iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 450 Artikel
   

Brute Force-Lücke in iCloud: Apple wurde bereits im März informiert

Artikel auf Google Plus teilen.
76 Kommentare 76

Brute force. Der englische Begriff für “rohe Gewalt” beschreibt in der Informatik eine nicht sehr performante, langfristig aber durchaus effektive Methode zum Brechen von Passwörtern. Das Durchprobieren aller möglichen Lösungen.

icloud500

Mit dieser Einleitung erklärten wir am 1. September die Hintergründe, die die Veröffentlichung zahlreicher Promi-Nacktbilder aus kompromittierten iCloud-Accounts Anfang des Monats ermöglichten.

Damals stellte sich heraus, dass Apples iCloud-Service scheinbar nur unzureichend gegen Brute-Force-Angriffe geschützt waren. Vor allem die iCloud-Schnittstellen, die sich um die „Mein iPhone finden“-Funktion kümmerten, erlaubt unbegrenzt viele Login-Versuche und erleichterten Angreifern so das Erraten von Passwörtern.

Auf ifun.de kommentierten wir wenige Stunden später:

Dennoch muss die Frage erlaubt sein, warum die angegriffenen Konten nicht nach einer gewissen Anzahl von Fehlversuchen komplett gesperrt wurden. Zumindest bislang hat es nämlich weiterhin den Anschein, als wurden die Zugänge durch automatisierte Login-Versuche erlangt.

Jetzt stellt sich heraus: Apple wurde bereits sechs Monaten vor Veröffentlichung der Promi-Naktbilder über die Brute Force-Lücke informiert. Das Brute Force-Werkzeug iBrute, mit dem die Schwachstelle ausgenutzt werden konnte, versagte seinen Dienst jedoch erst Anfang September.

Dies berichtet die Webseite „The Daily Dot“. Demnach habe der iOS-Entwickler Ibrahim Balic die Sicherheits-Abteilung Cupertinos bereits im März auf die Schwachstelle hingewiesen.

In a March 26 email, Balic tells an Apple official that he’s successfully bypassed a security feature designed to prevent “brute-force” attacks—a method used by hackers to crack passwords by exhaustively trying thousands of key combinations. Typically, this kind of attack is defeated by limiting the number of times users can try to log in.

Neben einen E-Mail, reichte Balic auch einen Bug-Report in Cupertino ein.

Donnerstag, 25. Sep 2014, 11:49 Uhr — Nicolas
76 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • ich glaube, eher apples schutz versagte … oder?

    • Das hab ich auch gerade gedacht, als ich diesen Artikel mit meinem neuen 6er inkl. Pixelfehler gelesen habe…..irgendwie ist der Wurm drin…

      • Sieht man den Pixelfehler deutlich? Ist es bei Retina Auflösung nicht eher sehr schwer, nen Pixelfehler zu sehen? Habe vor, mir demnächst ein 6er zu kaufen, und hätte dazu gerne ein paar Infos. Vielen Dank!!

      • das 6er hat „nur“ 720p

      • @ Jentson:
        Na und? Kommt doch nicht auf die Auflösung an, sondern auf die Pixeldichte, welche das erkennen von Pixelfehlern erschwert. Dass manche Leute immernoch nicht den Unterschied zwischen den beiden Sachen kennen, mann o mann.

  • in iCloud über das Web interface kann man doch auf garkeine Bilder zugreifen !

    • Es können iCloud Geräte-Backups eingespielt werden, die im Fall der Fälle das halbe Fotoarchiv preisgeben…

      • Vielleicht sollte ich mein Geräte-Backup in iCloud besser schützen – mit MEINEM Nacktbild – LOL !!!
        Es wird wohl nie sichere Systeme geben!
        Irgendwie finden pfiffige Leute (NSA?) immer eine Möglichkeit.
        Anscheinend kann man nur den Aufwand, den der Hacker benötigt steuern :-(
        Das ist so wie mit Wohnungs- und Autoeinbrüchen – ganz verhindern kann man das nie- rein kommt man immer!

    • Hat doch auch keiner behauptet, oder?

      „Vor allem die iCloud-Schnittstellen, die sich um die “Mein iPhone finden”-Funktion kümmerten, erlaubt unbegrenzt viele Login-Versuche und erleichterten Angreifern so das Erraten von Passwörtern.“

    • Hast du da etwar ein anderes Passwort?

    • Es geht ja darum, dass man das Passwort über das webinterface in Ruhe ausprobieren kann und dann mit einem device selbst dein Schlüsdelbund in seiner Gewalt hat.

  • Als ob das Brute Force war, informiert euch mal – da glaubt niemand mehr dran.

    Das war Social Engineering mit Sicherheitsfragen, wie bei fast jedem Hack kein echter Hack.

  • Momentan scheint Apple gar nicht mehr raus aus der „Negativ-Presse“ zu kommen. Ich sehe Cooks Zeitpunkt gekommen, um zu zeigen, warum Jobs ihn und keinen anderen in der Position bei Apple sehen wollte.

  • auweia… gerade tun mir ja die ganzen fanboys irgendwie fast schon leid…

    da klappt ja absolut nichts mehr in cupertino. sicherheitslücken ohne ende… mac os angeschlagen, ios mit keyloggern, iphoto-debakel, foto app in ios nahezu unbrauchbar, bendgate, ios updates machen iphones unbrauchbar…
    absolut null support (anders ist es nicht zu erklären, dass man von der 8.0.1 nur via itunes wieder auf die 8 gehen kann, statt einfach die 8 mit ner neuen versionsnummer hinterherzuschieben, so dass die geschädigten sie wieder via OTA einspielen können)…

    ich bin soooooooooooo froh apple hinter mir gelassen zu haben.

    • Ach, bist Du auch so ein leichtgläubiger? Du glaubst also wirklich, dass DEIN Anbieter – wer immer es auch sein mag (Samsung? Hahaha) da besser ist? Sicher nicht. Bei Apple wird nur eben jede Kleinigkeit untersucht und in den Medien breitgetreten bzw. hochgespielt. Bei anderen Herstellern ist das eben nicht alles so hochgespielt bzw. vielleicht auch besser verborgen geblieben.
      Aber es ist ja typisch: Da kann einer Jahrzente gute Qualität liefern – hat er einmal ein Problem wird er gleich fertig gemacht. Statt ihm erstmal eine Chance zu geben, es zu korrigieren. Menschen machen Fehler – und die arbeiten zum Glück noch bei Apple.

      • Denknochmalnach

        Raider. Mit Intelligenz erreichst du beim Sven nicht viel! Bei den geht jedes Mal einer ab wenn die Medien es hoch spielen.

      • Raider, darauf kommt es leider nicht an. Die aktuellen Apple Fehler werden ganz groß in der Presse breitgetreten und finden damit erst einmal Aufmerksamkeit.
        Jetzt werden Apple sämtliche Argumentationen der letzten Jahre um die Ohren gehauen (Alu statt Plastik, sichere Software, Höhe Verfügbarkeit, …)
        Das wieder auszubügeln, wird schwer werden.

        Für alle die das nicht so persönlich nehmen, gibt es bei GIGA eine Sammlung von Teils sehr witzigen Bildern zum Bend-Gate.

      • Was für ein Schwachsinn!

        Apple macht im Moment einfach vieles falsch. Teilweise, wie ich finde, schwerwiegende Fehler.

        Einfach nur auf die anderen Hersteller zu klopfen, und dann auch nur mit Annahmen, Unterstellungen und Vermutungen, ist ja richtig armselig.

        Den Anspruch, welchen Apple hat, damit auch einen hohen Verkaufspreis fordert, dem werden sie halt nicht gerecht. Und das Ganze in erhöhter Schlagzahl.

        Nun muss ich sagen, dass Apple mittlerweile solche fehlerbehafteten Fanboys verdient hat.
        Obwohl, da tun sie mir echt leid. Also Apple.

      • Denknochmalnach

        So lange die Konkurrenz kein Stück besser ist kann Normalo allerdings die Luft anhalten. Es gibt keine Alternativen!!

      • Jahrzehnte was geliefert ???
        Erklär mal bitte was da immer gut an Qualität gewesen sein soll?
        Apple ist schon einmal auf die Schnauze gefallen und es wird wieder passieren wenn das so weiter geht.

      • Dann heult doch hier nicht rum. Schmeiß dein iPhone weg und hol dir b android. Kann jeder machen wie er will.

        Ich glaube du musst dich mit deinem Gesabbel wichtig machen weil du aufmerksamkeitsbedürftig bist.

        Wenn dich Apple als Hersteller stört, Kauf dir ein anderes Gerät eines anderen Herstellers und lass uns Fanboys hier in Ruhe!!!!!!

      • Ist schon lustig wenn die Amis über Apple lange lachen .

    • Deine Argumente verblassen selbst im Anglitz Deiner Wortwahl!

      „Null Support“ „iOS Foto App unbrauchbar“ …

      Das sind von Dir aufgeführte schwachsinnige „Argumente“ die absolut haltlos sind. Aber Hauptsache was geschrieben. Ich würde lieber mit Deinem Niveau bei der BILD Zeitung als 1414 Reporter und hauptberuflicher Kommentareverfasser bleiben.

      — Schuster bleib bei Deinen Leisten —

      • Da ist aber jemand angepis…. Ach wie süß. Laß deine Augen zu und träum schön weiter. Dann sieht deine Apple Welt wieder fehlerfrei aus.

      • Mimimimimimi mein schönes Apple

      • Denknochmalnach

        Hat nix mit angepisst zu tun. Hier finden es einige geil rumzutrollen. Ich gehe mal jetzt einfach davon aus das die Menschen nicht wirklich so hohl sind. Es ist total einfach zu sagen Apple sei schlecht. Aber schlechter als andere ist der Verein definitiv nicht!!

      • Das hat nichts mit rumtrollen zu tun, das ist die wahrheit. Und zur konkurrenz, die ist an apple schon länger vorbeigezogen, du willst es nur nicht glauben, mister fanboy

    • Ohne funktionierende Netzwerkverbindung dürfte OTA kaum eine Option sein …

    • Die Idee mit einer 8.0.2 die 8.0 wiederherzustellen ist erstmal gut. Aber leider macht das in einem modernen Versionsverwaltungstool so viele Umstände, dass Apple darauf wohl lieber verzichtet hat. Teilweise gibt es auch Updates, bei denen ein Rollback gar nicht mehr automatisiert möglich ist, da sich vielleicht Datenstrukturen geändert haben, oder ähnliches.

    • wenn du so froh bist, was machst dann hier wenn ich fragen darf? Langweilig?Als ob andere keine Probleme hätten, das liest man nur nirgends weil es kein Aas interessiert. Bei Apple kommt jeder pups in der Bild

  • Kim kardashian hat ihre Bilder mit nen Blackberry gemacht. Kann wohl nicht auf iCloud sein

    • Es ist (in den informierten und genau lesenden Kreisen) allgemein hin bekannt, dass nicht iCloud sondern Cloud-Dienste im Allgemeinen das Problem waren und sind. Bei einigen Promis wars halt iCloud und auf Apple rumhacken ist DER Volkssport schlechthin, also haben die Medien sich darauf eingeschossen.

  • Also ich weiß nicht – mein neues iPhone ist nicht verbogen, mein iOS 8 funktioniert, ich habe keinen Pixelfehler und bin rundum zufrieden. Sowas aber auch?

  • Iphone 6 läuft problemlos, keine Beschädigungen, keine Kratzer und keine Pixelfehler! iOS 8 läuft stabil und zuverlässig, alles funktioniert und ich bin zufrieden.

    Diese ständige „Fehler“sucherei ist sowas von kindisch!

    Ebenfalls läuft die OSX Yosemite Public Beta absolut perfekt auf dem MacBook Pro Retina

    Also lieber mal die Kirche im Dorf lassen und einfach mal zufrieden sein.

  • leute, eine schlechte meldung jagt die nächste. muss ich jetzt meine apple aktien verschleudern? die watch wird auch nicht der burner. was kann da noch kommen? ein goldenes macbook air? lol

    • Denknochmalnach

      Verkauf doch einfach alles und probiere dein Selbstversuch. Wärst nicht der 1. der es bereuen würde.

      • Warum sollte er es bereuen? Als Fanboy bereut man es natürlich. Wen soll man sonst den ganzen Tag anbeten?
        Als Normaluser bereut man da nix, die Konkurrenz macht es nicht schlechter.

      • was für nen selbstversuch? ich release berufsmäßig seit 12 jahren software updates, mature wie bugfix releases, dabei bin ich von der planung, über steuerung und abnahme komplett involviert und nie ging ein update raus was fehlerhaft war oder gar einschränkungen verursacht hat und wir sind keine kleine firma. sowas darf nicht passieren. kleine fehler ja, sowas, nein. ebenso ein verbiegen ist ein fail in diesem ausmaß. dann die bruteforce. lächerlich.
        ich bin nur noch bei apple weil ich nen haufen kohle für apps ausgegeben habe, es die besseren apps gibt und das os an sich, wenn es denn funktioniert problemlos läuft… aber sicher nicht aufgrund innovativer leistungen.
        wenn jetzt software und qualität am gerät nach und nach flöten geht und sich das die verblendeten apple nerds nicht eingestehen wollen, dann geht doch mit dem schiff unter! kritik ist gerechtfertigt, also nimms hin und spar dir deine hater kommentare, oder bring was produktives.

      • Denknochmalnach

        Genauer gesagt du findest Microsoft und Samsung auch zum kotzen. Diese BigPlayer haben auch fehlerhafte Updates rausgebracht. Hat Schuss zu wechseln wegen der scheiß Kohle und heult hier rum. Unfassbar!

      • Richtig @ Denknochmalnach. Die find ich in der Tat zum kotzen ;-) Als ich vor ca. 5 Jahren von MS komplett zu Apple gewechselt bin (also alle Devices), war mein Spruch „since i use a mac, i am free“… und der gilt bis Dato immer noch. Alternativen gibt es leider nicht und darum ist es umso „bescheidener“, dass sich diese Krankheiten jetzt auch vermehrt bei Apple breit machen. Ich will einfach ein stabiles, verlässliches, intuitives OS mit guter Performance und entsprechend wertiger Hardware incl. Verpackung, was einfach „tut“ was es tun soll und mich ansonsten in Ruhe lässt. Meine „alles zerlegen, debuggen, kompilieren Zeiten“ sind vorbei. Technik soll uns unterstützen, nicht Zeit und Nerv rauben. Kam ich aber auch erst vor paar Jahren drauf :D

      • @Ray: Die letzten vier Sätze unterschreibe ich.

      • Ray ich hab noch nie was von dir gehört nehme ich an, deshalb kann deine Arbeit nicht so weltbewegend sein und deine Fehler werden auch nicht von Millionen aufgestöbert

      • Es ist völlig logisch dass die Probleme sich häufen je größer die Masse wird.

  • Hi,

    besitze selbst das ein oder andere Produkt von Apple, jedoch erwarte ich, und kann es auch erwarten, bei dieser Preisstruktur, dass die Produkte einwandfrei funktionieren. Bei aller Liebe und bei allen Enthusiasmus für die Firma und Produkte geht das nicht. Ich erwarte im selben Zuge auch von der Lufthansa das sie besser sind als Air Berlin oder Ryan Air! (Ich messe das allerdings anhand der Sicherheit und Alter der Flotte).
    Als Premiumanbieter muss man es sich eben gefallen lassen das genauer hingeschaut wird! Alles schön zu reden hilft eben auf Dauer bestimmt nicht. Sich gar nicht zu äußern (apple) übrigens auch nicht.

      • Inklusive Cargo, super! Nicht Äpfel mit Birnen vergleichen! Lufthansa hat mit Abstand die höchsten Sicherheitsstandards! Und auch die Lufthansa, als Premium Anbieter, musste sich gefallen lassen das bei dir genauer hingeschaut wird! Und genau darum geht es mir: wenn ich so geriere dass ich ein Premium Anbieter bin dann muss ich mir das gefallen lassen, beziehungsweise muss damit rechnen dass ich mit dem suggerieren eines solchen gewisse Erwartungen schüre. Ich erwarte von einem Mercedes einfach mehr als von einem Skoda. Das mag daran liegen dass mir Mercedes suggeriert ein Premium Anbieter zu sein! Und das tut Apple auch!

  • Na ja, es wurden schon einige Fehler seitens Apple gemacht. Das sollte inzwischen jeder kapieren. Aber Fehler werden gemacht und anscheined ist zur Zeit irgendwie der Wurm drin.

    Für mich allerdings kein Grund, auf meine iPhone zu verzichten. Ich bleibe dabei, da mir bisher kein anderes System das bieten konnte, was ich brauche.

    Dieses Rungeheule hier, egal von welcher Seite, ist kindisch. Der eine ist schadenfroh, der andere verteidigt Apple fast bis aufs Blut… Man! Werdet mal erwachsen und setzt euch objektiv mit diesem Thema auseinander.

  • Jetzt müssen sich die fanboys aber richtig mühe geben, das alles schönzureden. Bin vor 3 jahren weg vom iphone zu samsung dann zu htc und muss sagen das apple fast überall den kürzeren zieht. Appld ist mehr schein als sein.

    • so ähnlich… ;)
      von Nokia (Symbian) zu HTC (MDA mit WM)… Als MacOS user das erste iPhone noch belächelt, aber mit iPhone OS 2 dann doch angetan gewesen und mit dem UMTS fähigen 3G eingestiegen…
      danach jedes iPhone… und immer mal wieder enttäuscht gewesen, aber nie dramatisch. mit dem iPhone 5 und später ios7 war dann aber das Maß voll. Minderwertige Hardware und ein suboptimales System… und leider ist MacOS auch immer schlechter geworden. Vom „KreativOS“ zum „ProllSystem“.
      dann am Smartphone zu LG und inzwischen wieder HTC (Die ich echt liebe… Verarbeitung, Hardware, Bloatware… stimmt alles… Und auch eines der wenigen CustomAndroids, das mit Sense nicht schlechter ist als Vanilla… und Vanilla ist geil. Stabiler und Umfangreicher als iOS).
      An den Macs ist inzwischen Linux fest installiert und sollte die Hardware mal die Grätsche machen, dann kommt mir auch keine Apple-Hardware ins haus. Überteuerter Mist.

    • @Simon und paar andere: Irgendwas hällt euch aber immer noch hier? Wenn ihr so zufrieden seit mit anderen Produkten…. Ich lese zwar auch viel über die „Konkurenz“ aber gehe ich dann in deren Foren aktiv rumnörgeln? Probleme haben die alle, vor allem der Android mit seiner scheinbaren Offenheit und auch der Sicherheit.
      Ich bin weder Entwickler noch Profi aber habe schon mehreren Leuten den Android und WinPhone eingerichtet. Bin zwar sicher dass die Systeme auch gute Seiten haben aber besser ist das bestimmt nicht. Der Wettbewerb ist härter geworden, richtig neue Inovationen kann keiner mehr bringen-Siehe Google Glass. Will das großartig jemand? Die Pannen bei Apple sind sicherlich unter enormen Druck entstanden, zu übersehen sind sie nicht. Mit den vielen Geräten (Apple) die ich hatte gab es nie Probleme bis auf den schwächelnden Akku-iPhone5, der 6er läuft problemlos. Mit paar Updates werden sicherlich die Probleme beseitigt, bis auf das Bananenproblem der großen iPhones. Rumgemecker wird es natürlich immer geben…..

      • Zum thema android und sicherheit: wer nur im playstore apps lädt muss nichts befürchtet, da brauchts nicht mal mehr ein virenscanner. Diese zeiten sind bei android längst vorbei, dass man sich viren einfängt. Das ist ein altes gerücht um noch was gegen android sagen zu können.

      • @ simon: das ist mir bekannt. Wenn aber einer was haben will, holt er sich das von den Drittentwickler-die Möglichkeit ist da. Vor keine 2 Wochen las ich von eine riesen Lücke im Browser. Wärs Apple gewesen…..
        Du was davon gehört?

      • @powermagarac
        Wenn man apps von drittentwickler lädt die nicht im playstore vertreten sind gehört gesunder menschenverstand dazu. Man ist selber schuld wenn man jeden scheiss installiert. Aber ich will mich nicht von einer firma vorschreiben lassen was ich installieren darf. Apple züchtet sich, sorrry, hirnlose jünger heran die nicht mehr selber denken dürfen/sollen.
        Zum browser, welchen meinst du? Gibt viele verschieden…

    • ich hatte sowohl Samsung als auch HTC, beides schöne Geräte. Allerdings nur so lange sie aus sind. Ich frag mich echt wie man sich bei diesen strukturlosen Bedienoberflächen überhaupt über bugs bei iOS aufregen kann.

      • @karsten
        Sorry, aber dann bist du zu dumm um android zu benutzen. Ist ne andere logik dahinter als bei apple, die ich aber besser finde, wenn man sie kapiert. aber da sind wir bei dir wieder bei meiner ersten aussage.

  • iBrute :-)).
    Ich sag’s wirklich nicht gern, aber langsam kommen die Sparmaßnahmen bzw. der neue sehr auf schwarze Zahlen fixierte Führungsstil durch. Als ich das vor einigen Monaten hier vermutet habe, wurde ich von den treuen Fanboys des „flamens“ beschuldigt. Tjoa.
    Im Grunde ist’s ganz einfach, solange das Geschäft (im Sinne von Absatzzahlen) noch viel Luft nach oben hat, kann und muss man sich noch gut um die dahinter liegenden Prozesse kümmern. Wenn der Rubel dann aber richtig rollt und ein gewisses Interesse im Massenmarkt geschaffen ist, interessiert in erster Linie nur noch der Umsatz (inkl. Einsparungen für noch mehr Umsatz) und nicht mehr so sehr das, was den Erfolg ursprünglich geschaffen hat. Da ist Apple nicht das erste Unternehmen, aber die schaffen das schon irgendwann.

  • Es ist zu lustig hier, von euch allen die Kommentare zu lesen. Apple Hater vs. Apple Fanboys. Würde für eine ganze Serie reichen ;-) auf der einen Seite die, die jeden Apple Fehler feiern, als hätte Apple Atommüll vor einem Kindergarten abgeladen, auf der anderen Seite die, die Fakten ignorieren und mit themenfremden „die anderen sind auch doof“ – Pseudoargumenten versuchen zu widerlegen. Fakt ist, Apple kann vieles gut, aber baut in den letzten Wochen doch ne Menge Mist… Und wenn jemand von Euch auch beruflich jeden Tag mit Apple Support beschäftigt wäre und die ganzen Probleme mitbekommen würde, dann wüßte er, dass eben ein guter Name, Marketing und hohe Preise sowie schicken Design nicht Automatisch Fehlerfreiheit garantieren. Klar haben auch andere Ihre Probleme, aber es gab bisher nicht ein Samsung-Handy (und die haben ne Menge davon) das noch einen Update kein Netz mehr hatte ;-) in diesem Sinne, fröhliches weiterbeleidigen. :-D ihr erhellt meinen Tag :-D

  • Apple wird so oder so auf alle Missetaten re- und agieren.

    Ihr tut alle so als wenn Apple der einzige Hersteller wäre der Fehler begeht.
    Der große Unterschiede ist einfach: Ob Apple lover oder hater… die ganze Welt verfolgt Apple mit einem Auge.

  • Its not a bug, its a feature!
    Die leaks von den Promis haben mich dieses Jahr von allen Apple releases mit Abstand am meisten erfreut.

    Wer braucht nen iphone 6, wenn die Damen sich doch mit jedem beliebigen Gerät freiwillig nackt ablichten :P

  • „Der englische Begriff für “rohe Gewalt” beschreibt in der Informatik eine nicht sehr performante, langfristig aber durchaus effektive Methode zum Brechen von Passwörtern.“

    Richtig wäre hier der Begriff „effizient“. Ein Brute-Force-Programm kann durchaus performant sein, indem es beispielsweise 10.000 Passwörter pro Sekunde testet. In jedem Fall ist Brute-Force aber nicht effizient.

    MfG
    Ein studierter Informatiker

  • Das hat man natürlich perfekt geschafft geheim zu halten vor der Keynote! Mich hat schon gewundert warum sich Cook jetzt erst geäußert hat das war groß Reinemachen um nicht dem Image zu Schaden aber dafür kommt jetzt dicke und hoffentlich merken es jetzt mal auch bestimmte Freaks lol!!!

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19450 Artikel in den vergangenen 3383 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven