Bereich bespielt, sondern auch zusätzliche Instrumente, Kalendertermine, Bedienelemente und Statusanzeigen darstellen kann.

Aston Martin Apple Carplay

Das neue CarPlay bei Aston Martin

Während Aston Martin auf eine eher zurückhaltende Integration setzt und neben Geschwindigkeitsanzeige, Drehzahl und zentralem Info eigentlich nur die Elemente zur Bedienung der Klimaanlage abbildet, scheint sich Porsche voll und ganz auf die Kooperation mit Apple einzulassen.

Der Stuttgarter Automobilbauer blendet neben dem zentralen CarPlay Dashboard zusätzliche Bedienelemente, Statusinformationen für Fahrer und Beifahrer, den Wetterbericht, die Geschwindigkeitsanzeige, die Navigation und einen gesonderten Telefonbereich in seinem Cockpit ein.

Carplay Porsche

Das neue CarPlay bei Porsche

Was auffällt: die Integration ist nicht nur individuell auf die Fahrzeuge, sondern auch auf die Marken der Fahrzeughersteller zugeschnitten – mit kleinem Porsche-Loge und farblichen Details.

Die neue, umfangreichere CarPlay-Integration soll erste Neufahrzeuge im Laufe des kommenden Jahres erreichen.

20. Dez 2023 um 19:53 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    81 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Antworten moderated
    • Warum schafft Porsche in Sachen Technik mehr, als VW und Audi zusammen?

      • Ist das eine ernst gemeinte Frage???

        Schonmal bei VW gearbeitet? Die stehen sich dermaßen gegenseitig auf den Füßen, da wundert man sich, dass überhaupt was geht. Scheinbar hat Porsche da zumindest ab und an eine andere Gangart.

      • Porshe ist halt mehr premium als VW und Audi (also bei Audi abhängig vom Modell)
        VW Software war aber schon immer sehr schlecht, meiner Meinung nach.

      • Ich glaube die schaffen nix sondern wollen Kosten einsparen.

  • Hätte ich bock einen Porsche oder einen Aston Martin zu kaufen, für den es in 10 bis 20 Jahren keine Updates mehr gibt und dessen Tachosoftware eingestellt wird? Sicher nicht!

    • Hier kommt doch die Software eben von Apple. Damit wären da auch in 10 Jahren noch Updates da. Besser ist es ja eben wenn das wer anderes macht, Autohersteller schaffen es ja nicht

      • So wie für die goldene Apple Watch, die jetzt nur noch altmetall ist? *lach*

      • John.W. genau dass meint er ja. Apple versorgt nicht mal seine eigenen Geräte mit Updates über 10 Jahre, da werden sie Geräte von Drittanbietern wohl auch nicht mit Updates über 10 Jahre hinaus versorgen.

      • Die Echtgold Apple Watches werden irgendwann wieder im Wert steigen.

      • Funktioniert die Uhr plötzlich nicht mehr?

      • Mag sein, und vielleicht reicht es ja für die Echtgold-AppleWatch Besitzer so was im Schrank liegen zu haben und den Wertzuwachs zu sehen.

        Auch einige Porschesammler fahren ihr Fahrzeug nicht. In der Regel möchte ich jedoch auch den 10 jahre alten Porsche oder Aston Martin fahren können. Wenn dann das cockpit scheiße aussieht, da die CarPlayintegration eingestelt wurde oder nicht mehr kompatibel ist…
        …nee bräuchte ich nicht

    • Ich denke, dass das Optional sein wird.
      Wenn man kein Handy dabei hat muss man auch irgendwie fahren können.

      Antworten moderated
    • Beide Marken suchen nicht mehr den Enthusiasten, der sich so ein Auto über Jahre in die Garage stellt, sondern der Proleten, der alle zwei Jahre der Welt zeigen muss, was er sich alles leasen kann.

      Antworten moderated
    • Ist doch sowieso optional. Ansonsten müsste jeder Porschekäufer zwingend ein iPhone haben.

    • @David Was hat den Apple mit den Software Updates von Porsche oder Aston Martin zu tun?
      Apple stellt mit der CarPlay Integration nur eine optionale Möglichkeit zur Verfügung fahrzeugspezifische Informationen darzustellen.
      Zudem ist ein langfristiger Support der Software in heutigen Fahrzeugen ja nicht nur das Problem der beiden genannten Automarken!

      • Ich hatte das bisher so verstanden, dass CarPlay II kein add on wie bisher ist, sondern das fahrzeugeigene MMI ersetzen soll.

      • Ich glaube nicht dass die Autobauer wegen CarPlay II auf Ihr eigenes Süppchen verzichten, dass wird sicherlich nur eine Option sein. Denn wie sollte ein Android Nutzer denn so ein Auto überhaupt nutzen ohne iPhone? Und ich glaube nicht, dass die Autobauer Ihren potenziellen Kundenkreis verkleinern wollen.

      • Falsch verstanden, David.

      • Ach David, dann dürfen nur noch iPhone-Besitzer Porsche fahren? Gerade im Heimatland von Porsche, wo Apple nicht die Marktmehrheit besitzt?

        Erst nachdenken!

      • Google hat mit Android das passende gleichwertige zum bespielen aller Displays im petto keine Angst

      • @_knight_ Bei Porschefahrern wird das Verhältnis anders sein. Die haben mehrheitlich Apple-Geräte

    • Du meinst der neue Autoschlüssel ist ein iPhone und ohne dieses bleiben alle Anzeigen schwarz?

    • Ein Taycan ist kein 911er. Wer weiß, ob man in 20 Jahren noch Taycans von heute fährt…

      • Komisch was hat das mit dem Beitrag zu tun.
        Du weist schon das die Displays auch in andere Porsche Modelle verbaut werden. Im aktuellen Cayenne zb und bald in Macan.
        Der 911 wird folgen.
        Also wird es wohl in 10 Jahren relevant sein

    • Dann kaufst du dir in 10 Jahren halt einen neuen?!

      Antworten moderated
    • Was zum Kukuck soll den an einem Tacho ständig geupdatet werden?

  • Na ich hoffe man kann sie trotzdem individuell anpassen und nicht wieder nur so wie die Hersteller wollen.
    Das wäre zumindest für mich einer der großen Punkte. Den da hängen Autohersteller noch immer 109 Jahre zurück.

    • @John.W Was meinst du mit „ich hoffe man kann sie individuell anpassen“?
      Es ist sehr zu vermuten, daß die Fahrzeughersteller nur einen limitierten Zugriff auf ausgewählte APIs zulassen werden. Schon alleine, um Missbrauch zu verhindern und die Manipulation der Software zu verhindern. Da spielt dann auch Gewährleistung und Haftung eine Rolle.
      Es ist aber zu erwarten, daß sich interessierte Hobbyprogrammierer der Sache annehmen und die Möglichkeiten der legalen Manipulation in vollem Umfang ausschöpfen werden.

    • Ja, vielleicht ganz nett für einen Mietwagen.

      Aber möchte ich wirklich das gleiche Dashboard bei einem Fiat Multipla und einem Aston Martin?

  • Carplay kann bis heute kein Multitouch. Ein Armutszeugnis!
    Kotzt mich richtig an, dass man in den Navis nicht vernünftig Zoomen kann.

    Antworten moderated
  • Hat Apple das nicht letztes Jahr bereits vorgestellt?

    Antworten moderated
  • Mich interessiert mehr, inwiefern mein Auto (EZ 10/2023) mit derzeit kabelgebundenem CarPlay vom neuem CarPlay profitiert. Vermutlich werden ja nur gewisse Funktionen nutzbar sein, solange keine neue Hardware verfügbar ist. Und wie weit ein Softwareupdate vom Hersteller da noch was raus holen kann? Wenn Apple Carplay Vollintegration keine Geschwindigkeitsdaten vom Auto bekommt, kann es ja auch nicht angezeigt werden. Ich vermute also ohne ein neues Auto zu kaufen, wird das allen derzeitigen Autobesitzern nichts bringen!

    Antworten moderated
    • Ja logisch, wie konntest du das nur rausfinden.
      War bisher immer so, dass man von den neuen Features eben nur profitiert wenn man sich auch ein neues auto kauft

      Antworten moderated
    • Es dauert noch einige Jahre bis das verfügbar ist – einfach den Kauf eines neuen Autos bis dahin hinauszögern.
      Zu vermuten ist, dass die ganzen Bildschirme in neuen Autos auch den Hersteller Sorgen bereiten- wie sollen die Kundenwünsche mit kostenlosen Software Updates erfüllt werden.

  • Hoffentlich ist da keiner der Programmierer dabei die iTunes programmiert haben ;-)

  • Ja, so kann man ja richtig den Markt erschliessen und der grossen Masse dieses Produkt schmackhaft machen /ironieoff

  • Find nur ich das hässlich? -.-

    Antworten moderated
  • Der echte Porsche hat doch nach wie vor den Drehzahlmesser in der Mitte… oder hat man das geändert? Habe zur Zeit keinen neuen Porsche zur Hand…

  • Im Porsche Tacho ist das ist das linke Schild im Tacho eh das beste :)

  • Käpt'n Blaschke

    Die Micky Mouse Anzeige von CarPlay in einem High End Sportwagen von Porsche ist ein Akt der Verzweiflung um ihre Kunden nicht mehr mit der unterirdischen Dreckssoftware des VW Konzerns zu belästigen. Wenn Dacia das jetzt auch noch integriert hat Porsche ja ein richtiges Alleinstellungsmerkmal ;-)

    • Fahre erst einmal ein Porsche um es zu beurteilen… Das OS vom Porsche ist Weltklasse und hat nichts mit dem von VW zu tun. Das läuft einwandfrei! Aber erst einmal lästern ohne jegliche Ahnung zu haben… tztztz
      Immer dieser Neid!

      • Käpt'n Blaschke

        Weltklasse…ich nässe mich gleich ein. :-) Und nein ….hat gar nichts mit VW zu tun. Nur weil sie eine andere UI draufgedengelt haben heißt es nicht das es nichts mit VW zu tun hat. Nicht umsonst geht Porsche jetzt einen eigenen Weg, Und nein, ich bin kein Stück neidisch. Ich könnte wenn ich wollte einen Porsche fahren, mache ich aber nicht.

  • Das ist zwar ein Porsche Logo was man da sieht, aber letztendlich nur der Button wo man zum Fahrzeug eigenen navi und den Anzeigen zürcukkehren kann. Das ist jetzt auch nicht anders und die embleme der Autos sind dort hinterlegt.

    Die Displays sind cool, aber bei der Anzeige hinterm Lenkrad gefällt mir bei Porsche das originale dann doch besser, da es mehr zum Auto passt – Geschmacksache

    Antworten moderated
  • Würde die Hardware passen (was sie zu 100% nicht tun wird) wäre das jedenfalls eine vermutlich gute Lösung die Software Probleme für den VW Fahrer in den Griff zu bekommen. Egal wie buggy CarPlay dann ist, es kann nicht schlimmer sein als die Standardsoftware. #golf8fahrer

    Antworten moderated
  • Porsche hat offensichtlich verstanden, was sich der Kunde von heute / morgen wünscht. Infotainment hat einen höheren Stellenwert bekommen und da sind aus meiner Sicht die Automobilkonzerne gut beraten, wenn sie sich in Zukunft auf die Fähigkeiten der Entwickler von iOS / Android verlassen bzw. enger zusammenarbeiten.

  • Bei 100 auf der kurvigen Landstraße soll man also den eigenen Kalender im Auto ansehen?
    Wer denkt sich denn solchen Unsinn aus?

    Antworten moderated
  • So lange Apple CarPlay auch noch in den Bestandsfahrzeugen funktioniert, können sie gerne machen was sie wollen. Das Design für die aktuelle Version darf Apple aber auch gerne anpassen, oder mehr Individualisierung zulassen.

  • Was nutzt mir dieses Infotainment-Gewimmel auf dem Armaturenbrett wenn ich noch selber fahren muss?!?
    Weniger ist mehr und in diesem Fall (Bild) viel weniger ist gerade akzeptabel.
    K. O. Kriterium eines Bildschirmes: Haptik

  • Ich scrolle hier so durch die Kommentare und denke mir „teilweise ganz schön giftige Stimmung hier“. Dann fiel mir aber auf, dass es immer der gleiche Schreiber namens _Knight_ ist.

  • Wie ist CarPlay eigentlich im VW MIB 4? Die klassische Ansicht auf einem 15 Zoll Display im neuen Passat sieht dann bestimmt gruselig aus.

  • Sehr cool. Wahrscheinlich bringen es die wenigsten als Update. Man muss wohl meistens ein neues Auto dafür dann kaufen.

  • Ist eigentlich bekannt, ob für „Carplay 2.0.“ nach wie vor die Kopplung mit dem Handy notwendig ist, oder wie Android Automotive tatsächlich als Betriebssystem auf der Fahrzeughardware läuft?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37089 Artikel in den vergangenen 6025 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven