iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 493 Artikel
   

Apple Music: Das sind die Deutschland-Preise

Artikel auf Google Plus teilen.
129 Kommentare 129

Besser formuliert, wir haben keinen Anlass an den in der aktuellen iOS-Vorabversion 8.4 eingeblendeten Zahlen zu zweifeln.

einzelperson

Die gute Nachricht: Cupertino verzichtet auf die vom Apple Online Store gewohnten, eigenwilligen Formeln für die Umrechnung von Dollar zu Euro und scheint sich dem etablierten Markt anzupassen. Der Einzelzugang kostet 9,99€ im Monat, das Familien-Abo für bis zu sechs Personen nur 14,99€ pro Monat.

Gerade das Familien-Abo liegt damit deutlich unter den bislang üblichen Preisen. Nutzer, die sich heute dafür entscheiden, das Familien-Angebot von Spotify zu buchen – hier werden übrigens nur vier weitere Nutzer akzeptiert – zahlen momentan noch 30€ pro Monat. Zwar hat Spotify bereits angekündigt die Familien-Zugänge günstiger anbieten zu wollen, bleibt uns die entsprechenden Zahlen aber bislang noch schuldig.

music-app

Apple schreibt in seiner Musik-Applikation:

Abonniere Apple Music, streame so ziemlich jeden Titel, der jemals aufgenommen wurde und erhalte genau die richtigen Expertenempfehlungen. Noch dazu: Trete in unmittelbaren Kontakt mit deinen Lieblingskünstlern, erhalte unbegrenztes Radio und deine gesamte Musikmediathek.

Mit Dank an Joel und Sebastian.

Mittwoch, 10. Jun 2015, 22:45 Uhr — Nicolas
129 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Also bei 3 Monaten testen sage ich bestimmt nicht nein! Bisher nutze ich noch keinen Streamingdienst.

    • Weiß jemand ob die drei Monate mit dem offiziellen Release der App startet oder drei Monate ab den Bestätigen des Testabos?

      • Denk einfach mal logisch darüber nach. Was würde denn Sinn machen und wie ist es bei anderen?

      • @googmann: So eindeutig wie es deine bevormundende Antwort suggeriert, ist es nicht. Gibt aktuell noch durchaus die Lesemöglichkeit, dass diese drei Monate nicht als dauerhafter Testzeitraum bleibt, sondern nur ein „Anfangsgeschenk“ sind, bevor dann im September iOS9 und die Android-App herauskommen.

      • ich sehe das wie googmann. Und wenn nicht würde mich interessieren, warum die Frage relevant ist? Falls du die App nicht gleich am ersten Tag lädst und dann einen Tag verlieren würdest?

        Geiz ist geil, oder?

      • ich sehe das wie stefan666. ich zum beispiel lese auch nicht sicher dass man immer 3 monate kostenlos bekommt. Für mich dann wichtig da ich noch ein kostenloses deezer abo bis dezember habe.

        ich hoffe ich konnte deine frage beantworten e-gon und dich googmann ein wenig zum nachdenken bringen ob das wirklich so 100% klar ist.

      • Ist doch an Hand der Screenshots eindeutig ersichtlich. „Aboniere Apple Music“ – also muss man aktiv werden und abonieren, klar, ist ja auch ein Button drunter „Probeabo von 3 Monaten“ und im folgenden Screen kann man Einzelperson oder Familie wählen und da heißt es dann nach der Angabe des jeweiligen Preises „… nach Ende des Probeabos“. Also für mich ist das eindeutig, dass die 3 Monate nicht einfach so ab dem 30.06. starten sondern wenn man das Abo abschließt…

    • +1 geht mir auch so. Haha, schon wieder gefangen im Öko-System. Aber was soll ich machen? Bin einfach ein Musik-„Muffel“, hör im Radio lieber neue Interpreten und Künstler und lass mir was empfehlen statt zu suchen. Meine stamm Bands hab ich eh und davon alles.
      Hör, seit dem ich in den USA bin, deshalb auch gerne iTunes Radio, was leider aber nicht die Abwechslung bietet, die ich mir erhoffe.

      • Sascha Migliorin

        Dann hört einfach ab dem Tag Probe, ab dem es raus kommt. Egal ob ihr noch ein anderes Abo habt.

  • Streamen die auch Hörspielreihen??? Wie Gabriel Burns und Die Drei???

    • ich gehe nicht davon aus und dass es der Grund ist warum Hörspiele bald in iBooks sind

    • Habe ich mich auch gefragt. Aber wo Hörbücher bei der iBooks App gelandet sind , glaube ich es kaum. Wir können ja schon froh sein, wenn Apple den Stand von iOS 6 wieder erreicht. Von 4.2.1 will ich gar nicht erst träumen.

      • Dann lass es doch endlich.

      • Die Musik-App is nicht dafür gedacht sich bei einem Song (Titel eines Hörbuchs) zu merken, wo du aufgehört hast. Musik wird ja immer von Anfang gespielt. In iBooks wäre das dann automatisch.

    • also ich habe mir vor ein paar Wochen ein Hörbuch gekauft und habe dann irgendwann festgestellt, dass ich es gar nicht nochmal auf einem anderen Gerät herunterladen kann, sondern dass man bei Hörbüchern den Weg über den Sync mit dem Computer gehen muss.
      Daher denke ich auch nicht, dass Hörbücher einbegriffen sind.

      • also ich kann mit dem iphone gekaufte hörbücher in der musikapp auf dem ipad anhören…irgendwas machst du falsch ;)

    • DerKaterKarlo™

      Oh ja das wäre ja Ultra cool die drei ??? Aus iTunes Streamen… Dafür würd ich gerne 9,99€ mtl zahlen …
      Ist immer voll der Akt eines der MP3 Hörspiele per iTunes aufs iPhone zu ziehen nur zum einmal anhören…. ;-)

      • Hörbücher und Hörspiele sind aber zwei Paar Schuhe. Deswegen sind die Hörbücher nun in iBooks, die Hörspiele aber weiter in Musil. Zumindest bei mir, denn von Perry Rohdan gibt es beides.

  • Nutze seit 2 Jahren iTunes Match
    Bin vollkommen zufrieden, allerdings kommt bei mir die Frage auf ob ich auch mit Match Beats1 hören kann

  • Weiß jemand sicher, ob man bei dem Familenangebot auch als „Hauptperson“ eine Kreditkarte hinterlegt haben muss? Also wie bei der Nutzung der Familienfreigabe..

  • wo in iOS 8.4 kann ich das denn schon sehen?
    Habs drauf aber nicht gefunden

    • Ich bekomms auch nicht her. Ich bekomme zwar einen Bildschirm her, auf dem man theoretisch die Mitgliedschaft kaufen könnte, aber der laed sich nur einen Wolf…

  • wäre für mich nur interessant wenn Apple mit der Telekom partnert und ebenfalls kein Datenvolumen beim Streamen verbraucht wird.
    Da ich mir das nur sehr schwer vorstellen kann ist Apple Music für mich eher nichts und ich bleibe bei Spotify.

  • Da ist Apple ja gegenüber den deutschen richtig spendabel. Eigentlich müssten wir noch ein bisschen mehr zahlen.

  • Bald ist Apple Musik auch da.Dies würde ich auch haben, dann habe ich alles von Apple

  • Wisst ihr auch, wie die CHF Preise aussehen?

  • Klingt alles gut, aber ich bin statistischer Durchschnitt (maximal) und gebe bisher im Jahr Max ca. 20€ für Musik aus (da kommt einfach zu wenig Gutes nach, und mit fast 60 ist die eigene Sammlung bereits recht groß)
    Was soll mich jetzt dazu verleiten, im Jahr 120 € auszugeben?
    Vielleicht wirklich Familienfreigabe, das sind dann zwar 180€ aber vielleicht freuen sich ja Schwieger/Kinder ;-)

  • Bin mal gespannt, wann und ob irgendein Mobilfunkanbieter dafür Datenvolumeoptionen anbietet.

  • Es gibt noch zu viele kostenlose Möglichkeiten um Musik zu hören. Spotify, Soundcloud etc… Von daher sind es für mich derzeit nur zusätzlich 120Eur. Ich hör natürlich nicht nur kostenlos. Ich geb. im Jahr schon über 500Eur für Musik aus. Allerdings für Konzerte und Vinyl Schallplatten die ja oft auch Downloadcodes dazu haben.

  • Mich würden mal die Länder interessieren… Scheint bis jetzt als würde Österreich ausgegraut :-/
    Bei 100 Ländern wird Apple doch wohl zumindest in den 50 Spotify Ländern an den Start gehen!!!

    • erstmal bis ende juni warten.
      Vielleicht müssen sie noch davor etwas abklären.
      Ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass österreich unter den 100 ländern nicht dabei sein wird. Wir haben amazon music, xbox music, spotify, deezer… also an den rechten würde es bestimmt nicht liegen. Immerhin hat apple ja in österreich genug kunden.
      Wüsste wirklich keinen grund warum wir es nicht gleich bekommen würden.

  • Ist schon bekannt ob das Guthaben von den Prepaid-Karten geht?

    Und ne Möglichkeit Playlists aus Spotify zu importieren wäre nett.

  • interessant wäre auch ob es eine offline Funktion wie bei spotify gibt. Ist im Urlaub eine unschlagbare Sache

  • Gibt’s auch Infos was mit Match Kunden ist, die gerade ihr Jahresabonnement neu abgeschlossen haben?

  • kann mir jemand sagen ob man alle Musik Titel die im Store sind Streamen kann und was mir wichtig wäre diese dann auch als offline nutzbar machen ?

  • Ist iTunes nicht 256kbps? Da hat Spotify doch bessere Qualität. Korrigiert mich wenn ich falsch liege bei iTunes habe dort längere Zeit nichts mehr gekauft

  • wisst ihr in wie weit das Famileinabo begrenzt ist? Kann ich es auch mit 6 Freunden abschließen oder müssen die apple geräte z.b mit dem mac des Hauptbenutzers gesynct sein oder so?

  • Was ist mit Sonos. Ohne und nur über iPhone oder iTunes ein volles ko Kriterium.

  • Ich könnte mir als Spotify-Premium Nutzer schon prinzipiell einen Wechsel vorstellen, was für mich problematisch wird, ist der Support für andere Geräte. Ich nutze Spotify im Wohnzimmer über die ps3 (über die Heimkinoanlage) und im Gästezimmer über den Fire TV Stick. Auf letzteres könnte ich zwar auch verzichten, aber ohne langfristigen Support für andere Devices wird es sich bei mir warscheinlich nicht durchsetzen.

  • Kann man auch offline hören? Geht ja bei Spotify auch, dass ich bestimmte Playlists/Song herunterlade, um z.B. in Ausland ohne Netz/oder im Flugzeug zu hören?

  • Also wenn man tatsächlich mit dem Abo einen KOMPLETT Zugriff auf alle iTunes Titel bekommt, dann ist das wirklich ein riesen Ding.
    Wie sieht das denn bei Spotify aus? Ist da die Auswahl auch so groß?
    Wenn Hörspiele mit dabei wären, dann wäre es natürlich noch besser.

    • Is mir völlig Rille.
      Ohne Streaming bekommen die 0€ von mir, mit auf jeden Fall mehr.

    • Vo mir ga esmindestens die letzten zehn Jahre nicht einen Cent…und nun 20€ mtl. und wer davon was abbekommt ist mir total egal das müssen die Vertragspartner unter sich ausmachen. Interessiert mich/euch bei Lebensmittel oder der letzten Kinokarte ja auch nicht.

      • Ja aber du musst verstehen, dass viele Teilzeitsozialisten hier austicken, wenn die Apps und Musik nicht mit Millionengagen bezahlt werden, aber dann bei kik einkaufen gehen.

  • Die Preise für die Schweiz sind übrigens CHF 12.- für Einzelperson und CHF 18.- für Familienabo. Mir wurden die vorhin in der Musik App von iOS 8.4 Beta 4 kurz angeboten. Bestellen liessen sie sich aber nicht.

  • Die Hauptfrage ist doch, ob der music Dienst per Familien Freigabe separat mit Apple ID zu nutzen sein wird oder ob die ID mit der im store hinterlegten übereinstimmen muss. Kann man also eine neue id fürs sharing anlefen und den store separat nutzen? War ja schon bei Match so dass wenn die id im store gewechselt wurde alles aufm Telefon weg war…

  • Kann mir jemand erklären, für was man sowas braucht? Aktuelles läuft im Radio und von meinem Lieblingskünstlern habe ich eh alle CDs.

    • Es gibt Leute die kaufen keine CDs.

      • Das ist wirklich schade und bedenklich…

      • Was ist denn daran bedenklich? Ist doch angenehm die Schränke nicht so voll beladen zu haben wie so ein messi.

      • Wer CD’s besitzt ist ein Messi. Interessant.Vielleicht möchte man sich nicht einfach an einen Dienst binden. Und was passiert eigentlich mit deiner Musik wenn du irgendwann tot bist?

      • Ahja und wer DVD oder BluRays hat ist auch ein Messi oder?

        Ersetzt hier mal das Wort Messi durch Sammler.

      • Die bleibt weiterhin im iTunes Store.

    • Das ist im Jahr 2015 eine ernsthafte Frage? Wo warst du die letzten Jahre?

    • Ich kaufe keine CD’s oder Vinyl. Ich ill mich damit nich mehr belasten.

    • Wenn man auf Mainstream steht reicht Radio und CD vielleicht. Aber wenn man zum Beispiel nicht Zeit hat stundenlang im Saturn zustehen um neue Bands zu entdecken, war spotify für mich sehr hilfreich, da die entdecken Funktion genial ist und ich schon viele neue Bands gefunden habe, auf die ich nie gekommen wäre. Des Weiteren gibt es viele Künstler deren Musik nicht im Radio läuft und keine cd Vinyl Alben pressen lassen.

  • Wie steht’s um die Qualität und Format der gestreamten Musik?

  • wie ist es wenn ich eine ID habe aber mehrere Geräte. Z.B. Ich bin unterwegs mit dem iPhone und meine Frau hört Zuhause über den Mac…
    Brauche ich dann auch ein Familien Abo?

  • Moritz Engelhardt

    Kann man weiterhin Musik kaufen? Und mir seiner bisher gekauften Musik weiter so umgehen wie bisher?

  • Was für Spotify spricht: auch der Traffic ist im Preis includiert.

  • 15€ für das Familie Abo ist schon cool, aber für 10€ bei Spotify direkt über die Telekom wird mein Traffic nicht belastet.

    Wenn mich das also Interessieren würde, so würde ich aktuell immer noch zu Spotify gehen.

  • Und wahrscheinlich wieder nix in Österreich :(

  • Weis jemand, ob es möglich sein wird, Apple Music auch auf älteren iPod-Touch Geräten zu nutzen? (iPod Touch 4G, IOS6)

  • Bei der Familienfreigabe müsste dann idealerweise ja auch jeder der Familie von der Datendrosselung bei Streaming ausgeschlossen werden…. Denke mal so geizig wie die Provider momentan damit umgehen, wird das nix….

  • Moin Moin Gemeinde. Also ich denke das es bald egal sein wird, ob das Streamen von Musik auf das Datenvolumen zugreift. Ich bin bei 1&1 und habe 8gb Volumen. Das war zwar eine Aktion gerade im Mai, aber wird garantiert nicht die letzte gewesen sein und auch nicht der einzige Anbieter. Denke das auch die Prepaid Anbieter weiter aufrüsten werden. Das Inklusive-Volumen ist ja eh fast nur das einzige Unterscheidungsmerkmal bei den Verträgen …

    • Ich weiß nur, dass es beim ersten iPhone-Plan der Telekom noch 5GB dazugab und es seitdem immer weniger wurde und nicht mehr, weil das Datenvolumen in Zeiten der Telefon-/SMS-Flats das einzige ist, womit die noch Geld verdienen. Würde also gerne deinen Optimismus teilen, aber die Geschichte gibt dir bislang leider Unrecht…

  • Der Artikel ist bzgl. der Preise für Familienfreigabe leider irreführend formuliert. Diese kostet bei Spotify mitnichten 30 €, wie hier suggeriert wird.
    Es kommt auf die Anzahl der Teilnehmer an. Bei bis zu zwei Teilnehmern sind die Kosten von Apple Music und Spotify identisch. Erst ab dem dritten Teilnehmer ist Apple Music günstiger.
    Aber Apple freut sich aber bestimmt über derlei Berichterstattung :(

  • Muss meinen iCloud-Speicher erweitern wenn ich AppleMusic verwende?
    Oder sind die 5GB für iCloud-Drive separat zu betrachten?

  • Ich wünschte mir unkomprimierte Qualität (drum hab ich auch noch nie was im iTunes Store gekauft) – und wäre auch bereit, mehr dafür zu zahlen. Der Qualitätsunterschied ist gravierend!

  • Ich frage mich gerade warum gestern automatisch mein iTunes Match für 24,99 E verlängert wurde, obwohl es das doch später gar nicht mehr geben soll? Ich werde die neue App wahrscheinlich nicht gebrauchen, und 9,99 € sind entschieden zu viel für den „normalen“ Musikhörer.

  • Muss man das familienabo wirklich mit der familie machen oder kann man das auch mit freunden machen

    Und kann manim nachhinein noch einen weitern freund hinzufügen wenn man noch nich zu 6. is

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19493 Artikel in den vergangenen 3387 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven