iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 499 Artikel
   

Apple Maps: Karten-Korrekturen im 24-Stunden-Takt

Artikel auf Google Plus teilen.
39 Kommentare 39

Genau eine Woche nach den von mehreren Lesern bestätigten Beobachtungen über die deutliche Zunahme der Karten-Korrekturen in den Apple-Maps, melden sich jetzt erste Hobby-Kartographen zu Wort, die eine tägliche Aktualisierung des Kartenmaterials erkannt haben wollen.

danke

Im Online-Forum Reddit hat der Nutzer Heyyoudvd – der gleiche Tippgeber, der am 23. Juni als einer der ersten iOS-Nutzer darauf aufmerksam machte, dass Apple mehr Zeit und mehr Manpower in die Güte der eigenen Karten investierte – jetzt seine Stoppuhr nach der Meldung neuer Karten-Fehler mitlaufen lassen.

Die Ergebnisse können sich sehen lassen. Heyyoudvd schreibt:

[…] In den letzten Monaten wurden Apples Karten einmal pro Woche (immer Freitags) aktualisiert – ein Abstand, der nun noch weiter verbessert wurde. In den vergangenen Tagen konnte ich feststellen, dass Apple neue Karten-Daten und eingepflegte Korrekturen, immer um exakt 3 Uhr Nachts freigegeben wurden. Ich habe beispielsweise festgestellt, dass sich die Karten-App (öffnet man diese um 2:59) um kurz nach 3 Uhr automatisch neu Lädt und anschließend zahlreiche POIs korrigiert sind. In meiner unmittelbaren Umgebung werden so jeden Tag mehrere Fehler berichtigt, die ich in der vergangenen Woche gemeldet habe.

Eine Beobachtung, die von zahlreichen Nutzern bestätigt wird.

So schön Apples neuer Enthusiasmus für die Karten-Anwendung in den USA auch sein mag, so enttäuschend fallen die Anstrengungen derzeit in Deutschland aus. Auch wir haben nach unserem letzten Bericht zum Thema mehrere Verbesserungsvorschläge abgegeben, konnten aber noch keine Umsetzung der gemeldeten Karten-Daten feststellen.

meldung

Montag, 30. Jun 2014, 12:28 Uhr — Nicolas
39 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Tja,Stiefkind Deutschland. Ähnlich wie bei der immer noch nicht in D veröffentlichen Musik Streaming Dienst. Ob wir diesen Dienst je sehen (hören)werden?

    • Einfach ein Konto anlegen, welches offiziell aus den Staaten kommt und schon kannst du es hören. Nachteil: iTunes Match Abo und Käufe lassen sich dann nicht mehr dort verwalten und zählen auch nicht, aber der Radiodienst ist tadellos nutzbar.

      • Viele User stehen auf Apple, weil es einfach laufen soll. Diese ganzen Workarounds sind zwar möglich, aber nicht sehr praktikabel, finde ich.

      • Und genau das bringt keinen vorteil

  • ja, so sind sie halt die Amerikaner! Frag mal einen der nicht beim D-Day dabei war, wo Deutschland liegt. Großes Achselzucken. Also ärgert euch nicht wegen der mangelnden Kartenaktualisierung. Priorität hat Afghanistan und Irak. (Sarkasmus)

  • Ich kann Apple da ganz gut verstehen. Der Amerikanische Markt ist für Apple wichtiger also ist es legetim dass man dort als erstes agiert. Natürlich wäre es besser gewesen von Anfang an ein komplettes Produkt auf den Markt zu setzen. So wie man das von Apple gewohnt ist.

  • Kann ich nicht bestätigen. Ich habe in meiner Umgebung rund 10 POI’s aktualisiert oder als nicht mehr existent gekennzeichnet. Das Spielchen mache ich seit MONATEN! Keine einzige Änderung wurde bisher durch Apple aktualisiert.

    Und bei Yelp dauet es Wochen, bis ein Eintrag aktualisiert wird. Das ist in der heutigen, schnelllebigen Zeit nicht akzeptabel.

    Schade eigentlich…

    • Hast du den Artikel bis zu Ende gelesen? Da steht doch dass es für die USA gilt und nicht für Deutschland

      • @Hempelchen? Da fragst du noch? Es ist doch wohl absolut offensichtlich, dass er den Artikel nicht bis zum Ende gelesen hat. Wahrscheinlich nur die Überschrift gelesen und dann verspürte er direkt den Drang rum zu motzen.

    • Ich kann das nicht bestätigen. Bei uns um die Ecke wird schon seit einem Jahr eine Autobahnausfahrt gebaut. Ein Ende scheint nicht in Sicht zu sein. Doch gestern die Überraschung „nehmen sie die Ausfahrt…“

      Es wurde auf den Tag genau aktualisiert, ich habs nicht gemeldet. Ich beobachte das weiter weil die Ausfahrt frei ist aber die Einfahrt immernoch gesperrt. Mal gucken wie schnell die bei Apple darauf reagieren.

  • Wie kann man denn seine Zeit opfern, um die Daten eines kommerziellen Anbieters unentgeltlich zu verbessern? Ich mach lieber bei OSM mit.

    • Weil die osm karten hässlich sind, sogar oberhässlich.

      Und ich mein Handy einfach nutzen will. Ich drücke Siri und Sage „Route zu Peter lustig“ und schon geht die Navigation los.

      Bei meinem skobbler Navigation muss ich dazu eintippen wie ein König.

      Und nichts ist so elegant wie die Navigation.

      • Argumente, die ich nachvollziehen kann.
        Also sollten mal ein paar Grafiker zu OSM wandern, damit auch das Auge sich freut.
        Für mich sehen die OSM Karten auch eher aus, wie Wander- oder Gebirgskarten, die ich nicht verstehe :-)

      • Die OSM-Karten sehen überhaupt ncht aus. Das sind Vektorkarten und jeder App-Herstellen kann die Karten so aussehen lassen wie er will.

    • Sie dürfen Apple nicht als kommerziellen Anbieter sehen. Für viele Leute ist das doch eine Religion. Da ist es doch auch üblich, dass man bezahlt und freiwillig hilft.

      • Für manche Leute ist es auch Religion, einfach mal so einen „Apple User sind religöse Fanaten“ Mist in jeden noch so unpassenden Moment loszuwerden.

        Wenn ich eine App benutze, dann melde ich bugs, Fehler usw. weil ich möchte, das das beim nächsten Mal nicht mehr passiert.

        Ich kann mich natürlich auch wie ein Fünfjähriger auf meinen Hintern setzen und in Foren posten:

        „Jetzt habe ich mir für 800 Euro ein Handy gekauft und der Kiosk, wo ich morgens immer meinen Schnapps kaufe, ist immer noch nicht vermerkt, scheiß Apple, mit Android wäre mir das nicht passiert, da ist sogar ein Foto von meiner roten Nase in Google Maps“

  • Ich habe eine neu gebaute Umgehungsstraße gemeldet, die ist mittlerweile eingepflegt

  • Ich denke das Apple das Schrittweise „Organsiesiert“. Usa ist ein wichtiger Markt sobald dort vieles korrekiert ist, werden sie sich an Europa ran setzen.

  • Mein Fehler (eine Tankstelle in einer Fußgängerstraße) den ich nach dem Bericht letzte Woche gemeldet habe würde berichtigt. Auch das Satelitenbild ist hier nun endlich ohne Wolken.

  • Es sollte doch für Apple kein Problem sein, nach Korrektur eines gemeldeten Fehlers ein kurze Bestätigung an den Melder zu schicken. Das könnte sehr leicht automatisiert stattfinden wenn der Mitarbeiter den gemeldeten Fehler als beseitigt markiert, was er wohl wird tun müssen. Apple hat da eine extrem schlechte Kommunikation zum Kunden! Sehr schade.

  • Wie kontrolliert Apple das eigentlich? Was passiert, wenn irgend so ein Horst falsche Daten angibt?

  • Apple-Maps ist hier in D. einfach mist! Was solls – ich nutze Google-Maps und bin top zufrieden.

    • Ich kenne sowohl für Google Maps als auch für Apples Karten Regionen wo mal der eine mal der andere besser ist. Vor allem die Satelliten-Bilder sind bei Apple wesentlich aktueller aufgelöst und wie hier schon geschrieben werden die Bereiche für die das nicht zutrifft aktuell durch neue ersetzt. Pauschal zu sagen Google-Maps wäre besser halte ich aktuell nicht mehr für richtig.

    • wieso findest du deine Straße nicht mehr wieder ?

    • Google Maps wollte mich mal an einer Küstenstraße einen Bootsanleger herunterleiten und mich durchs Meer führen. So super ist Google Maps auch nicht. Ich schaue regelmäßig in Google Maps und Apple Maps und im Verbund hat man da sehr gute Karten. Als Navi nutze ich eh Offline Lösungen, was bei mir seit längerem Navigon Europe ist.

  • Bei unserer Stadt (in NRW, Deutschland) gab es ein brandloch im Satellitenbild. Hab es gemeldet und der Fehler wurde behoben.

  • Hab mindestens schon 30 Nachichten von Fehlern oder gesperrten Straßen zugesendet und noch nie wurde etwas geändert. Totale Stümper und Ingnoranten sind das.

    • Ich habe bei uns in der Umgebung vor drei Monaten einen Bereich von ca 20 x20 km (total verpixelt) und ein Bereich von ca 30 x 20 km ( schwarz weiß) gemeldet. Jetzt sind seit ein paar Tagen völlig neue Sat Bilder vorhanden! Eine neue Brücke samt Straße und kreisverkehr welche erst vor drei Monaten eröffnet wurden sind zusehen! NACH der Eröffnung. Die Bilder sind nun hoch aktuell und besser als bei Big Brother! Ach ne, ich meinte natürlich Google Maps

  • Ich habe innerhalb von zwei Monaten drei mal den gleichen Kartenfehler gemeldet…. Passiert ist nix. Fairerweise muss man sagen bei TomTom und GoogleMaps auch nicht….

  • Interressant… In der CH sieht es mit dem Problem-Melden-Bildschirm viel Spartanischer aus. Keine Bilder zum Hinzufügen, kein Dankeschön, nix.

  • Hab nach eurem Artikel letzte Woche Apple nochmal eine Chance gegeben und etwa 10 Fehler gemeldet. Passiert ist bisher – nichts. Mal wieder. Keine meiner Meldungen wurde bearbeitet.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19499 Artikel in den vergangenen 3388 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven