iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 23 198 Artikel
Handelsstreit mit China

Blockiert China? iPhone von neuen Trump-Zöllen ausgenommen

Artikel auf Google Plus teilen.
29 Kommentare 29

Die Tagesschau hat den weiter anschwelenden Konflikt in ihrem heutigen Eintrag von 3:16 Uhr ganz gut zusammengefasst: „Im Handelsstreit zwischen den USA und China hat US-Präsident Trump die Vorbereitung neuer Zölle angekündigt. Es geht um Waren im Wert von 200 Milliarden Dollar. China drohte wiederum mit Gegenmaßnahmen.“

Eine unwägbare Situation, die nicht nur den Goldpreis in die Höhe schnellen, sondern auch Apples China-Verantwortlichen unruhig werden lässt.

Zwar soll Trump dem Konzern unter Führung von Tim Cook bereits zugesagt haben, das in China gefertigte iPhone von den neuen Strafzöllen auszunehmen, Cupertino selbst befürchtet jedoch von Chinas Reaktion auf die Ausweitung der Zölle betroffen zu sein.

Die New York Times berichtet in ihrem am Monatg veröffentlichten Artikel „How Apple’s Tim Cook Became Tech’s Top Diplomat“:

Die Trump-Regierung hat Mr. Cook gesagt, dass sie keine Tarife für iPhones einführen werde, die in China gefertigt werden, so eine mit den Gesprächen vertraute Person […] Aber Apple ist besorgt, dass China auf eine Art und Weise zurückschlagen wird, die das eigene Geschäft behindert, so drei Personen aus nahen Apple-Kreisen […]

Apple befürchtet, dass „die chinesische Bürokratie-Maschine einspringen wird“, was bedeutet, dass die chinesische Regierung Verzögerungen in ihrer Lieferkette verursachen könnte und die Kontrolle ihrer Produkte unter dem Deckmantel nationaler Sicherheitsinteressen erhöhen könnte, so eine Person in der Nähe des Unternehmens.

Apple hat sich bereist früher mit ähnlichen Vergeltungsmaßnahmen auseinandersetzen müssen […] zudem berichtet Reuters, dass Ford-Fahrzeuge bereits mit Verzögerungen in chinesischen Häfen konfrontiert seien.

Dienstag, 19. Jun 2018, 12:30 Uhr — Nicolas
29 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ha ha, der Irre sorgt nich dafür dass wir demnächst 12 Wochen auf Apple Produkte warten dürfen, war wird Timmi aber im Viereck springen

  • Wie im Sandkasten unter Kindern. Wie Du mir so ich Dir. Weitreichende Intelligenz fehlt hier völlig. Wie konnte nur so ein Mann das Ruder eines der mächtigsten Länder übernehmen….

  • Hat man da wieder tariffs verkehrt mit Tarife und nicht mit Zöllen übersetzt?

  • Ich fände es gut, wenn China auch mal die Daumenschrauben anziehen würde. Allerdings sind die Apple-Käufer ja nicht gerade Trump-Wähler.

  • Meiner Meinung nach sollte China auf die Ausfuhr von iPhones Strafzölle erheben, genau so würde man den erhobenen Zöllen entgegen wirken.

  • Bin gespannt wann wir dann 20% Aufschlag für Computer und Co zählen dürfen. Wäre toll wenn Apple noch vorher seine Rechner mal auf aktuellen Stand bringt.

  • …seit dem 4.Juni warte ich auf mein bei apple bestelltes macBook pro. Just heute auf der ups seite erfahren, dass es zu verzögerungen kommt. dann lese ich sowas…

  • Jedes Land bekommt den Präsidenten den es verdient.

  • Schritt für Schritt zurück ins Mittelalter.
    Aber Hauptsache da oben sitzt einer und fühlt sich mächtig!

  • Auf einmal stellt Trump fest das eine Milliardenbevölkerung auch ein Markt mit Macht ist…
    Wer weiß ob nicht am Ende die Amerikaner selbst am längsten auf Ihre iPhones warten müssen…

  • Ich finde, jede Google-abfrage sollte mit Zoll belegt werden und zustätzlich besteuert werden

    • Dann nutzt es bald keiner mehr in der Form wie es momentan ist, oder glaubst du Google würde sich das Geld nicht bei den Usern holen? Ich weiß noch welchen Aufschrei es gab als WhatsApp 0,89 Euro gekostet hat.

  • Schwierige Lage/totaler Handelsstop mit China!?

    Eine sehr schwierige Woche könnte uns bevorstehen und da ist der Regierungsstreit und das mögliche frühe WM-Aus nur von unbedeutender Rolle.

    Der Ärger kommt eher aus Asien. Die Chinesen haben – aus meiner Sicht bisher ALLES richtig gemacht!!!

    Sie haben es geschafft, sich vom Entwicklungsland zu weltweiten Macht (in allem) Nr. 2 aufzuschwingen. Sie haben es geschafft, unsere Waren mit riesigen Zöllen zu belegen, unseren Firmen einen Markteintritt in China zu verweigern bzw. alle in China tätigen Firmen gezwungen, ihre Geschäftsgeheimnisse an China weiterzugeben. Den Rest des Know-hows haben sich in den letzten 30 Jahren unter unseren wissenden Blicken zusammen spioniert.

    Im Gegenzug dürfen Chinesische Firmen bei uns jede Firma kaufen und stehen bereits jetzt mit ihren eigenen bzw. unseren kopieren Produkten vor der Tür – die sie hier natürlich fast ohne Zölle verkaufen dürfen.

    Das dies in den nächsten Jahrzenten zur Auslöschung unserer Industrie führen kann, dürfte klar sein.

    Fazit:

    Ich bin nicht böse auf die Chinesen, denn die haben alles richtig gemacht. Die kommen aus dem Lachen kaum noch raus und man fragt sich in China schon seit über 20 Jahren (vorher konnte man das Ganze ja noch als Entwicklungshilfe ansehen), wie der Westen so dämlich sein kann, dies bis heute einfach mitzumachen.

    Jedenfalls wird China seine Vorteil nicht einfach aus der Hand geben. Trump offensichtlich der Einzige, der jetzt handeln möchte wird kurzfristig auf weitere 100 Mrd. Dollar Waren Zölle erheben. Die Chinesen werden gleichziehen. Danach werden die USA weitere 200 Mrd. Dollar Waren bezollen – und da kommen die Chinesen nicht mehr mit. Dann drohen Handelsembargen für Teilbereiche und anschließend ein totaler Handelsstop mit China. Und das jetzt innerhalb von Wochen/Monaten!

    Fazit2:

    Das sind mehr als ein paar dunkle Wölkchen am Himmel…

    Fazit3:

    Dennoch muss Trump das jetzt auch für uns – durchziehen…macht er es nicht, dann siehe oben ist unsere gesamte Industrie in wenigen Jahren ausgelöscht. Ich befürchte, dass ist den meisten Menschen im Westen überhaupt nicht klar…daher: je schneller jetzt die Eskalation erfolgt, um so besser. Denn entweder erzwingt man JETZT endlich faire Bedingungen oder, wenn alle Drohungen/Verhandlungen scheitern, können wir uns schneller darauf einstellen, demnächst komplett ohne chinesische Waren auszukommen. Ohne weltweite Rezession etc. ist das natürlich kaum vorstellbar jedoch ist das dann der einzige logische Weg! Das dies allerdings Eintritt ist eher unwahrscheinlich denn die Chinesen können auch rechnen. Denkbar wäre noch ein Alleingang der USA vielleicht ist das sogar wahrscheinlich, denn die Europäer sind bekanntlich zu weich. Dies würde dazu führen, dass die USA langfristig gestärkt aus dem Konflikt hervorgehen und NUR Europa den Bach runter geht…

    Sie sehen, das Spiel gegen Schweden ist aktuell unsere kleinste Sorge…

    Naja man wird sehen…natürlich hoffe ich, dass sich letztlich faire Bedingungen für den Handel durchsetzen und alle profitieren…aber das bekommen wir nicht geschenkt wir müssen uns das JETZT erkämpfen genau wie auf dem RASEN!

    Ach ja, die hier pauschal über Tump herziehen fehlt unter Aufständen der Überblick, man muss auch mal über den Tellerrand rausschauen.

  • Harald hat zum größten Teil recht. Unabhängig ob man Trump mag oder nicht (ich mag ihn als Mensch überhaupt nicht) wer über den Tellerrand schaut wird feststellen das er nicht unrecht hat . Die über Jahre entstandenen Zölle sind weltweit mehr als unterschiedlich und teils mehr als unfair. Ein amerikanisches Auto was in Deutschland verkauft wird kostet 3 mal mehr Zoll als ein deutsches in Amerika. Das ist nur ein klitzekleines Beispiel. Die Art und Weise wie er es macht ist nicht die politische Art und weise die wir gewohnt sind aber im Unrecht ist er nicht.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 23198 Artikel in den vergangenen 3971 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2018 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven