iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 500 Artikel
   

Apples-Standardausstattung für neue iPhones: 30 Apps belegen weniger als 150 MB Speicher

Artikel auf Google Plus teilen.
52 Kommentare 52

Wenn ihr ein neues iPhone kauft, bekommt ihr das Gerät mittlerweile mit 30 von Apple vorinstallierten Anwendungen. Der durch diese Apps belegte Speicherplatz hält sich allerdings in Grenzen, laut Apple benötigt die Standardausstattung gerade mal 150 MB Speicherplatz.

Welche Apps genau mit welchem iOS-Gerät ausgeliefert werden, lässt sich seit kurzem auf der Apple-Webseite einsehen. Der Hersteller hat die Auflistung der technischen Daten um übersichtliche Auflistungen der sogenannten „Integrierten Apps“ ergänzt und zeigt eine Spalte darunter auch die optional verfügbaren, kostenlosen und mit dem jeweiligen Gerät kompatiblen Apple-Apps wie Pages, Numbers oder Keynote.

Eine positive Entwicklung. Bislang belegten Apples Standard-Applikationen deutlich mehr Speicher. Danke Mike.

apple-iphone-apps

Dienstag, 10. Nov 2015, 8:42 Uhr — chris
52 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • „…laut Apple…“
    Das sagt doch schon alles.

      • Du glaubst doch nicht wirklich, dass die paar Apps nur 150MB verbrauchen?
        150MB ist wahrscheinlich die Summe der einzelnen App-Ordner, aber die Apps sind weit aus größer und im tiefer im Betriebssystem verankert als die paar App-Ordner.

        Scheinst ja ein richtiger Experte zu sein Mirko :D

  • Dass 30 Apps einfach zuviel sind sollte selbst Apple einleuchten. Mein Ordner „Apple Müll“ beinhaltet nun schon 9 Apps von Apple die ich alle nicht deinstallieren kann….

  • Trotzdem würde ich gerne die App löschen können die ich nicht brauch.

  • Mir egal wieviel MB oder GB die nutzen, ich möchte gerne selbst entscheiden ob ich die App haben möchte oder nicht. Ich habe ein Ordner mit dem Namen Müll angefertigt für die Apps die ich nie nutzen werde wie Aktien, Kompass, Sprachmemos, etc.

    Wäre schön wenn Apple jedem selbst das überlassen würde, werden ja immer mehr von Plicht Apps. Pages habe ich separat installiert, das brauchen ja auch nicht alle.

    Per „Einschränkung“ kann man leider nur paar ausblenden.

    • Selbst nachzuschauen dauert 20 Sekunden, wie faul kann man eigentlich sein?

      • Nicht jeder ist ein Schlaubi und internetversiert, wie du Jack68. Wie engstirnig kann man sein? ;-)

      • Ich kann bei mir überhaupt nichts ausblenden. Oder geht das mal wieder auf einem iPod Touch nicht? Wäre nicht verwunderlich. Dort werden ja viele Funktionen unterdrückt.

      • Doch, geht auch auf dem iPod touch:
        Einstellungen, Allgemein, Einschränkungen. Dann alles was Du nicht brauchst, ausschalten.

  • wie so oft kann man meckern aber besser hat man es nirgendwo anders. nicht bei lumias, nicht bei samsungs, nicht bei htc’s.150mb, ein „unnötig“ ordner und dafuer aber auch mehr kontrolle ueber die apps. immer noch am liebsten iOS!

    • Ist doch egal wie es bei anderen ist. Apple soll einem die freie Wahl lassen und fertig. Sie könnten mit einem Bloatware-freien OS prahlen, aber stattdessen prahlen sie lieber mit einem zugemüllten AppStore.

      • Ist nicht egal. Man muss sich nur mal vor dem Auge halten auf welchen Niveau wir uns schon befinden. Und wie dreckig es den anderen geht.

      • Apple und „freie Wahl“… Das sind zwei Gegensätze! :-)

  • Eine Standardausstattung sollte bei jedem Gerät dabei sein! Man kann nicht vom Nutzer erwarten, das er sich bzgl. Bedienung des Geräts auskennt bzw. jemanden an der Hand hat, der ihm weiterhilft.

    Bei jedem Rechner ist eine Standardausstattung an System u. Anwendungssoftware dabei. Das Einzige was zu bemängeln wäre, ist der Umstand das viele der mitgelieferten Apps nicht zu deinstallieren sind.
    An der Stelle könnte man etwas nachbessern, wobei selbst da gibt es sicherlich Apps welche auf dem Gerät bleiben müssen.

    Wenn dann irgendein unbedarfter Nutzer diese App löscht u. das Gerät nicht mehr vernünftig funktioniert ist die Schreierei wieder gross….

    Denke das will Apple, Samsung und Konsorten vermeiden.

    • … wäre ja auch zu viel verlangt, deinstallierte Apple-Standard-Apps im App-Store nachladbar zu machen ;-)

    • Macht bei Apps wie Safari, Mail, Musik etc ja auch Sinn. Da leuchtet es ein das diese auf Grund ihrer tiefen Systemintegration nicht deinstallieren werden können.
      Aber Dinge wie Aktien, Sprachmemos, Kompass, Tipps und so weiter sollten sich schon löschen lassen ohne das die Systemstabilität leidet. ;-)

      • Und du glaubst ernsthaft, dass auch nur eine davon überhaupt eine merkbarer Menge Speicherplatz verbraucht?

    • Aktien-App löschen und iPhone funktioniert nicht mehr. Lachhaft.

  • Laut Tim Cook arbeiten sie ja wohl auch bereits seit längerem daran, da diese Apps aber teils sehr tief im System verankert sind, ist das wohl ne recht umfangreiche Aufgabe. Glaube, dass hatte er dieses Jahr in einem seiner Interviews gesagt.

    • Es ist halt die Frage warum man ein OS baut in dem eine Aktien-App tief ins System integriert ist.

      • Die Aktien App wird wohl das geringste Problem sein. Aber wie wir Apple kennen warten sie bis alle Standardapps getrennt werden können.

    • Wenn die daran arbeiten würden, dann könnten die ja zumindest damit anfangen, uns nicht mit neuen unnötigen Apps zuzumüllen. Was soll ich mit einer Watch App? Was kommt als nächstes? Eine nicht deinstallierbare App für Beats Kopfhörer? Gut das der Kaffeebecher aus der anderen News nicht von Apple kommt, sonst hätten wir da auch bald eine App für.
      Leider haben die Leute hier aber recht. Die anderen sind bei den Handys auch nicht besser.

  • Wenn man die Standardapps irgendwann ausblenden kann, hör ich jetzt schon die Leute, die durch eigene Dummheit die Telefon-App ausgeblendet haben, wie sie sich beschweren, dass sie nicht mehr telefonieren können.

    • Hehe, darauf warte ich auch. Allerdings finden die Leute sie vermutlich jetzt schon nicht mehr, wenn sie sie ausversehen in den Ordner “Apple Müll” verschoben haben.
      Davon ab finde ich “Weniger als 150 MB” zwar schön, aber auch nicht wirklich spannend, da es hier um Apps geht, die Daten aufnehmen, also Musik, Notizen, Filme, Fotos, Nachrichten, Sprachmemos, etc.

    • Vielleicht kann man dann die Telefon-App ins iPad laden ;-))
      Aber wenn es darum geht iPhone-Käufe zu pushen, dann werden Funktionen wie SMS & Telefonie auch weiter am iPad „kastriert“ werden :-/

  • Viel unnötiger finde ich die zig vorinstallierten Sprachpakete, die sich nicht löschen lassen. Das macht sicher Gigabytes aus, was sollen der Großteil der 8,2 GB denn sonst sein, die iOS 9.1 auf meinem iPad Air belegt? Im Normalfall sollte bei der Ersteinrichtung des iOS-Gerätes nur Englisch und die vom Benutzer ausgewählte Landessprache drauf bleiben, den Rest kann man dann wie bei Siri nachladen…

  • Also ich kann mich nicht beschweren ich komm super klar mit 16 gb

  • Keinen Plan aber mitreden wollen. Klar kann es ei ige nerven das Apps vorinstalliert sind. Aber erstens gibt es Viele Leute die das zeug nutzen und ebenso viele die keine Ahnung von dem teil haben und nicht wüssten was sie brauchen.

    Aber noch viel wichtiger ist die aussage von apple.
    Viele dieser Apps sind tief ins System integriert und somit schwer zu entfernen da sie oft noch zusätzliche Schnitstellen etc darstellen.

    • Wo wir dann wieder bei deinem ersten Satz wären.

      • Dann halte dich doch mal drann Odde! Bisher nur schwache Argumentation von dir und blabla.

    • Und du kannst uns sicher erklären, wieso z. B. eine Aktienapp tief ins System integriert werden muss. Bin gespannt auf deine Erklärung dazu.

      • Wer sagt denn das diese Appe so tief integriert ist? Nachplabbern und nicht selbst denken? Tolle Gesellschaft.

    • Du könntest Recht haben, dass Apple das macht, um die Leute zu schützen, die nicht den Verstand haben, um selbst zu denken. Diese Leute sind es ja auch, die Apple noch um jeden Preis verteidigen.
      Hoffentlich tut sich auf dem Smartphonemarkt mal was. Im Moment muss ich ja das fressen, was Apple mir vorwirft, weil Android für mich nicht in Frage kommt und Windows im Handybereich nicht wirklich was reißt.

  • Apple sagt das, indem sie pauschal behaupten, dass ALLE mitgelieferten Apps sich deshalb nicht entfernen lassen.

  • Aber was interessieren mich die anderen? Nur weil es andere schlechter haben oder machen, darf ich es nicht besser haben? Was für ne Logik…

  • Würdet Ihr nicht nur immer jammern hättet Ihr mitbekommen das Apple selber Plant gewisse Apps Deinstallierbar zu machen. Cook hat doch mehrfach dazu stellung bezogen.
    Ich hab alle Apps die ich nicht brauche in einem Ordner und gut is.

  • Also mir fällt hier glatt auf dass auch andere einen Ordner für die Apple Apps haben, die keiner (oder man selbst) braucht. :D Ich hab ihn schlicht „Apple“ genannt. Trotzdem muss ich feststellen dass ich auf dem Sony weit mehr „Müllordner“ habe. Einen vollen „Sony“ und einen noch volleren „Google“.
    Mit den Sachen von Apple kann ich leben, insbesondere wenn deren Speicherverbrauch gering ist. Allerdings befinden sich irgendwie ja auch Anwendungen auf dem Gerät die man nicht angezeigt bekommt, oder nur unter bestimmten Umständen. So bekam ich nach dem Update auf iOS 9.2 Beta 2 für wenige Minuten Zugang zu Apple News, dann verschwand das Icon. Nachdem ich eine Apple Watch anschloss, erschien „Aktivitäten“. Ich denke da gibt es noch weitere. Wenn sie also nur auftauchen wenn man sie braucht, ist das auch OK. Für Nutzer ohne Apple Watch oder für das 2. iPhone sollte z.B. Auch die Amwendung Apple Watch verschwinden.
    Dieses Wallet, Sprachmemos, Podcast, FaceTime, Nachrichten und Tips brauche ich nicht. IBooks nicht auf dem iPhone. Dafür fehlt dem iPad ein vorinstallierten Taschenrechner. Aber da ist auch das Icon „iCloud Drive“?! Das habe ich nicht auf meinen Geräten.

  • Das thinning Schein ja zu funktionieren wenn es wirklich nur 150MB sind

  • Wem nutzt das schon, wenn das iPhone bis zu 30 Sekunden lang nicht mehr auf Aktionen reagiert, wenn GeoFencing nicht mehr funktioniert, wenn Anzeigefeatures wie Drehung, Eingabefelder-Zoom etc. nur noch erratisch funktionieren, etc. etc. etc. … ??!!!
    Ich will iOS 5 wiederhaben, und alles was danach an Features kam kann mir gestohlen bleiben.

  • … und das flache Viertklässler-Strichmännchen-Textlink-Design ist immer noch Scheiße, fällt mir da noch ein – weder iOS 7 noch 8 noch 9 haben daran irgendetwas nennenswert verbessert.

  • Der Experte scheinst ja eher du zu sein. Was für ein Unfug.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19500 Artikel in den vergangenen 3388 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven