iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 28 556 Artikel
Am 31. Juli für 2018 angekündigt

Apple Pay Deutschland-Start: Der Oktober bietet sich an

45 Kommentare 45

Sollte Apple den für heute Abend angesetzten Bühnenauftritt auch dazu nutzen, den bevorstehenden Deutschland-Start des hauseigenen Bezahldienstes Apple Pay zu konkretisieren – bislang lautet die Sprachregelung bekanntlich „später in diesem Jahr“ – dann dürfte sich ein Termin Ende Oktober für den Roll-Out hierzulande anbieten.

Apple Pay Verfuegbar

Dies legt ein Blick auf den Kalender und die dort verzeichneten, zurückliegenden Ausweitungen des Apple Pay-Geschäftsgebietes nahe.

So startete Apple Pay in Russia, Neuseeland und Japan nach der Ankündigung rund um das iPhone 7-Event 2016, am 4., 13. und 25 Oktober. Die im August 2017 angekündigte Ausweitung auf Schweden, Dänemark und Finnland wurde am 24. Oktober des gleichen Jahres vollzogen.

Für Deutschland kündigte Apple-Chef Tim Cook den Apple Pay-Start im laufenden Jahr im Rahmen der Bekanntgabe der Finanzergebnisse am 31. Juli an.

Nach der Ankündigung des Apple-Chefs meldeten sich zwar zahlreiche Banken zu Wort und forderten, wie etwa die Sparkasse, die Öffnung des Bezahl-Standards für Drittanbieter, ihre Teilnahme offiziell bestätigt, haben bislang nur 10 Finanzinstitute – ifun.de berichtete.

Wie gesagt: Der Start im Oktober schein wahrscheinlich.

Apple Pay: Die Start-Termine bislang

Starttermine Apple Pay

Mittwoch, 12. Sep 2018, 17:56 Uhr — Nicolas
45 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Vier Jahre ist das schon alt? Herrschaftszeiten…

  • für .at ebenso ähnlich möglich.

  • Never ending story… und wieder dieses Thema! Warten wir es ab, bzw nutzt .boon und es läuft und läuft und läuft… Mir ehrlich vollkommen Wurscht, wann es hier in Deutschland losgeht. Bezahle schon sehr lange mit meiner AW und möchte es nicht mehr missen.

  • ich weiss immer noch nicht worauf alle warten. boon etc und fertig ist. mach es jetzt nicht attraktiver auf apple pay deutschland zu warten

  • Schade, hab gedacht es könnte direkt mit dem Start von iOS 12 losgehen ;-)

  • Bisher startete Apple Pay aber immer spätestens 2 Monate nach der Ankündigung. Von daher denke ich, dass es noch diesen Monat in Deutschland verfügbar ist.

  • Oldschool, Bargeld rockt.. für mich wäre es maximal ne Alternative wenn ich mit dem Rad unterwegs bin und warum auch immer nicht genug Kleingeld für trinken am Kiosk habe. Bezweifle aber das ich am Rothsee bargeldlos im Kiosk was bekomme…

    • „Ich bezweifle, dass ich vom Pferd aufs Auto umsteigen werde. Mein Pferd habe ich immer dabei. Außerdem, es gibt überall Pferdefutter, nur alle zig Kilometer mal ne Tankstelle..“

  • Ich glaub an einen Start mit den neuen iPhones bzw. iOS12

  • Und die DiBa wird nicht dabei sein :(

  • Als Mitarbeiter einer teilnehmenden Bank, kann ich den Start im November verraten. ;)

  • und wieder kein Apple Pay…ob das jemals hier noch ankommt…

  • Oktober ist realistisch. Denke mit iOS 12.1 wir es ausgerollt.

  • Apple Pay Start – Deutschland, oder wo auch immer – ist mir Jacke wie Hose, denn ich lehne Appla Pay (als Datenschleuder) ab. Somit ist jeglicher Starttermin dieses Programms (für mich) ohne jeden Belang.

    • Warum Datenschleuder? Apple Pay ist das Gegenteil einer Datenschleuder. Beim Bezahlen wird nicht mal deine Kartennummer herausgegeben.

      • @David 14.09.2018, 09:02 Uhr: David, hättest Du Apples eigene Information zu ApplePay unter https://support.apple.com/de-de/HT203027 aufmerksam durchgelesen, hättest Du die Obsoleszenz Deiner vorliegenden Frage erkannt. Apple schreibt hier nämlich u. a..:

        „Von Ihnen angegebene Informationen zu Ihrer Karte sowie Daten über die Aktivierung bestimmter Geräte-Einstellungen und das Nutzungsmuster Ihres Geräts– etwa wie oft das Gerät in Bewegung ist und die ungefähre Anzahl der von Ihnen pro Woche getätigten Anrufe– können an Apple gesendet werden, um zu ermitteln, ob Sie für ApplePay qualifiziert sind. Außerdem kann Apple Daten an Ihren Kartenaussteller, Ihr Zahlungsnetzwerk oder sonstige Anbieter senden, die von Ihrem Kartenaussteller zur Aktivierung von ApplePay autorisiert wurden, um zu ermitteln, ob Ihre Karte qualifiziert ist, um Ihre Karte mit ApplePay einzurichten und um Betrug zu vermeiden.“

        Beim Bezahlen werden also (im Fall des Falles) Daten sogar derart an Apple gesendet, daß diese Firma u. a. Bewegungsprofile erstellen kann, David. … … …

      • Ist eine Firma Apple das Problem oder sind das Problem Millionen, Dir vollkommen unbekannte Händler weltweit?

      • Und beim zitierten Artikel geht es um die ERST- und EINMALIGE Zulassung des Gerätes und der Karte zu Pay – es geht NICHT um das Vorgehen bei jeder Zahlung..! Lesekompetenz..?!

    • Mmm,: „ich lehne das Thema ab und es ist ohne Belang für mich, trotzdem muss ich jede Nachricht dazu lesen und irgendwo drunter schreiben, dass es mich nicht interessiert!“

      Kling etwas zwanghaft. Völlig OK, wenn man beim Bargeld bleiben möchte, oder bei unsicheren Kreditkarten. Jeder dem schon mal die Karte kopiert wurde, kann ein Lied davon singen. Darüber, dass Bargeld völlig unwirtschaftlich ist, muss man nicht ernsthaft diskutieren. Als Betreiber von Gastronomien sehe ich den Tag herbei, wenn es kein Bargeld mehr gibt:
      – Kein Verkaufen an der Kasse vorbei
      – Kein Diebstahl
      – Kein kostspieliges Cash Management (Nicht zu vergessen wesentlich ökologischer)
      – Kein Falschgeld
      – Keine Mitbewerber, die ihre Mitarbeiter unter Mindestlohn schwarz bezahlen
      – usw

  • ApplePay hatte nie und hat NICHTS mit einer Keynote, nichts mit iOS 12, nichts mit neuen Geräten zu tun. Warum kapieren das so viele nicht?
    „Ich habe doch boon. – das lädt sogar automatisch auf – wozu also ApplePay?“ Ist boon. kostenlos? Ist boon. Deine normale Bank? Erscheinen die Einzelumsätze bei den Unterlagen von Deiner Bank? Wie kann man so dermaßen ahnungslos sein..?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 28556 Artikel in den vergangenen 4800 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven