iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 21 332 Artikel
Immer mehr praktische Anwendungen

ARKit in iOS 11: Paketgröße und Porto per App ermitteln

Artikel auf Google Plus teilen.
34 Kommentare 34

Mit iOS 11 bietet Apple Entwicklern erweiterte Möglichkeiten für Augmented-Reality-Anwendungen. Das Software-Tool ARKit soll das Erstellen von AR-Anwendungen deutlich vereinfachen und vielseitige Einsatzmöglichkeiten bieten. Auf diese Weise können Anwendungen entstehen, die Elemente aus der Umgebung des Nutzers mit einbeziehen.

Arkit 1000

Wie gut ARKit in der Entwickler-Community ankommt haben wir bereits im vergangenen Monat beobachten können und damals auch angemerkt, dass der Ehrgeiz und der Enthusiasmus mit dem sich die Developer seit der vergangenen Entwickler-Konferenz auf Apples Augmented Reality-Framework stürzen, selbst Cupertino überrascht haben zu scheint.

Immer mehr praktische Anwendungen

Was auffällt: Während die bisher erhältlichen Augmented-Reality-Anwendungen fast nie über das Stadium spielerischer Experimente herauswachsen konnten, setzen sich die durch Apples ARKit ermöglichten Applikationen überwiegend mit praktischen Anwendungsfällen auseinander.

Nach der Aufmaßnahme zur Grundrisserstellung haben die in Aachen und Hamburg ansässigen Interactive Pioneers nun einen App-Prototypen präsentiert, der in der Lage ist Paketgröße und Porto fertig verpackter Sendungen zu ermitteln.

Die Entwickler erklären in ihrem flankierenden Blog-Eintrag:

Bislang war dafür jedoch stets der Ausdruck eines sogenannten AR-Markers nötig um die Perspektive und Größe der Fläche zu erkennen. Mit iOS 11 ist dies nun nicht mehr nötig und das mussten wir natürlich gleich ausprobieren: Fazit: eine großartige Neuerung, die hoffentlich auch bald für Android zur Verfügung stehen wird. Nach einigen Optimierungen, konnten wir im Vergleich zum echten Paket mit dem virtuellen eine Präzision von über 95% erreichen. […] Mit AR kann man das Versandgut in einem virtuellen Paket von allen Seiten prüfen, das mit den korrekten Maßen projiziert wird. Der User kann so spielerisch / visuell die Abmessungen prüfen, statt sie mathematisch vermessen zu müssen.

Apple erklärt den Einsatz von ARKit in der 50 Minuten langen Video-Session Introducing ARKit und definiert hier auch, was unter Augmented Reality eigentlich zu verstehen ist: „Augmented Reality erzeugt die Illusion, dass virtuelle Objekte in der richtigen Welt platziert werden.“

Montag, 07. Aug 2017, 9:10 Uhr — Nicolas
34 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Freu mich. Hab mir extra n neues iPad gekauft. Das 10,5

  • Dann bin ich mal gespannt wie das iPhone das Gewicht des Paketes ermittelt.

  • arkit ist eine tolle sache und zeigt eindrucksvoll, wie gut apple noch sein kann – trotz des vollkommen fatalen managers ganz oben.

  • Das mal ne sinnvolle Geschichte, sehr geil.

  • Schade, dass man das ARKit nicht mit der iOS 11 public Beta bekommt… ;-(
    Hätte es gern mal selbst mit meinem neuen iPad Pro ausprobiert.

  • Spielerei, die alsbald in der Versenkung verschwinden wird.

  • Gibt es irgendwo schon Infos, ab welchem iPhone das dann geht?

  • Krass. Das Smartphone wird noch unersetzbarer werden, bis die Brillen kommen.

  • Wenn ich das richtig sehe, braucht die Software aber ja irgendeine Referenz um die Maße zu ermitteln? In dem Beispiel dürfte dies das reale Paket neben dem Kopfhörer sein. Ich benötige also zumindest ein Paket dessen Maße bekannt sind? Wo ist da jetzt der Vorteil?

    • Ich sehe das so, dass die Maße der Packsets bereits in der App hinterlegt sind. Das reale Paket im Video dient glaube ich nur dazu zu zeigen, dass das projizierte Paket der tatsächlichen Größe entspricht und der Kopfhörer tatsächlich reinpasst.

    • Die App misst den Kopfhörer und berechnet dir welche DHL-Paketgröße dafür braucht. Das Paket wird nur mehr oder weniger als optischer Gag eingeblendet.

    • Manchmal hilft es, das entsprechende Video wenigstens 1x anzusehen.

  • Toll! Ich gehe mir gleich ein Paket holen – Vielleicht kann man es dann auch per App schicken. Auf diesen Scheiß habe ich wirklich gewartet

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 21332 Artikel in den vergangenen 3676 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven