iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 28 033 Artikel
iPhone als Autoschlüssel

BMW Connected App bereit für Apple CarKey

55 Kommentare 55

BMW-Fahrer freuen sich über die neue Version 10.8 der App BMW Connected. Der Automobilhersteller aus München zeigt sich damit bereit für die Einführung des digitalen Autoschlüssels CarKey. Damit das Ganze funktioniert, muss Apple nun nur noch iOS 13.6 freigeben. Hier befindet sich gerade die dritte Beta-Version im Umlauf und wir rechnen mit einer Veröffentlichung für alle Nutzer noch in diesem Monat.

Bmw Connect Digital Carkey Apple Iphone

Über BMW und CarKey haben wir bereits ausführlich berichtet. Ausgewählte Fahrzeuge des Münchener Herstellers werden sich künftig auch mit dem iPhone öffnen und starten lassen. BMW fasst die Funktion in der App-Beschreibung nochmal zusammen und listet die kompatiblen Fahrzeuge im Detail. Auch wird in der App angezeigt, ob das Fahrzeug die Funktion unterstützt.

BMW Connected App mit Apple Digital CarKey

Auf der Apple Worldwide Developer Conference gaben BMW und Apple bekannt, dass BMW der erste Automobilhersteller sein wird, der seinen Kunden die Nutzung des iPhone als volldigitalen Autoschlüssel ermöglicht. Die enge Beziehung beider Unternehmen führte zu einem echten BMW-Autoschlüssel, der sicher auf dem iPhone im Apple Wallet verwahrt wird.

Mit dem BMW Digital Key für das iPhone können Sie Ihr Auto ver- und entriegeln, indem Sie das iPhone an den Türgriff halten, und es starten, indem Sie das iPhone in die Smartphone-Ablage legen. Der Fahrzeugbesitzer kann den Zugang auch für bis zu 5 Freunde freigeben. Der Digital Key wird auch über Ihre Apple Watch verfügbar sein. Die Einrichtung des Digital Key kann über die BMW Connected App erfolgen, während der digitale Schlüssel nach der Einrichtung in der Apple Wallet gespeichert ist.

Wir freuen uns, die Verfügbarkeit des Digital Key für das iPhone für eine breite Palette von Modellen anzukündigen: 1, 2, 3, 4, 5, 6, 8, X5, X6, X7, X5M, X6M und Z4, wenn sie nach dem 1. Juli 2020 hergestellt wurden. Wenn Ihr Fahrzeug dazu in der Lage ist, wird es auf der Registerkarte Fahrzeug angezeigt.

Kompatible iPhone-Modelle sind iPhone XR, iPhone XS oder neuer und Apple Watch ab Series 5. Stellen Sie sicher, dass Sie immer die neueste Version haben, um von diesen Aktualisierungen profitieren zu können. Bleiben Sie in Verbindung und genießen Sie ein nahtloses Mobilitätserlebnis!

Laden im App Store
‎BMW Connected
‎BMW Connected
Entwickler: BMW GROUP
Preis: Kostenlos
Laden
Freitag, 03. Jul 2020, 6:56 Uhr — chris
55 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Funktioniert bei Fahrzeugen, die nach dem 1.7.20 hergestellt wurden. Aber Hauptsache, die App ist schon da…

    • Ja, das irritiert mich auch, kann ich mir aber eigentlich nicht vorstellen. Das würde keinen Sinn machen und alle anderen Besitzer vor den Kopf stoßen, ich habe z.B. einen 3er mit EZ 01/2020 und dem Ausstattungsmerkmal ‚DigitalKey‘,, warum sollte das dann nicht funktionieren? Ich bin gespannt, vielleicht hat hier jemand noch andere Infos?

      • Es geht erst ab Modelljahr 2021, und das beginnt nun mal im Juli bei BMW.

        Vielleicht fehlt vorher schlicht und ergreifend der NFC-Sensor?

      • @Archetim: NFC war bei Konfiguration des Komfortzugangs schon vorher vorhanden, der Digital Key ließ sich ja bereits seit 2018 bestellen und mit div. Samsung-Telefonen nutzen.

        Womöglich wird ab MJ 21 nun Version 2 des Digital Car Key Standards verwendet und diese ist nicht abwärtskompatibel zur bisher eingesetzten Version 1? Hauptsache, BMW betont in der Pressemitteilung, wie wichtig Standardisierung für solch eine Technologie ist, um dann trotzdem keine einheitliche Kompatibilität für Fahrzeuge mit der entsprechenden Ausstattung zu bieten…

  • Also bei aller Liebe zum neuen, aber in Zeiten von Keyless Go erschließt sich mir absolut nicht der Mehrwert daran.
    Ist ja auch nicht so das die Autoschlüssel so riesig sind das man froh ist sie zuhause zu lassen.

    • Ich bin froh alles zu Hause lassen zu können. Schlüsselbund gibts seit Nuki schon länger nicht mehr

    • Weißt du wie groß der Display Schlüssel von BMW ist?

      • Also ich kann nur von Mercedes reden, und der Schlüssel ist weit aus kleiner als mein iPhone XS Max.
        Abgesehen davon, jetzt lass doch mal alle Stricke reißen und die Technik spinnt rum, an meinen Keyless Schlüssel hab ich noch nen notschlüssel dran. Was machst Du mit dem iPhone / Apple Watch??

        Ich bin wie gesagt sonst voll bei Euch, haben auch Nuki, und mein Schlüsselbund besteht nur aus dem Spindschlüssel von der Arbeit und dem Autoschlüssel. Aber ehrlich, der stört mich nicht, da wenn ich ohne Auto unterwegs bin der eh nicht mit kommt.

        Und ich glaube bei Frauen ist das noch unwichtiger. Was die alles in ihren Taschen mitschleppen …

      • @mcKay
        Schon mal an das Koogeek Vorhängeschloss mit Fingerabdrucksensor gedacht ?
        Letzte Akkuladung hat 6 Monate gehalten…. aber schaut komisch aus wenn dann mal die Powerbank dranhängt…

    • Mich regen sogar Perso & Führerschein auf, um so mehr wegfällt, um so besser.

      • Perso musst du ja nicht unbedingt mitführen und den Führerschein kannst du auch im Auto lassen :)

      • Führerschein im Auto geht bei manchen nicht, wenn sie ab und an mal den Wagen mit dem Partner tauschen ….. nun bitte nicht die Frage, „wer macht denn sowas“ …. Ich z.B.

        Grundsätzlich meine ich aber auch, weniger ist mehr. Hier sehe ich den Mehrwert jedoch auch nicht.

      • Den FS solltest du eh zuhause lassen.
        Im Zweifel kannst du den nachreichen.
        Denn wenn sie dir wegen roten Augen bedingt durch Heuschnupfen den Lappen wegnehmen, dann kannst du erst Mal warten bis du den wieder bekommst.

    • Verlust vom Schlüssel bringt Dich sicherlich ins Schwitzen. Gerade wenn der Notschlüssel drin ist, sind die Konsequenzen klar.
      Mit CarKey gibt es diese Situation nicht.
      Weiterer Vorteil: Jemand anderem den Schlüssel einfach senden. Du kannst ihn aus der Ferne sperren, oder wie aktivieren.
      Dein gezeichnetes Szenario mit „wenn die Technik versagt“ gibt es genauso bei mechanischem Schließen/Öffnen.
      Bei uns gab es mal Kids die es lustig fanden Sachen in die Schlösser zu stecken. Aber auch ohne direkte Fremdeinwirkung gehen Zylinder von heute auf morgen nicht mehr.

      • @Peter
        Wir haben hier viel mit Autos aus älteren Baujahren zu tun.
        Bei fast allen spinnt die Öffnungselektronik, bei keinem der mechanische Weg, die Türen zu öffnen.
        Sich hier ausschließlich auf Handys zu verlassen, ist ein ziemlich gewagtes Spiel.
        Mechanik ist auf der Ebene -zigmal zuverlässiger.

      • @markus1
        Vielen Dank für die Info. Aber ob “Auto Fernbedienung” oder Handy/Uhr macht doch am Ende am Auto keinen Unterschied bei einem Defekt der Elektronik an der Tür.

      • genau! Der mechanische Schlüssel geht dann aber noch…das wollte ich sagen.

    • ich habe mein iphone als nfc autoschlüssel bei meiner c klasse und bin mehr als erfreut über diese funktion.
      meine autoschlüssel habe ich nicht immer dabei… das iphone aber schon.

    • Ist eher ein nettes Gimmick. Hat man es ist es nett, ansonsten stiebt man nicht, wenn man es nicht hat.

    • Autoschlüssel sind riesig und ich bin froh, keinen mehr bei mir zu haben, seit ich Tesla fahre.

    • Schau mal wie sicher Keyless Go ist.

  • Wo finde ich denn in der App den Digitalen Schlüssel?

    • Nur wenn Du ein Auto hast ab Baujahr Juli 2020…

      • Schon klar. Aber wo? Aus dem Screenshot im Artikel wird das nicht wirklich ersichtlich

    • Fahrzeug-Tab (u.l.) -> Digital Key (falls für dich verfügbar). „Verknüpfen“ drücken, iPhone in die Telefonablage legen, beide Schlüssel zur Hand haben im Fahrzeug zum Einrichten und den Anweisungen folgen. Letztendlich landet dein Key dann in der Wallet-App auf iPhone/Watch.

  • Super 3er 02/20 mit Android geht der scheiss aber mit Apple ab Baujahr 1.7 … solche Penner! Wäre bestimmt nicht mehr als nen Softwareupdate.

  • Schade, dass es für BMW-Motorräder offensichtlich nicht funktioniert.

  • Ich hoffe, dass in China die kleinen Software-Buden gerade auf Hochtouren laufen.
    Wenn die einen herstellerunabhängige Dongle, wie bei Wireless CarPlay, herausbringen, dann bekomme ich Funkeln in den Augen. (und bitte nicht immer schlecht über China kommentieren)

  • Herr Kaffeetrinken

    Prima, mein 3er wird im Juli gebaut. Müsste dann ja gehen, denn ich habe die entsprechende Ausstattung gewählt. Wenn nicht ich auch egal. Mit der Keyless Funktion kann ich auch leben. ;-)

  • Ich vermisse die Kommentare von Leuten, die sich profilieren müssen, ähnlich wie bei der Vorstellung neuer iPhones, und unbedingt der Welt mitteilen müssen, welche Farbe, welcher Speichergröße und welche Dimension ihr neues Spielzeug haben wird. Nun, wo sind sie, die Kommentar wie: „direkt vorbestellt! Mit voll-LED-Scheinwerfer, großen Felgen, Soundanlage, in Blau, Schwarz, Rot?

  • Ich habe mich über die Funktion richtig gefreut, als ich darüber zum ersten Mal gelesen habe. Nun lese ich, dass dies nur ab iPhone XS bzw. ab iPhone XR möglich sein wird?!? Mein iPhone X kann das also nicht und ich darf mir ein neueres iPhone kaufen?

  • Es wird der Tag kommen, da verliere ich mein Handy und werde einsam und alleine dahinvegetieren müssen.

    Denn ich kann nicht mehr Telefonieren, Auto, Bus, Bahn oder Fahrrad fahren, nicht in mein Zuhause rein, mich nicht ausweisen und bekomme auch keine medizinische Hilfe. Wahrscheinlich noch nicht mal ein Brötchen beim Bäcker.

    • Jup, wird Zeit, dass ein Implantat kommt – ok, Arm verlieren kann man dann auch, aber nicht immer vom Schlimmsten ausgehen :-)

      • Also ein wenig ernsthafter – ich fühle mich nicht wohl bei dem Gedanken. Redundanzen sind bei so wichtigen Dingen entscheidend. Also z.B. gerne bezahlen mit der Apple Watch, aber das Portemonnaie noch in der Tasche.

    • Also alles wie bis jetzt auch, wenn Du Dein Geldbeutel und/oder Schlüssel verlierst. Verstehe daher die sarkastische Logik nicht. Der Witz ist ja, dass das Handy das Unwichtigste ist. Es sind die Daten, die meine digitale Persönlichkeit ausmachen. Das Handy bekomme ich an jeder Ecke neu.

      • Ja, nur arbeiten wir auf eine Bündelung hin, die nicht mehr gesund ist. Fahr doch mal ins Ausland in den Urlaub, geh an den Strand, Handy kaputt. Dann ist aber was los. Mehr als wenn sich die Dinge verteilen…

    • Dafür musst du im Falle des Verlustes nur dein Telefon ersetzen und hast nahezu sofort wieder Zugriff auf alles. Im Zweifel innerhalb weniger Stunden, ohne große Rennereien.

      Wenn du dein Portemonnaie verlierst, wie lange dauert es dann, bis du alle Karten und Dokumente wieder vollständig beisammen hast? Wie hoch ist der Aufwand dafür? Und das Bargeld ist auch verloren.

      Ich sehe in der Bündelung keinen Nachteil, sondern gerade im Bezug auf einen möglichen Verlust einen großen Vorteil.

      Und die Redundanzen kannst du dir doch nach wie vor selbst erhalten, wenn du möchtest.

      • hm. Ich bin gespannt. Die Sichtweise verstehe ich schon auch, aber ich glaube dass der Aufwand der Handy-Neukauf-Neu-Installation und der momentane Schaden schlimmer sein wird.

  • ich habe gelesen, dass es nur mit der apple watch 5 geht. warum? da ist doch nur das display etwas anders oder?

  • Ich lasse meinen Schlüssel immer im Zündschloss stecken, das geht noch schneller …
    Kann in der Tat die Erzeugung dieses künstlichen Bedarfes nicht nachvollziehen. Scheinbar funktioniert aber Marketing heute genau so und irgendwann glaubt man Außenseiter zu sein, weil man es nicht hat :-o
    Ich bin gern anders als die Anderen ;-) eben kein Lemming

    • Elektrische Fensterheber „brauchten“ einige Leute anfänglich auch nicht. Funkfernbedienungen erst recht nicht.

      Kann doch jeder selbst entscheiden, ob er den Digital Key nutzt. Bei Bestellung des Komfortzugangs ist die nötige Hardware ohnehin verbaut.

      Davon abgesehen: BMWs haben schon seit Langem keine Zündschlösser mehr, der Motorstart erfolgt auch ohne Komfortzugang schlüssellos, solange sich der Schlüssel im vorderen Bereich des Innenraums befindet.

      • Hallo Paul, der erste Satz war nicht ganz ernst gemeint ;-) Und ja, ich fahre seit 26 Jahren BMW – mit und ohne Schlüssel – aber Handy für Toaster einschalten und Türen öffnen, nein. Bin wohl zu alt dafür …

  • Ich mag ja Technik und Technologien, sehr sogar. Aber mich dafür für vollkommen bescheurt verkaufen, das muss wirklich nicht sein. In jeder Hinsicht ist das einfaches Rausholen der Schlüssel aus welcher Tasche auch immer, nicht nur deutlich einfacher, es ist auch schneller, und funktioniert immer zur 100%. Sicher muss Apple irgendwie sein Zeug verkaufen, aber diese Erfindung zeigt doch deutlich, Ideen sind zur Zeit bei Apple rarer Gut.

  • Welche Reichweite hat das Ding?
    Muss ich das Handy an die Tür halten oder reicht es, das Teil in der Hosentasche zu haben?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 28033 Artikel in den vergangenen 4724 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven