iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 26 881 Artikel
Entwickler üben Kritik

Better Blocker: Gratis weil Apple „unflexibel“ ist

35 Kommentare 35

Die Datenschutz-App Better Blocker, ein Werbeblocker für iPhone, iPad und Mac, lässt sich im App Store gerade kostenlos laden. Eine Premiere. Die App startete im Sommer 2016 in Apples Software-Kaufhaus und bietet sich seitdem für Preise zwischen 0,99 Eure und 4,99 Euro an.

Die Frage liegt auf der Hand: Gibt es einen Anlass?

Better Blocker

Ja. Better Blocker wird fortan nicht mehr in England sondern in Irland weiterentwickelt. Entsprechend musste man die verantwortliche Non-Profit-Organisation im Hintergrund auflösen und sich in Irland als neues, nicht-gewinnorientiertes Unternehmen anmelden.

Eine Lappalie eigentlich; für die Entwickler der Better Blocker-App aber ein großes Ärgernis: Die App, ihre Reputation, die angesammelten Nutzer-Bewertungen, die über die Jahre erfolgten Downloads, ihre Platzierung in den App Store-Suchergebnissen – nichts davon kann von der alten in die neue Organisation mitgenommen werden.

Die Entwickler, Aral und Laura, haben bei Apple nachgefragt, ernteten jedoch nur ein Schulterzucken. Wer das Land wechselt und neu firmiert muss eben auch einen neuen Entwickler-Account aufsetzen und seine App hier als neuen, jungfräulichen App Store Download einstellen.

Für Apple „business as usual“, dennoch kann man die Frustration der Entwickler beim Lesen ihres Blog-EintragesApple Says ‘No!’“ geradezu spüren.

Blocker Message

Womit wir bei der nun gezogenen Konsequenz angelangt wären: Better Blocker wurde im alten Account noch einmal aktualisiert und wird hier nun als Gratis-Download feilgeboten. Nutzer, die wieder von zukünftigen Updates profitieren wollen, werden die App demnächst jedoch erneut erwerben müssen, wenn diese unter dem neuen Firmen-Account wieder eingestellt wurde.

Und wer sich jetzt fragt, warum eine Non-Profit-Organisation überhaupt Geld für ihre App nimmt, dem sei gesagt, dass selbst Apples Entwickler-Account Geld kostet und man mit einem zuletzt für 99 Cent angebotenem Werbeblocker keinen wirklich großen Profit erwirtschaftet haben wird.

Better Blocker für iOS

Laden im App Store
‎Better Blocker
‎Better Blocker
Entwickler: Ind.ie
Preis: 2,29 €
Laden

Better Blocker für macOS

Laden im App Store
‎Better Blocker
‎Better Blocker
Entwickler: Ind.ie
Preis: 2,29 €
Laden

Mit Dank an Kai und Marco!

Mittwoch, 15. Jan 2020, 17:09 Uhr — Nicolas
35 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
    • Gab Adblock Pro vor kurzen gratis. Seit ich den habe schaue ich Better Blocker nicht mehr mit den Arsch an.

      • Im AppStore heißt der Adblock für Safari. Auf den Homescreen so wie oben beschrieben.

    • Warum der ganze Artikel, ein Blog und die künstliche Aufregung wenn es hier eine Lösung von Apple gibt? Okay, der kontaktierte Support hat geschlafen. Das ist maximal ungünstig, dennoch hat ihr ein User direkt eine Lösung im Netz gefunden.

    • Transferieren geht aber eventuell gibt es Einschränkungen wenn in ein anderes Land (auch wenn ich diese in weder in Deinem Doc noch in App Tranfer Criteria erwähnt sind). Vielleicht ist der Sonderfall noch nicht häufig vorgekommen

      • Naja, das wird am Rande ja aucj erwähnt. Es geht ja nicht nur darum, dass sie in ein anderes Land gehrn, sondern, dass sie auch eine neue Firma gründen müssen. Somit sind sie halt ein neues Unternehmen. Das ist sicherlich nicht sehr kulant von Apple, die Rechtsabteilung wird aber sicher ihre Gründe haben, die Bedingungen so zu gestalten

  • Wer sind Aral und Laura (die tauchen im Text einfach so ohne Erläuterung auf) und wieso sollte ich eine App jetzt laden, die nicht mehr weiterentwickelt wird?

  • Könnt ihr evtl. auch gleich noch die Links für die neuen Versionen posten? Würde die Entwickler gerne unterstützen :)

    • Meine Güte, lies doch mal den Text bei iFun richtig. Steht doch deutlich da, dass die zukünftige App bei Erscheinen neu bezahlt und geladen werden muss. Es gibt sie also schlicht noch garnicht und demzufolge auch noch keinen Link dazu.

  • eigentlich ist man es doch schon gewöhnt den support einfach so oft zu nerven bis man einen kompetenten berater erwischt…

  • Oh, oh. Öffentliche Kritik an der heiligen Kernfrucht. Bald gibt‘s die App gar nicht mehr.

  • Jetzt muss nur noch jemand den Code checken und wohin die app telefoniert……

    • Mal gerade ausprobiert und durch Charles gejagt. Bislang hat sich die Kommunikation mit better.fyi auf einen einen request (metadata.json) beschränkt. Mehr kann ich noch nicht sagen. Hatte leider nicht vom ersten Start an mitgeschnitten. Die Werbung selbst wird gut herausgefiltert, soweit ich sehe.

      *OFFTOPIC*

      ich habe vor kurzem bemerkt, dass auf meinem iPhone regelmäßig einige URLs aufgerufen werden (zB splish.io). Ich kann aber beim besten Willen nicht herausfinden, welche Apps/Prozesse im Hintergrund dafür verantwortlich sind.

      Gibt es irgendwelche Tools, die vor allem die Background-Aktivitäten auf dem Device mitschneiden können?

      Danke im Voraus

    • Adguard Pro zeigt nur, welche Verbindungen hergestellt wurden. Nicht, welche App sie aufgebaut hat.

  • Wie ist das eigentlich? Ich benutze 1Blocker und seit 1 Woche habe ich dort BLOCK ADS deaktiviert. Irgendwie denke ich eben schon, dass Seiten wie iFun durchaus mit Werbung Geld verdienen sollen, wenn ich die Artikel lese. Doch trotzdem wird mir gerade hier weiter keine Werbung angezeigt. Nur wenn ich, habe etwas getestet, auch BLOCK TRACKERS deaktiviere, habe ich hier Werbebanner. Nur, um ehrlich zu sein, getrackt werden möchte ich wirklich nicht. Das ist für mich nicht in Ordnung und macht mir auch kein schlechtes Gewissen, wenn mir dann Werbung nicht angezeigt wird. Nur tut es mir etwas für iFun leid, da ich hier oft mitlese. Nur, warum schaltet ihr denn, augenscheinlich, nur solche Werbung? Ich weiß nicht, wie das andere so sehen aber gerne dürft ihr mir hier antworten und eure Meinung teilen. Es würde mich schon interessieren, wie meine Mitleser es hier halten. Bin ich da vielleicht doch zu engstirnig? Ich fühlte mich mit aktivierter BLOCK ADS Funktion schon ein wenig diebisch.

    • „Block Ads“ bezieht sich wahrscheinlich nur auf normale Banner Werbung.
      „Block trackers“ blockt halt sämtliche Werbung die im Stande ist, dich zu verfolgen. Da heutzutage fast nur noch auf Google Ads gesetzt wird, die dich tracken kann, wird die halt ausgeblendet.
      Ich hätte auch kein Problem mit Oldschool Banner Werbung.

  • Ich nutze nur noch das DuckDuckGo addon das reicht mir völlig

  • Warum sind hier eigentlich eigentlich so viele Taschenbillardcracks, wie z.B. der Grosskotz (oder so ähnlich), unterwegs, die ständig Andere angreifen oder beleidigen, ohne selbst auch nur die Grundregeln in Orthographie oder Interpunktion zu beherrschen? Die Allermeisten wollen sich hier einfach nur friedlich austauschen … Grotesk.

  • Benutze immer noch am liebsten SpeedSafari, weil das ein Widget hat über das man den Blocker steuern kann

  • Better blocker ist der einzige, der die Adblock Sperre vieler Websites umgehen kann. Daher klasse.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 26881 Artikel in den vergangenen 4554 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven