iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 501 Artikel
   

Big Brother Dänemark: Apples Autokorrektur sorgt für ungewollte Kirchen-Spenden

Artikel auf Google Plus teilen.
64 Kommentare 64

27.000 Dänische Kronen, knapp 4000€, sind im Rahmen des dänischen Big Brother-Finales bei der SMS-Spendenhotline der dänischen Volkskirche eingegangen. Der Auslöser: Apples Autokorrektur.

mor-500

Zuschauer des Big Brother Finales 2014 wurden, so wie auch hierzulande, am Ende der Show dazu aufgerufen, für ihren Favoriten abzustimmen. Dem 29-jährigen BB-Teilnehmer „Nirvana“ wurde dabei das Kürzel NIR zugeordnet.

Big Brother-Fans, die „Nirvana“ auf dem ersten Platz sehen wollten, sollten eine SMS mit dem Kennwort „NIR“ an die 1220 senden. Kostenpunkt 6 Kronen (~80 Cent).

Vorhang auf für Apples Autokorrektur: Bei 180 Zuschauern korrigierte das Apple-Smartphone die Buchstabenkombination „NIR“ offenbar zu „MOR“ [dänisch für Mutter] und erhöhte die SMS-Pauschale von 6 Kronen so auf eine Einmalspende von 150 Kronen (~20€) an die dänische Kirchen-Nothilfe „Folkekirkens Nødhjælp“.

Die Stiftung, die sich auf der eigenen Webseite über die überraschenden Spendenzunahme freut, hat die Rückerstattung der ungewollten SMS-Gutschriften angeboten – hofft aber auf einen Verbleib der 27.000 Kronen in der Kasse, deren Inhalt mittellosen Dänen zugutekommt.

Dienstag, 29. Apr 2014, 9:23 Uhr — Nicolas
64 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Apple, der geheime weiße Ritter xD

  • Deswegen prüfe ich immer was ich sende !!!

  • Eigentlich müsste sich da ja jetzt apple was einfallen lassen. Einer gemeinnützigen Organisation Geld wieder weg zu nehmen wäre ja eher unklug für die PR und menschlich auch voll daneben.

  • Wie wird die Kirche ausgesprochen?

  • Was kann apple für die Dummheit anderer Menschen?

  • Warum sollte die Kirche oder Apple was unternehmen? Autokorrektur off-> richtig abgestimmt! Und kontrollieren hätten sie es ja auch nochmal können!
    Und btw: ist das geld bei den Mittellosen besser aufgehoben als bei den Niveaulosen von BigBrother!

    • Mittellose und BigBrother Zuschauer sind doch identisch. Also fließt das Geld doch automatisch von der Kirche an sie zurück. ;)

    • Wer, um sich verständlich ausdrücken zu können, auf die Autokorrektur angewiesen ist, der hat im Leben noch ganz andere Probleme.

      • Oh je Drillbohrer, jetzt hast du es aber allen autokorektur Nutzern gegeben!!! Aber das Gute ist ja, du hast dir jetzt mal Luft gemacht.

      • Ich hab die Korrektur auch an und brauche sie nur, weil meine Finger zu Fett sind ;)

    • Richtig, BigBrother sollte lieber alle Einnahmen an diese Einrichtung weiterleiten, damit es keine weiteren dieser Sendungen mehr gibt und wieder mehr für die Bevölkerung getan wird statt gegen sie in Form von Verdummung!

  • Verstehe ich nicht. Ausschlaggebend, wohin eine SMS geht ist nicht der Inhalt der Nachricht, sondern die Rufnummer. Ich gehe mal stark davon aus, dass diese für Big Brother und die Hilfsorganisation unterschiedlich sind…

    • Nö, bei „Sms-Diensten“ nicht:
      Ich Firma sage: habe die sms-nr: 1234
      Wer will sich auf dieser Nummer Reservieren?
      Dann kommt Kund und sagt; ja ich brau unter der nummer das kürzel Nir!

      • ? Ich muss deinen Beitrag nicht verstehen, oder ?

      • Es gibt ein paar Dienstleister die eine Nummer bereitstellen auf der man sich ein bestimmtes Kürzel reservieren kann. Also zb 12345, diese Nummer ist erstmal wie ne Vorwahl, das Kürzel NIR war in diesem fall für den BingBong Kandidaten. Zusätzlich gabs solche Kürzel noch für die anderen Affen aus dem Käfig.
        Unter der gleichen „Vorwahl“ hat sich aber auch die Kirche ein Kürzel reserviert. Diese Kürzel sind dann mit nem bestimmten Betrag gekoppelt, von diesem Betrag geht dann ein Teil an den Anbieter und ein Teil an die Kirche bzw. BB (Endemohl Nehm ich an).
        Lustigerweise sind ganz verschieden Dienste über eine solche Vorwahl zu erreichen, auch die „Chantal“ als Beispiel. Ist also reines Glück das der Betrag an die Kirche ging und nicht an ne andere anbietet wo die Abstimmenden noch in Erkältungsnot gekommen wären.

      • Das glaube ich nicht. Für eine Nummer gibt es nur einen Tarif und nicht mehrere. Die Nummer ist entscheidend für die Abrechnung. Eine Auswertung über den Text der SMS, für wen etwas abgestimmt wurde ist etwas ganz anderes, als eine Tarifänderung in Abhängigkeit des Textes. So etwas gibt es nicht! Dies ergibt sich im Übrigen auch aus den Preislisten der Telefonanbieter!

      • Wie konnte dann unter der gleichen Nummer mit 2 verschiedenen Kürzeln einmal ~0,80€ und mit den anderen Kürzel ~20€ abgebucht werden?!
        Vielleicht anderes Land andere Standards?! Vielleicht erstmal den Text lesen und aus den gewonnen Informationen eine Aussage generieren?!

      • Text wurde gelesen und verstanden. Auch in Dänemark ist das nicht anders. Mann, Mann, Mann…

      • Nicht schlecht, der Frage zu dem; wie es dann möglich ist?; gekonnt aus dem weg gegangen… Mann, Mann, Mann…

      • Ich glaube diese Meldung nicht, ganz einfach. Liefer mir einen Beweis dafür, dass der Tarif sich ändert beim Versenden einer SMS an eine bestimmte Rufnummer, wenn lediglich der Inhaltstext geändert wird. So etwas hat es noch nie gegeben und wird es auch nicht geben…

      • Bei Congstar kann man seine Flats auch über ein und die selbe Nummer über sms bestellen. Ich sende also an die Nummet 12345 einen bestimmten Text und bekomme dementsprechend die gewünschte Flat gebucht. Natürlich wird je nach Flat am Ende ein unterschiedlicher Betrag von Guthaben bzw Konto abgebucht.

      • Bei der telekom nennt sich das ganze SMS-Interactive, die Preise für eine SMS richtet sich da entweder nach dem Inhalt der SMS oder nach der Nummer. Das kann der Kunde (also in dem fall Endemohl) in nem bestimmten Rahmen entscheiden.
        Fands schon das wir das Niveau nicht haben absacken lassen.
        Schönen Nachmittag noch

      • Blödsinn. Wer bei Congstar über SMS auflädt, beantragt dies quasi, wie wenn er eine Mail versendet.
        Und dass der Rufnummernanbieter die Kosten in gewissem Rahmen selbst entscheiden kann, ist doch klar, aber doch nicht abhängig vom Inhalt der SMS.
        Sind denn hier alle verblödet?

      • Ok da kam der Niveau-Limbo…
        Dann wird halt der Inhalt analysiert mit der dahinterliegenden Datenbank abgeglichen und dem entsprechend abgerechnet.
        Auf jedenfall kostet es dann Geld, und zwar abhängig vom Inhalt der SMS.

      • Aber doch nicht bei einer SMS-Abstimmung!

    • Und was soll hier anders sein? Also die SMS als solche kostet wahrscheinlich garnix. Unter der Nummer ist ein Service erreichbar, der das Kürzel auswertet und je nach Inhalt eine Aktion auslöst, die dann als Drittanbieterleistung auf der Rechnung auftaucht (oder auch nicht, bei Drittanbietersperre)

  • Aber warum nutzen BB und die dänische Kirche die gleiche Nummer, um Spenden zu sammeln?!

    • Ist bei uns auch so. Die Nummer bei Wer wird Millionär wird auch bei anderen RTL-Sendungen eingesetzt. Nur das zu sendende Kürzel ändert sich.

    • Oh Leute, nicht die Nummer ist entscheidend sondern der Inhalt der SMS!

      „sende „Lust“ an 12345

      Jetzt erinnern sich einige… ;-)

      Ach und für den Rest, der den Text gelesen aber nicht verstanden hat, an diesen Text ist der Betrag gekoppelt! Die Nummer ist hier nur der SMS-Dienstleister

      • Die Nummer ist entscheidend und nicht der Text!!!!!!!!!!!!!!!!!
        Es gibt nur einen Tarif für eine Nummer, nicht mehrere Tarife je nach Inhalt der SMS. Was laberst du für einen Scheißdreck zusammen?
        Und was soll das damit zu tun haben, dass die gleiche Nummer bei RTL für verschiedene Zwecke/Sendungen eingesetzt wird? Das ändert am Tarif aber nichts Erst denken, dann posten!

      • Kraine, nur weil du dich wiederholst wird es nicht richtiger. Heute funktionieren solche Sachen.

  • Dänemark ist ein recht kleines Land, da sind Rufnummern so rar wie Einwohner :)

    • Verschiedene Tarife für die gleiche Nummer? Wie soll das funktionieren? Das glaubt doch kein Mensch. 1. Aprilscherz verspätet?

      • der „Tarif“ ist ja an die Nummer + Kürzel gebunden,
        also warum soll das nicht gehen.

        ich kann ja unter der gleichen Nummer auch für die anderen BB Teilnehmer abstimmen.

      • Der Tarif ist NUR an die Nummer gebunden, die Auswertung, für wen gestimmt wurde, läuft über das Kürzel!

  • Dass Leute, die BB schauen, über eine disfunktionale Hirnstruktur verfügen, war mir ja klar. Ein Teil dieser Leute stimmt sogar noch für irgendwelche seltsamen Kandidaten ab. Das sind die 10 %, bei denen ganze Regionen im Gehirn nicht ausreichend mit Sauerstoff versorgt werden.

    Dass diese 10 % einfach einen falschen Kandidaten posten, das kann ich mir gut vorstellen.

    Was mich aber wirklich überrascht hat ist, dass diese Vollpfosten ein iPhone benutzen. Das hätte ich denen nicht gegeben!

    • Wer dieser Meldung Glauben schenkt, dem fehlt offenbar auch etwas Gehirnmasse…

      • Auch in Deutschland sind die Kosten vom Inhalt einer SMS abhängig, wie die folgende SMS der Telekom beweist:
        „Willkommen in Tschechien. Um Daten nutzen zu können (z.B. Internet oder E-Mail), benötigen Sie eines der folgenden Angebote, das Sie unter dem kostenlosen Link http://pass.telekom.de oder per kostenloser SMS an 7277 buchen können.
        DayPass S (1.95 €, 10 MB, 24 Stunden gültig): SMS Text „EUS“
        DayPass M (4.95 €, 50 MB, 24 Stunden gültig): SMS Text „EUM“
        WeekPass (14.95 €, Flatrate, 7 Tage gültig): SMS Text „EUW““

      • Nein. Die SMS selbst ist kostenlos. Mit der SMS beauftragst du lediglich etwas, wie wenn du eine Mail, einen Brief oder sonst etwas schickst oder telefonisch beauftragte. Die Kosten für die Versendung der SMS bleiben gleich (in deinem Fall eben kostenlos).

      • Und was soll hier anders sein? Also die SMS als solche kostet wahrscheinlich garnix. Unter der Nummer ist ein Service erreichbar, der das Kürzel auswertet und je nach Inhalt eine Aktion auslöst, die dann als Drittanbieterleistung auf der Rechnung auftaucht (oder auch nicht, bei Drittanbietersperre)

  • Das ist jetzt wohl das erste mal, dass eine Big Brother-Sendung mal was gutes gebracht hat… mich freut es! :)

  • Alle in ein Sack

    Ich hoffe es kommen wenig bis keine Rückforderungen. Lieber das Geld einem guten Zweck zukommen lassen, als so einer BB Shice…imo

  • iOS 5 hatte die beste Auto-Korrektur, meint ihr nicht auch? Ich finde seit iOS 6 ist sie deutlich schlechter geworden und korrigiert die richtigen Sätze in falsche Sätze.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19501 Artikel in den vergangenen 3389 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven