iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 20 756 Artikel
ÖPNV-Ausbau in Schleswig-Holstein

Apple Karten: Bus und Bahn bald in Hamburg und Bremen?

Artikel auf Google Plus teilen.
17 Kommentare 17

Obgleich Apple seine Karten-Applikation schon seit geschlagenen fünf Jahren auf dem iPhone anbietet – ihr erinnert euch sicher an den vergeigten Start für den sich Tim Cook damals öffentlich entschuldigte – ist die Integration des öffentlichen Personennahverkehrs noch immer sehr überschaubar.

Bremen

Unter den 42 Städten, Ballungsgebieten und Ländern – Japan und China sind großflächig abgedeckt – die Apple in dieser Übersicht aufführt, findet sich gerade mal eine deutsche Stadt: Berlin.

Ein trauriger Status Quo, an dem sich schon in Kürze einiges ändern könnte. Die mit iOS 9 eingeführte ÖPNV-Funktion, die am 18. Juli 2015 offiziell in Berlin startete, soll demnächst nicht nur in den Niederlanden in Paris, Madrid und Rom verfügbar sein, sondern hierzulande auch auf Hamburg, Bremen, Teile von Niedersachsen und Schleswig-Holsteinauch ausgeweitet werden.

Franz Str Berlin

Darüber informiert der Foren-Nutzer Bernd Keuning, der Apples Kartenausbau akribisch verfolgt und einen kontinuierlichen Ausbau des Streckennetzes in den aufgeführten Locations beobachtet hat.

Bernd Keuning, who keeps close tabs on Apple Maps and has been a reliable tipster, believes that we might soon see transit directions enabled […] as station outlines visible on the map in each area have increased significantly in the past few weeks

Abwarten. Aber immerhin: Auch kleine Fortschritte sind definitiv besser als die Stagnation der vergangenen Monate.

Freitag, 21. Apr 2017, 14:23 Uhr — Nicolas
17 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ich habe allgemein das Gefühl das Deutschland nicht mehr so interessant für Apple ist.

    Ist ja jetzt nicht so das es wie in Spanien ist und Apple Produkte nicht so sehr im Umlauf sind.

    • Woher willst du das wissen?
      Deutschland ist nicht das wichtigste Land auf der Welt!

      • @ xCook:

        Ich habe auch nirgendswo geschrieben das es das wichtigste Land ist.
        Aber definitiv nicht so unwichtig das man verschiedene Produkte (ApplePay, AppleTV Funktionen, ÖPNV in Maps, Smartkeyboard in Deutsch für das iPad, etc..) so lange in Deutschland hinaus zögert.

        Immerhin kann man in / mit Deutschland definitiv Geld verdienen.

  • Auch in Stuttgart wurde in Maps die ÖPNV-Ansicht angepasst. So sind die Tunnelstrecken der S-Bahn nun auch sichtbar. Aber auch die im Bau befindlichen Zuführungs-Tunnel zum neuen Hauptbahnhof (Stuttgart21) wurden bereits eingezeichnet. Wäre super, wenn Apple die ÖPNV-Funktionen in Deutschland weiter ausbaut…wie gesagt, abwarten…

  • Werden eigentlich innerhalb der App Verzögerungen in Echtzeit wie bei den Apps der Verkehrsbetreiber angezeigt?

  • Ja. Apple greift auf Echtzeitdaten der Betreiber zu. Das macht das ganze recht sinnvoll ÖPNV Daten in Apple Maps zu haben.

  • Apple greift für Berlin und Brandenburg auf GTFS zurück und keine Echtzeitdaten.

    Das Thema Open Data bei Fahrplandaten in Deutschland ist schwierig und so muss Apple überall erstmal Klinken putzen. Das kann dauern.

  • Stefan B. aus H

    Naja, Hamburg ist nach Einwohnern die größte Europäische Stadt, die nicht Hauptstadt ist oder war. Da wird’s mal Zeit.

  • Alleine das Frankfurt, München, Stuttgart nicht drin sind :|

  • Hm, also wenn man danach geht … in Leipzig sind die Bahnhöfe und S-Bahnhöfe schon von Anfang an eingezeichnet, ohne, dass sich daran etwas getan hat. Könnte aber auch daran liegen, dass die S4 mit ein paar Halten in Brandenburg fährt und DB Regio bei Apple Maps ja offenbar für ganz Brandenburg verfügbar ist.

  • Wahrscheinlich wittert der ÖPNV das grosse Geld von Apple und mauern. Aber wie hat Google das geschafft?
    Leider liegt Apple bei den Karten (und Adressen) immer noch weit hinter Google Maps zurück.

  • Apple Karten hängen Google Maps in so unfassbar vielen Dingen hinterher, dass man fast das Gefühl hat, es sind schon nicht mehr nur Monate, sondern Jahre.

    Wenn ich aktuelle Infos brauche, von Verkehr bis Öffis greife ich garantiert nicht auf Apple zurück

  • Ich bin ehrlich froh, mich mit der regelmäßig gepflegten App Moovit durch Hamburg und Berlin bewegen zu können! Dass Apple auch hier derart hinterher hinkt, ist ein Trauerspiel sondergleichen.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 20756 Artikel in den vergangenen 3584 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven