iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 498 Artikel
   

car2go: Standort Ulm macht dicht

Artikel auf Google Plus teilen.
30 Kommentare 30

Der von Daimler angebotene Car-Sharing-Dienst car2go wird sich zum Jahresende aus der einstigen Pilot-Stadt Ulm zurückziehen. Dies berichtet die Südwest Presse und kommt der offiziellen Mitteilung des DriveNow-Konkurrenten damit zuvor.

car

Ausschlaggebend für die Schließung des Geschäftsgebietes seien die sinkenden Umsätze. Im Vergleich zu anderen Städte würden die 20.000 registrierten ulmer car2go-Kunden zu wenig Gebrauch von den Rund 200 Smarts machen.

Es gibt zwar seit der Markteinführung im März 2009 rund 20.000 registrierte Nutzer, die jedoch vielfach in der Anfangsphase zum Nulltarif eingestiegen sind. Der Anteil derjenigen, die tatsächlich mit den zuletzt noch 200 Smartfahrzeugen zum schon erhöhten Minutenpreis von 31 Cent fahren, sei allerdings weit unterdurchschnittlich im Vergleich zu anderen Städten.

Auch die zum 01. Januar eingeführten ulmer Außenzonen, in denen ein Zuschlag von 1,90€ pro Mietende berechnet wird, scheinen die Wirtschaftlichkeit des Angebotes nicht verbessert zu haben. Nach derzeit noch unbestätigten Angaben sollen Neu-Kunden, die sich erst vor kurzem in Ulm registriert haben, die Einmalgebühr von 19€ zurückerstattet bekommen.

car2go ist 2008 in Ulm gestartet, inzwischen ist der Mietwagen-Dienst in 28 europäischen und nordamerikanischen Städten angekommen und zählt über 850.000 Kunden. Zuletzt startete car2go in Frankfurt am Main. Seit September lässt sich die App des Car-Sharing-Anbieters als Fahrzeug-Schlüssel nutzen. Danke Albert.

Donnerstag, 30. Okt 2014, 9:17 Uhr — Nicolas
30 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Und da geht es auch schon wieder abwärts mit car2go…

    • Mit Sicherheit nicht.
      Hier in Berlin stehen die überall und auch ich nutze die regelmäßig….im Wechsel mit DriveNow, je nachdem welches Fahrzeug gerade näher ist…und man sieht sie auch überall rumfahren. Schade ist nur, dass sie die Geschäftsgebiete beide etwas verkleinert haben und man aus den „Randbezirken“ erstmal weiter in die Stadt rein muss.
      Aber ich arbeite in Mitte und bei Parkpreisen von 2,- / Stunde lohnt sich das auf jeden Fall und so parke ich im Wedding ohne Parkgebühr und fahre den Rest entspannt und muss mich nicht mit der BVG (ÖPNV) rumärgern…

      • Merkst du, was du schreibst?
        Parken kostet Geld, car2go bekommst du gratis Parken. Warum? Weil es von der Stadt subventioniert wird.
        Die stehen überall rum.
        Warum? Weil sie nicht genutzt werden.
        Die Karren stehen überall, was einem natürlich ein gutes Gefühl gibt.
        Aber der einzige Grund warum dieser Laden existiert und die Dinger überall rumstehen ist weil die Politik aktiv dieses Geschäftsmodell unterstützt und dabei andere diskriminiert. Es hat nichts mit echtem Kundennutzen oder so zu tun.

    • „Und da geht es auch schon wieder abwärts mit car2go…“

      Was für eine unqualifizierte Aussage – erst nachdenken un recherchieren, eh man so einen Bullshit ablässt

      • Na dann, leg‘ los. Hast du einen Einblick in die Geschäftszahlen? Weißt du wie viele Standorte profitabel sind, um meine Aussage zu widerlegen? Bist du im Bilde, welche Standorte richtig Profit abwerfen? Haters gonna hate…

    • Der iPod Classic wurde abgeschafft. Und da geht es auch schon wieder abwärts mit Apple.

      • Wenn schon, dann müßte der Vergleich lauten „iPhone 6 wird wieder abgeschafft …“

      • Nee, wenn Ulm der erste Standort war passt das mit dem iPod Classic bei Apple auch gut …

  • Die stehen in Ulm ja überall rum die Smarts, auch Parkplätze gibt es in Hülle und Fülle. Hätte ich nicht gedacht, dass es so schlecht läuft.

  • Vermutlich will die Stadt die Subvention nicht mehr fortführen. Ist ja für die teilnehmenden Städte kein unerheblicher Posten. Allein die Parkflächen die zur Verfügung gestellt werden.

  • Ich finde Drive Now sowieso viel besser

  • Schade für Ulm … aber in Hamburg würden die Smarts bestimmt ein schönes Zuhause finden.

  • bei den Preisen auch kein Wunder. Ist ein Europcar Ableger. Und wie preiswert Europcar ist dürfte bekannt werden. Die sollten mal Flat Tarife einrichten: Dann würde sich der Standort sicherlich auch wieder rentieren.

  • Ich finde es echt schade wenn der einstige Pilotstandort schließt.
    Es war wirklich bequem einfach reinzusitzen und loszufahren. Man musste sich keine Gedanken um einen Parkplatz machen.
    Mich wundert es nur dass es sich auf einmal nicht mehr rentiert. Jedesmal wenn ich einen Art brauche muss ich erst mal einen freien suchen.

    • Hey Mag,
      ich studiere an der Hochschule in Neu-Ulm und verfasse ein Bericht über die Schließung von Car2Go. Er wird nicht veröffentlicht, sondern nur als eine Studienleistung bei meiner Hochschule abgegeben. Ich würde gerne deine Meinung über die Schließung mit einbringen. Wärst du damit einverstanden? Als Nachweis müsste ich deinen Namen und Kontaktdaten angeben.

  • seit wann funktioniert denn das öffnen des autos mit der app, bei mir in der app ist davon noch nix zu sehen?

  • Was hat’n eine Nachricht über Car2Go auf einer Seite zu suchen, die Neuigkeiten innerhalb des Apple-Universums verbreitet?

  • Drive Now bietet bei fast identischen Preisen deutlich einen größeren Mehrwert: die Smarts sind echte Seifenkisten, meist kein Servo, keine Freisprechanlage und die Schaukelei beim Schalten ist nach wie vor unerträglich.

    Umstellung auf die neuen Smarts wäre ratsam.
    Ansonsten ist das Car Sharing Konzept sehr gelungen.

  • Der Zusammenhang zwischen „iphone-ticker“ und der Tatsache das ein Carsharing-Unternehmen in irgendeinem Kaff die Filiale dicht macht…ist mir Schleierhaft. Anders gesagt: So what?

    PS: Draussen ist grad ein Blatt vom Baum gefallen.

  • Warum machen die nicht eine Flatrate. Nach Erreichen der gebuchten Kilometer fährt das Fahrzeug nur noch Schrittgeschwindigkeit. :)

  • Ulm=Schwaben das kann ja dort keine Chance haben :-)

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19498 Artikel in den vergangenen 3387 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven