iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 23 241 Artikel
In allen Modellen ab 2019

CarPlay ab 2019: Toyota reiht sich ein

Artikel auf Google Plus teilen.
54 Kommentare 54

Als einer der letzten großen Automobil-Hersteller hat der japanische Konzern Toyota jetzt angekündigt, auch seine Fahrzeuge mit Apples Fahrzeug-Standard CarPlay zu versehen um so die einfache Verbindung von iPhone und On-Bord-Elektronik zu gewährleisten.

Alpine ILX F309 Carplay 9 Zoll

Toyota wird die CarPlay-Anbindung über das standardmäßig verbaute Entertainment-System Entune 3.0 realisieren, besteht allerdings auf eine kabelgebundene iPhone-Verbindung und hat zum aktuellen Zeitpunkt keine Pläne „CarPlay wireless“ anzubieten.

Bis zuletzt hatte Toyota auf die eigene Software gesetzt und der New York Times erst Anfang 2015 versichert, dass man nicht vorhabe Android Auto oder Apple CarPlay in die eigenen Modelle zu integrieren.

Nun wird CarPlay wohl in allen 2019er-Modellen Toyotas erhältlich sein und soll zuerst im 2019 Toyota Avalon präsentiert werden, wie der Konzern jetzt in einer Pressemitteilung kommuniziert.

Schon jetzt ist CarPlay in mehr als 200 Modellen verfügbar, die Apple hier auflistet:

Jeder große Autohersteller hat schon Modelle, die CarPlay unterstützen, oder plant sie in naher Zukunft. Diese Liste enthält die aktuellsten Informationen.

Dienstag, 16. Jan 2018, 7:50 Uhr — Nicolas
54 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Nicht alle, meine Jaguarbestellung habe ich abgebrochen, da ich für kein Geld der Welt CarPlay bekommen sollte. Nun freut sich ein anderer Hersteller über mein Geld….

  • CarPlay, ein weiteres, halbherziges Appleprojekt. Da hört und sieht man auch nix mehr

    • Das Produkt ist fertig. Was soll da noch kommen. Der Rest muss von Drittentwicklern gemacht werden.

      • Dann müsste Apple sie mal machen lassen

      • Navigation von Drittanbietern? Lässt Apple nicht zu. WhatsApp? Lässt Apple nicht zu. Gescheiter Musikplayer der bspw. auch die Covers gescheit anzeigt? Nö. Bei CarPlay fehlt es hinten und vorne und die auf der appleseite unterstützen KFZ-Modelle sind oft Fake (zumindest bei Daimler).

    • Also ich nutze Carplay seit 2 Jahren. Es wird ständig verändert und angepasst. Natürlich vermisse ich die Freigabe für andere Navi Apps.

      • Was wird denn ständig verbessert oder angepasst? Ich sehe und merke da nichts. Funktionen der Kartenapp zählt ja bspw. nicht dazu.

      • Ups…habe ich irgendein Update übersehen?!? Was ist den verbessert worden? Wäre echt cool wenn Du das kurz aufzählen könntest. Bei Apple konnte ich nichts finden.

    • Hab mir vor kurzem ein Pioneer mit CarPlay nachgerüstet und bin echt am Überlegen, wieder zum alten Gerät zurück zu wechseln und zum Navigieren wieder direkt das iPhone in einer Halterung zu nutzen. Apple Maps genügt mir einfach nicht, und Waze über Pioneers AppRadio zu nutzen, ist ein Krampf – erst recht, wenn man auch noch dabei Musik hören möchte.

  • Darf ich mir was wünschen?
    Google Maps für CarPlay !

    ;-)

  • Im breiten Header Bild oben sehen wir aber ein Volkswagen ;-P

  • Schade, dass CarPlay via Wireless nicht bei allen neuen Automodellen Standard ist. Wobei es für mich ohne Google Maps eh uninteressant ist.

    • wieso wireless ? wie kommt Strom in dein iPhone ? es hat nicth jeder ein nagelneues X oder 8.

      • Na weil man nicht bei jeder Autofahrt sein Handy aus der Tasche holen möchte. Sonst bräuchte man ja auch kein Bluetooth. Kabel beim Handy sind einfach nervig und unkomfortabel. Übrigens, wenn beides möglich ist, dann musst doch anderen nicht sagen, dass Wireless Quatsch ist, nur weil du es nicht brauchst.

      • Nicht jeder muss bei einer 15min fährt laden

  • Dann würde ich mich freuen, wenn Apple anfängt mal an CarPlay zu arbeiten. In meinem Skoda zumindest ist die Anbindung gewöhnungsbedürftig. Startet erst nach Verzögerung, Apps hängen etc. Insbesondere das Fehlen von Google Maps ist ein Grund sich ein Android nur fürs Auto zuzulegen. ;)

    • Ist bei meinem Golf nicht anders, aber erst seit iOS 11. Morgens muss ich das Handy fast immer zwei Mal anstecken, bis es erkannt wird. Die meisten Dritthersteller Apps haben sehr grundlegende Fehler, welche die Verwendung stark behindern. So lässt sich Spotify bspw. nur bei entsperrtem Handy als CarPlay-App starten, wenn es nicht bereits aktiv im Hintergrund oder Vordergrund läuft. Das ist für die Verwendung im Auto freilich sehr hinderlich. Will man bei Tidal die Wiedergabe fortsetzen, dann geht das nur am Handy selbst, weil der Bildschirm für „Aktueller Titel“ nicht in der App erscheint, wenn man das Handy anschließt. Erst nachdem man die Wiedergabe so gestartet hat erscheint der Menüpunkt. CarPlay war bis iOS 10 ok für die Apple-Apps, seit iOS 11 ist es kaum mehr zu gebrauchen.

      • In Meinem Citroen läuft Carplay wunderbar. Kein Hängen, keine verzögerung. KLingt mir eher nach ner schlechten integration des Auto Herstellers.
        Hab es mit einem 6s und nun mit einem 8+ genutzt.

      • Dem würde ich zustimmen, wenn der Hersteller des Radios irgendwas mit der Performance von CarPlay zu tun hätte. Dem ist aber nicht so. Sobald der Handshake erledigt ist, fließen keinerlei Daten mehr zwischen Auto und Handy. Das iPhone steuert die komplette Bildausgabe selbst. Der Touchscreen im Auto wird vom iPhone als externe Monitor benutzt. Deshalb können CarPlay-Apps auch nicht direkt mit Autosystemen interagieren. Dazu muss stets der Weg über das Internet genommen werden. Kurz: Das gleiche Handy an unterschiedlichen Radios angeschlossen zeigt die gleiche Performance.

      • hmm dann keine ahnung.
        Bei mir läuft alles flüssig. Hatte noch nie ruckler oder sonstiges.

        Das aber nichts zwischen auto und handy an daten fliest kann ich so nicht bezeugen. Schalte ich das Licht in meinem Fahrzeug an, so wechselt die Map app in den Nachtmodus.

  • CarPlay ist doch Unsinn. Die Lösungen der meisten Hersteller ist um ein vielfaches besser!

    • Da bin ich genau anderer Meinung.
      Nur die Beschränkung auf Apple Maps nervt mich

      • Ich finde auch, dass gerade das der große Vorteil von Carplay ist.
        Endlich weg von den doofen Herstellersystemen.
        Mehr Offenheit von Apple wünsche ich mir aber auch.

  • Ich nutze CarPlay seit drei Monaten und bin schwer begeistert. Klar, Google Maps wäre ein Traum aber dann könnten die Autohersteller Ihre Navigationssysteme wahrscheinlich einstampfen. Ich glaueb aber nciht, dass Apple dieses Konkurenzprodukt auf die Plattform lässt. Apple Karten macht sich aber auch schon ganz gut. Eine Wireless Lösung muss irgendwann kommen, denn das limitierende Kabel nervt schon etwas. Ansonsten bin ich aber sehr zufrieden. Ich nutze Castro, die Audible App, Karten, Spotify und Nachrichten regelmäßig. Alles funktioniert einwandfrei.

  • Ich kann CarPlay absolut nichts abgewinnen. Da nutze ich lieber das Standard-Navi in meinem Octavia. Das greift auf GoogleMaps-Daten zurück und ich habe einen Split-Screen Navi-Musik-Telefon.

    Irgendwelche Audio-Dateien kann ich auch über Bluetooth an das Autoradio übertragen.
    Bei den meisten Systemen ist das Navi sowieso dabei, wenn du du CarPlay-Unterstützung willst, weil du das große bestellen musst.

    Wüsste nicht, welchen Vorteil mir CarPlay bringen soll?

    • Carplay war bei meinem Fahrzeug kostenlos dabei, für eine Navi Lösung mit schlechtem System hätte ich extra zahlen müssen. Mein Handy wechsel ich öfter als das auto, daher ist Carplay das bessere system, zumindest in meinem Fall. Die Apple Limitierung nervt jedoch, würde gerne navigon nutzen. Dennoch funktioniert die Navigation mit Apple Maps immer besser, jedoch vermisse ich auch features wie z.b. die Tempo anzeige.

      • Welche Art Tempoanzeige? Also dein Auto sollte doch einen Tacho haben oder nicht ;-) Spaß bei Seite, habe es gestern erst wieder genutzt und es wurden mir die bekannten Geschwindigkeitsbegrenzungen angezeigt falls du die meinst?!

  • Bitte?
    Ich habe CarPlay und kann dankend darauf verzichten. Keine meiner bevorzugten Programme wird unterstützt was die anderen Kommentare auch schon widerspiegeln.
    Ich stelle in Frage in wie weit ein Unternehmen durch den Neunau des HQ geblockt wird, da CarPlay nicht das einzige Projekt ist, dass in dem Haus halbfertig auf den Markt gebracht wurde.
    Iwatch, HomePod, iOs11… lebt der Mini noch? Was ist mit dem MacBook Air?
    Wieviel vertragen die Apple Jünger noch bis sie merken, dass andere Firmen längst besser sind.
    Apple hat stets andere analysiert, in das eigene Universum intelligent eingebunden und eventuell verbessert. Und das ist dieses ewige: unter Steve wäre das nicht passiert Gelaber.
    Es ist jetzt halt anders… findet euch damit ab.

    • du sollst ja auch nicht unterwegs mit deinen lieblings Apps rumspielen ! die Verkehrsmeldungen bei Apple maps sind besser als bei fast allen fest eingebauten Navis der Autohersteller, incl der sog. „premium“ Sparte. dreieinhalbTausend soll man teilweise dafür löhnen – LOL.

    • Apple Karten ist super, egal was ihr alle hier redet. Kommt mal wieder runter. Mich hat es bis dato immer ans Ziel gebracht, hatte noch nie ein Problem damit. Alles war aktuell und Stau wird umfahren.
      Apple Mini lebt noch, verfolge die Nachtichten besser!
      Es heißt Apple Watch, nicht iWatch und schon gar nicht Iwatch! Herrje, dass solltest du selbst mit deiner geringen Kapazität noch schaffen.

      • Und warum genau sind Systeme die nicht auf das Fahrzeug zugreifen können besser?

        Hersteller Navigationssysteme greifen z.B. auf die Raddrehzahlsensoren zurück und den Lenkwinkel. Somit weiß das Herstellernavi schon im Parkhaus ob ich beim verlassen rechts oder links rum muss und erspart mir eine Runde um den Block.
        Da ich auch oft in Österreich unterwegs bin und die ja den ein oder anderen Tunnel haben, finde ich es lustig wenn das Handy Navi noch in voller Fahrt ist obwohl man steht. Auf der Autobahn weniger schlimm aber bei einem Tunnel in der Stadt weniger komfortabel wenn es beim verlassen des Tunnels erst mal neu berechnet und man damit schon einen Abzweig verpasst hat.

        Beide Systeme haben ihre Vor – und Nachteile. Wenn beide Systeme sich vernetzen könnten wäre es optimal

      • Apple Maps ist super? Beispiel aus meiner Umgebung: Wegen eines Brückenneubaus ist eine Straße seit etwa zwei Jahren in einer Richtung gesperrt. Apple wollte mich vor zwei Wochen noch dort entlang führen, während Waze, Sygic, Google … die Straße als gesperrt markiert hatten. Ein paar Tage hat es aber Apple endlich auch geschafft.
        Was ist sonst noch super? Es wird keine Höchstgeschwindigkeit angezeigt oder optional bei Überschreitungen gewarnt. Spurassistent hab ich bisher nur auf Landstraßen oder Autobahnen erlebt, aber nicht in unübersichtlichen Großstädten. Und so weiter …

      • Spannend, bei uns kennt Apple alle gesperrten Straßen während Google einen ins Nirvana schickt, auch gerne mal gegen die Einbahnstraße. Seitdem fahr ich mit Apple Maps. Höchstgeschwindigkeiten regle ich übrigens selbst mit Auge und Gaspedal.

      • Du hast das nicht verstanden: Ute Navigations Apps blenden dir die jeweils erlaubte Höchstgeschwindigkeit ein.

      • „Gute“ Navigations Apps, natürlich…

      • ja doch, aber ich hatte diese Funktion schon mal und ich fand sie ziemlich Käse. Das lag vor allem daran, dass die Daten recht ungenau waren und dann halt doch immer wieder temporäre Regelungen die die Anzeige unnütz machen. Besser sind da noch die Verkehrsschild-Erkennungssysteme, aber die funktionieren ja auch nicht immer zuverlässig.

  • Bei mir lief Carplay nicht flüssig, hatte immer wieder Abbrüche und Wackler. Bis ich eines Tages gemerkt hab, dass die Ladebuchse des iPhones voller Staub war. Einmal Durchpusten hat dann die Lösung gebracht.

    Seither keine Probleme mehr. Was noch nervt ist halt dass Carplay recht lange benötigt um zu laden, und dass es nicht wirklich integriert läuft mit dem Entertainment-System des Autoherstellers. Wenn man dann doch mal Radio hören mag, wird’s schnell eklig.

  • In meinem BMW läuft Carplay wireless. Wenn ich Musik über das iPhone 7 höre brauche ich ca. 3-4% Akku pro Stunde. Das ist absolut in Ordnung. Soundqualität ist ggü. Kabel nicht zu unterscheiden. Funktioniert absolut einwandfrei und ohne groß nachzudenken.

  • Ich fürchte, die CarPlay-Integration bekommen nur die US-Modell-Varianten: auf dem europäischen Markt verbaut Toyota nicht Entune 3.0, sondern die Toyota Touch 2 (& Go) Entertainment-Systeme, die u.a. die europäischen Besonderheiten (z.B. DAB+) unterstützen.

    Aber die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt…

      • Toyota Touch 2 ist gelinde ausgedrückt leider der absolute Schrott.
        Das Vorgängerdingends lief zumindest mit nem angeschlossenen iPhone, das jetzt treibt mich zur Verzweiflung. Selbst rudimentäre Sachen wie Musik abspielen werden zum Glücksspiel. Und wer denkt das man beim Autofahren mit einem Touchdisplay Tasten / Drehregler sinnvoll ersetzt, hat meine Beinahe Ablenkungsunfälle nicht mitbekommen.
        Ich will ja eigentlich nicht viel. Ein Radio was ich Blind bedienen kann (also fühlbare Knöpfe) und eine Möglichkeit Musik einfach zu wählen (ohne von der Straße wegzuschauen). Idealerweise noch das Navi am Screen (aber Handyhalterung geht auch)

  • Wir haben einen Ford mit Sync 3 und Apple CarPlay.
    Die Appauswahl ist an zwei Händen abzählbar und die Umsetzung ist auch nicht fehlerfrei. Erst wolllte man dieses Feature, jetzt wird es aufgrund der Fehler und bescheidenen Funktionen nicht benutzt. Die Auto eigene Lösung Sync 3 ist deutlich ausgereifter, wenn auch nicht immer 100% zufriedenstellend. Man erwartet eben Apple Performance, aber bekommt sie nicht. (iPhone 5s, 6s und 8 wurden benutzt, neuere Geräte liefen gefühlt etwas runder)

    • Ich nutze es auch in einem Ford mit Sync 3 und in einem VW und habe mit beiden Systemen keine Schwierigkeiten!
      Höre Musik und navigiere nebenbei und zwischendurch mal eine Nachricht.

    Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 23241 Artikel in den vergangenen 3975 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2018 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven