iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 27 847 Artikel
Mo­bil­funk­ga­ran­tie und Kombinationsmodell

Bundesnetzagentur: Neue Vorgaben zum Zahlen per Handyrechnung

21 Kommentare 21

Zum Monatsanfang sind die von der Bundesnetzagentur festgelegten, neuen Vorgaben zum Bezahlen von Abonnements und Einzelkäufen über die Mobilfunkrechnung in Kraft getreten.

Handyrechnung

Die neuen Regeln schreiben Mobilfunkunternehmen vor, dass Dienstleistungen von Drittanbietern nur abgerechnet werden dürfen, wenn:

  • eine technische Umleitung erfolgt, bei der ein Kunde für den Bezahlvorgang einer Drittanbieterleistung von der Internetseite des Drittanbieters auf eine Internetseite eines Mobilfunkanbieters umgeleitet wird (Redirect).
    oder das Mobilfunkunternehmen verschiedene festgelegte verbraucherschützende Maßnahmen implementiert (Kombinationsmodell).
  • Für Abo-Dienste gilt ein zwingender Einsatz des Redirects. Im Kombinationsmodell wird bei Einzelkäufen sowie bei besonders vertrauenswürdigen Drittanbietern, bei denen sich Kunden durch Login identifizieren darauf verzichtet. Im Gegenzug kann sich ein Kunde in einer Vielzahl von Fällen auf eine Geld-Zurück-Garantie der Mobilfunkanbieter bei ungewollten Drittanbieter-Abrechnungen berufen.

Die Bundesnetzagentur weist entsprechend auch darauf hin, dass Mobilfunkanbieter sich mit Beanstandungen ihrer Kunden auseinandersetzen und prüfen müssen, ob die Forderung berechtigt ist. Die vorschnelle Drohung, im Fall der Nichtzahlung einer umstrittenen Forderung den Anschluss zu sperren, kann eine unlautere aggressive geschäftliche Handlung darstellen. Im Zweifel sollen sich Verbraucher auf die sogenannte Mo­bil­funk­ga­ran­tie berufen.

Für Verbraucher, die Probleme mit der Abrechnung von Drittanbieterdiensten über ihre Mobilfunkrechnung haben, steht unter www.bundesnetzagentur.de/drittanbieter an zudem ein Beschwerdeformular bereit.

Montag, 03. Feb 2020, 18:04 Uhr — Nicolas
21 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Vor allem bei Abos ist solch ein Schutz sinnvoll.

    Weniger technikafine Menschen kommen aus solchen Abos schlicht nicht raus

    • Das hast du aber freundlich ausgedrückt… auch solche Menschen waren mal in der Schule, wir reden ja hier nicht von Raketenwissenschaften…

      Sollte jeder mit bissel grips hinbekommen, auch ohne Technikaffin zu sein. Nicht nur Bäcker können Brötchen backen…

      • Schlaumeier. Selbst einige schlaue Köpfe können da manchmal in´s Stocken geraten, wenn einfach nicht ersichtlich ist, wen man wie informieren muss. Und diese Taktik war bisher recht gängig. Dakönnte selbst Dein Raketenwissenschaftler Probleme bekommen.

        Wenig Erfahrung ist eben nicht mit viel Wissen gleichzusetzen !

      • Es gibt auch iPhone Besitzer ü70, die sich für die Technik null interessieren.

        Neben den Fanboys wohl der letzte große Markt für Apple

    • „Weniger technikaf f ine Menschen …“, Tanja, „Weniger technikaffine Menschen …“ .

  • Nachdem ich einmal in die Falle getappt bin, habe ich beide Dienste bei Vodafone deaktiviert.
    Es ist nicht zu fassen, wie einfach man da bisher übers Ohr gehauen werden konnte.
    Bei mir hat das versehentliche Antippen von App Werbebannern gereicht…

    • Hatte ich auch, bis zum Tarifwechsel beim selben Anbieter. Danach waren die Sperren wieder weg!
      Also sicherheitshalber dort noch mal nachhaken

    • Vodafone ist sowieso ein Dr***s laden, bei meiner Frau haben die einfach aktiviert, dass wenn das Datenvolumen aufgebraucht ist, es automatisch 200 MB!!! Full speed gibt, für 5 €. Und wenn die verbraucht sind, again and again. Dann haben wir denen gesagt, die sollen das raus nehmen. Keiner hat das bestellt. Könnten sie nicht… Nach Kündigungsdrohung ging es plötzlich doch. Mein Schwager hat auch ähnliche Probleme mit dem Laden

      • Nennt sich SpeedGo und lässt sich ganz einfach in der „MeinVodafone“ App deaktivieren unter Mein Vertrag – Optionen. Dort kannst du auch die Drittanbieter Sperre buchen.

      • Das ist es ja, da sind die meisten schon mit überfordert.., selbst Schuhe binden kriegen ja viele nicht mehr hin, so eine komplexe Welt aber auch

      • Das hat nix mit Vodafone zu tun, diese Praxis nennt sich Datenautomatik und ist (leider) mittlerweile bei fast jedem Anbieter zu finden. Nur die älteren Verträge haben das noch nicht.
        Oft lässt es es ich aber ausstellen!

  • Geld-Zurück-Garantie ist natürlich super. Nutze eine Kreditkartr und da ist das wirklich Arbeit wieder an sein Geld zu kommen. Die wollen nicht nur Nachweise wie eine Rechnung sondern auch Kopien von E-Mail die belegen, dass ich versucht habe wieder an das Geld zu kommen. Hat gut 2 Monate gedauert bis ich Geld von einer Bestellung zurück hatte, bei der ich die Annahme verweigert hatte der Händler die Ware aber nicht wieder zurück erhalten hatte, obwohl Sendungsnummer etwas anderes behauptet.

  • „Für Abo-Dienste gilt ein zwingender Einsatz des Redirects.“
    Soll das hier heißen, dass der sogenannte Abovertrag auch schriftlich auf Papier verschickt werden soll….

    Da steht dann hoffentlich nicht:“Bitte bestätigen Sie durch Klick auf den folgenden Link ihr Abo…..“

  • bei telekom gehts es seit langen perfekt. habe spotify bestellt per rechnung. es kam eine sms die sagt: ihre drittanbietersperre lässt es nicht zu.

  • 1. Um derartige Probleme von vorneherein zu vermeiden, bezahle ich ausschließlich über Guthaben, welche ich vorher durch iTunes-Kartenkauf aufgeladen habe (Prepaid).

    2. Weiterhin verfahre ich STRIKT nach dem Motto: Abo?: NEIN DANKE!

    Spart viel Ärger und Geld.

    • Herr Kaffeetrinken

      Ach und wenn dein Guthaben einfach so verwendet wird, ist das ja kostenlos? Stimmt ja, Du musst in diesem Moment ja nichts bezahlen. Und Du tankst sicher auch immer nur für 20 Euro mit vorher gekauften Aral Gutscheinen. :-)

      • Herr Kaffeetrinken, ich verwende mein Guthaben nicht einfach so, oder gar kostenlos – wie Du es richtig erfaßt hast, habe ich für mein Guthaben bezahlt. Dies aber jeweils nur ein einziges Mal, nicht mehrfach/abomäßig. Wenn mein Guthaben aufgebraucht ist, kaufe ich einfach neues Guthaben – auch per Einmal-Bezahlung. Meinen (Telephon-) Provider lasse ich bei iTunes-Transaktionen völlig außen vor, ich erachte ihn schlicht als hierfür nicht zuständig. Abos jeglicher Art bezahle ich (mit meinem iTunes-Guthaben, aber auch sonstwie, generell nicht, denn ich verfahre konsequent nach dem Prinzip: „Abo?: NEIN DANKE!“. Immer.

        Meine Tankrechnungen, um bei Deinem Beispiel zu bleiben, pflege ich ebenfalls nur einmal zu bezahlen – und nicht wiederholt, gar im Abo. In der Regel erledige ich das in bar, im Einzelfall auch mal per Kartenzahlung. Letzteres aber ausschließlich an einer mit einem/r menschlichen Verkäufer/in besetzten Kasse. Da so wiederkehrende Zahlungen für ein- und dieselbe gekaufte Leistungen von meiner Seite her von vorneherein ausgeschlossen sind, benötige ich bei der Tanke keinen (Prepaid-) Gutschein.

        Any questions? … :-)

      • ja ich habe eine frage:
        wie bezahlst du für Abos wo du nicht mit iTunesguthaben zahlen kannst?

      • @pat: pat, die Antwort auf Deine Frage hättest Du meinem Post entnehmen können: „Abo?: NEIN DANKE!“

        Aber gut, pat, extra für Dich die Ganz-Langfassung: ich bezahle nicht für Abos. Also benötige ich hierfür auch kein iTunes-Guthaben.

        Mit meinem (per Prepaid-Karte) erworbenen iTunes-Guthaben bezahle ich NUR Einmal-Bezahlapps.

        Abo?: NEIN DANKE!

        Any questions?? … … …

    Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 27847 Artikel in den vergangenen 4697 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven