iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 26 650 Artikel
Nach Sparkassen und Commerzbank

Apple Pay: Auch Norisbank dabei, apoBank verschiebt

35 Kommentare 35

Neben den Sparkassen und der Commerzbank können seit heute auch Kunden der Norisbank Apple Pay verwenden. Die Tochter der Deutschen Bank hat die Apple-Pay-Unterstützung bereits im Oktober angekündigt.

Apple Pay Bild Quelle Master Card

Bilder: obs/Mastercard Deutschland

Wie das Unternehmen mitteilt, können alle Norisbank-Kunden mit einem Girokonto Apple Pay ab sofort in Verbindung mit einer Kredit- oder Debitkarte nutzen. Für Kunden, die Apple Pay ausschließlich ohne eine physische Karte nutzen wollen, bietet die Norisbank die rein digitale „Mastercard direkt Virtual“ an, die direkt über die App der Bank bestellt werden kann. Den ersten Kunden, die bis 31. Januar 2020 Apple Pay aktivieren und erstmalig nutzen, verspricht das Institut zudem einen iTunes-Gutschein in Höhe von zehn Euro.

apoBank vertröstet auf 2020

Einen Rückzieher macht dagegen die apoBank. Die (ausgeschrieben) Die Deutsche Apotheker- und Ärztebank hatte im August zugesichert, dass sie Apple Pay noch in diesem Jahr anbieten werde. Genau wie bei den Volksbanken und Raiffeisenbanken kommt nun allerdings auch von der apoBank die Ansage, dass es in diesem Jahr nichts mehr wird. Überraschend kommt diese Mitteilung allerdings nicht, die apoBank ist an den Finanzverbund der Volksbanken und Raiffeisenbanken angeschlossen.

Die genossenschaftliche FinanzGruppe, der auch die apoBank angehört, hat am 6.12. bekannt gegeben, dass sich der Marktstart von ApplePay auf 2020 verschiebt. "Die an der Umsetzung beteiligten Partner in der FinanzGruppe arbeiten mit Hochdruck an der Fertigstellung." Wir informieren an dieser Stelle, wenn ein Start-Termin feststeht.

Danke Karsten & Basti

Dienstag, 10. Dez 2019, 11:19 Uhr — chris
35 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Weiß jemand, ob die Volksbanken (ebenso wie die Sparkassen) neben Kreditkarten auch Debitkarten unterstützen werden?

  • Und geht Sparkasse nur über andere Karte hinzufügen? Denn ein offizieller Sparkassen Eintrag ist bei mir noch nicht vorhanden

  • Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass Apple Pay wegen Zwangsöffnung der NFC-Schnittstelle in ein paar Wochen in DE eingestellt wird! Soviele Banken die jetzt auf den Zug aufspringen und noch werden…

    • Naja, wenn du kein Apple Pay auf deinem Smartphone nutzen kannst, bringt es dir auch nichts, wenn deine Bank Apple Pay unterstützt. ;)

    • Es steht auch absolut nicht im Raum, dass Apple Pay in Deutschland eingestellt wird.

      Dieser Meinung sind nur wenige Leute, die diesen Schwachsinn in die Kommentarspalten des Internets posten.

  • Und Santander war versprochen zum Start und noch immer nichts zu sehen. Barclaycard fehlt ebenfalls. Schade

  • Nix geht bisher bei der Sparkasse!

  • Der kundenfreundliche Testsieger Postbank gibt nichts von sich bezüglich Apple Pay… Frag mich laufend wie die zum Testsieger wurden, auch der allgemeine Service ist Katastrophal.

  • Und bei der 1822direkt ist bereits der Winterschlaf ausgebrochen – Sooo peinlich!
    Aussage der Hotline vor 10 Minuten: „Apple Pay? Sie meinen Google Pay. Das kommt Anfang 2020.“

    • Wundert mich auch mit der 1822direkt, zumal sie 100% Tochter der Sparkasse Frankfurt ist.
      Laut Aussage Hotline aber eigenständig und deswegen verhandelt sie auch separat mit Apple. Dachte auch, so fortschrittlich und modern sie immer tun, dass es schneller geht.
      Aber laut Twitter arbeiten sie an einer Lösung.

      • Kann aber echt nicht sein, dass das jetzt noch Wochen braucht. Zumal man die Karte (1822 Mastercard) bereits jetzt hinzufügen aber nicht aktivieren kann.

    • Ich glaube, da rufen heute viele an. Ich hab auch schon. Sie würden noch verhandeln. Was will man da bitte verhandeln? Das ist Kundenverarsche! Es hieß, noch 2019 kommt es zu den Sparkassen. Dann sollen auch alle dabei sein. Zumal die Frankfurter Sparkasse ja dabei ist und ALLE Konten der 1822direkt bei der Frankfurter liegen. Selbst mein Freistellungsauftrag ist bei der Frankfurter Sparkasse eingereicht worden und ist auch für mein 1822direkt Konto gültig. Wo ist also jetzt das Problem?!

    • Da bräuchte es bei Twitter schon einen Shitstorm, damit die 1822direkt sich beeilt. Es gibt aber gerade mal 1 Kommentar dazu und keinen scheint es groß zu jucken, da dazu kaum etwas beigetragen wurde.

    • Fred Bertelmann

      Ich denke, es könnte daran liegen, dass die 1822 (mit der ich ansonsten sehr zufrieden bin) ein kostenloses Konto führt und dass ApplePay ja Gebühren kostet…

  • Scheint bei jedem reibungslos zu gehen, außer natürlich wieder bei der Volksbank..:-(

  • Funktioniert das Hinzufügen bei euch auch am MacBook? Habe Apple Pay von Sparkasse Lemgo erfolgreich am iPhone aktiviert. Am MBP 16″ kommt ein Fehler, dass die Karte nicht unterstützt wird.

    • Bin Sparkassenmitarbeiter. Wurde bei uns intern kommuniziert, dass es derzeit vorerst nur auf dem iPhone und der Watch funktioniert und man sich bis zur Unterstützung der Macbooks per iPhone oder Watch zur Freigabe der Zahlung am Mac legitimieren muss. Kommt aber…. ;)

    Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 26650 Artikel in den vergangenen 4523 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven