iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 28 816 Artikel

16 Altmodelle erlauben Gutschrifen

Apples neue Eintauschwerte: Bei Inzahlungnahme gibt es bis 700 Euro

118 Kommentare 118

Von Freitag an lassen sich die neuen Apple-Geräte iPhone 12 und iPhone 12 Pro vorbestellen. Die Auslieferung erfolgt dann eine Woche später vom 23. Oktober an. Wer eine Neuanschaffung plant und beim Kauf ein altes Gerät in Zahlung geben will, kann sich jetzt über die maximal erhältlichen Eintauschwerte informieren. In einer neuen Übersicht listet Apple 16 akzeptierte Vorgängermodelle.

Iphone Austausch Apple Trade In

Neu mit dabei sind die drei iPhone-Modelle aus dem vergangenen Jahr, also das iPhone 11, das iPhone 11 Pro und das iPhone 11 Pro Max. Für letzteres will Apple im besten Fall noch 700 Euro gutschreiben. Leicht im Wert gesunken sind derweil die bereits zuvor von Apple akzeptierten Geräte. Wer noch ein iPhone SE der ersten Generation herumliegen hat, bekommt von Apple dafür jetzt nur noch bis zu 40 statt zuvor 45 Euro.

Apple Trade-in – Die aktuellen Eintauschwerte im Überblick:

  • iPhone 11 Pro Max – Bis zu 700 Euro
  • iPhone 11 Pro – Bis zu 640 Euro
  • iPhone 11 – Bis zu 500 Euro
  • iPhone XS Max – Bis zu 380 Euro
  • iPhone XS – Bis zu 340 Euro
  • iPhone XR – Bis zu 290 Euro
  • iPhone X – Bis zu 270 Euro
  • iPhone 8 Plus – Bis zu 200 Euro
  • iPhone 8 – Bis zu 160 Euro
  • iPhone 7 Plus – Bis zu 140 Euro
  • iPhone 7 – Bis zu 110 Euro
  • iPhone 6s Plus – Bis zu 80 Euro
  • iPhone 6s – Bis zu 50 Euro
  • iPhone 6 Plus – Bis zu 50 Euro
  • iPhone 6 – Bis zu 50 Euro
  • iPhone SE (1. Generation) – Bis zu 40 Euro

Wenn ihr vorab schon mal prüfen wollt, was euch ein neues iPhone im Zusammenhang mit der Rückgabe eines alten Geräts kosten würde, könnt ihr das ganz einfach im Apple Store oder der Apple Store App machen. Die oben genannten iPhone-Modelle sind dort bereits hinterlegt und Apple bietet euch, wenn ihr den Bestellvorgang durchspielt die Möglichkeit an, ein bereits von euch genutztes Gerät zum Eintausch auszuwählen. Ihr müsst lediglich bestätigen, dass das betreffende Gerät in gutem Zustand ist und bekommt dann den erwarteten Preis angezeigt. Nur absenden könnt ihr die Bestellung vorab noch nicht.

Apple hat den Bestellstart für die neuen iPhone-Modelle in diesem Jahr auf zwei Termine verteilt. Wer auf ein iPhone 12 mini oder das iPhone 12 Pro Max wartet, muss sich mit der Bestellung bis 6. November gedulden, die Auslieferung soll dann vom 13. November an stattfinden.

Eine Übersicht der diesjährigen Apple-Terminplanung haben wir hier veröffentlicht.

Donnerstag, 15. Okt 2020, 8:49 Uhr — chris
118 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Wer ist eigentlich so blöd und wirft Apple zu diesen Ankaufpreisen das Geld in den Rachen?

    • Jemand der keine Lust hat sich mit Kleinanzeigen & Co. zu beschäftigen?

      Wenn man‘s schnell und einfach haben will ist das doch eine gute Lösung. Und da es seit mehreren Jahren angeboten wird scheint es auch genutzt zu werden.

      • Man kann allerdings auch die üblichen Ankaufportale nutzen.

        Die bieten bei vergleichbarer Einfachheit deutlich mehr. Im Falle meines X z.B. über 100€ oder 40% mehr als Apple.

        Apple macht das ja auch nicht anders, sie kaufen die Geräte ja nicht selbst. Behalten nur wie üblich eine dicke Provision ein.

      • Vor allem wenn man sich nicht mit Sachen wie iCloud-Abmeldung, Geräte-Reset, etc. beschäftigen und sich auch nicht extra Gedanken wegen Datenverlusten machen will. Das bedarf alles auch Zeit, gerade wenn man nicht so technikaffin ist. Und da Zeit auch Geld ist kann sich das durchaus auch rechnen.

      • Ganz ehrlich:

        Die „üblichen Ankaufsportale“ habe ich alle mehrfach durch. Man wartet 1-2 Wochen und kriegt dann erst mal ein Angebot mit weniger als ursprünglich angeboten.
        Rückversand dauert dann auch noch mal 1-2 Wochen und regelmäßig fehlt am Ende ein Kabel oder so.

        Ich verkaufe nur noch privat oder bei Apple.
        Klar kriege ich da was weniger, aber ich krieg sofort mein neues Handy und muss nicht lange diskutieren.

      • Also ich hatte noch nie ein Problem mit diesen Portalen. Allerdings sind meine Geräte auch immer im Bestzustand.

      • @Uwe Wer sein Gerät nicht mal auf die Werkseinstellungen zurücksetzen kann (das dauert exakt eine halbe Minute), bevor er es irgendwohin schickt, der hat ganz andere Probleme ;-)

      • Das stimmt! Hatte ich auch schon mehrfach!

    • Leute, die es gern bequem haben und denen 100€ deshalb egal sind wahrscheinlich… Wird sicher einige geben, sonst würde es Apple nicht anbieten.

      • Nur wegen Faulheit schmeiße ich dann 200-300€ weg (ja, bei Kleinanzeigen gibts dafür tatsächlich so viel mehr).

        So faul könnte ich nie werden, für das Geld kann man sich doch fast ein iPad holen…

      • Ja hier – einfach an Apple nach dem man ein neues bekommen ist es mir wert. Keine Fotos machen, Text schreiben bei eBay rein und dann auch keine Beantwortung blöder Anfragen.

      • Crack Federvieh

        Du nicht. Aber es gibt auch Leute, die haben oder verdienen einfach mehr Geld. Es gibt ca. 1,5 Mio Millionäre in Deutschland und man muss nicht Millionär sein, um ein paar hundert Euro als unbedeutend zu betrachten

      • Das kommt halt auf das Gerät an. Für mein X bekomme ich bei Apple aktuell 240€ geboten, die Ankäufer bieten 350€.

        Ich glaube kaum, dass ich bei Kleinanzeigen dann 500-600€ bekommen würde für ein drei Jahre altes Gerät ;-)

      • Dennis, also ich wette mit dir um was du willst, dass du auf eBay Kleinanzeigen keine 200-300€ mehr für ein gebrauchtes iPhone 11 mit 256 GB bekommst. Ich hab vor 1,5 Monaten ein versiegeltes iPhone 11 128 GB für 600€ bekommen.

        Auf eBay Kleinanzeigen bekommt man definitiv mehr als bei Apple, das ist klar. Aber ich habe in den letzten Wochen da einige iPhones verkauft (für mich und einige Freunde) und kann nur sagen, dass ich in vielen Fällen lieber Überstunden in der Zeit gemacht hätte und das Geld dann da raus hole als mich mit dem Teils Abschaum auf Kleinanzeigen rumschlagen zu müssen.

      • @Crack Federvieh: mit dieser Einstellung wirst du aber kein Millionär werden… ;)

      • @Ute: Ich glaube aber auch nicht, dass die Leute Millionäre geworden sind, weil sie das eine iPhone immer für 200 EUR mehr verkauft haben. :-) Da gehört schon ein bisschen mehr Masse hinzu.

      • Die Leute vergessen immer, dass Zeit auch Geld ist. Wenn man nicht gerade hauptberuflich Ebay Verkäufer ist, dann macht man sowas in seiner Freizeit. Und wie andere hier schon erwähnen, kann so ein Verkauf auch recht zeitaufwendig werden. Manchen ist das dann einfach nicht die Zeit wert und der einfachste Weg ist dann über Apple!

    • Ist halt bequemer, als es bei ebay und co zu verkaufen.

    • Soll wohl Personen* geben, die das Ding geschäftlich nutzen und beim Weiterverkauf nicht rückwirkend die Mehrwertsteuer abführen wollen.
      (*Personen kann in diesem Falle auch Unternehmen/Gesellschaften bedeuten)

      • Moin
        Das ist ja mal ein interessanter Aspekt! Das trifft auf mich zu, und wie läuft dass dann? Das Ding muss ja aus dem Bestand raus, und wird dann nicht als verkauft gebucht, sondern als was? Danke
        Der Dingens

      • Leider bin ich da auch kein Fachmann. Vielleicht möchte sich jemand mit mehr Ahnung vom Steuerrecht dazu melden, was es bei der Abrechnungsgutschrift die Apple Gewerbekunden beim Trade-In ausstellt noch zu beachten gibt.

      • Okay, Danke.

    • Ich kann diese negative Grundeinstellung bei Menschen wie dir nicht nachvollziehen.

      Wieso glaubst du Andere beleidigen zu müssen, nur weil es dir entweder zu anstrengt ist, sich mal in andere Perspektiven hineinzuversetzen, oder du eine andere Meinung vertrittst?

      Jedenfalls habe ich beispielsweise ausreichend Selbstreflexion um zu wissen, dass ich nicht blöd bin. Ich lege nur viel Wert auf meine Zeit, sodass ich gerne einen Service in Anspruch nehme, der mir unheimlich viel von dieser spart. Außerdem vertraue ich Apple mehr als anderen Ankäufern, dass sie im Sinne des Umweltschutzes handeln, was ich als unheimlich wichtig ansehe.

  • Bei eBay bekommt man durch die Bank mehr, wer macht das bitte? :D

  • Würde niemals Fur diese Preise ein i phone abgeben oder was sagt ihr ????

    • Es kommt echt drauf an. Ich kann dir versichern, dass du auf Kleinanzeigen mehr Geld dafür bekommst. Dafür musst du eben aber auch:

      – dir die Mühe machen und ordentliche Bilder etc. machen (wer denkt, er klatscht das Angebot einfach mal rein & kriegt dann trotzdem mehr, der irrt gewaltig)

      – Menschen (teils sehr unangenehme) in dein Haus einladen

      – dir mehrfach Zeit nehmen & darauf warten, dass angekündigte Abholungen nicht erscheinen

      – Teils mit 15-30 Menschen „verhandeln“

      Das alles hat für mich auch einen Gegenwert.

  • Was ich nicht verstehe ist, dass die Preise in den verschiedenen Ländern variieren. Für ein iPhone X gibt es in Deutschland 270 EUR in Luxemburg leidglich 175 EUR.

  • Ich würde behaupten bei clevertronic.de bekommt man auch mehr. Da hat man den kleinanzeigen „stress“ auch nicht.

  • Valide Lösung für Leute, die keinen Bock auf Ärger mit „was isd lezde Brais“ haben.

  • iPhone 11pro Max 8 Monate alt 620€ :) bestimmt nicht

  • Wie funktioniert das eigentlich, wenn man den Service in Verbindung mit Einmalzahlung nutzt? Muss man zunächst voll bezahlen und bekommt den Ankaufwert nach der Prüfung erstattet?

    • Genau. Du kaufst erstmal regulär ein und bekommst ein zusätzliches Paket für die Zusendung des alten. Das wird geprüft und du bekommst dann Bescheid. Dauerte bei mir allerdings recht lange. (2 Wochen)

    • Ja, du musst voll bezahlen, Apples Dienstleister prüft dein Gerät und überweist dir dann den angezeigten Betrag.

      • Oder Du holst Dir Dein Gerät im Store mit Inzahlungnahme des alten. Dann wird’s direkt vor Ort geprüft und vom Preis abgezogen

      • Na dann macht das ja noch weniger Sinn? Warum soll ich das Gerät dann zu Apples Dienstleister schicken, wo ich weniger bekomme und nicht gleich direkt zu einem anderen, der mehr bietet?

        Damit ist ja auch der postulierte „Komfortvorteil“ weg.

        Und was macht Apple bei Teilzahlung? Da wird ja direkt mit der niedrigeren Rate geworben.

      • Guter Tipp, wusste ich gar nicht

      • Bei mir wollten die in Sindelfingen meine Uhr damals nicht annehmen und meinten, das geht nur online. :/

  • Hab meine Apple Watch S2 letztes Jahr an Apple gegeben. Bei eBay waren die nur minimal teurer, dann aber mit Armband. Apple wollte nur die Uhr. Da hat es sich gelohnt.

  • Mein XS mit 256GB hat auch 1.300€ gekostet, die glauben doch sicher nicht, das man sich jedes Jahr ein neues kauft.

  • Das ist die perfekte Lösung für Kunden, die sich nicht mit eBay oder sonst wo sich auseinander setzen wollen. Hier ist mein altes iPhone mit Kratzern was Apple egal ist und das ist Betrag den ich dafür bekommen würde. Unkompliziert und schnell. Nicht jeder von uns achtet auf jeder Cent. Ich glaube das vergessen die meisten hier…

    • Egal ist das Apple mit Sicherheit nicht, wenn das Teil zerkratzt ist. Der Dienstleister wird den Betrag nicht auszahlen, wenn das Gerät zu sehr gelitten hat.

  • Ich habe gerade mein iPhone XS 256GB bewerten lassen und konnte guten Gewissens alle Fragen positiv beantworten. Statt der 340€ wird mir nur ein kostenloses Recycling angeboten. Kann die Angaben von Apple leider nicht nachvollziehen.

    • Ok, mein Fehler. Im iPhone Bestellprozess wird der richtig Rückkaufwert angezeigt. Ich habe es mit dem regulären TradeIN Programm verwechselt.

    • Haha, geil… kostenloses Recycling. Aber was für Fragen hast du denn alle beantwortet? Bei mir kam nur „alles in Ordnung?“ und das kann ich mit „Ja“ beantworten, dann hieß es 320€ ist dein Eintauschwert

      • Nachtrag: bei wirkaufens.de bekomme ich für „guten Zustand“ meines iPhone XS 256 GB exakt 484,45 EUR. Lohnt sich also wesentlich mehr ;)

      • Naja, wirkaufens schraubt im Nachhinein gerne dann nochmal am Kaufpreis. So wie rebuy auch.

      • Was passiert denn, wenn man mit dem nachträglich gedrückten Preis von rebuy oder wirkaufens nicht einverstanden ist? Wird es dann auf deren Kosten zurückgeschickt?

      • Hab die Antwort selbst in der FAQ gefunden: „Wenn Sie ein neues Preisangebot erhalten haben und damit nicht einverstanden sind, lehnen Sie dieses bitte über den Link in der E- Mail ab. Sie erhalten Ihr Gerät dann kostenfrei zurück.“

      • Teilweise habe ich leider Berichte gelesen, dass es dann nicht in den Zustand zurückgeschickt wurde wie man es hingeschickt hat usw. Ich bin bei solchen Portalen etwas kritisch.

      • Ich habe für mein XS 256GB bei wirkaufens 515 Euro erhalten. Ohne Probleme. Geld war nach 7 Tagen per Paypal auf meinem Konto. Habe meine letzten Geräte alle dort verkauft, nie Probleme gehabt. Man sollte halt sein Gerät auch ehrlich einschätzen ;-)

  • wirkaufens.de zahlt aktuell noch 400,00€ für mein iphone X.
    Habe schon mehrere Geräte verkauft und nie Probleme gehabt.

  • Hey, ich habe mal eine Frage an die Community: Kann man in der Apple Store App mit PayPal zahlen, wenn man dies als Zahlungsmethode in den iCloud Einstellungen hinterlegt hat? Lg Justin

  • kann die Preise nicht bestätigen. Für mein iPhone 11 Pro Max bekomme ich € 420, nicht wie angegeben € 700

  • reBuy zahlt da schon mehr… leider keine Erfahrung mit dem Dienst, was das Verkaufen angeht. Sind die fair mit ihrer Bewertung des Zustands?

    • Bisher keine Probleme mit denen gehabt. Voraussetzung ist, wie bei anderen Portalen auch, dass das Gerät in wiederverkaufbarem Zustand ist.

      Man muss sich einfach nur die Frage stellen, ob man sein Gerät in dem Zustand für den angedachten Preis selber kaufen würde. Wenn das nicht so ist, dann sollte man das auch nicht von dem Portal erwarten.

  • bekomme bei wirkaufens.de. € 820 für meines

  • Ich habe gestern einfach mal so aus Spaß nach geschaut. reBuy würde mir für mein Handy 600€ anbieten. Apple hingegen 380€, trotz das der Zustand wie neu ist.

    Aus diesem Grund behalte ich es noch etwas länger. :)

    • Rebuy bietet immer erst viel und behauptet dann nach meiner Erfahrung, der Zustand wäre deutlich schlechter als er wirklich ist und versucht so den Preis zu drücken. Da käme am Ende auch nicht mehr raus.

  • Ich habe ein iPhone XS Max mit 256 GB; Apple würde mir 330 Euro dafür zahlen; Auktionen bei ebay brachten in der jüngsten Vergangenheit bis zu 50 Euro mehr. Dafür zahlt man noch die eBay-Einstellkosten + Provision und riskiert nervigen Stress mit unzufriedenen Käufern.
    Nach meinem geplanten Umstieg auf das 12 Pro Max werde ich wohl eher versuchen es bei mir im Kollegenkreis oder in unserem Intranet loszuwerden, das hat in der Vergangenheit am besten funktioniert.

  • Habe die letzten Jahre immer eBay genutzt. Die ständigen Anfragen, ob man doch ausserhalb verkaufen möchte, nerven. Auch hatte ich schon zwei mal faule Eier dabei, die nicht zahlten wollten, da muss man wieder eine Woche warten bis der Fall von eBay bearbeitet und geschlossen wird. In der Zeit verliert das iPhone das üblicherweise an Wert. Und die 10% Provision auf den Verkaufspreis und Paypal-Gebühren sind ja auch nicht ohne. Die Angebote von eBay mit 1 EUR Provision gibt es ja zumeist zur iPhone-Veröffentlichungszeit nicht. Kleinanzeigen habe ich ehrlich gesagt auch keine Lust drauf, will mich nicht fremden Leuten irgendwo treffen oder die in der Wohnung haben.

    Tatsächlich überlege ich, mein iPhone 11 Pro Max 256 GB bei Apple einzutauschen.

  • Das Xs in 64GB gibt 300€. Allerdings gibt apple an, das keine Kratzer vorhanden sein dürfen. Das Display hat natürlich ein paar feine Kratzer die man im Licht sehen kann. Daher bietet Apple nur das Recycling an.

  • 475€ für das iPhone 11 mit 128Gb direkt bei Apple.

    Vergleich:
    Rebuy zahlt 450€
    Zoxs 504€
    wirkaufens 520€

    Also Apple ist ganz in Ordnung. Die Wiederverkaufswerte bei Apple sind aber auch nicht mehr das, was Sie mal waren (besonders iPhone und Apple Watch).

  • Wenn man das iPhone bei Apple in Zahlung gibt, wollen die dann eigentlich das Ladegerät, Lightningkabel und die Kopfhörer zurückgeschickt haben? Jetzt wo die nicht mehr in der Verpackung sind.

  • also ich bekomme maximal 430 euro für ein iPhone 11 Pro Max mit 512 GB… keine Ahnung wie man 700 bekommen soll… mit 256 sind es sogar nicht 405…

  • Verkaufe iphone pro max 11 mit 256 gb

    Keinerlei kratzer oder dellen. Mit ca. 4 monate restgarantie

  • Moin
    620€ fürs 11 pro Max mit 64GB. Die Portale bieten so um die 750€. Ich muss davon Mehrwertsteuer abführen, also 646€ netto. Spannend wäre jetzt: Weiter oben hat ein Kollege geschrieben, dass man mit dem Eintausch die Umsatzsteuer vermeiden könnte, dann würde es sich schon lohnen. Weiterhin spannend: Ist Apple toleranter als die anderen Ankäufer? Da geht die Bewertung, ob der Zustand nun sehr gut oder gut ist ja schon mal auseinander….
    Danke
    Der Dingens

  • Aktuell bekommste bei apple für das 11 pro 64 grau mehr wie bei rebuy.
    Gestern geschaut

  • Bei mir in Österreich bietet Apple fürs 11er nur bis zu 250,- an!

  • Für mein iPhone 11 Pro 512GB würde mir Apple 640 € zahlen. Ich finde das nicht schlecht wenn man bedenkt, dass es das blanke Handy ist, ohne Netzteil, Kabel und Kopfhörer.

    Hat da jemand schon Erfahrung mit Apple gemacht? Verhandeln die auch nach? Und wenn ja, wie läuft das ab?

    • Ich habe das mal mit meiner Apple Watch gemacht. Die senden dir per UPS eine Verpackung, dort packst du deine Hardware dann rein. Ohne Kabel usw. Du kannst jederzeit sehen wie der Status ist, in deiner Apple Store App. Bei mir wurde nichts nachverhandelt. Habe das Geld erhalten was Apple mir damals angezeigt hatte.

      • Ah, vielen Dank für die Antwort.

        Das ist sehr interessant, bei den meisten anderen Portalen wird fast immer nachverhandelt.

  • Na läuft doch! Gerade 250 € für ein iPhone 11 bei o2 mit Vertrag gelatzt. Das geht jetzt direkt zu Apple und ich brauche für das 12er nur wenig drauflegen.

  • Weiß jemand, ab wann man welche Varianten im Apple Store in die Hand nehmen kann, um sich die Farb- und Größenentscheidung leichter zu machen?

  • Ich hätte für ein MacBook Pro 2018 13 Zoll 400 Euro bei Apple bekommen : Bei Gravis waren 1400 Euro als Gutschrift doe ich für ein neues Gerät direkt wieder ausgegeben haben

  • Ist wirkaufenes.de seriös? Höre die Seite zum ersten Mal.

  • Clevertronic ist Testsieger und der beste Ankäufer für so etwas. Apples Preise sind ein Witz

    • Also wenn ich für mein iPhone 11 Pro 512 GB da bei Display und Gehäuse „minimale Gebrauchsspuren“ und ohne Datenkabel und Netzgerät auswähle, bekomme ich da weniger als bei Apple.

  • Na ja… ist wenig aber bevor ich mich mit Kleinanzeigen wie Schpock oder eBay rumschlagen muss und dann so Angebote wie „Tauscht du Winterreifen/Samsung?“ oder „Wasletzterpreis?“ rumschlagen muss oder Leuten, die später behaupten nix bekommen zu haben oder mich abziehen bei peraönlicher Übergabe… no way.
    Immerhin braucht man weder Verpackung noch Zubehör bei Apple mit abzugeben.
    Apple wäre aber für mich wirklich nur der Notnagel – „wirkaufens“ oder „rebuy“ sind super – habe dort für mein normales, zwei Jahre altes 10er nach Erscheinen des 11pro noch 560€ bekommen, hat zwar zwei Wochen gedauert aber 200€ mehr als bei Apple. Wichtig ist da nur, dass das Gerät gut gepflegt ist und die Batterie noch in sehr gutem Zustand ist – meine war nach zwei Jahren noch bei 96%.

  • Bei Apple würde ich 650€ für ein 11pro max 256GB bekommen. Bei „wirkaufens“ 812€ geben, bei „rebuy“ 787€. Bei Apple kann ich Kabel und Netzteil sowie die Ohrhörer behalten, bei letzteren nicht. Bei Apple bekomme ich sofort mein Geld, bei letzteren dauert es zwei Wochen. Auch muss ich das Gerät aufwendig verpacken und auf die Post bringen.

  • iPhone 11 Pro 520 € wird mir angezeigt, nicht 640

  • Mein 11 pro Max 512GB grün: 700€ bietet Apple. Gerät über ein Jahr alt

  • Finde ich auch lustig dass man das SE der ersten Generation eintauschen kann aber nicht dass der 2.ten

  • Ich bin so „bekloppt“ und verschenke die Altgeräte im Familienkreis……

  • iPhone X läppische 270€. Ja klar Apple voll der Wahnsinn.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 28816 Artikel in den vergangenen 4839 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven