iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 34 402 Artikel

Ohne CE und Update-Funktion

Apple MagSafe-Akku: Produktfälschungen nur schwer erkennbar

33 Kommentare 33

In Deutschland sind offenbar auf den ersten Blick kaum vom Original zu unterscheidende Fälschungen von Apples MagSafe Akku im Umlauf. ifun.de-Leser Jörg hat uns die im Folgenden veröffentlichten Vergleichsfotos und einen kurzen Erfahrungsbericht geschickt. Der Kauf lief über eine Preisvergleichsplattform, deren Namen wir aus rechtlichen Gründen nicht nennen können.

Magsafe Akku Faelschung Packung

Original (links) und Fälschung

Der von Apple zum Preis von 109 Euro angebotene Akku wurde über die Preisvergleichsseite mit einem Bestpreis von 79,99 Euro angezeigt und ließ sich auch direkt über diese Plattform bestellen. Was geliefert wurde sah dann zunächst auch aus, wie der Original-Akku von Apple. Stutzig wurde der Käufer allerdings, als sich das letzte Firmware-Update nicht einspielen ließ.

Ich habe also versucht, durch Anschluss an meinen iMac, das Update einzuspielen. Nach ca. 30 Minuten habe ich die Verbindung zum iMac getrennt und den MagSafe Akku mit meinem iPhone 12 pro verbunden. In den Einstellungen vom iPhone zeigte sich der MagSafe Akku aber erstaunlicher Weise gar nicht.

Kein CE-Zeichen und Farbdifferenzen

Beim detaillierten Vergleich mit einem direkt bei Apple gekauften MagSafe-Akku sind dann auch die auf den Fotos dokumentieren Unterschiede aufgefallen. Neben Feinheiten im Bereich der Verpackung und Beipackzettel sind dabei vor allem die Farbunterschiede und das fehlende CE-Zeichen zu nennen.

Magsafe Akku Faelschung Vergleich

Hier ist das Original rechts bzw. im unteren Bild unten

Magsafe Akku Faelschung Packung 1

Unterm Strich ist es sicherlich weiterhin sinnvoll, bei Drittanbietern nach günstig angebotenen Apple-Produkten Ausschau zu halten. Wie das Beispiel oben zeigt, sollte man jedoch zumindest im Zusammenhang mit auffällig günstigen Preisen ein besonders wachsames Auge darauf haben, ob der Artikel korrekt funktioniert und im Zusammenspiel mit Packung und sonstigem Lieferumfang ein stimmiges und authentisches Gesamtbild abgibt.

Die Reklamation wurde im oben erwähnten Fall dem Leserbericht zufolge zumindest soweit zügig bearbeitet, dass im ein Rücksendeetikett zugeschickt wurde. Die Rückerstattung des Kaufpreises ist bislang allerdings nicht erfolgt, der Kundenservice gab am Telefon die Auskunft, dass man sich um eine schnelle Klärung bemühe.

20. Mai 2022 um 10:46 Uhr von chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    33 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    33 Comments
    Oldest
    Newest Most Voted
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 34402 Artikel in den vergangenen 5576 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2022 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven