iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 448 Artikel
   

CineStar lanciert eigene iPhone-Applikation

Artikel auf Google Plus teilen.
5 Kommentare 5

Mit deutlichem Abstand zur Konkurrenz sind nun auch die Lichtspielhäuser der CineStar-Gruppe mit einer eigenen iPhone-Applikation im App Store vertreten. Der kostenlose Download (AppStore-Link), der den Programm-Überblick auf alle CineStar-Kinos in Deutschland verspricht, ist 12MB groß, kann ab iOS 5 eingesetzt werden und bietet neben Trailern und Event-Infos das komplette Kinoprogramm in einer Wochen-Vorschau an.

Die App, mit ihrem gewöhnungsbedürftigen Design, soll zukünftig noch für das iPad optimiert werden, gestattet aber schon jetzt die direkte Ticket-Bestellung vom iPhone aus.

ifun.de-Leser Andre, der uns auf den Start der neuen Anwendung hingewiesen hat, hat die Bitte des CineStar-Teams, kritische Vorschläge direkt an app-feedback@cinestar.de zu senden, zum Anlass genommen zwei Kritikpunkte zu formulieren.

cinestar

Wir zitieren aus der uns vorliegenden Zuschrift:

1. Beim Ticketkauf wird man ins Internet weiter verlinkt. Wenn das so ist, kann jeder auch einfach über die Webseite wieder die Tickets kaufen, da gibt es nun keinen einzigen Vorteil. Auch ist diese mobile Internetseite zum Tickets kaufen äußerst dürftig gemacht: Bei einem großen Saal ist es quasi unmöglich die richtigen Plätze auszuwählen, da alles so extrem verkleinert ist und sich auch nicht wirklich zoomen lässt. Die Weiterverlinkung hat sicher auch zur Zeit technische Gründe, aber BITTE arbeitet an einem Ticketshop innerhalb der App, das kann nicht unmöglich sein, und wenn eure Programmierer das sagen, dann sucht euch evtl. fähige Programmierer, denn so etwas ist definitiv 2014 möglich.

2. Keine Passbook-Integration. Wenn die Tickets über die mobile Internetseite gekauft sind, erhalte ich per Mail einen DIN A4-Zettel zum Ausdrucken! Da muss man überlegen, ob man lachen oder weinen soll. Weder wird das gekaufte oder reservierte Ticket in der App angezeigt noch in Apple’s Passbook. Dabei hat das doch vor allem im Kinobereich so viel Potential. Und auch hier fragt man sich als Kunde wieder: Wofür habe ich jetzt eigentlich die App gebraucht?

Montag, 07. Apr 2014, 9:33 Uhr — Nicolas
5 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Der Ticketkauf im Netz hat sicherlich weniger mit den Programmierern zu tun, als mit der Tatsache, dass bei einem Kauf über die App 30% des Preises an Apple gehen würde.

    • Falsch. Das muss nicht. Nur digitale inhalte über inapp kauf. Offline güter müssen nicht die 30% abgeben

      Oder glaubst du wirklich dass amazon seines umsatzes an apple abgibt?!?

  • Verspätet, aber meiner Meinung nach eine der schönsten und gut durchdachten Kinoprogramm- Apps.

  • Ich muss leider auch mit cinestar in meiner Stadt leben. Völlig überteuert und es gibt auch nie irgendwelche Aktionen. Und der onlinekauf kostet dann auch nochmal 10% mehr als die normale Karte. Deswegen auch noch nie genutzt.

  • Unser CineStar(Augsburg) hat zum Glück pleite gemacht b

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19448 Artikel in den vergangenen 3382 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven