iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 24 043 Artikel
Selfie-Emoji im Video-Showdown

Apples Memoji und Samsungs AR-Emoji im Vergleich

Artikel auf Google Plus teilen.
28 Kommentare 28

Im Rahmen der Vorstellung des Galaxy S9 hat Samsung mit seinen AR-Emoji bereits im Februar eine Funktion präsentiert, die es ähnlich wie Apples nun angekündigte Memoji erlaubt, ein animiertes Emoji vom Gesicht des Smartphone-Besitzers zu erstellen.

Apple Memoji Iphone X

Samsung nimmt dem Nutzer dabei den größten Teil der Arbeit ab, und wandelt eine Kameraaufnahme automatisch in ein möglichst realistisches, animiertes Abbild der Person. Im Anschluss lässt sich durch das Anpassen von Faktoren wie Hautfarbe oder Kleidung noch Fine-Tuning betreiben. Dank der automatisierten Bildanalyse wirken Samsungs AR-Emoji mit ihrem Vorbild Vorbild verglichen realistischer als Apples Schritt für Schritt selbst erstellte Memoji-Charaktere.

Apples Memoji-Grafiken lassen sich dafür jedoch grundsätzlich freundlicher gestalten und dank diverser verfügbarer Accessoires zudem mit einem zwinkernden Auge versehen. Letzteres auch im Sinne des Wortes, so sticht Apples TrueDepth-Kamerasystem den Kontrahenten deutlich aus wenn es darum geht, die exakte Mimik des Smartphone-Besitzers widerzuspiegeln, sei es das zugedrückte Auge oder auch eine herausgestreckte Zunge. Im unten eingebetteten Video seht ihr die beiden Systeme im direkten Vergleich.

Mittwoch, 13. Jun 2018, 17:20 Uhr — chris
28 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Sind diese Dinger wirklich interessant? An mir geht das total vorbei, vielleicht bin ich auch zu alt für den Kram *kopfschüttel*

    • Dem gegenüber ein Lächeln ins Gesicht zaubern hat nichts mit dem Alter zu tun.

    • Ja, das glaube ich dir. Ich hab noch keine Kinder, kann mir aber sehr gut vorstellen, dass es bei den Kleinen gut ankommt :D

      Ich fühle mich mit 34 Jahren auch nicht zu alt, aber die Dinger sind auch an mir vorbeigegangen und nein ich fühle mich nicht zu wichtig :)

      Die können echt so viele Amojis Mimojis oder auch facemojis machen wie sie wollen, wenn die Software mal endlich wieder Applelike ist ;)

    • Einfach locker bleiben.
      Erst heute aus Spaß mit einem spontanen FaceTime Anruf und einem Memoji meinen gegenüber zum machen gebracht. Was gibt es schöneres!?

    • Naja ein paar Emojies nutze ich auch, aber ich würde nicht damit Zeitverwenden um nun bestimmte zu suchen. Wenn sie mir per Wortwahl Vorgeschlagen werden, kommen vielleicht noch andere nicht so oft genutzte hinzu.

      @Mike
      Eine Frage am Rande, da du diese Animoji ja auch nutzt um mit deinen Kindern zu kommunizieren. Nutzt du auch dann dabei die Wörter wie Rasiert (für die etwas älteren, dass wir heute benutzt um zu zeigen das jemand besser war, bsp. den habe ich rasiert = Ich war deutlich besser wie der andere).

  • WOW. Futures die, die Welt braucht. Auf Unterordner in Fotos wegen der Übersicht watet man immer noch vergeblich.

    • Exakt, die Fotos-App ist dermaßen primitiv! Wenn man am Mac besrbeitete Fotos aufs iPad oder iPhone spielt, ist es nicht mal möglich, die automstisch nach Namen bzw. Bildnummer zu sortieren. Wozu stecken die dann so viel Energie in diesen kindischen Schwachsinn!

      • Dann geh doch auf apple.com/feedback und melde das.

        Das machen dann noch 99 andere, und im nächsten Update ist das drin. Auf iFun ließt Apple nicht nach wünschen.

      • Auf apple.com/feedback augenscheinlich auch nicht..

    • Das ist genau die gleiche Sache wie bei iTunes. Da wird genauso mit den Tags gearbeitet und das ist auch ne ziemlich logische Vorgehensweise wenn man mal drüber nachdenkt.

      Für Leute die zum Beispiel beruflich fotografieren ist die Fotos App nicht gemacht. Ich habe alle Fotos aus den letzten Jahren in der App und finde immer schnell alles was ich suche.

    • Das geht doch… also bei HighSierra. Ordner anlegen und darin ein Album, resp mehrere Alben. Bsp. Ausflüge Schule als Ordner. Darin Album Kasse 2017, Klasse 2018 etc…

    • Ich fotografiere beruflich und privat und bearbeite Bilder verschiedener Kameras am Mac und bringe sie dort anhand der Bildnamen in die richtige Reihenfolge. Die fertigen Bilder in dieser Reihenfolge aufs iPad zu spielen, ist unmöglich, da Sortierung nach Namen nicht geht. Es funktioniert am iPad nur umständlich mit zusätzlichen Apps wie Photosync. Warum Apple eine simple Funktion wie „Sortieren nach Bildnamen/Bildnummer“ nicht anbietet, ist mir schleierhaft. Stattdessen Emojis, die die Zunge rausstrecken, oh mein Gott! Selbst meine pubertierenden Töchter fanden das nur zwei- oder dreimal lustig, als Apple die animierbaren Dinger rausbrachte, dann haben sie es nie mehr verwendet.

    • Wenn du Aufnahmeort und -Zeit pflegst müsste das auch funktionieren…

    • Unterordner in der Fotos App kannst du sowohl in macOS in der Fotos App wie auch unter iOS in der Fotos App erstellen ;)

  • Der Vergleich ist dennoch interessant.

  • Also in der neuen App Version X kann ich weder das eingebettete Video öffnen, noch kommentieren (trotz akzeptierter Datenschutzbestimmung).

    • Sam, ich verzweifle auch… Kein Kommentar möglich. Nicht nach Neustart, nicht nach erneuter Installation. :( Auch kann ich weder die drei Punkte … korrekt noch vernünftige Anführungszeichen setzen. Es ist zum Heulen (wenngleich mir das Update im Großen und Ganzen sehr gefällt). :(

  • Na auf so ein Vergleich kann ich nun wirklich auch verzichten allerdings werde ich den Rest des iPhoneX und des Galaxy S9 genauer vergleichen in den nächsten Wochen ich hab mir jetzt nach 13 iPhones nämlich zusätzlich zu meinem X ein S9 gekauft. Interessiert mich jetzt doch aus erster Hand wie die Geräte sich vergleichen denn dieses ständige hin und her Gebashe geht mir doch ein wenig auf die Ketten. Da will ich doch mal sehen ob das iPhone wirklich den doppelten (Straßen)Preis wert ist.

  • Ich finde gerade den charm der memoji’s angenehmer. Das ist ein smilie der sich bewegt.
    Samsungs Version wirkt eher wie eine 3D Figur.

  • Apple’s system war wirklich früher perfekt für mich. So bis 2011.
    Dann hätte ich auch 2 mal android. 2 mal wieder zurück zu ios.

    Aber inzwischen löst sich der vorteil von ios immer mehr auf. Apple hat vieles kaputtoptimiert.Alles in die cloud. Das kann man mit android auch.
    Was bleibt ist os x mit den paar liebgewonnen programmen wie imovie, garageband usw .Das geht auch mit einem hackintosh.

    Brüllwürfel, goldene applewatches,und animierte emojis sind zwar cool, aber da gäbe es wirklich andere baustellen für apple.

    Fazit: apple macht einem den umstieg immer leichter.
    Ich bin nach wie vor überzeugt, das steve das anders gelöst hätte, und Ive wäre eingebremst worden.
    Ein iphone SE X wäre ev. ja noch was. Aber sonst?

    • Du kritisierst Apple für die einen Dinge und sprichst davon dann auch zu Android wechseln zu können. Dann aber würde dich ein X SE (kleines Smartphone, vollflächiges Display) doch bei Apple halten, obwohl deine Kritik dadurch ja nicht geklärt wird. Und zu allem Überfluss wirst du im Android Bereich kein 4″ Smartphone finden, dass auch nur annähernd im Bereich von heutigen Highend-Smartphones liegt. Will der „Markt“ einfach nicht – mit einigen, wenigen Ausnahmen natürlich.

  • Erstens: bleibt mal ein wenig locker
    Zweitens: Auch Spaß gehört zum SmartPhone
    Drittens: Denkt mal an andere Märkte als (das bierernste) Deutschland, zB.Asien
    Und Viertens: Bleibts locker !

  • Wieso funktionieren die Videolinks eigentlich nicht mehr in der ifun.de App? Habe sogar die neue Version auf meinem iPhone X. Ich tippe auf die Grafik und nichts passiert. War in der alten so wie jetzt in der neuen Version so. Liegt evtl. an den hinterlegten Links? Nur ne Vermutung.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 24043 Artikel in den vergangenen 4098 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2018 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven