iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 28 379 Artikel
Sinkende Smartphone-Verkäufe in China

Apple-Quartalszahlen am Dienstag: China und HomePod im Fokus

11 Kommentare 11

Am 1. Mai wird Apple die Quartalszahlen für das zweite Quartal im Geschäftsjahr 2018 präsentieren, den Zeitraum von Januar bis März diesen Jahres.

Mit Spannung erwarten wir in diesem Zusammenhang nicht nur, wie sich die iPhone-Verkaufszahlen im Anschluss and das hervorragende Weihnachtsquartal entwickelt haben, sondern auch Informationen über die Marktentwicklung in China. Dort kämpfen gerade sämtliche Smartphone-Anbieter gegen einen allgemeinen Abwärtstrend bei den Verkaufszahlen, eine Entwicklung, der sich auch Apple kaum entziehen kann.

Aktuelle Studien gehen davon aus, dass die Smartphone-Verkaufszahlen in China in den ersten drei Monaten des Jahres verglichen mit dem Vorjahr um satte 21 Prozent gefallen sind. Mit 91 Millionen verkauften Geräten wäre der Absatz wieder auf das Niveau von vor rund vier Jahren gefallen.

Smartphone Markt China Q1 2018

Apple kämpft auf seinem weltweit zweigrößten Markt nicht nur gegen einen allgemein rückläufiges Kaufverhalten, sondern muss sich zudem gegen mächtige Konkurrenz behaupten. Xiaomi ist derzeit auf dem Sprung, den iPhone-Hersteller dort als viertgrößten Smartphone-Anbieter abzulösen. Hier sind sich die Marktforscher zwar noch nicht einig, eine aktuelle Statistik von Canalys präsentiert Xiaomi mit 13 Prozent Marktanteil jedenfalls erstmals nach Huawei (24%), Oppo (19%) und Vivo (17%) auf dem vierten Platz. Apple muss sich mit Samsung und dem Rest die verbleibenden 27 Prozent teilen.

Was wir am Dienstag Abend nicht erwarten, sind konkrete Verkaufszahlen zur Apple Watch oder auch dem HomePod als neuestes Pferd im Stall. Allerdings darf man zumindest darauf hoffen, dass Apple dem berechtigten Interesse der Anleger nachkommt, und sich wenigstens etwas konkreter zu den weiteren Plänen mit Blick auf den Siri-Lautsprecher äußert – noch im Frühjahr soll dieser ja auch in Deutschland und Frankreich in den Verkauf gehen.

Freitag, 27. Apr 2018, 18:07 Uhr — chris
11 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Vielleicht auch Apple Pay für DE/Ö ;-)

  • 2. Quartal? Wie haben die da jetzt schon Zahlen?

  • Apple wird leider, wenn es so weiter geht auf die Schiene von Samsung oder huawei springen. Ich denke die werden 3 iPhones rausbringen. 2 mit oled 1 mit lcd Panel.

    • Vielleicht muss Apple mal wieder ganz tief in den Keller absacken, damit der Aktionär nicht mehr im Fokus steht und Apple Produkte für Ihre Kunden baut. Naja….solange werden halt Aktien von Apple gekauft und smarte Smartphones von Xiaomi. Durch den Gewinn kostet ein Smartphone so nichts…..

      • Man vergisst hier schnell folgendes:
        Apple IST die Aktionäre!

      • @ Hans Hauser: Bin 100% bei Dir!
        dieses Verkaufszahlen-, Umsatz- und Quartalsdenken ist schädlich für jede Firma, die Qualität im Fokus hat.
        Pfeif auf kurzfristige Gewinne und mach den Nutzer (Käufer, der wahre Geldgeber) glücklich, dann kommen die Aktionäre und Teilhaber automatisch auf ihre Kosten…

      • Ganz meine Meinung

  • Also vom HomePod bin ich jetzt komplett weg. Ich glaube kaum das er in der Gen 1 noch etwas reißen wird, zu unfertig ist das Produkt. Siri wird sich so schnell nicht weiter entwickeln, dass meiste was sie kann, konnte sie schon 2011, in 7 Jahren kaum weiter entwickelt und sie soll jetzt in kurzer Zeit mit Alexa aufschließen, will das Apple überhaupt ? Andere Hersteller bieten da deutlich mehr. Bose zum Beispiel bietet ein Komplett Programm, von CD Sondtouch bis Heimkino Soundbar, alle Geräte App gesteuert und Multiroom Fähig, demnächst Alexa gesteuert, für mich derzeit die bessere Alternative weil deutlich professioneller und Sound mäßig ganz weit vorne, da braucht man kein AirPlay 2 dafür. Das „Killerfeature“ Raum Vermessung, was soll das bringen? Überall den gleichen Klang? Wer’s glaubt wird selig. Wo so etwas Sinn macht ist eigentlich nur wenn man den Ton auf die Hörposition ausrichten will, ansonsten sehe ich da nicht den besonderen nutzen dafür sonnst hätten es andere Hersteller längst gemacht. Wo hin will Apple mit seinen HomePods? Bleibt es bei dem einem Produkt? Wird es weiter ausgebaut, so wie bei Bose oder Sonos? Wird er irgendwann für andere Anbieter geöffnet? Mir ist das alles zu gewagt für 350€, dafür bekomme ich 2 kleine Bose Soundtouch 10 die Stereo oder Partymodus können, der Klang der kleinen Dinger ist schlichtweg genial. Ich würde mir von Apple wünschen dass sie erst mal im iPhone Siri deutlich verbessern, bevor immer neue Baustellen aufgemacht werden. Ich sehe den HomePod eher für Anwender die bereits Apple Music abonniert haben, keinen andern Anbieter wollen und keine weiteren Boxen -zum Beispiel Heimkino- haben möchten. Der Klang von dem HomePod hat mich übrigens am wenigsten überzeugt weshalb ich ihn eigentlich nicht mehr kaufen will. Er verschluckt Details bei Instrumenten und hat eigentlich kaum mitten. Für Techno, Elektro, RNB und Hipp Hop vielleicht noch ganz ok, aber leider ist er nicht für alles geeignet, zumindest war das mein Eindruck bei vergleichen mit anderen Klangquellen.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 28379 Artikel in den vergangenen 4773 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven