iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 474 Artikel
   

Apples Q1 2014 mit Rekord: 51 Millionen iPhones verkauft

Artikel auf Google Plus teilen.
57 Kommentare 57

Tim Cook kommentiert die heute ausgegebenen Quartalszahlen des Q1 2014 (dieses endete am 28. Dezember 2013) nüchtern:

Wir sind sehr zufrieden mit unseren Rekordverkäufen bei iPhone und iPad, dem starken Ergebnis unserer Mac-Produkte und dem kontinuierlichen Wachstum bei iTunes, Software und Services. Wir lieben es die zufriedensten, treuesten und engagiertesten Kunden zu haben und wir werden weiterhin stark in unsere Zukunft investieren, um ihr Erlebnis mit unseren Produkten und Services noch besser zu machen.

Dabei wäre zumindest etwas Enthusiasmus ruhig angebracht gewesen. Im zurückliegenden Quartal erzielte Apple einen Umsatz von 57,6 Milliarden US-Dollar sowie einen Netto-Quartalsgewinn von 13,1 Milliarden US-Dollar. Im Vorjahresquartal wurde ein Umsatz von 54,5 Milliarden US-Dollar sowie ein Netto-Gewinn von 13,1.

Das Unternehmen hat 51 Millionen iPhones verkauft, ein bisher unerreichter Rekord in einem Quartal, verglichen mit 47,8 Millionen im Vorjahresquartal. Zudem hat Apple im zurückliegenden Quartal 26 Millionen iPads verkauft, ebenfalls ein bisher unerreichter Rekord in einem Quartal, im Vergleich zu 22,9 Millionen im Vorjahresquartal. Das Unternehmen hat 4,8 Millionen Macs verkauft, verglichen mit 4,1 Millionen im Vorjahresquartal.

sales

Graph: barefigur.es

Alle Zahlen lassen sich wie gewohnt auf barefigur.es einsehen. Apple stellt einen Live-Stream des Conference Calls zu den Quartalszahlen Q1/2014 sowie den anschließend veröffentlichten Mittschnitt auf dieser Sonderseite zur Verfügung.

Montag, 27. Jan 2014, 23:25 Uhr — Nicolas
57 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • apple steht am abgrund…
    hört man doch immer gern aus der fandroid richtung. eindeutig, kann sich nur noch um tage handeln, dann müssen die ihre bude dicht machen ;-)
    bomben ergebnis!!!

  • Und die Aktien tauchen nachbörslich um 7%!!! Verkehrte Welt

  • Unglaublich, und das wo mittlerweile sowieso schon gefühlt jeder ein iPhone besitzt.

  • Und wenn Apple 100 Mio. iPhones verkauft hätte, würde der Kurs um 20 $ fallen. So muss es wohl sein. Die Erwartungen der Analysten wurden immerhin übererfüllt (und der Kurs wird generell wohl weiter Richtung 600 $ gehen).

  • Leute, lest das mal genau. Mehr Umsatz, aber weniger Gewinn. Keine wirklich neuen Produkte am Start. Alles Steve, ein wenig optimiert – das war es!!

  • Ich verstehe das nicht mehr so ganz. Ich habe mir für 199 Euro ein Moto G gekauft und das lässt sich locker mit meinem iphone 5s vergleichen, was es sogar abgelöst hat.

    Ich war lange gegen Android aber nachdem Apple seit 4 Jahren stagniert, hat Android links überholt.

    • Ich bekomme übermorgen ein Nexus 5 und dann vergleiche ich es mit meinem 5S – mal sehen wie es ausgeht.

    • Ein iPhone-Besitzer

      Hahaha, jetzt mal im Ernst: Die Wie viele „Moto G“ wurden in diesem Quartal verkauft? Na? Also: Nicht zu vergleichen!

    • Wobei denn links überholt? Bei den Verkäufen im billigst Segment.

    • Ach Gott, jetzt hab mich gerade verguckt…

      Du glaubst doch nicht ernsthaft, daß das Moto G einem 5S ebenbürtig ist?

      :D

      • Wenn man den Preis in Relation setzt und das normale Nutzungsverhalten anlegt (und von Gimmicks wie Superzeitlupe, Fingerabdrucksensor absieht) kann ich mit meinem Moto G das Gleiche machen wie mit einem iPhone 5S. Du willst doch iOS (samt seinen Zwangsweiterleitungen auf Pornoseiten) zumindest auf dem Telefon nicht wirklich mehr als Vorteil anpreisen? Dann gucke Dir mal das aktuelle Android an oder schreibe wie ich nach 7 Jahren iPhone einmal mit einer Tastatur wie Swype. Dann sprechen wir uns nochmal…

      • Billig und gut und nicht teuer und schlecht was will man mehr .

    • Ich bin mit meinem Moto G ebenfalls sehr zufrieden. Platz 1 bei den Amazon-Verkaufscharts. Einfach mal die Rezensionen lesen. Kommt wohl nicht von ungefähr. Und sich dann nochmal fragen, ob man heutzutage wirklich noch mehr als 600€ für ein Smartphone ausgeben muss…

    • und du darrst nicht vergessen, mehr ist das iPhone auch nicht wert .

  • In einem wachsendem Markt kann auch ein neuer eigener Verkaufsrekord enttäuschen. Die Analysten hätten erwartet, dass Apple mehr vom insgesamt wachsenden Markt profitiert und mehr als 55Mio verkauft. Daher der Kursverlust. Es reicht halt nie aus, sich auf den Erfolgen der Vergangenheit auszuruhen. Apple braucht als Unternehmen dringend neue Impulse

  • Finde vor allem bemerkenswert wie viele davon noch im Betrieb sind! :)

  • Einfach mal bei Youtube eingeben: Volker Pispers aktienanalysten.

    Der bekommt dafür meine vollste zustimmung.

  • Was haben die Mädels damals immer so schön gesagt „Typen mit iPhone haben nen kleinen Penis.“ Wow, dann wird es echt schwer für Frauen einen da draußen zu finden der ihren Ansprüchen genügt ;) bei 51 Mio verkauften iPhones

  • Klar sind die Analysten enttäuscht, denn der Markt ist am wachsen und Apple schneidet sich zu wenig vom Kuchen ab. Klar dass hier negative Nachrichten nicht gepostet werden, aber rein vom Marktanteil her hat Android Apple in den USA zum ersten mal überholt.

    http://www.computerbase.de/new.....zenreiter/

    • Android hat iOS schonlange (quantitativ) überholt. Aber das liegt nur daran, dass Android ein kostenloses Betriebssystem ist und fast alle Hersteller es deshalb nutzen! Qualitativ sagt das aber noch lange nichts aus. Logisch, dass wenn man ALLE Androit Geräte von allen anderen Herstellern gegen einen Hersteller (Apple) vergleicht, dass Android auf höhere Zahlen kommt. Sozusagen ALLE anderen zusammen gegen Apple! Jetzt mal ehrlich, welcher andere Hersteller hat nur annähernd solche Verkaufszahlen? Selbst alle Handys ubd Tablets von Samsung zusammengezählt kommt nicht an die Verkaufszahlen von Apple an!

      • nein das stimmt nicht ganz aber Google hat es ein clever verkauf 10jahre war es frei die jetzt rum sind .

    • Richtig erkannt. Das, was Apple mit dem 5C hätte machen können, hat Motorola nun mit dem Moto G gemacht: ein gutes, performantes Smartphone für den preisbewussten Käufer. Dass die nun selbst in den USA von Platz 1 verdrängt wurden (darauf war man in den Keynotes ja immer so stolz), ist mMn mehr als ein Warnsignal. Die müssen ganz schnell was am Preis machen, sonst war’s das bald. Das fände ich sinnvoller, als die Hochpreisstrategie weiter zu fahren und dafür einen größeren Bildschirm zu verbauen. Das ehemalige Zugpferd iOS hat spätestens seit iOS 7 ausgedient und der Chinese überschwemmt nun alle denkbaren Geräteformen mit teils wirklich guten Specs für ein drittel des Preises. Der Smartphonehype ist vorbei, die Leute kaufen mittlerweile pragmatisch (also günstig), weil wie beim PC eine Sättigung eingetreten ist dergestalt, dass auch günstige Androiden die normalen Aufgaben mehr als zufriedenstellend bewältigen… Just my 2 cents …

  • @Clint: Im Grunde hast du recht, aber ein Indikator ist es trotzdem. Nämlich der, dass Apple in letzter Zeit nicht mehr so zu überzeugen wusste was iOS und Produkte angeht.

  • Wahnsinn wie man es schafft innerhalb 90 Tage jede Sekunde 6,55 iphones herzustellen und zu verkaufen.

  • bei mir geht das erste quartal eigentlich immer bis ende märz?!?!? komisch bei apple schon ende januar das q1 zuende??

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19474 Artikel in den vergangenen 3385 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven