iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 27 847 Artikel
Contact-Tracing-Apps

Cov19Tech: Die europäischen Corona-Warn-Apps im Überblick

49 Kommentare 49

Die italienischen Corona-Warn-App ist bereits verfügbar, in der Schweiz läuft der Beta-Test, der deutsche Download soll Mitte des Monats folgen. Überall in Europa (und natürlich auch auf den anderen Kontinenten) wird intensiv an länderspezifischen Projekten gearbeitet, die dabei helfen sollen die Ausbreitung des neuen Coronavirus einzudämmen.

Corona Warn App Screen 1

So wird die deutsche Corona-Warn-App aussehen

Wie sich diese Anstrengungen unterscheiden lässt sich hervorragend auf der neuen Übersichtsseite Cov19Tech ausmachen. Die ort abgelegte Tabelle listet bislang 31 offizielle Corona-Warn-Apps, verlinkt wo verfügbar den jeweiligen Quellcode und informiert unter anderen darüber, welche der Länder-Apps auf die von Google und Apple bereitgestellte Contact-Tracing-Schnittstelle setzen – aktuell sind dies Italien, die Schweiz, Polen, Deutschland, Estland und Lettland.

Als zusätzliche Ressource für weitergehende Recherchen sei euch zudem der auf Android-Apps spezialisierte Contact-Tracing-Überblick ct-report sowie die GNSS for Crisis-Webseite der Europäischen Union ans Herz gelegt. Letztgenannten würfelt ihre Informationen jedoch bunt zusammen und vermischt „echte“ Corona-Warn-Apps mit Hinweis-Applikationen und Drittanbieter-Anwendungen, die nicht von staatlichen Stellen ausgegeben werden.

Cov19Tech – Tabelle zeigt 31 Apps

Donnerstag, 04. Jun 2020, 7:41 Uhr — Nicolas
49 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Sind die Apps eigentlich untereinander kompatibel?
    Also wenn ich mit deutscher Spinn Italien bin, kommuniziert dann italienische mit deutscher App? Oder muss ich die italienische noch on top installieren?

      • Das blöde ist nur das du zwar mehrer dieser APPS installieren kannst aber immer nur eine aktiv ist .

        Auszug aus der IOS COVID Beschreibung:

        Du kannst zwar mehrere Apps, die Kontaktmitteilungen verwenden, auf deinem Gerät installiert haben, es kann aber jeweils nur eine dieser Apps aktiv sein. Wenn du deine aktive App auswählen oder ändern willst, wähle „Einstellungen“ > „Datenschutz“ > „Health“ > „COVID-19-Kontaktprotokollierung“ oder „Einstellungen“ > „Datenschutz“ > „Bluetooth“ > „COVID-19-Kontaktprotokollierung“ und wähle dann die App aus, die aktiv sein soll.

      • Nicht ganz… die Apps welche die Apple/Google API verwenden sind bereits jetzt schon insofern untereinander kompatibel, dass sie sich gegenseitig tracen können.
        Wo aktuell das Problem ist, ist der serverseitige Austausch der IDs von identifizierten Personen. Dies sollte sich aber ohne App-Update beheben lassen, da dies erstmal nur ein „Serverproblem“ ist.

        Und daran wird auch bereits gearbeitet um dies sinnvoll zu lösen. Zumal ja nicht immer alle IDs zwischen ausgetauscht werden müssten, da sich ja statisch die wenigsten Menschen im Ausland aufhalten.

  • Standardisierung ist in der IT ein grosser Hebel. Hier hätte man länderübergreifend gemeinsame Lösungen entwickeln können, anstatt, dass jeder seine Ressourcen investiert und 20 Räder parallel erfunden werden….

  • Und die Apps arbeiten alle miteinander?
    Soll heißen wenn ich mit einem italienischen infizierten in Kontakt komme , bekomme ich das auf der deutschen angezeigt?

  • Ok, sorry habe nicht gesehen dass die Frage schon gestellt wurde.

  • Wie verhalten sich die WarnApps im Grenzgebiet? Ich wohne unmittelbar an der dänischen Grenze. Muss ich auch die dänische App installieren oder reicht die deutsche, um auch einen infizierten dänischen Kontakt gemeldet zu bekommen?

    • schon mehrfach beantwortet, aber: NEIN

      durch diesen paneuropäischen Flickenteppich wird leider genau das verhindert. Ein Nicht-Deutscher Corona-Infizierter kann sich beliebig lange neben Dir aufhalten, ohne dass es einer von Euch beiden merkt.

      Wären wir doch bloß EIN Europa …

  • Vereintes Europa? Ganz weit weg davon. Brüssel kümmer dich mal und investiere die Millionen sinnvoll. Vielleicht benötige ich auch noch ein Android Handy um gewarnt zu werden. Kann ich ja dann ab Juli kaufen zum reduzierten Mwst. Satz. (Ironie Ende)

    • Das Problem dürfte eher sein, wie alt das Smartphone ist. Es gibt immer noch viele Leute, die mit älteren Geräten unterwegs sind und sich nicht alle paar Jahre ein neues leisten können. BLE (Bluetooth Low Energy) ist leider in sehr günstigen, vielleicht schon etwas älteren, Geräten gar nicht eingebaut und damit ist die App auf diesen nicht nutzbar.

      Ich habe bisher leider sehr wenig über die Kompatibilität gelesen. Die einzigen Infos, die ich kenne ist, daß offenbar ab Android 6 und einer bestimmten Version der Google-Dienste überhaupt eine softwareseitige Nutzung möglich ist. Bei iOS erst ab 13.5, d.h. ab dem iPhone SE (2016) und dem iPhone 6s.

      • Stimmt nicht ganz. iOS 12.4.7 iPhone 6 hat die Voraussetzungen ebenfalls geschaffen.

  • Ich muss mal eine Lanze brechen für die Deutsche App. Das Appicon der deutschen Lösung gefällt mir mit Abstand am besten, dicht gefolgt von der Schweizer Lösung. Viele der anderen Apps könnten auch zweifelhafte Anti-Vieren Apps sein

  • Selbst das bekommt die EU als nicht hin, eine App für alle EU Länder. Manchmal frage ich mich .,,….. aber lassen wir das.

    • Hier geht es aber auch um national- rechtliche Belange. Außerdem haben Google und Apple die Forderung aufgestellt, dass nur eine offizielle App pro Land die neue API nutzen darf. Es ist also doch etwas komplizierter und nicht immer so einfach nur einer Schuld.

      • Google und Apple haben aber nicht gefordert, dass jedes Land eine eigene App entwickelt…………

      • Die IDs könnten ja trotzdem untereinander ausgetauscht werden. Das ist ja unabhängig von der eigentlichen App.

  • Nach dem ganzen hin und her mit der zentralen Lösung, hatte ich für mich eigentlich entschieden die App nicht zu nutzen.
    Muss allerdings gestehen das mir der dezentrale Ansatz nun gut gefällt…vorallem durch die Implementation der Exposure Notification API direkt auf OS Ebene durch Apple und Google. In der Form werde ich die App dann auch nutzen.

  • Bei der Sache geht mir immer wieder eine Frage durch den Kopf.
    Die Warnapps sollen ja bei Kontakten mit Infizierten warnen.
    Das geht jedoch nur bei Personen, die positiv getestet wurden (und den Status in der App haben).
    Positiv getestete Personen gehen üblicherweise in Quarantäne.
    Wie kommen die Kontakte unter diesen Bedingungen überhaupt zustande, vor denen man gewarnt werden kann?

    • Erstens das und 2. werden bei uns hier kaum Leute getestet. Unsere Ärzte tun das dann als Erkältung ab und gut. Nicht alle, aber viele so wie mir berichtet wurde und ich auch selbst mitbekommen habe. Also wenn es jemand hat, aber nicht getestet wurde, macht das überhaupt keinen Sinn.

      • Wo ist denn „bei uns“? Und wie viele Menschen kennst Du, damit Deine Aussage repräsentativ für den Bereich ist, in dem Du wohnst? Und ist Deine Aussage auf den Rest der Republik übertragbar? Bis heute wurden gut 4 Millionen Tests durchgeführt. Tendenz steigend. Ich kann daraus nicht schließen, das die App keinen Sinn macht, weil nicht genug getestet wird.

    • es geht ja dabei um den zeitlichen Versatz, es werden die Kontakte benachrichtigt mit denen der positiv getestete in den vergangenen Tagen Kontakt hatte ohne dass er Symptome hatte

      • Und der wird dann doch nie getestet, weil er keine Symptome hat?

      • Danke Steiner.
        Sollte ich nach D gehen werde die D App aktivieren, gehe ich nach I eben die I App. Sind ja alle nach dem Schweizer Konzept der ETH aufgebaut. Was mache ich in A oder F? Natürlich keine App laden!
        Die App ist eh nur ein zusätzliches Hilfsmittel und keinesfalls ein Allerweltsmittel.

      • @chrizbre Du bist schon ansteckend, bevor du Symptome entwickelst. Ein paar Tage später entwickelst du Symptome und wirst getestet. Dann werden alle informiert, mit denen du in den letzten Tagen Kontakt hattest.

      • Ah ok danke, so meinte er das. War wohl noch zu früh. Aber danke für die Erklärung, so macht es Sinn :)

      • yep, genauso meinte er das :-)

  • könnt ihr mir mal erklären wie ich die deutsche corona app zum test aufs handy bekomme? im simulator funktioniert sie, will ich sie mit xcode aufs iphone schieben kommt irgend ein entitlement fehler …

    • Meines Wissens kannst Du sie nicht selbst kompiliert auf dem Endgerät installieren, weil spezielle Zertifikate notwendig sind um auf die neue API zuzugreifen. Diese Zertifkate händigt Apple nur an die offiziell durch die jeweilige Regierung beauftragten Entwickler aus.

  • Wie sich hier alle schon auf die Corona App freuen. OMG. Leute, Corona ist vorbei. Momentan wird seitens der Regierung alles unternommen, um das Thema am Laufen zu halten. Das ist aber nur Mittel zum Zweck. In meiner Stadt gibt es seit Tagen keine Neuinfektionen mehr. Bei der jährlichen Grippewelle wird doch auch nicht so ein Aufstand gemacht und da sterben weit mehr Leute. Unverständlich das ganze…

    • Bei weltweit über 3 Millionen bekannten aktiven Fällen von “durch” zu sprechen, ist doch etwas sehr optimistisch.
      Und dieses “die Grippe tötet mehr” wurde doch schon oft genug widerlegt. Ich mein, wie oft sterben an der Grippe 100.000 Menschen in New York? Oder wie oft wird Italien für die Grippe stillgelegt?

    • Sieht man ja aktuell sehr gut in Göttingen ;)

    • Achso stimmt… es sterben so viele Menschen an Grippe… dann ist es ja vollkommen egal wenn weitere Menschen an Covid-19 sterben. Wenn ich zum Beispiel vier Leute anstecke, von denen einer stirbt, werde ich an seinem Sterbebett sagen: „Stell dich nicht so an. Du stirbst jetzt zwar, ja das ist richtig… und du hinterlässt deine traurige Frau alleine… deine zwei Töchter müssen nun alleine aufwachsen…das ist auch richtig…ABER… an der Grippe sind gestern viele Menschen gestorben. Dein Tod ist also nicht so schlimm. Alles halb so wild.

      Hätte man deinen Tod verhindern können, in dem wir beide die App installiert hätten? Du wärst dann höchstwahrscheinlich gewarnt worden und vielleicht hättest du es überlebt… aber wie gesagt… das ist ja jetzt nicht so schlimm, dass du stirbst. Du bist ja ja nur ein sehr geringer Bruchteil der Weltbevölkerung. Also…lebe wohl…“

    • Nein ist es nicht. Aber hier soll auch keine neue Diskussion beginnen, ich & man sollte gelernt haben, dass man es einigen einfach nicht erklären kann. Die würden selbst 10 Virologen in der Thematik widersprechen und faseln, dass die normale Grippe doch schlimmer ist. Ich weine ums Bildungssystem, wenn man nicht einfach mal die Zahlen ganz einfach vergleichen kann. In den USA sind 108.681 Menschen in nun gut 3 Monaten gestorben. Im Jahr 2019 sind 37.000 Menschen an der normalen Grippe gestorben – im Jahr! Unbegreiflich wie man da von es sterben mehr an der normalen Grippe sprechen kann, wenn man weiß, dass 5 doch größer als 2 ist.

      • +1

        Vermutlich schützt der Aluhut nicht nur vor den Chemtrails, sondern lässt gleichzeitig auch noch das Gehirn maßiv schrumpfen :O

        Das sollte man mal erforschen ;)

    • Dein Text ist in quasi jeder Aussage, die du machst falsch!
      Entweder verstehst du es nicht, oder du bist destruktiv!

  • … dann freu dich.
    Ich wohne in Göttingen – schon mal die letzten Tage Tagesschau gesehen ?
    Was macht man denn, wenn die Leute sich weigern, sich testen zu lassen.
    Bei uns sind die Schulen wieder zu.
    Der Spuk ist noch laaange nicht vorbei und mit App ginge sicherlich mehr als ohne.

  • Frankreich kann man runter laden, Österreich nicht.

  • Oh man, hier sind ja nur Tagesschau geschädigte unterwegs. Ihr werdet auch noch aufwachen!

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 27847 Artikel in den vergangenen 4697 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven