iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 34 363 Artikel

Siri-Sprachdurchsagen starten durch

Apples Intercom mit iOS 14.2 und watchOS 7.1 auf allen Geräten

58 Kommentare 58

Mit den neu für iOS-Geräte und die Apple Watch bereitgestellten Software-Updates bezieht Apple auch iOS-Geräte und auch die Apple Watch in die zuvor nur für HomePods verfügbare Funktion Intercom mit ein. Persönliche Durchsagen können mit den auf Echo-Geräten möglichen „Ankündigungen“ vergleichbar jetzt auf allen Apple-Geräten wiedergegeben werden.

Apple Intercom

Intercom bietet die Möglichkeit, Sprachdurchsagen an alle Personen in einem Apple-Zuhause zu richten. Die Nachrichten können über HomePods ebenso wie über die persönlichen Geräte der Nutzer wiedergegeben werden. Dabei handelt es sich nicht um von Siri analysierte und mit der Stimme der Sprachassistentin ausgegebene Texte, sondern um Audio-Aufnahmen, die im Stil von Apples „Walkie Talkie“-Funktion auf den anderen Geräten abgespielt werden.

Verschicken lassen sich die neuen Sprachnachrichten entweder direkt über Siri oder über eine neue Funktion in Apples Home-App. Dort findet sich jetzt in der Ecke oben rechts ein kleines Intercom-Symbol, mit dessen Hilfe sich Sprachnachrichten an einzelne Räume oder das komplette Zuhause senden lassen. Achtet hierbei darauf, welche Home-Ansicht gerade ausgewählt ist, abhängig davon werden die Nachrichten an einzelne Räume oder das komplette Zuhause geschickt. Voraussetzung dafür, dass das Symbol angezeigt wird, ist natürlich das Vorhandensein eines mit Intercom kompatiblen Geräts.

Wer Intercom-Nachrichten direkt über Siri verschicken will, verwendet hierzu Befehle wie „Hey Siri, Intercom“ oder „Hey Siri, Intercom an Wohnzimmer“.Direktnachrichten an einzelne Nutzer sind mittels Intercom nicht möglich, die Funktion ist raum- bzw. geräteabhängig.

Intercom Einstellungen In Der Home App

In den „Einstellungen des Zuhauses“ innerhalb der Home-App findet sich auf Apple-Geräten jetzt der neue Bereich „Intercom“. Dort kann man neben der Aktivierung für HomePods auch festlegen, für welche Personen aus dem Zuhause der Intercom-Funktionsumfang bereitstehen soll und ob Nachrichten auf dem jeweiligen Gerät nie, nur zuhause oder überall empfangen werden sollen.

Im Rahmen unserer ersten Tests hat sich Apples Intercom leider noch als sehr unzuverlässig erwiesen. Insbesondere Siri hatte Probleme bei der Zuordnung der neuen Befehle und lieferte allzu oft ihre üblichen „Ich weiß nicht“-Antworten wie „Ich habe das hier für dich im Internet gefunden“.

Apples Intercom-Vorstellung (ab Minute 10:16):

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
06. Nov 2020 um 08:04 Uhr von chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    58 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    58 Comments
    Oldest
    Newest Most Voted
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 34363 Artikel in den vergangenen 5570 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2022 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven