iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 37 680 Artikel

Hält auch an der Pinnwand

Apples MagSafe-Zubehör: Ladegerät und neue Hüllen sind schon da

Artikel auf Mastodon teilen.
113 Kommentare 113

Während sich Käufer der neuen iPhone-Modelle noch bis zu deren Verfügbarkeit am Freitag gedulden müssen, lässt sich das Zubehör zu den Geräten nicht nur schon bestellen, sondern wird auch bereits ausgeliefert. Apples neues MagSafe-Ladegerät ist ebenso bereits bei den ersten Apple-Kunden angekommen wie verschiedene Ausführungen der MagSafe-Hüllen.

Apple Magsafe Huelle Und Ladegeraet

Mit den hier eingebundenen Fotos gewährt uns Filip Chudzinski einen frühen Blick auf das neue Apple-Zubehör. ifun-Leser werden Filip bereits durch seine Apple-Store-Reportagen als Storeteller oder auch über die von ihm verantwortete Apple-Watch-Armband-App Bandbreite kennen.

Apple Magsafe Case

Das neue MagSafe-Ladegerät kommt ähnlich verpackt wie der Ladepuck für die Apple Watch, fällt aber entsprechend größer und auch mit flacher Oberfläche aus. Die in die neuen Apple-Hüllen integrierten Magneten sorgen dafür, dass sich der MagSafe-Teller auch auf der Hülle in der richtigen Postion ausrichtet, um das iPhone zu laden. Erfahrungswerte stehen zwar noch aus, aber die im iPhone selbst platzierten Magnete dürften zu schwach sein, um das Ladegerät auch über eine angelegte gewöhnliche Hülle ohne Magneten hinweg am iPhone zu halten.

Direkt an der Hülle angebracht, sitzt MagSafe sicher genug für eine unterbrechungsfreie Ladung, aber dennoch nicht zu fest, sodass es sich problemlos auch wieder entfernen lässt.

Apple Magsafe Pinnwand

Filip beantwortet uns auch die Bonusfrage, ob sich das iPhone mitsamt der neuen Hüllen am Kühlschrank oder einer metallenen Pinnwand befestigen lässt. Die Hülle selbst hält hier gut, mit einem iPhone drin gelingt dies zwar auch noch, könnte aber insbesondere an einer Kühlschranktür nicht die beste Idee sein. Das Konstrukt ist dafür wohl doch zu instabil, wobei abzuwarten ist ob die im iPhone verbauten Magneten die „Haftwirkung“ hier verbessern.

Apple erlaubt die Vorbestellung von iPhone 12 und iPhone 12 Pro seit letzter Woche und will die Geräte von diesem Freitag an ausliefern. Das iPhone 12 mini und das iPhone 12 Pro Max sind dann vom 6. November an bestellbar und eine Woche später ab 13. November erhältlich.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
19. Okt 2020 um 11:51 Uhr von chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    113 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Endlich kein Magneten mehr ans iPhone kleben. So ist er jetzt im iPhone Innenleben :)

  • Verstehe ich das richtig das ich für MagSafe einen hülle benötige? Also Iphone 12 pro ohne Hülle hat kein MagSafe?

      • danke .. das einzige was fehlt ist das auch Daten über Magsafe übertragen würden. Gerade im Auto wäre das mega (habe Carplay nur mit Kabel) .. ergo bringt mir das im Auto erst mal nix

      • Wireless (Bluetooth) kann das iPhone auch jetzt schon.
        Nur die KfZ-Hersteller bieten es nicht, bzw. kaum an.

      • Wireless (Bluetooth) CarPlay meinte ich

      • Carplay funktioniert über WLAN, aber mein Gott, immer diese Details…

      • CarPlay geht nur mit wlan
        „WLAN aktivieren um CarPlay verwenden zu können“ sagt mein Telefon

      • Sorry, hatte Bluetooth im Kopf. Fakt ist aber das es schon gehen würde …

      • Ich nutze CarPlay Wireless, weil ich in meinem Skoda RS eine Induktionsladeschale habe.
        Habe mich lange erkundigt und dann gekauft.

        Hier der Link:

        https://carplay2air.com/

        Die Versorgen den Adapter auch regelmäßig mit Updates.

      • Kannst du diesen Adapter bedenkenlos empfehlen? Überlege auch schon lang, ob ich mir das Teil zulege.

      • „das einzige was fehlt ist das auch Daten über Magsafe übertragen würden“
        Technisch sehr limitiert, da dies im Frequenz- und damit Übertragungsbereich klassischen Funktechnologien gnadenlos unterlegen ist. Möglich ist es selbstredend, das Prinzip wird für NFC bereits lange genutzt und auch Qi erlaubt Datenübertragung. Aber was willst du schon groß mit den 2kbit/s anfangen, außer RFID Chips auszulesen?

    • Nein! MagSafe geht auch ohne case. Nur wenn du MagSafe mit Hülle verwenden willst brauchst du auch eine Hülle, die MagSafe unterstützt. Ansonsten wäre die Magnetkraft wahrscheinlich nicht stark genug.

    • Nein, sowohl MagSafe selbst als auch die Hülle sind beides optional.

      Du kannst den Charger auch ohne Hülle benutzen. Die Hülle hat lediglich zusätzliche Magnete, damit der Charger nicht weniger stabil am iPhone haftet. (Und zu dem auch die Hülle selbst am iPhone bleibt, da die Ränder diesmal sehr klein und gefühlt unauffälliger ausfallen).

      Auch MagSafe selbst ist nur optional. Du kannst weiterhin jeden Wireless Charger benutzen, oder ein Kabel.

  • Schade dass es keine transparenten Hüllen gibt, die die Rutschfestigkeit der Silikonhüllen haben! So wird das schöne iPhone verdeckt! Aber die Griffigkeit schlägt leider das klare durchscheinende Design!

  • Verstehe den Sinn des Magsafe Kabels nicht. Ob ich jetzt mein lightning Kabel anstecke oder das magsafe – Kabel bleibt Kabel. Das ist in meinen Augen nicht kabellos. Und das USBC-Lightning Kabel wird ja mitgeliefert. Also wieso ein weiteres Kabel kaufen für 45€, was keinerlei Mehrwert hat und sogar noch die Batteriegesundheit negativ beeinflusst? Die Magsafe Ladestation vpn Belkin oder Apple (das faltbare kleine Ding) machen da schon mehr Sinn. Aber das Magsafe Kabel… ähhh… ich komm nichr drauf. Kann mich jemand aufklären? Gehts da nur um den Komfort, dass ich beim „Anstecken“ den Port nicht treffen muss? Das wars? Ist ja wohl ein Witz.

    • Grundsätzlich hast du recht, MagSafe in Verbindung mit einem Dock macht eigentlich nur Sinn, bzw wenn man das reine MagSafe Kabel zb. am Nachtisch fest macht mit doppelseitigem Klebenband, bietet es den Komfort das du dein Handy nachts einfach rauf legst und es immer perfekt Positioniert ist und lädt.

    • Den Sinn nicht verstanden….. es wird in 2-3 Jahren keine Lightning Kabel mehr geben

      • Wieso habe ich den Sinn nicht verstanden? Egal ob der Anschluss in Zukunft wegfällt oder nicht, ergibt die Verkaufsstrategie von Apple bei dem aktuellen Release keinen Sinn für den Endverbraucher. Wieso ein kostenloses mitgekiefertes Kabel gegen ein 45€ Kabel aus dem Zubehör ersetzen, das keinerlei Mehrwert bietet? Das ist einfach aktuell, jetzt, für diesen Moment dämlich, völlig egal, was in Zukunft mal bringen wird. Du hast wohl eher meinen Punkt nicht verstanden.

    • Soll ich dir das wirklich sagen??? Reine Profitgier. Apple wird mit Zubehör Milliarden verdienen.

    • Ich vermute das ist der erste Schritt weg vom Lightning Anschluss. In der nächsten Version vom MagSafe werden darüber auch Daten übertragen, warum sollte sich das sonst immer im gleichen Winkel an das iPhone saugen.

      • Lutz, damit die Effizienz höher ist. Daten werden darüber vermutlich nie laufen.

      • Lightning ist eh nicht gedacht für groß Daten übertragen, sonst wärs nicht bei USB 2.0 stehen geblieben. Ist immer schnarchlangsam, wenn ich meine Bilder rüberziehe.

    • Filip Chudzinski

      Die Frage wirst Du Dir dann im nächsten Jahr beantworten können, wenn das iPhone dann keinen Anschluss mehr hat. Meine Theorie ist, dass Apple schon mal die Leute an etwas Neues gewöhnen möchte, ohne die bisherigen Möglichkeiten zu ändern.

      Ansonsten geht es hier auch um die Präzision beim Auflegen, damit die vollen 15W Leistung erreicht werden können und man auch sonst nicht durch Hin- und Herschieben die richtige Stelle findet, damit das iPhone geladen wird.

      Wenn Du ausschliesslich Kabel benutzt, hat es in der Tat keine Vorteile für Dich.

      • Was dann aber bedeuten würde, dass sie beim nächsten iPhone dann doch wieder ein ladekabel ( Puck ) dazu packen müssten da ja dann nicht jeder neue Käufer so einen zu Hause hat. Also ladekabel ist ja momentan noch dabei. Wenn sie aber drauf verzichten das dieses angeschlossen werden kann…

    • Für den normalen Gebrauch erst mal kein großer Vorteil. Aber es gibt durch aus sinnvolle Anwendungsgebiete, beispielsweise im Auto. Wenn du hier beim Einsteigen einfach nur dein Handy an die Halter „klickst“, dann hast Du kein umständliches Gefummelt mit Plastkhaltern und Kabeln mehr. Dann wird es auch gleich geladen was nicht uninteressant ist bei stromhungrigen Navi-Betrieb.

    • Einen Vorteil sehe ich schon: Du kannst das iPhone ohne Adapter mit zusätzlichem Zubehör betreiben und gleichzeitig mit 15 Watt laden. Das ging bis dato nicht.

    • Mein aktuelles iPhone ist jetzt vier Jahre alt und ich merke, dass die Lightning-Buchse beim Laden immer häufiger den Kontakt verliert. MagSafe sehe ich diesbezüglich tatsächlich als Fortschritt.

      • Sauber machen.

      • ja. mit einer spitzen dünnen kunstoffnadel am grund der lightningbuchse vorsichtig die fussel rauskratzen. man staunt was da zum vorschein kommt. diese behindern das sichere einstecken des steckers. in 90% der fälle sind damit die lightningprobleme gelöst.

    • Und der MagSafe schließt sich quasi automatisch richtig an. Den Lightning-Stecker musst du noch selbst ins Gerät stecken. Und probiere das mal im dunklen Zimmer !

    • Komfort wäre es nur dann, wenn ich das iPhone einfach auf die Oberfläche legen würde, und dieser dann mit 15W geladen wird. Und nach dem Laden einfach wieder nur anhebe. Das ist hier nicht der Fall, und kabellos ist natürlich auch nicht. Alles nur Marketinggelaber.

      • Was wäre denn kabellos für dich? „Freie Energie“?

      • Das Ladegerät muss nur schwer genug sein. Angeblich soll das Duo auf dem Tisch liegen bleiben wenn man das iPhone anhebt. Und es kommt in den nächsten Monaten bestimmt eine große Flut an guten MagSafe Zubehör.

    • Es ist die Vorbereitung auf den Wegfall desLightning Anschluss.

    • Klar ist es Komfort, aber ich sehe auch einen großen Mehrwert bei Menschen die eventuell ein Handicap haben, wo der Lightning-Anschluss zur Herausforderung wird.

    • Den einzigen echten Vorteil sehe ich darin, dass ich das iPhone auch in der Hand halten kann während es lädt. Das ist zum Beispiel mit einer normalen Qi-Ladematte nicht möglich. Das hat mich auch bisher immer am kabellosen Laden aufgeregt: Wann immer ich das iPhone benutzen will, muss ich den Ladevorgang unterbrechen. Deswegen war ich ein Verfechter des Lightning-Kabels. Durch MagSafe könnte ich mich damit anfreunden. Habe mir allerdings jetzt erst ein iPhone 11 geholt, weil es mir das Upgrade auf das 12 nicht wert ist – und ich nach wie vor am liebsten mit Kabel auflade. ;)

      • Meine Frage war, was der Mehrwert zum Lightning Kabel ist, nicht zum QI-Laden. Aber wie du schon selbst feststellst: gibt keinen.

      • Die Frage lässt sich genau so umdrehen und gleich beantworten: Worin liegt der Mehrwert des Lightning Kabels zum MagSafe Charger? Gibt keinen.
        Die Vor- und Nachteile ergeben sich aus dem Anwendungsbereich. Dieses Zubehör ist darüber hinaus optional und liegt in einem Preisspektrum welches für einen Teil der Anwender als bedeutungslose Peanuts angesehen wird, sofern damit ein auch nur noch so kleines Bedürfnis befriedigt werden kann. Da es ebenfalls nicht die einzige kompatible induktive Lademöglichkeit auf dem Markt darstellt, besteht kein Zwang ausgerechnet diese Option zu wählen. Wer sie nicht benötigt und dennoch kauft, dem ist auch nicht zu helfen.
        Szenarien wurden ja genannt. iPhone auch beim Laden anheben können, Lightningport bleibt für andere Aufgaben frei, MagSafe Charger ist für Heimwerker klein genug um ihn in eigene Projekte verbauen zu können etc. pp.

  • Mahlzeit,

    wenn ich über die Apple Store App das MagSafe-Kabel per Versand bestellen will, bekomm ich als Lieferdatum 11.-19. November…

  • Bis Freitag gedulden? Schön wärs…
    Hab direkt und so schnell es ging ein iPhone 12 Pro (256gb, silver) bestellt und geplantes Lieferdatum ist der 10.11. -.-

  • Ich verstehe irgendwie nicht, warum Apple nicht „echtes“ Magsafe im iPhone verbaut. Man könnte doch unten oder auf der Rückseite so einen Magsafe Anschluss mit goldenen Kontakten anbringen wie der Smarconnector bei iPad Pro…..dann können die meinetwegen Lightning abschaffen und trotzdem bei nem proprietären Anschluss bleiben :D Sowas hätte ich mal cool gefunden….Man hätte den Vorteil der magnetischen Befestigung aber nicht die Nachteile der Kontaktlosen Ladung (ineffizient, Wärme, geringe Ladeleistung). So finde ich das nicht ganz so interessant.

    Was allerdings nett ist, ist die Tatsache das man nun Keine Metallplatte mehr an das Case kleben muss, um eine Magnethalterung im Auto zu nutzen.
    Ich hoffe die Drittanbieter bringen auch Cases für die iPhones ab dem X raus mit so nem Metallring drin. Dann könnte man beides nutzen….Magnethalterung UND kontaktlos Laden.

  • Mit Magsafe kann Apple nun gern bei iPhones den USB-C Anschluss überspringen und komplett ohne Anschluss kommen.

  • Ich frage mich wie es funktionieren soll meine Kreditkarte an einen Magneten zu halten ohne das die Informationen auf dem Magnetstreifen der Karte gelöscht werden. Ich dachte immer das sei das Ende für eine Ec oder Kreditkart!?

  • Ich frage mich was die Kombination Magnet und EC oder sonstige Karten für Folgen hat… Hat hier jemand eine Idee?

  • Unten am Case sind keine Aussparungen für die Lautsprecher vorhanden, oder? Ist dadurch die Lautstärke vom iPhone beeinträchtigt?

  • Hält die Hülle auch nur mit dem Magneten, oder wird die wie immer angebracht ?

  • Sollte es nicht auch möglich sein, Hüllen für die 11er iPhones mit integriertem MagSafe herzustellen?

  • Ich hätte gerne ein Clear Case mit MagSafe aber ohne diese blöde Zielscheibe hinten drauf. Gibt es sowas ?

  • Der Sinn von MagSafe ?

    Für mich ganz klar es wird bald eine PowerBank geben als MagSafe !
    Und das finde ich genial, einfach hinten dran kleben und iPhone lädt ! Man kann ganz normal weiter arbeiten !

    Mobile powerbank ohne kabel zum anstecken über Lightning connector war schon geil , weil man nicht noch ein Kabel mit schleppen muss !
    Aber hat beim benutzen gestört !

    Jetzt über MagSafe wird es mega sein ! Freu mich drauf !

    • Ja ich denke die würde ich mir auch anschaffen. Wenn die dann ähnlich ist als Hubbel wie zb die Apple Batterie Hüllen… schön abgeflachte Kanten. Das hätte was zum „mal schnell dran pappen“.

  • Welcher Anschluss ist denn an dem Lademagneten.
    Lightning oder USB-C?
    Wäre gut zu wissen, da man ja an demselben Anschluss eventuell auch mal ein iPad Pro oder oder noch ein altes iPad Air laden möchte.
    Je nachdem was für ein Kabel mitgeliefert wird!

  • Sehr ich es richtig, dass es für die neuen iPhones nicht mehr die Ledercases gibt? Also nur diese komische Tasche aus der Keynote? Wenn man sich das erste Bild oben größer anzeigen lässt, sieht man ja schon, warum die Silikon Hüllen sch… sind. Sofort Staub und Dreck drauf.

  • Da bin ich ja mal gespannt, ob der Kompass im iPhone noch funktioniert?!? Bei meinem Xer mit ner mag Hülle sagt der keinen Ton mehr. Aber aus der Hülle kann ich es raus nehmen. Wird mit dem 12 schwierig…

  • Was ich an dem teil schlecht finde ist vor allem die aluminium Kante, mit der man sich die Rückseite auf dauer zerkratzt. Das gummi steht zwar minimal über, aber man setzt den Puck ja nicht im perfekten Winkel an. Der Magnet knallt es zusätzlich dann jedes mal mit extra Kraft gegen das Glas.

  • Ich verstehe das ganze Wireless Charging Prinzip nicht… 1. Ladet das iPhone per Kabel viel schneller auf und 2. kann ich mit dem Kabel wenigstens mein iPhone noch nebenbei benutzen. Beim Wireless Charging -muss- es auf dem Pad liegen um zu Laden… und die ganzen Extrakosten die Wireless Charging mit sich bringt. Vielleicht stehe ich ja auf dem Schlauch, aber irgendwie finde ich es bescheuert.

    • Gerade das Problem, dass das iPhone während des Ladens mittels Qi-Ladepad nicht genutzt werden kann, wird doch mit MagSafe gelöst. Also ja, offenbar stehst du massiv auf dem Schlauch.

      • Wieso das denn? Ich dachte MagSafe sorgt nur dafür, dass das Handy richtig auf dem Ladepad liegt, damit es das iPhone auch richtig aufladen kann. Dennoch muss es beim Laden auf dem Pad liegen bleiben. Beim Kabel kann ich das Handy in der Hand halten und während dem Laden weiterhin nutzen.

  • Ist bei dem MagSafe eigentlich ein Netzteil dabei? Ich werde aus der Beschreibung im Store nicht wirklich schlau, da zwar immer von einem Ladegerät gesprochen wird, auf Bildern ist aber immer nur der Magnet-Teller und ein „abgeschnittenes“ Kabel zu sehen.

  • Kann ich beim Iphone 12 mit MagSafe Lederhülle auch weiterhin an anderen Induktionsquellen z.B. Auto laden? Vielen Dank für die Info

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37680 Artikel in den vergangenen 6129 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven