iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 27 596 Artikel
Als Vorlage und Alternative

Corona-Warn-App: WHO plant globalen Download

139 Kommentare 139

Um auch Länder mit knappen Ressourcen von den positiven Begleiterscheinungen einer Corona-Warn-App profitieren zu lassen, hat die Weltgesundheitsorganisation (WHO) angekündigt einen eigenen Download anbieten zu wollen, der in den App Stores weltweit angeboten werden soll.

Corona App Unsplash

Die WHO-App wird noch im laufenden Monat erscheinen und dürfte damit auch deutsche Nutzer noch vor der offiziellen Corona-App der Bundesregierung erreichen, deren Ausgabe erst für den kommenden Monat geplant ist – ifun.de berichtete.

Neben der Bluetooth-Tracing-Funktion soll die WHO-App Verhaltens-Empfehlungen beim Auftreten erster Symptome aussprechen und über Test- bzw. Behandlungsmöglichkeiten informieren.

Nach Angaben des WHO-Sprechers Bernardo Mariano wird die App all jenen Ländern als kostenlose Vorlage zur Verfügung stehen, die zusätzliche Anpassungen vornehmen möchten.

Wie die Nachrichten-Agentur Reuters berichtet, soll das Projekt quelloffen entwickelt werden:

Ingenieure und Designer, darunter einige, die zuvor bei Google und Microsoft gearbeitet haben, arbeiten seit Wochen ehrenamtlich an der Entwicklung der neuen App mit, wobei etwa fünf von ihnen den Prozess beaufsichtigt haben. Sie entwerfen diese als Open-Source-App auf dem Hosting-Portal GitHub, was bedeutet, dass der Code für öffentliche Eingaben offen ist.

Montag, 11. Mai 2020, 9:04 Uhr — Nicolas
139 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Hey cool. Dann bekommen die Chinesen gleich mal die Daten der ganzen Welt

    • Was für eine schwachsinnige Aussage!
      Wo steht da was von China? Im Gegenteil, es läuft als Open-Source als Github, also kann jeder den Code einsehen.
      Schöne Initiative der ehrenamtlichen Ingenieure!

      • Da wird es spannend, ob es Geheimdienste schaffen, Löcher zu erkennen bzw. aktiv einzuschleusen

      • Brauchen wir alles nicht! Unsere digital sehr affine Regierung wird sicher bis Herbst 2025 eine funktionierende Lösung präsentieren ;)

      • Informiere dich mal wer die WHO finanziert (Tipp: sie wird nicht, wie man denken könnte, von allen Ländern dieser Erde gleichermaßen finanziert).

      • Ich finde das dieses Thema zu wichtig ist und hier ironische Witze zu machen. Ich will ganz bestimmt niemanden angreifen oder belehren. Ich habe mittlerweile nur Probleme die Menschen mit kruden Wahnvorstellungen und ironische Beiträge auseinander zu halten. Viele dieser merkwürdigen Theorien hören sich für mich so verrückt an, das ich mir nicht vorstellen kann das die das ernst meinen. (Tun sie scheinbar aber)
        Ich möchte nur darum bitten hierzu die Ironie einzuschränken oder zumindest richtig ganz deutlich zu kennzeichnen, Danke!!!

      • Habe ich etwas von Weltherrschaft geschrieben? Interessant.
        Fakt ist das die größten Geldgeber der WHO China und eben eine private Stiftung sind. Die WHO soll aber für die ganze Welt Entscheidungen treffen.

      • So einen Mist, wie den von Marc sollte man hier löschen.

      • Du sprichst mir aus der Seele….sehr guter Kommentar!

      • Ironie abschaffen! Meine Meinung.

      • Ohh Github und Opensource… Aha und wie stellst Du fest ob das Binary dem Sourcecode entspricht?

      • Dekompilieren und Netzwerk-Sniffing.

      • Im Prinzip gebe ich euch recht, aber auch Kommentare mit anderen Meinungen müssen sein, aber natürlich immer nur die sachlichen Kommentare

    • Der gläserne Bürger. Ohne WHO würde sowas Spyware nennen. Zum Glück wird es genug Menschen geben die da mitmachen. Ob der Quellcode tatsächlich veröffentlicht wird, bleibt abzuwarten.

    • „Im liberalen Deutschland hat jeder das Recht seine eigene Dummheit demonstrieren“

      Die schönste Aussage einer Tageszeitung seit langem und trifft aktuell wieder sehr gut zu.

      Gute Sache der WHO. Vielleicht sollte die EU darauf setzen, statt eigener Entwicklungen der Mitgliedsstaaten.

      • schön gesagt!

        Wenn ich schon lese: „Geheimdienst…aktiv einzuschleusen“…
        Herr schmeiß Hirn vom Himmel! Sind die Deutschen wirklich so ungebildet?!

      • @Markus:
        kurz und knapp, JA

      • Alles Volgsfarrääädör, Volgsfarrääädör!
        Dann sucht Euch halt ein neues Land. Hat das jüdische Volk geschafft – das werdet Ihr doch auch schaffen. Und alle ohne Aluhut helfen Euch gerne dabei.

    • Hey cool, ein Aluhut ohne den Hauch einer Ahnung! :)

    • Muss man in diesem Forum wirklich den Unterschied zwischen offengelegtes Quellcode und zentral angelegten Nutzdaten erklären? Wohl eher nicht, denn wer überall Verschwörungen sehen möchte, den erreicht man mit Sachargumenten nicht.
      Ich finde es sehr angenehm, dass hier zumindest die Anzahl der Vernünftigen (ja ich weiß, dass ist natürlich subjektiv) überwiegt.

    • Ich finde schade, dass noch niemand die nazis auf der dunklen Seite des Mondes erwähnt hat…immer nur bill Gates, WHO, Geheimdienste…was ist mit der „Rückseite“ des Mondes? (Wie zuvor gewünscht: dies war ein ironischer Beitrag :-) )

  • Haha. Sicher werde ich nach den neusten Enthüllungen meine Daten der WHO anvertrauen, kann ich direkt eine China App verwenden

    • Welche Daten vertraust du denen denn an? Verdammt nochmal es gibt so viele ignorante Idioten die nicht verstehen, dass man weder den Standort noch persönliche Daten geteilt. Aber schön Facebook, Instagram, WhatsApp und co mit Daten zuscheissen. Das ist so eine schwachsinnige Aussage. Wahrscheinlich glaubst du auch, dass Chemtrails existieren und 5g unsere Zellen zersetzt und die Regierung uns damit Streuern will oder? Ganz ehrlich du hast nichts im Internet verloren, du kannst anscheinend damit nicht umgehen.

      • Ganz deiner Meinung.
        Hauptsache mal überall rumnörgeln und überall was zu meckern haben, sich für super intelligent halten, aber in Wirklichkeit keine Ahnung davon haben wie bestimmte Dinge funktioniert.

      • DANKE JEIT für diesen wichtigen Kommentar!

      • Auf den Punkt! Danke!

      • Strohmann-Alarm!

        Wer tatsächlich behauptet das alles sei sicher und keiner hätte da Interesse dran Daten abzugreifen oder sonst was, lebt wohl noch in der Vergangenheit.

        Überall hier und da kommen Dinge ans Licht und ja, das sind eben nur die Dinge die ans Licht kommen. Die berühmte Spitze des Eisbergs.

        Mich überrascht nun aber eher, wie alles mitgemacht und gutgeheißen wird. Alles absolut auf Linie und völlig unkritisch. So viel zum Thema Intelligenz in Deutschland.

        Aber wie gesagt, die Gegenargumentation besteht eben aus einer Armee von Strohmännern. Kennt man ja auch von anderen Themen…

        Jedem steht es (noch) frei die Hose runter zu lassen und sich zu bücken!

      • Dann bück dich, Gummihahn…

      • +1 , von solchen gibt es leider viel zu viele. Das hat man am Wochenende gesehen! In ein paar Wochen jammern se wieder alle, weil wieder alles zu gemacht wird!
        Aber Hauptsache man geht demonstrieren und jammert herum. Erst wird gesag, die Grenzen seinen zu lange offen gewesen, nun jammern selbst die Nachbarländer, die die Grenzen übrigens gleich als erstes zu gemacht haben, die Deutschen würden zu lange zu machen.

      • @Gummihahn Der Code ist offen. Schau doch selbst nach, ob Informationen abgegriffen werden. Das Leben könnte so einfach sein, aber an einem Leben im Wahn haben zumindest einige von uns wohl mehr Spaß.

      • @Schmitty: Die von der Demo werden nicht rumnörgeln, dass alles zu macht. Die werden wieder über das marode Gesundheitssystem rumkrakälen, weil se krank beim überfüllten Arzt hocken.

  • Wer läd sich das freiwillig runter??

    • Vielleicht diejenigen, die helfen wollen oder Angst haben und in deren Ländern die Umsetzung nicht so einfach umzusetzen ist? Auch vielleicht weil diese Menschen keine paranoiden Aluhutträger sind?

    • Jeder, der ein Interesse daran hat, dass bald wieder bessere Zeiten kommen und kein zweites New York, Manaus, Norditalien, Spanien, Großbritannien etc erleben möchte. Spendet eure Daten sinnvoll und nicht Facebook/Insta & Co.
      Und schaut euch nicht nur ein Video von Ken Jebsen an, um seine Glaubwürdigkeit zu beurteilen. Seine Fakten erinnern sehr an Trumps „alternative Fakten“…

      • Die Probleme in anderen Ländern sind hinlänglich bekannt, darüber kann man diskutieren (und darüber sollte in den Ländern diskutiert werden), aber es ist nicht ursächlich der Virus (sondern marode Gesundheitssysteme, mangelnde Versorgung, mangelnde Hausarzt Versorgung also nur Krankenhäuser, fehlende Krankenversicherungen oder nur für Menschen mit viel Geld, Antibiotikaresistenz, Krankenhauskeime, massive Umweltbelastungen, ein Gesundheitssystem das aus den letzten Löchern pfeift usw.). Der lockdown hat in den meisten westlichen Ländern ungefähr zur gleichen Zeit begonnen, trotzdem sind die Ergebnisse nüchtern betrachtet extrem unterschiedlich, obwohl in vielen Ländern wesentlich härtere Maßnahmen getroffen worden sind als bei uns.

      • Es geht ja nicht mal um „Datenspende“. Es werden nur IDs auf den Servern gespeichert, die ein Infizierter mit seiner App in den letzten Tagen generiert hat, sobald dieser sich selbst als „infiziert“ markiert.
        Alle anderen Apps laden immer wieder die Liste aller IDs auf dem Server und vergleichen diese mit den lokal gespeicherten IDs der in der Nähe gewesenen anderen App.

        Dabei werden einfach keine Daten gespendet. Für die Server sehen alle Apps immer gleich aus: Alle wollen immer alle IDs vom Server laden… mehr nicht. Der Rest passiert einfach nur lokal in der eigenen App.

        Wer den App Store Apps nicht vertraut, der kann sich den Source Code selbst installieren. Ist für Nicht-Entwickler etwas Aufwand, aber machbar.

    • Es gibt genug Menschen, die alles mitmachen wenn man ihnen sagt, das es ihrer Sicherheit dient.

  • Warum kommentieren hier zu 90% nur ungebildete Verschwörungstheoretiker??
    Sehr schade, ich mag diese Platform, gute Information, kurz und knapp aufbereitet.

    Aber wenn ich die Kommentare lese wird mir Angst und Bange. Armes Deutschland.

  • JEIT hat völlig recht!

    Na: alle laden es runter, die da sinnvollerweise mitmachen wollen…

    Ich krieg da langsam auch einen Hals, daß alle nach Datenschutz und „Preisgabe meiner Daten ist scheiße“ schreien, die gleichzeitig bei Facebook sind und täglich 50 Bilder und Kommentare posten!!!

    ?!?!?!

  • Es ist wirklich faszinierend, wieviele ignorante Menschen sich hier tummeln, die unreflektiert ihre kognitiven Aufstoßer rauslassen, ohne sich auch nur ansatzweise mal vorher mit der Materie auseinanderzusetzen.

  • Diese App geht mir sowas von Arsch vorbei, egal vom wem Sie kommt, weil auf meinen Handy wird Sie nie installiert werden ;-)

    • So wie den meisten mit Sinn und Verstand dein Kommentar am A**** vorbei geht.
      Und das Kommentieren deines Kommentars soll dich nur genau daran erinnern, dass du ein Egoist bist, dessen Meinung zwar leider durch das Recht der freien Meinungsfreiheit abgedeckt ist, aber zum Glück nicht im Geringsten systemrelevant!

      • Tja Meinungen sind äußert systemirrelevant egal von wem also auch eure die hier die anderen als idioten dastehen lassen wollen, die zwar meiner Meinung auch nicht die hellsten sind, aber hey es ist eine Meinung. Dementsprechend akzeptieren und unkommentiert lassen am besten! Aber es ist immer schön zu sehen wie Menschen doch sein können, egal wie hoch anscheinend ihr IQ tatsächlich ist.

      • Gilt auch für deine Meinung!Das nennt man nun Eigentor!

    • Und genau so sieht’s aus!! Daher sowas von Sinnlos…..

  • Die Akzeptanz, einer wie auch immer gearteten App, wird von Tag zu Tag geringer, macht sich doch allenthalben das Gefühl breit, die Pandemie sei zumindest in Europa auf dem Rückzug.
    Lockerungen allenthalben, wozu also noch die App?
    WHO und Bundesregierung haben längst jeden Kredit verspielt.
    Da macht kein „Schwein“ mehr mit

  • Je mehr sich einer Imfpung verwehren,desto wahrscheinlicher wird eine Impfpflicht. Ich als Arbeitgeber würde einfach niemanden einstellen, der nicht geimpft ist, ich als KiGa würde ungeimpfte Kinder ablehnen, ich als Gesundheitssystem würde denjenigen eine Behandlung im Ernstfall verwehren, die sich vorher nicht an die Regeln gehalten haben…
    das klingt vielleicht totalitär, aber die Bilder vom Marienplatz zeigen, dass die Menschen leider zu dumm sind, mit Demokratie und Freiheit verantwortungsvoll umzugehen.

    Und je weniger Menschen sich die Tracing App auf ihrem Smartphone installieren, desto wahrscheinlicher wird eine Verpflichtung.
    Wenn sich die 3 Mobilfunkanbieter darauf einigen, wird einfach die App Voraussetzungen für die Nutzung ihrer Netze (ein Beispiel)

    Und an all diejenigen, die Bill Gates und die Pharmaindustrie hinter SARS-CoV2 sehen: wisst ihr welche Daten euer iPhone jeden Tag ohne euer Zutun und euer Wissen an irgendwelche Server sendet? Was die Apps im Hintergrund speichern und teilen?
    Hier geht es um eine App, die Leben retten kann, aber es wird offen kommuniziert, dass Daten geteilt werden und dann wird es verteufelt… Finde ich sehr merkwürdig…

    • Wie gut das du nicht mehr zu sagen hast, hier in Deutschland, als jeder andere. Zumindest der erste Teil klingt sehr nach Führer-Prinzip. Naja, ist ja scheinbar für eine gute Sache…

      • Ich musste nicht mal lange scrollen um den ersten drittes Reich vgl zu lesen. Diese sind eigentlich nie angebracht.

    • Was bist Du für ein Arbeitgeber?
      Schon mal was von der Unverletzlichkeit des Körpers gehört? Wenn nicht, dann schau mal ins GG!
      Impfungen sollten immer ausschließlich jede Person selber für sich entscheiden, ob er es tut oder nicht!
      Das was Du hier sagst, ist Ausgrenzung!
      Und ich sage es deutlich: Wir brauchen die Impfung nicht! Näher will ich das nicht ausführen, das würde nur Streit und Löschung geben, das will ich nicht.

      Aber hättest Du mein medizinisches Wissen, würdest Du das vielleicht verstehen.

      • Es steht (noch) jedem frei sich zum Beispiel impfen zu lassen. Aber wenn er durch seine eigene Inanspruchnahme seiner Freiheit andere gefährdet, muss eine Abwägung getroffen werden.

        Masern und andere in früherer Zeit häufig tödlich verlaufenden Krankheiten wurden nicht in den Industrieländern erfolgreich bekämpft, weil sich die meisten nicht haben impfen lassen. Die Argumentation „Masern gibt es kaum noch,deswegen muss ich mich nicht impfen lassen“ ist grundlegend falsch und medizinisch in vielen Studien belegt worden. Wir haben wenige Masern-Fälle weil die Impfquote in unserem Land sehr hoch ist.
        (*Masern soll nur ein Beispiel sein, gilt für viele andere Krankheiten natürlich äquivalent)

        Übrigens bin ich tatsächlich kein Mediziner und kein Virologe. Aber wenn man sich mit diesem Thema beschäftigt und beispielsweise den Podcast von Prof. Drosten hört (nicht irgendwelche Fetzen aus der Bildzeitung, sondern vollumfänglich seinen Erläuterungen folgt) versteht man die Problematik dieses SARS-CoV2 etwas besser.

        Und der erste Teil meines Posts klingt totalitär und das sollte er auch. Vielleicht auch etwas provokant, aber im Kern geht es darum, in einem Staat (faktisch sind wir der Staat, jeder einzelne von uns) verantwortungsvoll und rücksichtsvoll zu handeln. Und wenn ich Vorerkrankungen mitbringe und zu einer Risikogruppe gehöre, möchte ich mit dem Wissen leben, dass meine Mitmenschen auf mich Rücksicht nehme so wie ich das ebenfalls tue. Und wenn es irgendwann einen Impfstoff gibt gegen SARS-CoV2 und sich viele nicht impfen lassen, bringen sie mich damit in große Gefahr. Genau diese Verantwortungsfähigkeit des einzelnen macht einen freiheitlichen, demokratischen Staat aus, den wir uns wünschen und den Einzelne versuchen zu untergraben. Aber wenn sie auf der Straße stehen, halten sie diesem verhassten Staat die Hand hin und erwarten, dass dieser ach so schlimme Staat ihre Hand füllt

      • Warum bringen die Menschen „dich“ in Gefahr, wenn sie sich nicht impfen lassen? Lass dich selber impfen und du bist aus der roten Zone.
        Und was wenn nicht? Was dann? Die nächsten 50 Jahre mit lockdown, App und Angst vor menschlichem Kontakt leben? Und mit einem Gesundheitssystem, dass durch Wirtschaftszusammenbruch irgendwann ähnlich schlechte Leistungen liefert wie in anderen Ländern? Denn eines muss klar sein, die Mittel sind begrenzt und ohne Steuereinnahmen werden die Reserven eben schmelzen.

      • @Phil Diese bringen Ihn in Gefahr, da er sich aus gesundheitlichen Gründen nicht impfen darf. Wenn nicht Leute geimpft sind, dann ist er nicht durch die Herdenimmunität geschützt. Also bringen die Impfverweigerer Ihn in Gefahr.

      • Weil es sich bei der Impfung ähnlich verhält wie bei der viel zitierten und oft falsch interpretierten Herdenimmunität. Der Effekt funktioniert nur, wenn möglichst viele mitmachen.

        Ich bin der Erste, der dafür ist, die Wirtschaft wieder hochzufahren. Aber ich höre Virologen und Epidemiologen zu und die zeichnen kein schönes Bild. Vielleicht auch aus Unwissenheit über ein Virus, das es gerade mal 6 Monate gibt. Über Langzeitfolgen und Auswirkungen auf das Zentrale Nervensystem gibt es keine Studien ebensowenig über die Wiederansteckung und andere Begleiterscheinungen. Nicht nur die Mortalität spielt eine Rolle. Inturbierte Menschen überleben zwar zu 40-50%, aber reicht das Überleben, zwar ne kaputte Lunge und andere Langzeiterscheinungen, aber hey, so gefährlich ist Covid19 garnicht, die meisten Patienten überleben ja!
        Das tückische ist die lange Inkubationszeit und deswegen müssen wir als Staat jetzt Maßnahmen treffen um ein Leben mit dieser Gefahr einigermaßen gewährleisten zu können. Wenn man sich aber die Aktionen in München ansieht, zeigt es doch dass die Akzeptanz und das Verständnis nicht vorhanden ist und der Ernst der Lage von vielen falsch eingeschätzt wird. Wenn eine zweite Welle kommt, mit der wir leider rechnen müssen, werden die bisherigen Maßnahmen um Längen übertroffen und die Schließungen werden rigoroser als das bisher Gekannte. Und es sollte das Interesse aller sein, genau das zu verhindern. Ich bin Fan des Grundgesetzes und auch Fan der für die Menschen richtige Auslegung jener Verfassung

      • @Paul
        Das schrieb er aber bisher nicht.

        @stechere
        Ich sag es mal bewusst etwas überspitzt:
        Momentan wird eigentlich nur im Dunkeln gefischt. Vieles, was leider bei viralen Infektionskrankheiten normal ist, wird hier als besonders, neu oder extrem gefährlich dargestellt. Über 100 Viren verursachen irgendeine Form von Lungenentzündungen (auch zB simple Rhinoviren, die für Schnupfen zuständig sind). Hat irgendwer vor Schnupfen Angst? Deswegen ist übrigens eine Pneumokokken-Impfung empfehlenswert. Neurologische Erkrankungen werden auch durch viele wesentlich leichter und in der Bevölkerung zu nahezu 100% verbreitete Viren ausgelöst (Herpes). Andere sind Zoster, Ebstein-Barr oder Enteroviren, um nur die häufigsten zu nennen. Wenn es danach geht dürften wir uns nicht mal mehr küssen, weil die Gefahr besteht irgendwann schwer neurologisch zu erkranken (und wer will schon nur durch küssen im Rollstuhl oder schlimmerem enden?).
        Ich bin, wenn jeder selber entscheiden kann auch für sichere Impfungen (keine ungetestete, aber billige RNA Impfung wie Bill das will). Nur sollte man gerade jetzt die Kirche im Dorf lassen. Wenn ich sehe das Menschen nicht mal mehr Einkaufswagen anfassen wegen Schmierinfektionen (was haben die bloß alle jedes Jahr in der Norovirus- und Grippesaison gemacht?) oder eine öffentliche Diskriminierung in Form von Impf- oder Immunitätsausweisen fordern, wird mir Angst und Bange.

      • @Phil

        Ich gebe dir sehr recht, dass da draußen tausende Gefahren lauern und dass die Sterblichkeitsrate des Lebens bei 100% liegt.. ;) die meisten der von dir angesprochenen Virenerkrankungen haben eine sehr kurz Inkubationszeit und sind ziemlich gut erforscht, da sie lange bekannt sind. Gefährlich sind sie natürlich trotzdem. Aber SARS-CoV2 unterscheidet sich durch die rasante hohe Ausbreitung und durch die hohe Ansteckungsgefahr. Ich bin viel zu rational um anfällig für Panik zu sein. Fakt ist, dass wir sehr wenig über dieses Virus wissen und es daher hoffentlich überschätzen vielleicht aber auch sehr unterschätzen. Und da ist mein Sicherheitsbedürfnis größer als mein Freiheitsbedürfnis. Lauterbach, Streeck, Drosten und andere erläutern aus viroligischer Sicht und weisen auf die Chancen, Gefahren und Risiken hin und auf Möglichkeiten diese zu minimieren. Die Situation begreifbar zu machen halte ich für sehr notwendig um die Akzeptanz zu gewährleisten.

        Das Bill Gates Phänomen kann ich nicht nachvollziehen. Wenn sich jemand, der es sich leisten kann und WILL, bereit ist die Allgemeinheit zu unterstützen, mag das für manche Menschen unerklärlich sein, aber hinter jedem Stein eine Verschwörung zu sehen und jedem Menschen, der finanzielle Mittel einsetzt gleich einen bösartigen Plan zu unterstellen halte ich doch für sehr gewagt. Und ja, es wird wie in jeder Krise Profiteure geben, die sich an der jetzigen Situation bereichern werden. So funktioniert die Marktwirtschaft. Von jedem Einzelunternehmer bis hin zu jedem Weltkonzern, von einem Straßenkehrer bis hin zum Topmanager, das Ziel im Kapitalismus ist immer das gleiche: Geld verdienen. Warum soll das bei einem verwerflicher sein (Bill) als bei einem anderen (Jeff, Tim, etc…)??? Ich bin froh, dass es reiche Privatpersonen gibt, die bereit sind, der Gesellschaft etwas zurückzugeben. Und sei es in Form einer Stiftung für Gesundheit und Wissenschaft…
        Gruß an Ken….

      • Ein Problem sehe ich nur darin das jemand der keinerlei medizinische Ausbildung hat, weder Virologie noch Epidemiologie studiert hat, jetzt sagen kann das er 7 Milliarden Menschen impfen möchte (siehe Tagesschau). Das passt irgendwie nicht und vor allem ist er in keinem Land legitimiert und gewählt. Da finde ich wird es undurchsichtig. Deswegen laufe ich keiner Verschwörungstheorie nach. Ich habe die Hoffnung das unsere gewählten Volksvertreter da einen guten Job machen.

      • @Phil
        Wenn jemand 7 Mrd Menschen impfen möchte ist er ein Idealist und ein Visionär. Realistisch gesehen wird nicht klappen. Aber hätten wir in der Geschichte keine Visionäre gehabt… dann… (ohne Steve kein iPhone ;-))
        Ich vertraue unserem Staat und unserem Land und baue darauf,dass wir diese Krise eingermaßen unbeschadet überstehen

      • Was Idealismus angeht gebe ich dir Recht. Einen üblen Beigeschmack gibt es aber dann, wenn finanzielle Vorteile daraus entstehen können.

    • Na zum Glück bist du kein Arbeitgeber.

  • Da mach ich mir wenig Sorgen… In spätestens 12 Wochen werden die Leute die pandemie wieder ordentlich auf dem Schirm haben…. Leider!
    Deutsvhland scheint echt ein Land zu sein, in dem die Reproduktion von „Ignoranten“ (um es höfflich zu sagen) in den letzten Jahrzehnten wohl hochkonjunktur hatte… Irgendwie R = 2 ;)
    Jedenfalls ist es angesichts der Bilder aus Italien, Spanien, Frankreich, den USA usw. nicht anders zu erklären, warum so kräftig Stimmung gegen eine ernste Gefahr gemacht wird… Frei nach dem Motto: die Inensivbetten blieben bis jetzt halbwegs leer… Pandemie wurde wohl wegen Schlechtwetter abgesagt.

    die BRD hat bis vor zwei Wochen vorbildlich reagiert… Und hat sich
    dann eher von den lauten Stimmen der Idioten treiben lassen, statt weiterhin auf die Wissenschaft zu setzen. Am Anfang hoch gelobte Leute (wie Drosten) werden inzwischen mit den Heugabeln durchs Dorf getrieben… Warum? Weil einige Kommunalpolitiker um ihre Wähler fürchten. NAJa, mal schauen, wie das mit den Wählern aussieht, wenn R wieder bei 3 liegt…

    • Man stelle sich vor wir bekommen italienische Verhältnisse und viele der Leute die das alles für eine Verschwörung halten (und mit ihrem Verhalten dazu beigetragen haben) werden dann anderen die Plätze streitig machen. Das kann schön wütend machen. Es geht hier halt um kollektive Verantwortung, und nicht um Privatmeinungen. Und alles nur weil viele mit der Abstraktheit der Situation nicht umgehen können, oder wollen.

      Corona ist so lange ein abstraktes Problem bis es eben konkret wird.

      • Wir bekommen keine italienische Verhältnisse und wir hatten sie auch nie!

        Mach Euch doch mal selber schlau und gebt nicht das wieder was in ARD, ZDF und Co gesagt wird.

        Was mir auffällt und das ärgert mich sehr, das viele die keine Ahnung von Medizin haben, sich zu dem Thema äußern, dabei aber nur unreflektiert das wiedergeben, was in Fernsehen, Bild FAZ und Co gesagt wird!

        Und was mich am meisten stört, andere Meinungen werden einfach nicht akzeptiert, sondern als Verschwörung abgebügelt!

        Das erinnert mich sehr an mein Leben in der DDR! Und es ist krass, wie schlimm das in den letzten Jahren geworden ist.

      • Warum sollten wir Verhältnisse bekommen, die in anderen Länder hausgemacht waren? Die Probleme in den Hotspot Ländern sind mittlerweile hinlänglich bekannt.

      • Doch, wenn „R“ zu groß wird… so einfach ist das…

      • @Ax
        Die Reproduktionszahl sagt wenig aus, da die meisten Infizierten nicht erkranken. Interessant sind eigentlich nur die wirklich Erkrankten, da diese auch das Gesundheitssystem belasten könnten.

      • Vielleicht sind da ja auch Erfahrungen aus der DDR ausschlaggebend für diese Antipathie dem Staat gegenüber, da mal drüber nachgedacht?

        Und natürlich sind hier italienische Verhältnisse möglich, warum sollte sich das Virus hier in Deutschland anders verhalten? Jetzt sag hier keine „Luftverschmutzung“ oder sonstige kruden Theorien, warum Italien, Frankreich, Spanien, ganz USA irgendwie anders geartet sein sollen. Dass man da nicht selber dabei lachen muss ist mir ein Rätsel.

      • @Marc
        Ganz einfach. Weil wir das durch diese Idioten auch selber machen werden. Ob hausgemacht durch ein Fußballspiel oder durch minderbemittelte Demonstranten, kommt im Ergebnis auf’s Gleiche raus.

    • Wo hast Du denn Deine Zahlen her?

    • Informier dich mal welche Leute 2009 bei der Schweinegrippe sehr viele Wortmeldungen hatten… (übrigens auch ein neuartiger Corona Virus, der schätzungsweise 1,5 Milliarden Menschen infiziert hat und ebenso leicht übertragbar war).

  • Schon sehr lustig. Da kommen sie wieder aus den Löchern, die Verschwörer, die in der App ne Überwachung sehen wollen.
    Sie alle schleppen aber seit Jahren Ihr Smartphone mit…. auch ne potentielle Wanze.
    Meine Bitte dann an Alle, die so denken: Schön den Aluhut festschnallen und das Handy sofort entsorgen. Das hat zwei Effekte. Ihr könnt nicht mehr überwacht werden… und wir müssen nicht mehr Euren Verschwörungskram ertragen, den Ihr digital von Euch gebt !!

    • Mach doch einfach das Internet zu, dann brauchst du das auch nicht mehr ertragen. Hier findet man so viele Eigentore… aber sich selber für unglaublich intelligent und ich weiss nicht was halten.

      Jeden gleich mit anderer Meinung in eine Ecke stellen. Wie gut das es derzeit nur die Ecke ist und nicht die Wand… Deutschland 2020

      • Dein letzter Satz… zeigt deine Gesinnung. Immer wieder schön zu sehen… wie dümmlich sich mancher selbst entlarvt !

  • Na hoffentlich denken die bei der Entwicklung der App auch an die gängigen Social-Media Kanäle. Facebook, Twitter,Tinder und Co. ,damit man seinen Status scharen kann. Und Emojis. Ganz wichtig ;-)

  • Es ist doch immer interessant zu beobachten wie wenig und schon gar nicht konstruktiv in solchen Foren diskutiert wird. Offensichtlich ist nur eines. Eine Meinungsäußerung vernichtet die andere.

    Coronavirus hin oder her. Um die Grundlage für eine Diskussion zu schaffen, ist es notwendig alle Fakten und Zahlen ganz genauestens zu betrachten und im Anschluss die Verhältnismäßigkeit aller Maßnahmen gegenüber zu stellen.
    Keine einfache Angelegenheit, da wir auf die Teils sehr unterschiedlichen Nachrichtenerstattungen national und international angewiesen sind.
    Eine gesunde Skepsis ist hier meiner Meinung nach angebracht.

    Eine andere Meinung oder Jemanden aufgrund eines Zweizeilers als dumm, ungebildet oder unreflektiert anzugreifen ist unangebracht, wenig konstruktiv aber vor allem nicht sozial.

    Darüberhinaus geht Jeder mit dem Thema Datenschutz anders um. Wer Facebook & Co nutzt, hat trotzdem jedes Recht den Datenaustausch für andere Zwecke zu verweigern ohne dafür gleich verurteilt zu werden. Es gibt ja auch Menschen, die grundsätzlich dagegen sind und das ist ebenso ok.

    Der Coranvirus ist kein Killervirus und er wird die Menschheit nicht auslöschen. Bis zu einem gewissen Grad kann ich die Maßnahme selbst nachvollziehen, aber für einige Maßnahmen, vor allem über die Dauer, fehlt mir und im Übrigen auch einigen Experten die Grundlage. Die Verhältnismäßigkeit stimmt hier nicht ganz. Dennoch akzeptiere ich zum Wohl der Allgemeinheit die Maßgaben, die vorgegeben sind.

    Was für den Einen die Wahrheit ist, ist für den Anderen eine Verschwörung. Das ist eben so und sollte akzeptiert werden ohne den jeweils anderen zu verurteilen.

    Wer kennt denn schon die „ganze“ Wahrheit?
    Und gibt es überhaupt nur „die“ eine Wahrheit?

    Seid nett zueinander

    • Grundlegend hast du damit vollkommen Recht, nur es fällt eben manchmal schwer mit Menschen eine vernünftige „Diskussion“ führen zu können, die ernsthaft glauben, dass Bill Gates hinter dem ganzen stecken würde. Man kann ja generell nicht mit Fanatikern diskutieren, da ist das hier keine andere Sache. Diese Menschen wollen einfach daran glauben. Diese Menschen haben noch vor Wochen/Monaten folgendes gesagt:

      – Bill Gates spendet an WHO (dass Bill Gates das seit X Jahren tut & bei 100 anderen Organisationen ist egal. Er hat sogar mal einen großen Teil seines Privatvermögens auf einmal gespendet, die Welt ist da auch nicht davon unter gegangen)

      – Die Regierung will eine zentrale Speicherung der Daten –> das war DAS ARGUMENT schlechthin, dass die Regierung uns alle einsperren will

      – Das jetzt das gemacht wird (dezentral) was der CCC und die genannten Menschen doch gefordert hatten ist egal. Sag mir wie man mit solchen Menschen überhaupt reden soll.

      Das nächste ist, dein Punkt mit Facebook und Datenschutz. Ja du kannst Facebook nutzen, du kannst deine gesamten Daten selber sammeln und im Darknet gratis zur Verfügung stellen und du darfst am Ende die Corona-App nicht nutzen. Du kannst dann auch mit dem Datenschutz argumentieren, eben grade weil du in Deutschland noch deine Rechte hast ( auch wenn einige wenige grade ausgesetzt werden). Du machst dich damit dann aber lächerlich. Ebenso wie ein Vegetarier, der sagen würde er esse keine Kühe, weil die Tiere leiden aber dann Schweine essen würde.

      Und das letzte:
      Es gibt im Endeffekt 2 verschiedene Fehler die begangen werden können:

      1) Corona wird überschätzt und die Maßnahmen sind zu extrem & zu lange und schädigen die Wirtschaft & damit auch Menschenleben.
      („Lustig ist, dass Suizide dann auf Corona geschoben werden, wenn jemand mit Vorerkrankungen mit Corona stirbt ist da aber kein Zusammenhang – köstlich).

      2) Corona wird unterschätzt und in 2-8 Wochen haben wir hier eher Herr Lauterbachs Prognosen. Dann wird die Wirtschaft noch mehr drunter leiden, dass sagt übrigens kein Virologe, sondern wirklich jeder einzelne Ökonom, der seinen Abschluss nicht bei YouTube gemacht hat.

      Am Ende ist es ein versuchen sich an das richtige heranzutasten und man wird Fehler machen. Aber mir ist der Fehler Nummer 1 deutlich lieber.

      • Vielen Dank für deine Ausführungen.
        Eine Sache noch an die Kritiker, die den Wissenschaftlern vorwerfen sich ständig zu widersprechen und ihre Aussagen ständig zu ändern:

        1.) Ja, das tun sie! Zum Glück, denn das bedeutet, dass die Forschungen voranschreiten und täglich neue Erkenntnisse hinzukommen.

        2.) Das ist das Wesen der Wissenschaft: Annahme, Beweis, Gegenbeweis. Aufgrund der Eile und der kürze der Zeit, wird vieles davon derzeit im öffentlichen Raum diskutiert. Leider werden Aussagen häufig aus einem Zusammenhang gerissen und damit verfälscht.

        Tipp: Podcast von Prof. Drosten anhören.

        Man muss ihn weder mögen noch seiner Meinung sein. Aber er erklärt sehr anschaulich und begreifbar die Situation aus virologischer Sicht. Wie man für sich selbst und auch wie die Öffentlichkeit damit umzugehen hat, möchte er und kann er nicht vorschreiben.

      • Unglaublich! Bill Gates bla bla bla… wo steht das hier? Haben das alle Kritiker behauptet? Hört bitte endlich mit diesen Strohmännern auf, die euch die ÖR ständig diktieren und werdet mal im Kopf selbstständig.

        Hier findet das gleiche statt, wie ständig in den Medien. Da wird auch ein Nazi-Spinner auf den Demos gesucht und dann behauptet, das alles dort solche Spinner sein.

        Das gleiche hier mit diesem Bill Gates gesülze.

        Ihr wollt mit eurer Meinung ernst genommen werden, aber überschüttet jeden Kritiker mit Gülle!

      • @gummihahn
        Ist das ernsthaft deine Antwort auf meine Frage, welche Medien du nutzt um dir deine fundierte Meinung zu bilden?
        Respekt

      • Danke Gummihahn. Du hättest meinen Beitrag einfach nicht besser bestätigen können und merkst es dabei nicht mal.
        Ich versuche nun mal etwas Licht in deine dunkle Welt zu bringen:

        1. Das mit Bill Gates steht hier in den Kommentaren alleine schon 2. mal (zumindest 2 mal hab ich’s gesehen). In dem Artikel über die Apple Store Öffnungen (wo alle Kommentare gelöscht wurden) wurde es zahlreich erwähnt. Nur weil du anscheinend keine Bill Gates Verschwörungstheorie gelesen hast, heißt das nicht, viele würden damit argumentieren. Zu meinen anderen Punkten sagst du, genau wie die Verschwörungstheoretiker hier auf der Seite (und nochmal, ich sage nicht DU seist einer), nichts.

        Ich brauche mir nicht die ÖR anschauen, ich schaue mir Virologen an wie Herrn Drosten, Lauterbach oder auch Frau Brinkmann an. Ich schaue mir auch die Aussagen von Ökonomen wie Fratzschner an. Leider habe ich noch von keinem dieser EXPERTEN deine Sichtweise auch nur im Ansatz bestätigt bekommen.

        Auch der oftmals als „Gegner“ genommene Herr Streeck wird oftmals so interpretiert, wie es vielen passt. Das lustige dabei ist, dass Streek dann als Leitfigur genommen wird und ja gegen das böse System ist. Dann tritt er aber regelmäßig bei Markus Lanz oder Maybritt Illner auf. Moment mal? Waren die bösen ÖR nicht Teil des Systems? Wurden nicht alle gegenläufigen Meinungen und Kommentare im Netz zensiert? Ach ne, das passierte ja nur in den Köpfen derjenigen die darauf seit Jahren warten. Stichwort KenFM. Diesen Kanal kennt und belacht man seit Jahren und jetzt ist endlich die Zeit von Ken Jebsen gekommen.

      • Ob ich Recht habe oder nicht ist vollkommen zweitrangig und nicht wichtig. Keiner von uns weiß doch wirklich was richtig oder falsch ist. Für gewöhnlich eine Frage des Standpunkts. Wir leben in einer erfundenen Realität, die so gut wie nichts mit der realen Realität zu tun hat, und in erfundenen Konstrukten kommt es eben zu Abweichungen.

        Aber Eins nach dem Anderen.

        Meinungen können und sollen unbedingt voneinander abweichen, sonst gäbe es keinen Prozess der Entwicklung. Keine Entwicklung, kein Fortschritt. Grundsätzlich kann man mit Jedem diskutieren, dazu benötigt man nicht mal die gleiche Basis. Nur weil man am Ende einer Diskussion zu keinem einstimmigen Ergebnis gelangt, sagt dass nichts darüber aus, ob der Diskussionspartner fähig oder unfähig ist.

        Selbst die Virologen, Ökonomen & Politiker weichen mit ihren Thesen beim gleichen Wissensstandpunkt von voneinander ab, weil Jeder die Daten auch immer ein wenig anders interpretiert.
        Wie kann da nur der eine Recht haben? Dann kommen die ständig veränderten Ergebnisse aus unterschiedlichsten Studien verschiedener Länder dazu. Also werden
        aufgrund vieler Daten und Fakten, die sich ständig verändern, Thesen geschaffen, die am Ende auch nur zu weiteren Annahmen führen.

        Was Bill Gates betrifft. Es gibt immer einen Standpunkt von dem aus nahezu jede Ansicht nachzuvollziehen ist. Dazu müsste man die Fähigkeit besitzen, sich darauf einzulassen ohne gleich daran glauben zu wollen. Was ich damit sagen will, Jeder, wirklich Jeder hat ein Recht auf eine eigene Meinung. Ob die eigene Meinung wiederum kollektive Zustimmung erfährt ist eine ganz andere Sache, aber damit muss dann Jeder selbst leben.

        Beim Vergleich von Datenschutz und den Vegetariern kann ich Dir nicht ganz folgen.
        Wenn ich 9 von 10 Malen meine Daten weitergebe, aber beim 10 Mal mich dazu entschließe es nicht zu tun, dann ist es doch mein gutes Recht. Wer außer mir selbst hat denn das Recht darüber zu entscheiden welche Daten ich wann an wen abgebe?
        Wieso mache ich mich dabei lächerlich und vor wem?

        Fragen wie z.b.; Warum riskieren Gesellschaften den globale Zusammenbruch aller Sozialökonomien für einen Virus, der vielleicht gerade mal ein etwas stärkerer Grippevirus ist?, werden nicht einfach in einem Satz zu beantworten sein.

  • Macht richtig Spaß alle Kommentare noch einmal von oben bis unten zu lesen. Bin eben ein großer Fan der Demokratie und bin daher immer sehr an vielen Meinungen interessiert.

    Es fällt aber eines dabei sehr auf. Die Pro-App Kommentatoren halten überdurchschnittlich oft ihre angebliche Intelligenz wie ein Schild vor sich.

    Naja, wird wohl so sein wie beim Thema Sex. Wer viel darüber redet, hat keinen.. und träumt nur davon. ;-)

    Verstehe nicht, wieso man andere so herabwürdigen muss und sich selber so über alle anderen erheben muss.

    Spalte und herrsche! Dieses Prinzip setzt sich immer mehr durch und wird durch die ÖR kräftig befeuert.

    • Wenn dies öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten so schlecht sind, wie du sie machst. Lass uns doch bitte teilhaben, welche Medien dir aus deiner Sicht verlässlichere und vertrauenswürdigere Nachrichten bieten.
      Ich bin gespannt

  • Der Virus ist nicht so gefährlich, dass es Pflicht-Impfungen oder eine sinnlose Tracking/Tracing App dafür braucht.

    Leider lassen sich viele von den Medien aufheizen und beeinflussen und können die Lage nicht objektiv betrachten.

    Einfach 2 Meter Abstand lassen, mehrmals die Hände waschen und versuchen den Kontakt mit Menschen nur im sehr kleinen Rahmen zu veranstalten reicht absolut.

    In Österreich gibt es gerade mal noch 1000 Personen auf 8 Millionen Infizierte. Und wenn die Kurve weiter mit den Maßnahmen sinkt sehr bald keine mehr. :)

    • Kleiner Fehler hat sich eingeschlichen – Sry!:
      Ich meinte noch 1000 Infizierte auf 8Millionen Einwohner in Österreich. :)

    • Rein aus Interesse, sind in Österreich Genesene wirklich genesene? Das heißt einen negativer Test nach einer qRT-PCR, oder wie überall nach 2 Wochen als genesen geführt falls nicht verstorben. Es gibt sehr viele Fälle die nicht nach 2 Wochen genesen sind.

      • Vor allem kann man ein Ei über diese Test schlagen! Kann man auch wissen, wenn man nicht nur an den ÖR hängt. Wie war das gerade erst… da wurden Abstriche von einer Papaya, Ziege und Co. eingesendet. Natürlich mit gefälschten Personendaten. Na ratet mal? DAs Obst, die Ziege und noch viele weitere absurden Gegenstände sind Corona positiv.

        PANIK! Wir werden alle sterben und wir müssen unbedingt mehr testen. Mehr Tests, mehr Treffer. Die mehr an Treffern verkaufen wir dann als rasende Infektionszahlen und verschweigen, das wir ständig mehr getestet haben und daher auch mehr Treffer finden. Einer der unzähligen Punkte die natürlich von den Pro-App Usern ignoriert werden.

      • Gummihahn, ist das deine Art mit Quellen umzugehen? Dann tust du mir echt leid. Der Präsident Tansanias BEHAUPTET, dass es diesen Fall gegeben hat. Er hat bisher 0 Dokumente oder Beweise dafür vorgelegt aber du nimmst das als Beweis? Hahahahahahaha.

        PS: der Präsident wurde schon mehrfach für seinen Umgang mit der Epidemie kritisiert. Quelle: ZDF.
        Ach Mist, ich vergas die zensieren ja alles und lügen nur. Glauben wir lieber dem Präsidenten. Und Nordkorea gewinnt die ganzen Fußballweltmeisterschaften. Quelle: Kim Jong Un.

      • @Gummihahn nicht nur dass isch den Vorfall anzweifele (ohne Angabe von Quellen), sprechen wir beide von unterschiedlichen Tests. In der Papaya wurde anscheinend nicht das Virus nachgewiesen sondern die Antikörper gegen das Virus. Ich spreche aber von einem direktem Nachweis und Quantifizierung der viralen RNA. Die Antikörpertests waren am Anfang auf jeden Fall Fehleranfälliger. Weswegen die qRT-PCR Methode verwendet um herauszufinden ob jemand infiziert ist. Außerdem kann man die Infizierung mit dem Virus früher detektieren noch bevor ANtikörper gebildet wurden. Der Vorteil vom Antikörpertest liegt aber darin, dass man auch sehen kann ob jemand Antikörper hat und putativ immun wäre.

    • Hoffentlich reicht das, das wird man einfach sehen müssen. Die App braucht ja eh noch und am Ende wird die aktuelle Lage über Installation oder Nichtinstallation entscheiden. Wenn die App dann im Juli wirklich fertig ist & die Zahlen mit den momentanen Maßnahmen gut runter gegangen sind wird die App eben kaum einer nutzen. Wenn nicht dann werden sie sehr viele nutzen. Und dann wäre es einfach gut, dass die App fertig ist, nur für den Fall.

  • Moin!
    Wenn ich hier in die Kommentarspalten sehe, gibt es kaum einen Beitrag, der nicht
    von Aluhüten tragenden Einsteins überfüllt ist!
    Dagegen kann man sich behandeln lassen!
    Gute Besserung den Probanden!
    Liebe IFun-News, lasst Euch nicht kaputt machen!
    Heiko

  • Super, another App. Die WHO eigene App dürfte dann aber nicht von der Google/Apple API profitieren, wenn letztere die Nutzung der API nur auf eine App pro Land gestatten, um eine Fragmentierung zu vermeiden, oder ist die Vorgabe schon wieder vom Tisch?

    An die Aluhüte hier: Ihr braucht die App nicht zu installieren. Bleibt einfach weiter unterm Schirm, meidet Kommentarspalten, damit euere geheime Existenz nicht doch noch irgendwann auffliegen.

    • Soweit ich weiß ist die Vorgabe nicht vom Tisch. Der Beitrag ist an dieser Stelle nicht ganz eindeutig:

      „[…] einen eigenen Download anbieten zu wollen, der in den App Stores weltweit angeboten werden soll.“
      Dies klingt danach, dass es eine eigene App im App Store gibt. Die aber, wie du anmerkst, nicht auf die APIs von iOS und Android zugreifen darf, da es in einigen Ländern eigene Apps geben wird.

      „Nach Angaben des WHO-Sprechers Bernardo Mariano wird die App all jenen Ländern als kostenlose Vorlage zur Verfügung stehen, die zusätzliche Anpassungen vornehmen möchten.“
      Dies klingt danach, dass man nur den Quell-Code der App bereitstellt und Länder sich einen „Fork“ hiervon ziehen können. Also die App an die Bedinungen im eigenen Land anpassen und selbst die App dann beim App Store einreichen. Dies macht für mich auch mehr Sinn, denn positiv getestete Personen müssen die getrackten Tokens veröffentlichen und benötigen hierzu einen Freigabe. Dies wäre eine Sache pro Land, außer die WHO liefert auch die notwendigen Server.

  • Der Humor kennt hier keine Grenzen!

    Da wird doch tatsächlich ARD, ZDF und dieser RKI Doc. als Gegenargument ins Feld gezogen. Ich lach mich schlapp!

    Aber noch besser finde ich den Hinweis auf den Podcast als Argument! Das ist so, als wenn sich jemand selber zitiert, um seine These zu beweisen.

    HAMMER!

    Mal ein Lesetipp für all die ARD, ZDF und RKI Anhänger. Googlet mal mit „Impfschäden“ und „Bill Gates“. Ach ne, was man da so findet, kann nicht sein, weil es nicht sein darf und vor allem, weil ARD, ZDF und Dr. Snuggels nicht drüber berichtet haben.

    Aber diese Menschenleben in der 3. Welt zählen sicher nicht für all die guten Menschen hier. Dort gab es schon reichlich Argumente gegen das Impfen. Los hopp hopp… rennt flott zum Impfen, sobald der Impfstoff da ist und gar noch eine verkürzte Versuchsphase hinter sich hatte. Nicht hinterher beschweren wenn es dann schief ging. Bitte auch nicht erwarten, das die Impfschäden dann durch die Allgemeinheit (Krankenkasse) gedeckt werden. Wer sich nicht Impfen lässt, soll ja auch selber zahlen müssen. Somit müsst ihr das Argument dann auch umgekehrt für euch gelten lassen.

    Eines ist sicher. Sobald der Impfstoff dann da ist, werdet ihr von ARD, ZDF und Doktor Schiwago zu hören bekommen, wie toll dieser Impfstoff doch ist.

    Ab den nächstem Jahr dürft ihr euch dann jedes Jahr eine neue Dosis abholen. Ist ja bei der Grippe genauso und daher wird es jedes ja eine neue Corona Impfung geben.

    Auch ganz wichtig, das ihr den Finger hebt, wenn es dann um die Impfpflicht geht. Wo kommen wir denn dahin, wenn das jeder für sich entscheiden darf. Der Einzelne hat sich dem Kollektiv zu unterwerfen!

    Bevor dann hier gleich der nächste Strohmann aufgebaut wird: Nein, ich habe nichts gegen das Impfen. Corona ist aber nicht der Super-Virus der eine Impflicht dagegen rechtfertigt. Wer will, findet genügend Stimmen im Netzt, die das bestätigen. Ich spreche da von Ärzte, Virologen und Co. welche eben bei ARD, ZDF und RKI kein gehör finden. Die ziehen nur an einem Strang und werden nun den Teufel tun, irgendwas zu tun, was bestätigen könnte, das man auf dem Holzweg war. Erinnert auch an andere Politische Dinge, dessen narrativ bis heute aufrecht erhalten werden.

    • Dein umfangreiches, reflektiertes, fundiertes Wissen scheint schier grenzenlos zu sein. Bist du dieser „Google“ von dem allerweil jeder spricht?

      Übrigens: meine Frage, welche Medien du nutzt und aus denen du deine Fakten ziehst, hast du bisher noch immer nicht beantwortet! Sind die Quellen geheim?

      • Womöglich für dich unauffindbar, ansonsten gäbe es ja bei dir auch mehr als ARD und ZDF Argumente. Aber stimmt. Du hast gewonnen. Da ich dir hier nicht Punkt für Punkt jede Webseite vorlegen will, kannst du ja nur recht haben. Scheinst das Vorgekaue ja schon so sehr gewohnt zu sein, das du es selber nicht mehr hinbekommst seriöse alternative Quellen aufzutun. Ach ja… alles Fake News dort, sorry meine Schuld…

    • In diesem Beitrag geht es um die WHO App, wie kommt dadurch auf das Thema Impfflicht?
      Ich habe bis heute auch noch keine Beweise / Gesetztesentwürfe für eine Impfflicht gesehen, wie kommt man denn dann auf so etwas? Angeblich soll diese ja am 15.05. kommen, dann brauchen wir ja nur noch 4 Tage warten um zu sehen wie viel dran ist.
      In der zweiten Corona Verordnung steht zumindest nichts von einer Impfflicht, zumindest habe ich nicht davon gelesen als ich sie mir durchgelesen habe: https://www.bundesgesundheitsministerium.de/covid-19-bevoelkerungsschutz-2.html

    • @Gummihahn: Google mal nach „Elvis lebt“.

    • @ gummuhagn: Du schaust kein ARD, ZDF, sonst wüsstest Du, das die auch über „Bill Gates“, Ken usw. berichten. Fundiert, mit Quellen und „ergebnisoffen“.

      übrigens: Deine Quellen…?

  • Leute Ihr kotzt mich langsam echt an mit Eurem ewigen Paranoia-Gejammere. Kein Mensch will Euch mit so einer App ausspionieren oder schlimmeres. Sämtliche Datenschützer haben keine Einwände. Was habt Ihr gegen die ? Sind die jetzt auch schon gekauft ? Meint Ihr nicht, irgendwo macht das mal keinen Sinn mehr? Wenn das so ist, wie Ihr sagt, müssten ja Eure derzeitigen „Gurus“ auch unglaubwürdig sein, weil die könnten doch vom Staat gekauft oder sogar vom Staat eingesetzt sein, oder? Wisst Ihr das? Nein. Ihr verlasst Euch auf Aussagen von Menschen, die vielleicht genau dafür eingesetzt wurden: Euch mit Falschinformationen zu füttern.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 27596 Artikel in den vergangenen 4662 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven