iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 31 443 Artikel

Seit der Übernahme im Tiefschlaf 

Beddit verabschiedet sich: Apple Watch 8 soll übernehmen

46 Kommentare 46

Apple hat den Verkauf der erst 2017 übernommenen Matratzen-Sensoren Beddit vollständig eingestellt. Die Matratzenauflage zur Schlafüberwachung, die in all den Jahren seit der Übernahme durch Apple weitgehend ohne Änderungen verkauft wurde, konnten wir auf ifun.de bereits im Dezember 2014 ausprobieren und vorstellen – also noch vor dem Verkaufsstart der ersten Apple Watch.

Withings Sleep Vs Beddit

Die Matratzen-Auflagen von Withings und Beddit

Apple Watch Series 8 könnte übernehmen

Diese soll nun in der Spur stehen, das Beddit-Produktversprechen weiterzuführen. So meldete das Wall Street Journal erst im vergangenen Herbst, dass die nächste Generation der Apple Watch mit einer verbesserten Schlaf-Tracking-Funktion aufwarten soll und die automatische Erkennung von Schlafphasen und auftretenden Schlafapnoe-Symptomen mitbringen und die bereits vorhandene Schlafüberwachung damit deutlich ausbauen könnte.

Was die Matratzenauflage Beddit angeht, hat Apple hier zuletzt nicht nur auf die Bereitstellung größerer Neuerungen verzichtet sondern auch bereits vorhandene Funktionen gestrichen. Initial diente das 2 mm dünne Band der Erfassung von Schlafzeit, Herzfrequenz, Atmung, Schnarchen sowie Temperatur und Luftfeuchtigkeit im Schlafzimmer.

Beddit App

Seit der Übernahme im Tiefschlaf

Chance Miller erinnert daran, dass Apple mit Ausgabe des Beddit Sleep Monitor 3.5 nicht nur den Cloud-Abgleich eliminierte, sondern auch die Android-Unterstützung und mehrere Basis-Funktionen strich, die im Beddit Sleep Monitor 3.0 noch verfügbar waren.

Rückblickend scheint es bei der Beddit-Übernahme also einmal mehr um eine Talent-Akquisition als um die Schlaf-Tracking-Sensoren als solche gehandelt zu haben.

Als Alternative zu den Beddit-Produkten muss der Withings Sleep Analyzer angeführt werden, der ebenfalls auf eine Matratzenauflage und ein iPhone-App setzt, um das Schlafverhalten seiner Kunden zu analysieren. Dieser wird aktuell für 100 Euro verkauft, während Apples Beddit-Schlafmonitor noch bis zuletzt für 149 Euro angeboten wurde.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
11. Jan 2022 um 07:11 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    46 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    46 Comments
    Oldest
    Newest Most Voted
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 31443 Artikel in den vergangenen 5261 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2022 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven