iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 21 686 Artikel
Als offene Beta

ARD Audiothek startet in den App Store

Artikel auf Google Plus teilen.
5 Kommentare 5

Von langer Hand angekündigt hat die ARD jetzt ihre neue Hörfunk-App, die ARD Audiothek, zum Download im App Store bereitgestellt und bietet die Gratis-Anwendung jetzt als „offenen Beta-Version“ zum Testen an.

Audiothek

Im Gegensatz zu der erst kürzlich gestarteten DLF Audiothek fühlt sich die Produktion des Südwestrundfunks jedoch nicht an wie richtige iPhone-Applikation an, sondern lässt erkennen, dass die Podcast-Übersicht als plattformübergreifendes Projekt für iOS und Android konzipiert wurde.

Laut Selbstbeschreibung versammelt die ARD Audiothek „das Beste aus den Radioprogrammen der ARD und des Deutschlandradios“, beim genaueren Hinsehen katalogisiert der Download jedoch lediglich die ohnehin schon verfügbaren Podcast-Angebote der Sender unter einer einheitlichen Oberfläche.

So fehlen dem Download nicht nur Links zu den Live-Stream-Angeboten der gelisteten Sender, auch eine übersichtliche Programmvorschau muss vergeblich gesucht werden.

Audiothek 700

Die ARD Audiothek kombiniert die Sender-Angebote von BR, DLF, HR, MDR, NDR, Radio Bremen, RBB, SR, SWR und WDR, integriert einen Player, einen Download-Manager und eine Abo-Verwaltung, zielt jedoch vor allem auf Smartphone-Nutzer, die bislang noch keine Podcast-App benutzen.

Die wichtigsten Funktionen im Überblick:

  • Sendungen der ARD oder des Deutschlandradios nachhören
  • Sendungen abonnieren und per Push benachrichtigt werden
  • eigene Playlists anlegen
  • in den Themen stöbern: Doku & Reportage, Hörspiel, Comedy, Wissen und viele mehr
  • mit der Suchfunktion gezielt nach Episoden und Sendungen suchen
  • Episoden mit Freunden und Bekannten teilen
  • zum Download bereitgestellte Audios offline nutzen
  • Sendungen über externe Geräte abspielen
Laden im App Store
ARD Audiothek
ARD Audiothek
Entwickler: Südwestrundfunk Anstalt des öffentlichen Rechts
Preis: Kostenlos
Laden
Montag, 16. Okt 2017, 10:09 Uhr — Nicolas
5 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Naja, hat man alles schon in der Podcast App von Apple. Braucht man so nicht wirklich.

  • Na endlich mal ein sinnvoller Einsatzzweck für meine GEZ Gebühren – NICHT!

  • Schade. Als am iPhone ausgerichtete Radio-App mit aktuellem Programm hätte ich Luftsprünge gemacht, aber eine Podcast-App habe ich schon.

  • Mal ganz davon ab, das hier wieder unser aller Geld verschwendet wurde. Dann wurde es auch noch dilettantisch umgesetzt. Warum machen die das nur immer. Die App von Radioeins ist ebenfalls eine Katastrophe. BVG auch so ein Kandidat. Können die nicht Profis beauftragen statt Pförtner die in ihrer Freizeit was mit Komputern machen. DLF Medithek läuft doch auch so weit gut. Echt peinlich. Es gibt ein Sender und die App, auf die kann man sich immer verlassen, das ist ByteFM.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 21686 Artikel in den vergangenen 3732 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven