iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 447 Artikel
   

Auf einen Blick: Hier verdient Apple sein Geld

Artikel auf Google Plus teilen.
30 Kommentare 30

Zwar liegt Apples Quartalszahlen-Bekanntgabe nun schon eine Woche zurück, die Infografik des Businessinsiders wollen wir euch dennoch nicht vorenthalten.

Mit fünf einfachen Balken visualisiert das Wirtschaftsmagazin die Umsatz-Bringer des Konzerns aus Cupertino und ermöglicht auch dem Laien einen Blick auf die unterschiedlichen starken Geschäftsfelder zu werfen.

Interessant: Zum Start der Apple Watch im April wird Apples smarte Armbanduhr mit in die Kategorie „andere Produkte“ wandern und in den kommenden Quartalszahlen nicht mit gesonderten Statistiken auftreten, sondern zusammen mit Apples TV, iPod und Zubehör-Accessoires aufgeführt werden.

geld

Mittwoch, 04. Feb 2015, 9:12 Uhr — Nicolas
30 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • zwischen Mac und iPad wird dann vermutlich die Apple Watch auftauchen.

    • Das halte ich noch für fragwürdig. Ich kann natürlich nur von mir und meinem Bekanntenkreis sprechen, aber dort hat zumindest eine „Umfange“ ergeben, dass keiner (obwohl etliche sehr Technik begeistert sind) bereit ist ca. 400 EUR für ein Gerät auszugeben, dass quasi nur ein Zusatzdisplay für das iPhone ist. Keine/Kaum Funktion ohne iPhone, unterirdische Laufzeiten, etc.

      Ich würde jetzt nicht behaupten, dass die Meinung von uns irgendeine große Bedeutung hat, aber skeptisch macht es mich schon, wenn man niemanden trifft der sich auf dieses Gadget freut. Bislang gab es im gleichen Kreis immer recht viele, die sich auf das Neuste von Apple gefreut haben. Nur die Watch interessiert bislang keinen. Bin mal gespannt ob und wie weit wir daneben liegen.

      • das haben damals beim iPad auch alle gesagt und jetzt hat jeder eins :D

      • Ohne das Gerät live gesehen zu haben ist das eher sehr wagemutig solch eine Aussage zu treffen. Wie das iPad damals zerruppt und zerfetzt wurde nur weil kein OSX lief.

        Die durchschnittlich Laufzeit soll 19 Stunden betragen. Für mich optimal. Abwarten und Tee trinken.

      • Komischerweise sehe ich kaum bis keinen mit einer bereits erhältlichen Smartwatch herumlaufen. Von daher sehe ich eine Akzeptanz die sich wohl über einen mittelfristigen Zeitraum hinziehen dürfte. Sicher ist, dass sich diese elektronischen Armbänder durchsetzen werden. (Guantanamo on the Road!?)

      • Ich denke auch, dass die Watch ein Flopp wird. Apple legt ganz bewusst die Umsatzzahlen der Watch in die Kategorie „Others“ um die wahren Absatzzahlen der Watch zu verschleiern. Abet gut, wird sich auch rausrechnen lassen!

      • @mHumm: Besser hätte ich es auch nicht umschreiben können! 100% Zustimmung
        (viel mehr Erfolg sehe ich in ApplePay und HomeKit)

      • @mHumm
        Gebe dir vollkommen recht!
        Für das Geld kaufe ich mir eine „richtige“ Uhr, die ich nicht immer mit Strom füttern muss und lege eher Wert auf Handarbeit als Massenprodukt für 4.000$.

        @Janina Haus
        Ich habe kein iPad und will auch keins, sehe darin keinen Mehrwert.

      • Die „unterirdischen Laufzeiten“ halte ich erstmal für ein Gerücht: 3 Stunden „heavy use“ (und darunter verstehe ich ein dauernd aktives Display) sind doch recht ordentlich. Denn zum längeren Websurfen, Videoschauen etc taugt das Minidisplay ja eh nicht.

      • Bis sie dann da ist,gefällt.und dann doch gekauft wird …wie war das?! Ein iPhone 6plus kauft doch keiner ?! :-)

  • oder zwischen iPhone und iPad, insbesondere da das iPad ein rückläufiges Geschäft ist.

  • Bin nach wie vor derMeinung, dass die Watch ein Flop wird. Ein absolut überflüssiges Möbel.

    • So wie jeder behauptet, sie sei Mist, wird sie genauso einschlagen wie das iPhone 6.

      • Das iPhone 6 ist nicht „eingeschlagen“, es wurde nur verstärkt auf neuen Märkten verkauft! Daher die Absatzzahlen. In den altbekannten Märkten ist der Hype um das 6er deutlich ruhiger ausgefallen. Dass es immer noch Leute gibt die sich davon blenden lassen wenn Unternehmen ihre tollen Gewinne zeigen und diese Gewinne nicht hinterfragen…

      • Bei Samsung brauch man nix hinterfragen mit den Tausende Modellen. Schon schlimm solch missgönnige Menschen.

      • „In den altbekannten Märkten deutlich ruhiger ausgefallen ?“

        So ein erwiesener Blödsinn !

        In den USA waren jetzt erstmals 50% aller Smartphones ein iPhone !

        Das 6/6+ IST eingeschlagen wie eine Atombombe. Wegen seiner endlich Konkurrenzfähigen Displays !

    • Eine Uhr ist inzwischen auch ein völlig überflüssiges Möbel. Jedes Autoradio, Handy, PC usw. hat inzwischen eine Uhr dabei. Und dennoch haben unendlich viele Leute so ein Ding am Handgelenk. Sei es weil sie es für chic halten, weil sie es als Schmuckstück tragen oder sonst was. Die Watch wird sich verkaufen, da bin ich sicher.

    • Überflüssig: mag sein, Flop: auf keinen Fall

  • Erstaunlich, dass die Geschäftszahlen von der Apple-Gemeinde so detailliert verfolgt werden. Und ich glaube nicht, dass jeder von uns Apple-Aktien daheim hat.
    These: Apple ist Teil unsere Identität geworden. Ist das nicht irgendwie arm?

  • klar wird die watch laufen… wie oft schaut ihr zwischendurch mal aufs Handy, ob es was neues gibt bei FB, eMail usw. das macht jeder sicher öfter mal am tag und holt dazu sein iphone aus der tasche.

    da reicht dann nun ein blick aufs Handgelenk. und dann weiss man, ob es sich auch lohnt das iphone aus der tasche zu holen oder nicht…

    ich werde auch eine holen, oder zwei. einmal für den alltag und einmal wenn ich abends weg gehe :D

  • zählen die App Store Einkommen zu den iTunes Services dazu ?

  • zuviel geistigen DUNG wie man hier zu lesen bekommt ist schier……….zum lachen!, applewatch behauptet nicht der ersatz für eine klassische uhr zu sein, nein sie behauptet eine gänzlich neue produkt kadegorie zu werden, es geht meiner meinung nach um emotionen. wie kann man einfach emotionen mitteilen…..applewatch, vom healthcare client mal ganz abgesehen. die meisten hier tauchen nicht tief genug in die materie ein. applewatch wird die schnittstelle für emotionstransfers, sie wird zum bargeldlosen bezahlen beitragen und sie wird deinem doktor deine misserablen gesundheitswerte übertragen, damit du anschließend wieder ein „besserer“ und vorallen fitterer Mensch wirst…….welcome im 21 jahrhundert.die schafe werden sich drauf stürzen, in dem moment wenn sie es raffen, und apple wird ein weiteres mal glänzende zahlen vorlegen, und viele andere werden kotzen!!!!!

  • viel interessanter wären jetzt die Gewinne pro Bereich.
    Bei den Smartphones wird irgendwann mal eine gewisse Sättigung eintreten, wenn jeder eines hat und dann nur noch alle zwei Jahre Eratz gekauft wird.
    Die 50 Mrd. Umsatz beim eiFon entspricht 20% des Weltmarktes, der also rund 250 Mrd. pro Quartal ausmacht – zu einer Zeit in der Apple wichtige Marktanteile anderen wegnimmt. Irgendwann schrumpft der Gesamtmarkt, auf dann vielleicht 150 bis 180 Mrd. pro Quartal, wovon sich Apple dann vermutlich 60 bis 100 Mrd. pro Quartal abschneiden wird.
    Immer noch genügend, um die nächsten drei, vier Jahre zu wachsen.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19447 Artikel in den vergangenen 3382 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven