iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 37 363 Artikel

Werbe-App für Galaxy-Telefone

Samsung iTest simuliert Android auf dem iPhone

Artikel auf Mastodon teilen.
106 Kommentare 106

Mit iTest bietet Samsung iPhone-Besitzern die Möglichkeit, das Nutzererlebnis seiner Galaxy-Geräte zu simulieren. In Form einer Web-Anwendung lassen sich damit große Teile des Android-Systems unter iOS ausprobieren.

Zum Start muss man die von Samsungs Werbeteam gebastelte Web-App nach dem Aufruf der iTest-Seite zum Home-Bildschirm hinzufügen. Sobald man die Anwendung startet, wird auf dem iPhone detailreich ein Samsung-Telefon simuliert. Der Hersteller will seinen Worten zufolge iOS-Nutzern auf diese Weise zeigen, dass der Wechsel zu Android keine große Umstellung ist.

Samsung Itest App Screenshots

Die iTest-Anwendung präsentiert sich dabei durchaus umfangreich und es werden die meisten Systemanwendungen und -funktionen – teils interaktiv – erklärt. So erhält man als Nutzer Textnachrichten mit Tipps und kann Apps wie die Samsung-Kamera, Fotos, Samsung Health oder die Systemeinstellungen erkunden.

Mit der neuen iTest-Kampagne will Samsung iPhone-Nutzern offenbar die „Angst“ vor dem anderen System nehmen. Technisch ist die Web-Anwendung in jedem Fall eindrucksvoll umgesetzt. Ob dies allerdings genügt, um einen iPhone-Besitzer auf die andere Seite zu holen, sei dahingestellt.

09. Apr 2021 um 07:25 Uhr von chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    106 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Wer will bitte auf seinem iPhone ein Galaxy simulieren…

  • Also für was braucht man das? Man kauft ein iPhone um nicht Android zu verwenden.

  • Dazu noch der Hinweis, dass man zum Testen hier konkret die ifun App verlassen muss. Dazu einfach unten rechts auf Safari wechseln. Dann zeigt das Kontextmenü auch den entsprechenden Punkt an.

  • Ich kann auf meinem Ferrari auch einen Trabi simulieren, einfach im ersten Gang fahren :)

  • Wenn man den gekauften Content / Geräte mit Wechseln könnte, wäre das wirklich nicht so schlimm. Mit HomeKit Geräten für 1000de €, Filmen und Musik schon kaum noch sinnvoll. Dann müssten die 500GB Fotos und Videos in voller Auflösung und mit allen Metadaten rüber was mein Internet ewig beschäftigen würde.
    Alle in der Familie müssten mit wechseln damit der Cloud Speicher nicht mehr geteilt werden muss …
    So ein Projekt werde ich erst wieder in der Rente angehen.

    • Also ich wechsle immer mal wieder hin und her.
      Macht Spaß.
      Habe mich schon frühzeitig dazu entschlossen nur noch Apps zu nutzen, die auf beiden Systemen verfügbar sind (Evernote, Dropbox, Excel, Signal, Amazon für Filme und Musik, und so weiter.
      So ist der Wechsel ein Kinderspiel und ich bin nicht in irgendeinem „Ökosystem“ gefangen.

      • Ja, ich finde dieses ganze One-and-only gebashe auch ziemlich öde. Ich finde es gibt für beides gute Argumente, zumal sich die Geräte rein auf die Hardware bezogen, kaum noch unterscheiden. Ich finde bei Android die Vielfalt und Modularität des Systems super (das Samsung UI ist mir immer etwas zu verspielt, mag aber das Pixel UI), bei iOs finde ich Performance und Stabilität super, dafür nerven mich die Abo-Seuche und Apples fehlender Wille auch Alternativen zu seiner eigenen Apps zu zulassen. Mal so mal so…

    • das man ernsthaft auch noch stolz ist seiner ganzen familie diesen teuren, inkompatiblen, menschenfeindlichen angedreht zu haben und sich darauf einrichtet sie das leben lang (!!!) zu nutzen, ist einfach nur pur traurig.

      das apple fanboys einfach nicht aussterben ist echt enttäuschend. es gibt UNzähliger berichte und vergleiche von alten apple usern die in android eine tausendfach bessere und günstigere alternative gefunden haben und spielend einfach gewechselt sind.

      das man im jahr 2021 immernoch auf so einem trip ist und so einen krass illusionären lebensstil auslebt und argumentiert zeigt schon den schaden, der in den köpfen der menschen existiert.

      viel spaß, kleiner apple fanboy.

  • Bezugnehmend auf euren letzten Satz im Text: Einen iPhone-Besitzer werden sie bestimmt finden. Aber mehr wahrscheinlich nicht. Da hat sich der Aufwand dann bestimmt gelohnt.

  • Womöglich ist die Web-Anwendung voller Werbung und Appel lässt sich wieder ausspionieren.

  • Mein Vater hat android, wenn da was nicht funktioniert, ist das Simulation genug. Ein Alptraum da was zu finden.

    • Meine Eltern haben sich bei iOS ausspioniert gefühlt und sind zurück zu Android.
      In unserer Straße fahren mittlerweile 20% E-Autos – da ist noch keiner wieder zurück gewechselt auch wenn die neuen Autos always online sind.

      • Na hoffentlich haben deine Eltern dann auch auf die „Paketdienst-SMS“ getippt. Dann hätte sich der Umstieg ja wenigstens gelohnt :-/

      • Nicht nur E-Autos sind always online. :)

    • So eine Aussage ist typisch für den eingebildeten iPhone User, der meint etwas besseres zu sein.
      Das ist nur für dich ein Alptraum, weil deine Arroganz es nicht zulässt dich auch mit anderen Systemen als iOS zu beschädigen oder weil es dein geistiger Horizont nicht zulässt.

      • Na. Wieso muss man den gleich beleidigend werden?

      • Genau, das Android OS beschädigt einen :-D

      • Ymmd :D
        Mich hat mein OS noch nie beschädigt, egal welches.

      • Du hast recht! Die meisten kennen halt nur iOS und urteilen über etwas, was sie gar nicht kennen. Bin mega begeistert von dieser Simulation, werde wechseln!

      • kann nur klar zustimmen. ios ist, klar, minimal simpler (für leute die ios gewohnt sind. komischer weise finden sich alte apple user bei android spielend leicht ein, weil intuitiv. und alte android user kommen maximal auf ios nicht klar, weil zu wenig individualisierung, zu wenig freiheit, zu wenig möglichkeiten, zu teuer, alles kostet extre und meistens noch teurer auf android.. die minuspunkte sind einfach unverhältnismäßig stärker auf der apple seite. von anfang.

        wer viel geld hat das er nicht braucht und minimalstes interesse sich mit seinem smartphone ernsthaft auseinanderzusetzen: ios.

        wer freiheit, offenheit, kontrolle, kompatibilität sucht: android.

  • Also ich finde die Umsetzung wirklich gelungen und aufgepasst: es tut nicht weh es sich mal anzuschauen.

    Leider ist Apple mittlerweile wie eine gut funktionierende Sekte. Um so tiefer man drin ist, um so schwerer kommt man da noch raus. Ein Großteil der Produkte wird seit Jahren schlechter aber die Fanboys laufen blind hinterher.

    Ich bin seit gut 15 Jahren im Apple Kosmos unterwegs. Zu Beginn habe jedem noch Apple empfohlen und sogar fast genötigt zu wechseln (da wären wir wieder bei der Sekte ;) ). Über die Jahre kam dann aber die Ernüchterung, dann die Enttäuschung.

    Auf den dem Desktop Markt werde ich Apple jetzt den Rücken zuwenden. Die Qualität der MacBooks im Verhältnis zum Preis stimmt überhaupt nicht. Dazu noch BigSurr, das Schlechteste OS was Apple jemals abgeliefert hat.

    Eigentlich wollte ich gar nicht so viel schreiben, finde aber das Samsung bashing einfach nur ätzend.

    Schaut mal über den Tellerrand, auch da ist die Welt bunt.

    Schönen Tag

    • +1
      Ich hatte zwischenzeitlich Galaxy S10 und OneUI hat mir sehr gefallen.
      Finde beide Systeme gut mit all ihren vor- und Nachteilen.
      Und jedesmal dieses Bashing, sobald News über Konkurrenz kommt, nervt unheimlich.

    • Ich stimme dir sogar in einigen Punkten zu, und das obwohl ich schon viele Jahre länger mit Apple unterwegs bin.

      Aber dein Beispiel mit den MacBooks ist doch völlig daneben. Denn genau dort, ist Apple unschlagbar vom P-/L Verhältnis (mit den M1 Geräten). Das kann ich absolut nicht nachvollziehen.

      Bei den neuen Flagship Androids sind richtig tolle Geräte dabei und ganz ehrlich, da macht es kaum noch einen Unterschied. Natürlich ist die Bedienung anders und man muss sich erst etwas zu Recht finden, aber dann macht es echt gerade bei den Mibiltelefonen keinen Unterschied mehr. Anders sieht es bei den Tablets und den mobilen Rechnern aus.

    • Und da hast du 100% recht! Ich bin zwar Apple treu da wie SWERNER oben schreibt die Familie erst in der Rente umgezogen werden kann :-) aber in der Firma nun auf einem Nokia (!) Android umgestiegen.

      Nach anfänglicher Skepsis muss ich sagen: geht auch… das Nokia 5.4 kostet schmale 150,- und bekommt zeitnah die nativen Updates (ohne Branding).

    • +1
      Ein Blick über den Tellerrand ist nie verkehrt. Es geht ja auch nur um die Möglichkeit, zu testen.

      Wenn man die Kommentare oben so liest, gewinnt man aber eher den Eindruck, dass die ganzen Apple-Jünger eher mit Scheuklappen durchs Leben rennen…

    • Ich war gute 10 Jahre bei Android und absoluter Apple Gegner. Bis ich mich wieder ernsthaft mit Datenschutz auseinander gesetzt habe. Mit eigener Synology und Daten im eigenen Haus lassen. Android ist komplett durchseucht von Google. Android dient lediglich dazu, Daten zu sammeln und Werbung anzuzeigen.
      Mit dem iPhone habe ich das nicht. Bedienung ist schlechter als bei Android. Aber das nehme ich gerne in Kauf. Und auch diverse Dienste wie Maps sind bei Google umfangreicher, aber mit Apple Karten lässt es sich auch leben und Maps wurde deinstalliert. iCloud nutze ich nicht und ansonsten ist die Synology perfekt eingebunden mit zig Apps.
      Dazu phänomenale Akkulaufzeit bei größerem Display und mehr Leistung trotz kleinerem Akku. Und läuft butterweich. Auch funktionieren manche Dinge wie FaceTime einfach, egal ob Hochformat oder Querformat, passt einfach alles.
      Muss jeder selbst entscheiden. Bei Android ist man mit Updates sehr schnell abgehängt, auch bei den Pixel Phones im direkten Vergleich zu Apple. Google hat gar kein Interesse an tollen Smartphones, die machen 90 Prozent Umsatz mit Werbung.
      Apple macht 50 Prozent Umsatz mit dem iPhone allein.

      • Ich kann Dir in weiten Teilen Recht geben, was allerdings die Motive Apples angeht bin ich da skeptisch bzw. wird dies ja auch offen von Apple selbst so kommuniziert. Das iphone ist letztlich nur noch eine Lass-dein-Geld-bei-Apple-Maschine-oder-geh. Es geht nur noch um Services und Abos und das zum Teil für Funktionen, die es bei Android oder MS einfach besser und günstiger gibt. Ob das nun so viel besser ist als Google sei mal dahingestellt. Auf jeden Fall lässt es sich besser vermarkten ;-)

    • Bin grad vom Surface wieder zurück zum Mb. Nach 3 Jahren hat das schlechter funktioniert wie ein 8 Jahre altes Mb und Preislich ist das kein Unterschied

    • Ist ein bisschen wie bei Lego. Früher Top Produkte zu teurem Geld (wobei ich das nicht ausgegeben habe). Aber die heutigen Produkte werden auch immer schlechter, dafür teurer (Das ist meine Meinung, nicht die eines selbst ernannten Heldens).
      Viele Parallelen. Wobei ich Apple im Gegensatz zu Lego noch die Treue halte, da die Qualität trotzdem noch auf sehr hohem Niveau liegt.

    • Sehe ich ganz genauso. Ich hab letztes Jahr schon nur noch Windows auf meinem alten MacBook laufen gehabt weil MacOS nur noch unerträglich war. Habe dann jetzt auch das MacBook gegen einen normalen PC getauscht und bereue lediglich, diesen Schritt nicht schon früher gegangen zu sein. Bei iOS ist die „Lust“ auf neues auch schon vergangen. Apple liefert einfach nichts mehr was ein Upgrade rechtfertig.
      Über die sinnhafte Preispolitik muss man sich auch nicht mehr unterhalten, da wird sowieso nur noch gewürfelt.

  • Die Gründe des Samsung Bashing kann ich gut verstehen .. ich würde auch nicht wechseln .. warum kann man man nicht einfach mal neutral das Thema beurteilen ? ich finde es durchaus beeindruckend sowas zu programmieren und habe das auch mal kurz getestet.

    • Wie der Kollege über mir zwischenzeitlich auch bereits geschrieben hat: man kann ruhig mal über den Tellerrand schauen auch wenn man weiterhin bei Apple bleibt weil einem das Gesamtkonzept / Umsetzung am besten gefällt

  • Ich glaub nicht dass das viel nützt denn ohne das Gerät dazu ist es ja nur die halbe Miete. Ich nutze parallel ein 12 pro max und ein Note 20 Ultra 5G weil ich dienstlich 500 Android Telefon zu administrieren habe und auch wenn das viele nicht hören möchten das Note 20 liegt technisch und bei den Ideen die umgesetzt werden vor dem iPhone, wenn man allerdings wie ich sonst komplett mit iMac und Mini und auch allem anderen von Apple unterwegs ist macht es keinen Sinn ein Samsung Galaxy zu benutzen. Und vom Design …. ich finde immer das zwölf pro Max sieht aus wie die kleine pummelige Schwester vom Note ;-)

    • prettymofonamedjakob

      Die Leistung ist definitiv schlechter. Beim Display kann man sich streiten und bei der Kamera sicherlich auch. Alleine das Fehlen von FaceID macht die Hardware allerdings für mich deutlich schlechter.

      • Gerade aktuell mit Masken ist faceID doch eh absolut unnütz

      • Leistung und Akku ist schlechter am Note, da aber beide Telefone schneller rechnen als ich denken kann ist mir das relativ egal, das ist so wie das 120 Hz Display am Note: alle Welt ist geil drauf ich hab’s benutzt und wieder ausgeschaltet denn ich sehe keinen Mehrwert darin kostet nur Akku

  • Bekomme ich dann auch wieder gefühlt 1000 Nachrichten die Wochen dauern um sie abzustellen?

  • Die Intoleranz hier ist schon erbärmlich. Nicht jeder hat das Geld ein iPhone zu kaufen oder will für das Geld dass er hat ein neues Phone. Und nicht jeder will oder kann Mercedes fahren, andere nehmen BMW, Ferrari, VW oder Toyota. Reden die iPhone Anhänger hier auch so über Fahrer von anderen Autos.
    Ich finde das, mit Verlaub, erbärmlich

    • Also gerade Samsung mit den Galaxy Geräten spielt aber fast in der selben Preisregion wie Apple mit….

    • Naja der Preis ist jetzt nicht unbedingt das Kriterium mein iPhone hat 1350 € gekostet mein Samsung 1250 bei gleichem Speicher ich glaub in dem Preissegment sind 100 € Differenz jetzt nicht Kauf ausschlagend

    • Toleranz wird von vielen so definiert: Sie geht nur soweit, bis man bei sich was ändern muss.

      Dazu kommt, dass bei Apple nur das iOS läuft. Bei den Androiden gibt es sehr gute Alternativen zum vorinstallierten Stock-ROM, sogenannte Custom-ROMs. Sehr gut zu härten, seine Daten zu schützen und Sicherheit an erste Stelle zu setzen. Besser, als mit dem iOS.
      Und da die fast alle hier so viel Wert darauf legen und (gem. ihren Kommentaren) Profis sind und voll durchblicken, dürfte das ein Klacks sein und ein Grund, sofort umzusteigen ;)

  • Gar nicht blöd um bekannten Support zu geben die sich mal wieder das Android verkorkset haben.

  • Also ich als jahrelanger iOS Nutzer finde es interessant auch mal über den Tellerrand zu schauen! Und das ohne mir ein Android zu kaufen.

  • Schöne Sache, kann gerade Apple Fanboys nur gut tun, mal über den Tellerrand zu blicken. Jetzt bräuchte man das nur noch andersrum, iOS auf Android Geräten.

  • Finde es auch witzig mal aus zu Probieren. Ich finde das immer Kindisch und albern sich hin zu stellen Apple wäre das beste der Welt. Das stimmt einfach nicht. Apple macht vieles richtig und das Ökosystem ist einfach der Knackpunkt. Es ist einfach viel besser als alles andere auf der Welt. Es geht bei digitalen Sachen los und ended beim alten made for iPod Zubehör. Das war und ist einfach schon immer besser. Aber eben beim Test wieder gesehen warum Apple einfach nicht einfache Dinge wie ein Kindermodus wie bei Kindle Freetime einfügt. Amazon macht es über Nutzerverwaltung, wo ich mich frage warum hat das iPad immer noch nicht und eben bei Samsung gesehen das der Kids Mode sich einfach via App Starten lässt. Kann mir keiner erzählen das nicht mal auf langen Fahrten im Auto den Kindern das iPad in die Hand gedrückt wird. Und geführter Zugriff die auf eine App beschränkt bringt null Punkte wenn man fahren muss und das Kind was anderes machen will. Lange rede kurzer Sinn. Über den Tellerrand zu schauen hat noch nie geschadet und wenn es darum geht den Druck auf Apple zu erhöhen.

  • wenn ich den QR Code scanne komme ich auf die Webseite wo ich den QR Code scannen soll….Funktioniert Prächtig.

    Sehr später Aprilscherz

  • Ich habe privat ein iphone Xs und beruflich ein Samsung A40.
    Samsung/Android ist nicht schlecht, aber das iphone läuft flüssiger und ich finde einige Dinge einfach besser gelöst.

  • M. E. liegt die Wahrheit in der Mitte; Samsung verbaut sicherlich sehr sehr ordentliche Hardware, so wie Apple auch (auch Apple verbaut Samsung-Komponenten). So weit mal zum Thema Hardware im Mobil-Bereich.
    Ich selbst bin seit knapp 10 Jahren komplett veräppelt und das auch aus gutem Grund: das Gesamtsystem funktioniert einfach. Ich musste mich noch nie so wenig um Befindlichkeiten des / der Betriebssysteme im Zusammenspiel mit Hardware kümmern, wie jetzt. Ich musste mich noch nie mit Überlegungen auseinandersetzen, warum diese Anwendungen gerade heut nun etwas anderes veranstaltet, als bisher.
    Das Zusammenspiel von Hard- und Software funktioniert zuverlässig.

    Ich verzichte sehr gerne darauf, mich als Apple-Fan-Boy bezeichnen zu lassen – aus dem Boy-Alter bin ich raus und möchte auch nimmer dahin zurück.

    Ansonsten täte mehr Sachlichkeit einer solchen Debatte gut – alles andere ist nur Frustabbau, der nur dem eigenen Ego nutzt.

  • Ist bei mir nach 40 Sekunden Testen tatsächlich abgestürzt.
    Super, Samsung – die haben echt beim Nachbau an alles gedacht. Android wie es tatsächlich ist :-)

  • Respekt! Ich benötige es nicht, aber es ist sehr gut umgesetzt!

  • Total süß gemacht.
    Wenn da auch nur 1% wechseln (und die Idee zumindest im Kopf von 10% mehr verankert wird) ist es schon ein Marketingerfolg.

    Bei mir bleibt es erstmal ein iPhone, auch wenn die Intervalle immer (noch) größer werden.

  • Die Apple Jünger hier sollten mal lieber hoffen, dass es auch weiterhin einen starken Gegenpart zu iOS gibt. Wenigstens einen…

  • Samsung Geräte sind schon sehr, sehr gut, wenn da nicht Android wäre:-) obwohl es schon sehr viel besser geworden ist, muss man auch zugeben, hab ja immer eins zum rumprobieren da. Aber iOS ist iOS, noch ist das zumindest bei mir so, vom Gefühl her halt für mich besser.

    • Kannst du das bitte mal präzisieren?
      Also ich wechsle regelmäßig und ich finde durchaus auch gefallen an Android. Viele Sachen finde ich sogar besser gelöst, ganz konkret: die jeweiligen Apps sind nicht System integriert, das bedeutet wenn ein Update für Maps oder die Mail App ansteht, brauche ich nicht gleich ein Systemupdate wie bei Apple.
      Das relativiert meiner Meinung nach auf die ewige Diskussion zur Updatepolitik

  • Also ich muss sagen das ist wirklich geil gemacht.
    Mit den Videos und Hilfen dazu. Bin echt beeindruckt. Klasse Idee und toll umgesetzt.
    Für mich seit über 10 Jahren mal wieder die Möglichkeit ein Blick auf Android zu werfen.

  • Also ich bin beeindruckt, was man heutzutage aus HTML(?) … bzw. Webapps so alles rausholen kann. *mindblown*

  • Also die Umsetzung ist echt super gelungen, da hat Samsung ganze Arbeit geleistet. Man bekommt Tipps und einen guten Eindruck vom System. Menschen, die mit Apple nicht zufrieden sind (ja die gibt es liebe Fanboys und Girls), können hier zur aktuellen Zeit einen guten Eindruck über android gewinnen. Darüber hinaus zeigt diese WebApp was alles im Browser möglich ist (und das schon auf iOS, da wird es auf android oder windows sogar noch größere Möglichkeiten geben).

  • Habe leider Android TV auf meinen Philips Fernseher- so ein Schrott- wenn ich das noch auf den Handy hätte, würde ich das Ding spätestens gegen Mittag an die Wand werfen.
    Reicht, wenn ich mich nur Abends aufregen darf.

    Positiv an der Samsung Implementierung ist, das man sieht, was alles mit html5 möglich ist.

  • Bestimmt lustig das auf Apple Geräten im Shop zu starten und schauen, wie die Leute reagieren;-)

  • Hmmm läuft bei mir auch flüssiger als iOS. Eine sehr gute Idee, um iPhone User auf Samsung zu wechseln. Finde die Bedienung intuitiver als iOS! Dachte bis jetzt immer, dass iOS das Non plus ultra ist, diese Meinung habe ich aber gerade geändert. Beim nächsten Wechsel gibts ein Samsung! Danke für den Bericht!

  • Gleich wieder gelöscht… Ätzend, dieses Rumgetöne…. :-/

  • Klappt das bei jemanden? Sobald ich in Safari der Aufforderung nachkomme, den Link zur Startseite hinzuzufügen, verschwindet Safari – als wenn jemand das verhindern würde :-)

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37363 Artikel in den vergangenen 6074 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven