iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 471 Artikel
   

Apple plant keine Android-Version von iMessage

Artikel auf Google Plus teilen.
91 Kommentare 91

Im Vorfeld der Apple-Entwicklerkonferenz wurde darüber spekuliert, ob sich Apple mit einer Veröffentlichung von iMessage für Android auch Marktanteile der Konkurrenz, insbesondere von WhatsApp schnappen wolle. Die Ankündigung blieb aus und es scheint, dass dergleichen auch nicht geplant ist.

Imessage Ios 10

Der US-Journalist Walt Mossberg hat diesbezüglich bei einem leitenden Apple-Mitarbeiter nachgehakt und überraschend ausführlich Antwort erhalten. Apple verfüge bereits über eine stattliche Nutzerbasis von einer Milliarde Geräten, mehr brauche man nicht, um die hauseigene Forschung im Bereich der künstlichen Intelligenz voranzutreiben. Eine recht pragmatische Begründung, die offenbar auf die Weiterentwicklung der Interaktionsmöglichkeiten mit Siri anspielt. Ergänzend warf der Apple-Mann strategische Aspekte in die Runde. Eine grandiose Messaging-Plattform, die sich ausschließlich auf Apple-Geräten nutzen ließe, würde auch den Verkauf dieser Geräte entsprechen mit ankurbeln.

Apple hat für iOS 10 umfangreiche Neuerungen auch für iMessage angekündigt. Unter anderem können Drittentwickler den Funktionsumfang des Messengers künftig mithilfe von eigenen Erweiterungen ausbauen.

Freitag, 17. Jun 2016, 7:20 Uhr — chris
91 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
    • Man kennt z.B. von Microsoft, die Jscript erfanden, um Inkompatibilitäten zu dem verhassten Javascript hervorzurufen, da sie ihr ActiveX in Vormachtstellung bringen wollten. Etwas analoges kännte in Android passieren, dass Google immer wieder koeine Änderungen in Android durchführt, wodurch „zufällig“ iMessage immer wieder funktionslos gemacht wird. Google hat Zugriff auf jedes Android-Handy, was nicht gerootet ist.

  • Es gibt Dinge, die sollten im Hause Apple bleiben.
    Zumal Google bestimmt eine ähnliche Funktion implementieren wird…

  • Auch wenn ich dieses neue iMessage im MySpace-Layout nicht mag, finde ich den Schritt gut, keine Android Version heraus zu bringen.

  • Der Zug ist eh abgefahren. WhatsApp wird nicht mehr verdrängt

    • Braucht das tatsächlich noch wer ?!! Also wenn es sein muss Threema und sonst nur iMessage ! ;-)

      •  ut paucis dicam

        Genau! – Threema und iMessage, mehr braucht man nicht!

      • Hahaha…Du hast die Ironietags vergessen. Der war gut. Ich nutze auch eine Trommel (iMessage) im Telefonzeitalter (WhatsApp). Die anderen Messanger sind zwar auch gut aber da habe ich zu häufig „kein Anschluss unter dieser Nummer“. :-)

      • Ja Jörch….solche Freunde hatte ich auch mal. Dann wurden die erwachsen :-)

    • Sehe ich auch so, das wird wohl der größte Grund gewesen sein:
      Niederlage gegen eine kleine Abteilung von Facebook verhindern.

      • Jack, Äpfel, Birnen…
        Das WhatsApp für immer bestehen bleibt, habe ich nie gesagt. Auch WhatsApp wird bestimmt, vielleicht, unter Umständen mal vom Markt verschwinden. Aber ich behaupte nur durch eine neue Technologie. Nicht Durch iMessage, Threema oder WeChat.
        So war es auch bei Nokia.

    • So ist es. Lichtjahre zu spät…mal wieder.

    • Tatsächlich gibt es derzeit keinen triftigen Grund, warum man wechseln sollte. WA ist kostenlos, stark verschlüsselt, zuverlässig, hat alle Features die man braucht und eine Nutzerbasis, die sich sogar bis in die Generation 40+ erstreckt.

      Im Moment sehe ich auch keinen Weg, wie sich WA seine Kunden abspenstig machen könnte, außer vielleicht anzufangen Gebühren pro Nachricht zu nehmen oder sowas. Selbst ein eklatantes Datenleck dürfte der popularität keinen Abbruch tun, da alles was man erbeuten kann Handynummern, generierte Passwörter, Profilbilder und ein Onlinestatus sind. Das wäre zwar unschön, aber alles andere als kritisch.

      • Was mir noch fehlt ist eine Abstimmung in Chats zu erstellen oder sowas doodle-Mäßiges

    • Ich kenne sogar einige iPhone Benutzer die nur WhatsApp nutzen, weil sie mit dieser einen App all Bekannten erreichen, egal ob diese Android oder iOS nutzen. Ich bin damit auch gezwungen mehrere Messenger zu nutzen, was mich nicht wirklich stört.

    • WhatsApp ist stark, aber MSN war auch stark.

      Im Technologiebereich ist nichts für die Ewigkeit.

  • Die Mehrheit ist nicht mal dazu bereit einen kostenpflichtigen sicheren Messanger zum Preis eines Kaffees zu kaufen, da glauben die echt, dass diese Leute wegen iMessage ein High-End-Smartphone kaufen?
    Und was ist mit den Nutzern die sich bereits für ein iOS Gerät entschieden haben und gerne das volle Angebot von Apple nutzen wollen, es aber nicht können, da in ihrem Umkreis zu wenige ebenfalls auf -Geräte setzen? Mit einer Android und Windows-App würden sie vor allem auch das Nutzererlebnis der Bestandskunden verbessern!

    • Ja, denn auf iMessage Geräten läuft kein Windoof und kein Roboter.

    • Äh… Nein…. Ich fühl mich nicht eingeschränkt oder so. Und Bestandskunde bin ich auch.
      Seit whatsapp ordentlich verschlüsselt habe ich kein Problem das zu nutzen wenn es sein muss.
      Und eine Alternative zu sms für diejenigen die kein Smartphone haben kann mir eh keiner bieten. Daher alles im Lot.

      • Du weißt schon, das die Verschlüsselung dich nicht vor Metadaten schützt? Und gerade die sind es, die Dich so wertvoll für Suckerberg machen.

  • Schwachsinn es nicht zu tun und andere OS außen vor zu lassen. Ich verwende neben meinem firmeninternen Chat meistens Whatsapp weil dort die meisten Kontakte sind. iMessage verwende ich nur noch selten oder wenn ich tatsächlich eine SMS senden will.
    Selbst in dem von Apple dominierten Umfeld in dem ich mich bewege (80 % Apple) habe ich es nie erlebt, dass auf einer Konferenz eine iMessage Gruppe gemacht wurde, um mit den weitläufigen Bekannten während der Konferenz in Kontakt zu bleiben. Wohl aber wird immer eine Whatsapp Gruppe erstellt.
    Klar ist für mich, dass es allen Herstellern um Politik geht und die Duchsetzung der eigenen Twchnologie. Ohne andere OS bleibt iMessage aber nur ein „Nischenprodukt“ für einige Millionen User.
    Just my 2 Cents.

  • Für mich sind es gar nicht unbedingt die Funktionen des Messangers an sich der mich zur Benutzung antreiben, sondern eher wie viele Personen ich mit dem Messanger erreichen kann. Und da ist, zumindest in meinem Bekanntenkreis, mit WhatsApp so gut wie jeder zu erreichen.
    Auch wenn die Funktionen von iMessage besser werden, einfacher sind und auch noch fest in das Gerät integriert, ist es eher hinderlich wenn ich nur 50% meiner Kontakte damit erreiche.
    Daher wäre der Schritt iMessage auch für andere Plattformen zu öffnen aus dieser Sicht sicher interessant. Dann wäre es zwar unter den ganzen verfügbaren Messagern auch nur wieder „ein weiterer“ aber mit einem guten Marketing (Verschlüsselung, Sicherheit, Daten sammeln, evtl. eine echte Möglichkeit Nachrichten über den Browser am Mac und PC zu verschicken….) könnte man hier sicher Aufmerksamkeit gewinnen. Jedoch glaube ich das bei vielen Android Usern Apple auch einfach ein rotes Tuch ist, egal wie gut das Produkt auch ist. Jahrelang „bloß kein Apple“ gesagt und jetzt anfangen einzuknicken….
    Ich denke daher ist es wohl eine vernünftige Entscheidung den Dienst bei iOS zu belassen.

    • Ich benutze WhatsApp fast gar nicht. Daher verstehe ich diesen Hype überhaupt nicht….

      Verstehe auch nicht die Aussage, dass du nur 50% deiner Kontakte mit iMessage erreichst. Bekommen die alle keine SMS zugestellt?

      • iMessage ungleich SMS. Die Verwurstung dieser zwei Services in einer App ist meiner Meinung nach eh ein Unding…

      • MemoAnMichSelbst

        Sehe ich anders. Ich fände es toll wenn es einen Messenger gäbe der einfach selber erkennt worüber der andere Kontakt erreichbar ist. Ggfs mit ner Priorisierung der eigenen Dienste… Aber ich finde es lästig immer zwischen mehreren Apps zu wechseln.

      • Bilder und Videos über SMS/MMS könnte ganz schön teuer werden.
        Wenn man selber oder der Empfänger wiederum keine SMS Flat hat nervt das auch.

      • Per SMS kannst du aber keine iMessage versenden. Du kannst die aber ausdrucken und mit der Post verschicken.
        Aber das wollen die Leute hier nicht sehen. Hier geht es nur noch darum, Apple schlecht zu machen ;)

      • Ja ja, die gute alte SMS. Erzähl uns jetzt noch, dass man auch über E-Mail kommunizieren kann ^^ (Denkanstoß: Bilder, Videos, Gruppenchats, etc. – macht richtig Laune mit SMS! )

      • Keine sms flat??? Wer hat das denn bitte???

      • Ich z.B.

      • Ich habe für 15€/Monat nur 600 Minuten/SMS + 1GB Daten, also keine Flat. Reicht mir aber und ich muss nicht mehr Geld ausgeben als nötig (D2 Netz).

      • Oh sind sogar nur 10€/Monat

      • Das wäre, so wie du es auffuehrst, durchaus brauchbar. Aber ewige zeiten zu hoffen, dass meine iMessage als sms rausgeht, weil grad einfach kein mobiles internet zur Verfügung steht, hat iMessage bei disqualifiziert…

    • Mit iMessage ist auch jeder erreichbar, wenn du das i weglässt heißt das SMS. Wenn du jetzt meinst, das man bei den neuen Verträgen keine SMS-Flat mehr hat, dann bist du ’ne arme Sau.

      • Es geht nicht darum, selbst eine SMS-Flat zu haben, sondern der Gegenüber. Den nötigst du dann, ebenfalls per SMS zu antworten. Hat er keine Flat, wird er auf Whatsapp und Co ausweichen. Aber an SMS festzuhalten…da bist du wohl, ich zitiere dich mal „eine arme S…“

      • Ähm, Nein. Habe Prepaid. Telefonie auf normalem Niveau, Datenflat aufs maximum hochgeschraubt. Sms? Wozu soll ich jeden Monat für etwas zahlen, dass ich viellt. 5x im Jahr nutze (wenn überhaupt)?

  • Ich weiss nicht woher Apple die Überzeugung nimmt das wir künftig alles über Spracheingaben machen möchten. Siri hat für mich einen Platz im Auto. Vielleicht noch zu Hause wenn mal die Homekit Komponenten Deutschland erreichen sollten. Aber in den öffentlichen Verkehrsmitteln, auf der Strasse, im Restaurant etc. will und werde ich Siri nicht benutzen. Und da nun einmal nicht jeder ein Apple Gerät hat und auch nicht haben wird ist nur eine Plattform Übergreifende Lösung sinnvoll. i Message verwende ich eigentlich nur als SMS Ersatz.

    • Ich möchte auch nicht auf der Straße meine Befehle an Siri „bellen“ und wie ein Trottel dastehen wenn sie mich zum vierten Mal nicht verstanden hat das ich Martin in meien Kontakten suche und nicht eine Ausstellung von Matiz… (das ist ein erfundenes Beispiel) so läuft es leider nocht zu oft.

  • Wenn ich mal kurz meine Nutzung ansehen… WhatsApp benutze ich eigentlich nur für Gruppen. Einzelchats mache ich so gut wie seltenst da drin. Das dann immer eher in iMessage/SMS oder gerne auch mal Threema.

    Nur Gruppen sind in WA halt noch am einfachsten… Vor allem da sind viele dabei die Android nutzen :(

  • Ich nutze Whatsapp gar nicht. Wer mit mir kommunizieren will der hat entweder Threeema, iMessage oder Email (zur Not noch SMS) Die anderen haben Pech gehabt. Damit fahre ich schon viele Jahre gut. In meinem Job geht es um Sicherheit und da hat Whatsapp/Facebook nichts zu suchen. Ich habe auch seit 10 Jahren kein Pro7, Sat1, RTL und Konsorten mehr in meinem Programmrepertoire. Ihr könnt euch nicht vorstellen wie gut man ohne Weremanipulation im Fernsehen leben kann.

    • Und ich hatte gestern ein Zucchini Auflauf. Du kannst dir nicht vorstellen wie schmackhaft das war!

    • Kellerkind? Es wird natürlich nur im Fernsehen manipuliert, logisch. Schöne heile Welt. Du musst ja ein labiles Werbeopfer sein, wenn du dich durch Verzicht auf Fernsehen selber schützen musst um nicht manipuliert zu werden. Wow.

      Also meine Oma braucht auch kein WA, RTL & Co. Jetzt hat sie es dem Zuckerberg aber gezeigt.

      • Du hast nicht verstanden was Jendrik mit seinem Posting sagen wollte.

      • Was hab ich denn nicht verstanden? Das Chantal Scheuklappen vor den Augen hat? Man muss keine X-Akten über WA austauschen um sicher zu kommunizieren. Jendrik hat es nicht verstanden, dass man heutzutage nicht mehr über Brieftauben kommuniziert. Die Menschen entwickeln sich weiter, zumindest einige. Ich würde einen Teufel tun und mit jemandem ernsthaft über E-Mail oder iMessages (100 Nachrichten aufwärts) austauschen. Ist dem Jendrik klar wie aufwendig es in Mail ist schnell mal ein Bild einzufügen? Welcher Weg ist wohl effektiver? Bei iMessage sind wir, wenns schlecht läuft und der Bubble grün ist, bei einer MMS. Wo ist also sein Problem mit Whats App? Ich mag Zuckerberg auch nicht, aber sich dadurch einzuschränken ist wirklich Steinzeit. Es kommt immer drauf an wie an es nutzt und das kann ja wohl jeder für sich selber steuern.

      • @ardiano
        weißt du wie einfach es ist ein Bild über iPhone zu teilen?
        Da brauche ich kein WhatsApp… das mir dann auch noch meine Fotoapo vollmüllt..

      • Ja weiß ich, und dennoch ist es mit WA (Messenger) schneller als Mail, da ich schon den Dialog „In welcher Größe – Groß, Mittel, Klein“ gar nicht vor den Latz bekomm. Aber danke für die Erkenntnis, dass du es nicht weißt.

      • @ardiano
        mail meinte ich damit gar nicht.

  • Sollen sie mal machen. In meinem Umfeld nutzen selbst die iPhone-Besitzer iMessage nur noch mit Leuten, die partout auf SMS setzen. WA ist der Standard. Die werden bald einige neue Features von iMessage nachlegen, und gut ist. Glaube kaum, dass sich Leute allein wegen iMessage noch ein iPhone kaufen werden. Was nützt das dem Nutzer auch, wenn sie grob gesagt 80% Android-Nutzer damit nicht mehr erreichen.

    • Es kommt immer darauf an wo man lebt. In den USA ist iMessage sehr beliebt, dort benutzen relativ „wenige“ WhatsApp. Schweden ist auch ein sehr iOS-lastiges Land.

      Bei mir im Freundeskreis wird 90% iMessage benutzt. Bei den meisten sieht es so aus:
      Erreichbarkeit und wichtige Nachrichten = iMessage
      eher unwichtige Nachrichten = WhatsApp

      Ich benutze z. B. iMessage um ständig erreichbar zu sein und bei WhatsApp bzw. FB Messenger bin ich nur erreichbar, wenn ich Lust habe.

  • Blackberry war auch mal so auf seine eigene Plattform fixiert.

    • ja, der gute BBM… war ein super Messenger und die Leute hatten sich tatsächlich einen Blackberry gekauft um den BBM nutzen zu können – ich selbst war so einer und ich kenne weitere von damals.
      Aber Blackberry hatte es total verpennt den Hype zu nutzen und den Messenger auf allen Platformen bereit zu stellen… eigentlich schade… und als WA voll verbreitet, iOS und Android die Masse an User hatte, dann – und tatsächlich erst dann – hat Blackberry den BBM für alle Platformen geöffnet. Habe im BBM für iOS nur noch zwei Kontakte, aber wir nutzen ihn noch immer :-)

  • Also ich mag ja Apple, aber was die Vorteile von iMessage gegenüber WhatsApp sein sollen, habe ich auch noch nicht so recht verstanden. (Gut, außer die Mac Integration, aber es werden nicht so viele Android Leute einen Mac haben…)

  •  ut paucis dicam
  • Der Vorteil von iMessage ist die Nutzbarkeit auf mehreren Geräten gleichzeitig. Da ich beruflich auch ein Android Smartphone nutzen muss, hätte mir iMessage für Android schon gefallen.

    Leider ist es nicht möglich Whatsapp sowohl auf dem iphone (dort läuft es) und auf dem Android Phone mit gleichem Account zu nutzen.

  • Haha klar ist whatsapp der Platzhirsch und jeder hat es aber ich nutze trotzdem zu 90% iMessage, somit nur weil es alle haben heißt das noch lange nicht das es alle nutzen

  • Wenn ich mir recht überlege benutze ich WhatsApp eigentlich nur noch selten. Wenn ich etwas zu schreiben habe dann mit iMessage. WhatsApp nur noch bei Android Nutzern. Die überwiegen unter meinen Kollegen. Mein Sohn hingegen benutzt ausschließlich iMessage. Anscheinend ist iMessage in seiner Generation beliebter. Ich begrüße die Verbesserungen in iOS 10. Ich denke iMessage wird sinnvoll erweitert. WhatsApp hat allerdings den Sprung auf den PC vollzogen. Das könnte WhatsApp wieder etwas nach vorne bringen.

    • dann ist ihr sohn wohl ein snob, denn viele „einfachere“ menschen haben einfach samsung handys, bzw. 70 prozent aller menschen haben android handies.

      insofern ist ihr post sehr eigenartig, sollte ihnen zumindest jetzt auffallen, wo ich es ihnen schreibe.

    • Ich vermute eher der Sohn ist schlauer als der Vater. Die vorzeigbaren Nachrichten schreibt er über iMessage (falls Papa kontrollieren sollte). Wenn dein Sohn wirklich im hier und jetzt lebt und keine Phantasie von dir ist wird er weder das eine noch das andere nutzen. Die Generation von heute weiß gar nicht was iMessage geschweige denn SMS ist. Kids von heute kommunizieren über ganz andere Wege (Snapchat, Instagram usw.).

  • imessage nur auf einer plattform ist der selbe unsinn, den bb gemacht hat.

    das wäre so, wie wenn ich für jedes land einen eigenen messenger hätte und mit anderen ländern nur per sms kommunizieren kann.

    so unsinnig zu denken und handeln, hat meines erachtens heute keinen platz mehr auf unserer welt, ein grund mehr apple den rücken zu kehren.

  • Ich nutze nur WhatsApp…aus verschiedenen Gründen:

    1. Ich will nur EINE App und habe keine Lust mir Gedanken zu machen.
    2. Ein sehr hoher Prozentsatz meiner Privat- und Firmenkontakte (>80%) nutzen Android
    3. 100% der Gruppen laufen über WhatsApp
    4. Verschlüsselung war nicht wichtig (schön das es jetzt geht)

    Außerdem hat mich iMessage durch seine (anfängliche) Unzuverlässigkeit extrem gestört (teilw. 2 Tage für eine Nachricht / 2. Message kam vor der 1. an 8-()

  • Na toll, hatte ich so sehr darauf gehofft. Es nervt zwei Nachrichten-Apps parallel zu nutzen. Wenn es nämlich eine Android-Version geben würde, könnte ich endlich WhatsApp vom iPhone löschen und wäre einen weiteren Schritt weg von Facebook. Zu viele im Bekanntenkreis nutzen ein Google-Phone sowie Tablet, die sich aus preislichen Gründen gegen ein iPhone entschieden haben.

  • Der Marktanteil schrumpft… und Apple weigert sich mal den eigenen Fahrplan zu überdenken.
    Bravo

    iMessage nicht zu öffnen ist schon seltsam genug…
    grob geschätzt dürften sich sofgar die meisten iPhone User INTERN über WhatsApp schreiben… iMessage ist als selbst im apple eigenen Ökosystem ne Niesche.

    Aber richtig „dumm“ wird dann die Aussage zur KI…Wieviele der Mrd. sind denn wirklich aktiv?
    und jeder, der sich mal mit KI Entwicklung beschäftigt hat, weiss das man NIE genug Input haben kann… und das eine KI auch von der Diversität des Inputs abhängig ist.
    Und gerade hier kann apple ja nun nicht wirklich glänzen… Gerade in einkommensschwachen Bevölkerungsgruppen sammelt man kaum Daten… einige Länder sind nahezu völlig dunkle Flecken…

    apple hat auch keine Partner, deren Nutzer Input liefern könnten, jedenfalls nicht in einem grossen Umfang…

    Apple sollte lieber mal aufpassen, dass Google Now nicht noch weiter in Sachen KI vorbeizieht. Die KI integration in iMessage scheint gegen Allo ein Witz.
    Klar, wird direkt auf dem Gerät verarbeitet, aber wem hilft das, wenn es kaum Sinn macht, bzw. eingeschränkt auf bestimmte Fragen läuft.
    Dann kann man auch das Swype Keyboard benutzen.

    Mit der Verbreitung von iMessage hätte man zumindest mal etwas mehr sinnvolle Datenbanken aufbauen können…
    Google wird ja nicht nur durch seine Suche gefüttert, nein, die waren sogar so Clever eine Now Version für iOS zu bringen… können also sogar bei Appleusern sammeln…

    Naja… die Marktanteilkurve wird wohl weiter fallen…

  • Glaube nicht das iMessage exclusiv zu halten die Verkäufe beeinflusst wenn jeder Whatsapp und Facebook Messenger nutzt.

  • Ich glaube Apple leidet langsam an Größenwahn.
    Nur weil die Nutzerbasis an Geräten groß ist bedeutet das nicht dass iMessage genutzt wird.
    Ich und kein Bekannter mit iPhone nutzt das. niemand will beim Chatten überlegen müssen wer seiner Freunde gerade welches OS nutzt und wie zu erreichen ist.
    Apple kauft so viele Schrottfirmen, hätten sie mal WhatsApp gekauft !

  • Die Diskussion wird zu nix führen. Fakt ist nur, dass kein Androidnutzer bisher iMessage auf seinem Handy vermisst hat. Somit kann Apple machen was sie wollen, es juckt niemanden und wird die Welt nicht verändern. Das tun bereits andere!

  • Verstehe dieses Gebashe nicht. Jeder ist frei zu tun und zu lassen, was er möchte.

    Ich habe nicht mal mehr ein WA Konto und nutze nur Threema und iMessage.
    Meine Tochter nutzt WA
    Meine Frau nutzt SMS auf Ihrem Lumia und WA

    Alle sind glücklich, soll jeder machen, wie er will.

    WA ist in D ein großer Renner, in USA hat Line die Nase vorn (wenn nicht iMessage benutzt wird).

    Wer mich erreichen will, kann das per SMS, iMessage, Telefon, Email.
    Wen ich erreichen will, gilt das gleiche.

    Manche tun ja so, als wäre man ohne WA ein digitaler Nomade….

    • Manche tun auch so als wären sie so unabkömmlich, dass sie andere erziehen müssten. Die anderen interessiert das aber nicht und sie sind nicht dazu bereit NUR für diese eine Person ihr gesamtes Nutzungsverhalten zu ändern. Wenn du aber in Kauf nimmst, Informationen zu verpassen (egal ob wichtig oder unwichtig) ist diese Einstellung vollkommen in Ordnung.

  • Wenn ein Messenger langfristig Erfolg haben will, MUSS er für alle relevanten Plattformen verfügbar sein.

    Die Annahme, dass sich Leute wegen eines Messengers für eine bestimmte Plattform (und noch dazu die teuerste) entscheiden, kann nur in den Köpfen weltfremder abgehobener Manager entstanden sein! Die Leute nutzen das, was am leichtesten und praktischsten überall verfügbar ist. Und das sind nun mal WhatsApp & Co.

  • Das Apple keine Androidversion bringt Feier ich mindestens genauso wie Silvester (und glaubt mir, da geht’s ab) ^^. iMessage auf Android ist …naja wie wenn man einen Wolf mit einem Huhn in den Käfig sperrt, das passt nicht und wäre falsch.
    Meine persönliche Meinung :)

  • Ich persönlich nutze vorwiegend iMessage.
    iMessage benutze ich mit iPhone, iMac, iPad, AppleWatch.
    Das geht bei WhatsApp nur bedingt.

    Ich benutze iMessage aber auch nicht zum chatten, bei iMessage bin ich FAST IMMER erreichbar. Bei WhatsApp eben nur wenn ich Lust habe. Wenn es dringend ist, dann wissen die Leute „Schreib ihm über iMessage“. iMessage ist für mich Prio, WhatsApp, FB Messenger eben nicht.

    Persönlich vertraue ich iMessage. Aber iMessage, WhatsApp, FB Messenger, sind definitiv alles gute Messenger. Ich denke das ist auch eine Sache der Gewohnheit.

    OFFTOPIC: Wieso schreiben hier so viele „Messanger“ anstatt „Messenger“?
    Mess = Unordnung, Chaos, Durcheinander
    Anger = Ärger, Zorn

  • und Apple erhebt keine Metadaten? Oh man, Denner…

  • Electric Delorean? Sind die bescheuert? Von den Dingern wurden 8.000 Stück gebaut und ein paar Ökos kastrieren die Karre?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19471 Artikel in den vergangenen 3385 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven