iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 495 Artikel
Spark im Verdacht

Apple ID gesperrt: Zahlreiche Konten-Sperrungen bei Apple [Update]

Artikel auf Google Plus teilen.
37 Kommentare 37

Update von 14:30 Uhr: Die Macher der E-Mail-Applikation Spark haben sich auf Twitter zu Wort gemeldet. Entwarnung gibt es für die Nutzerdaten. Aktuell ist dem Unternehmen kein Einbruch in die eigene Infrastruktur bekannt. Ein Update der Server-Komponenten könnte jedoch dafür gesorgt haben, dass Apple die Apple IDs aktiver Spark-Nutzer wegen zu häufiger Abfragen gesperrt hat. Die Untersuchungen laufen.

Gesperrt 500

Original-Eintrag: Seit den frühen Morgenstunden berichten mehrere iPhone-Nutzer über Probleme beim Login in den persönlichen Apple-Account und über eine von Apple ausgespielte Fehlermeldung, die über die Sperrung der eigenen Apple ID-Informiert.

Unter anderem hat uns ifun.de-Leser Daniel von den morgendlichen Schrecksekunden berichtet und beschreibt die anschließende Auseinandersetzung mit seiner Apple ID wie folgt:

So wird man morgens gerne begrüßt von seinem iPhone. Ich wurde gezwungen, über den Recovery Key mein iCloud-Password zurückzusetzen. Keine Ahnung warum. Hatte schon von anderen gehört, dass es Probleme mit der „alten“ zweistufigen Autorisation geben soll, die ich noch habe. Die neue wurde mir noch nicht angeboten. 1Password hat mich mal wieder gerettet.

Der Prozess ist mehr als nervig. Man muß x mal das neue Password am iPhone eingeben. Einige Male kommt dennoch eine Fehlermeldung. Am Mac das gleiche Spiel. Und am Ende kommen irgendwelche iMessages am Mac nicht an, weil man nochmal separat in der Nachrichten App sich ab- und wieder anmelden muss. Usability ist eine Katastrophe. Gerade erfahren, ein guter Freund hatte genau das selbe Erlebnis, ebenfalls heute morgen.

Während sich die Fehlerberichte vorerst noch auf den deutschen Markt zu konzentrieren schienen, trudeln inzwischen auch die ersten Meldungen aus den USA ein.

In der Online-Community Reddit vermuten mehrere Anwender einen Zusammenhang mit der E-Mail-Applikation Spark – konnten entsprechende Spekulationen jedoch noch nicht bestätigen.

Die ifun.de-Anfrage bei den verantwortlichen Spark-Programmierern von Readdle läuft derzeit noch. Die Macher der E-Mail-App räumten im Juni 2015 konzeptuellen Fehler ihrer App ein. Anders als initial kommuniziert arbeitete Spark nicht ausschließlich lokal auf dem iPhone, sondern nutzte eine zusätzliche Online-Komponente, die die Accounts der Nutzer auf neue E-Mails überprüft. Hierzu nutze das Spark-Team die Cloud-Infrastruktur Amazons und sicherte die E-Mail-Logins ihrer Anwender um die betreffenden Account alle paar Minuten auf neue Posteingänge prüfen zu können.

Freitag, 15. Jul 2016, 12:49 Uhr — Nicolas
37 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ganz toll. Bei mir auch. Und die ganzen anwendunsspezifischen Passwörter sind weg. Hatte schon an Fremdzugriff gedacht und bin jetzt doch ein wenig beruhigt. Trotz Aufwand…

  • Ich habe heute Nacht folgende E-Mail von Apple bekommen:

    Hallo xxx,
    „iPhone“ wurde automatisch als vertrauenswürdiges Gerät der zweistufigen Bestätigung für Ihre Apple‑ID (k•••••@web.de) entfernt.
    Ihre vertrauenswürdigen Geräte werden verwendet, um Ihre Identität zu bestätigen, wenn Sie Änderungen an Ihrem Account vornehmen, sich bei iCloud anmelden oder auf einem neuen Gerät Käufe in iTunes oder im App Store tätigen.
    Zum Schutz Ihrer Sicherheit wird ein Gerät aus der Liste Ihrer vertrauenswürdigen Geräte entfernt, sobald Sie es löschen. Um Ihr Gerät erneut zu bestätigen, melden Sie sich auf der Apple‑ID‑Seite an, klicken Sie unter „Sicherheit“ auf „Bearbeiten“ und bestätigen Sie Ihre vertrauenswürdigen Geräte.
    Wenn Sie dieses Gerät nicht gelöscht haben oder der Meinung sind, dass eine unbefugte Person auf Ihren Account zugegriffen hat, sollten Sie über die Apple‑ID‑Seite unter https://appleid.apple.com unverzüglich Ihr Passwort ändern.
    Wenn Sie zusätzliche Hilfe benötigen, wenden Sie sich an den Apple Support.
    Mit freundlichen Grüßen
    Apple Support

    Hat das auch etwas mit den aktuellen Problemen zu tun? Spark habe/hatte ich noch nie installiert.

    • Das hatte ich auch schon Mal.
      Hab bei Apple angerufen und die meinten es wäre alles in Ordnung und es könnte an der Beta liegen (ich hatte zu der Zeit die Beta von iOS 9.3 auf dem iPhone).

      • Hi,

        ich hatte genau das gleiche Problem – Aber leider schon mehrfach…!

        Es war / ist keine Beta-Version installiert – Habe das bei Apple auch entsprechend eskaliert.

        Aber der Support aus den USA findet keine Ursache…

  • Gab es da nicht mal von Apple die Möglichkeit applikationsspezifische Passwörter zu generieren? Vielleicht könnte das ifun Team mal nen Artikel in der Tippserie dazu erstellen?

  • Ich hatte das Problem letzte Woche. Das Üble daran war, dass mein Account „sicherheitshalber“ erst nach 24 Stunden entsperrt werden konnte. Die Dame bei Apple Care war zum Glück freundlich

  • Ach so. Ist mir gestern auch passiert, als ich mit Spark eine E-Mail verschickt habe, zwar mit GMail, doch Spark wollte, dass ich mein Passwort für die iCloud-E-Mail Adresse eingebe. Ich musste jetzt auch mein Passwort ändern und bei allen Geräten neu eingeben. Hoffe, dass sich das nicht wiederholt.

  • bei mir fehlen seit heute früh alle Apple Music Playlisten.. kann es damit zusammenhängen?

  • Diesen Mist hatte ich schon vor zwei oder drei Monaten jeden Morgen war mein Account gesperrt und ich musste mir jedes Mal ein neues Sicherheits Wort überlegen und neues Passwort das hat erst aufgehört nachdem mein account direkt von Apple zurückgesetzt wurde. Das dauert allerdings 24 Stunden dann bekommt man eine E-Mail dass man sich wieder neu anmelden muss. jetzt vor wenigen Tagen kam noch mal so ne Meldung aber zum Glück nur ein einziges Mal

  • Das Problem trat doch bereits letzte Woche gehäuft bei Nutzern mit iOS 10 Development Beta auf. Ich hatte das heute morgen auch, iOS 10 Public Beta, meine Frau auch, iOS 9.

    Ich vermute, dass Apple im Hintergrund an den Servern schraubt und sich mal wieder nicht äußert.

  • Nach meiner Kenntnis kommt es in letzter Zeit vermehrt zur Sperrung von Apple-IDs im Zusammenhang mit der Umstellung von 2 Faktor Authentifizierung auf zweistufige Authentifizierung. gemutmaßt wird weiter ein Zusammenhang mit einer installierten iOS 10 Beta Version.

  • Hat schon mal jemand das Problem gehabt, das man aufgefordert wurde das Passwort für eine fremde e-Mail-Adresse einzugeben, als die der eigenen Apple-id?

  • Ich hatte auch das Problem. Und bin auch Spark-Nutzer. Spark räumt den Fehler in seinem Twitter-Account auch ein. Zurückzuführen sei das auf Umstellungen im Zusammenhang mit den Vorbereitungen der App für den Mac. Man sei mit Apple in Kontakt.

  • Meiner Apple ID ist nüscht passiert, ich nutze auch keine 2-Faktor-Auth.

  • Kann mir das jemand bitte beantworten: Die zweistufige Authentifizierung bedeutet dann im Alltagseinsatz, jedes Mal wenn ich mir ein App kaufe muss ich einen Code am anderen Gerät abwarten um diesen einzugeben? Wenn man nur mit dem iPhone unterwegs ist kann man dann im Zweifelsfall gar kein App kaufen weil man das andere Gerät nicht zur Hand hat. Ist das wirklich so?

  • Fehler betrifft auch die Apps myMail, Polymail und a CloudMagic.
    Bei diesen Apps sah ich ebenso Sperren.

    Einzig Airmail funktioniert super.

  • Gestern Abend hatte ich das Problem auch… musste das Passwort ändern, mehrmals, dann iMessage neu einrichten, in allen Apps die iCloud-Passwörter neu eingeben (vorher neue erstellen)… es war sehr nervig, permanent mit iPhone, iPad und MacBook rumzuhantieren, damit auf allen Geräten die Apple-ID wieder läuft-

  • Genauso ist es mir heut ergangen ! 3x hab ich die gesamte Prozedur durchgespielt.. Jetzt scheint es zu klappen. Spark hab ich seit einer Woche drauf…

  • Ich nutze kein Spark und habe keine Beta installiert. Dennoch habe ich ebenfalls die Meldung gehabt.
    Nur so als Info.

    Werde mich heute Abend drum kümmern…

  • Ich hatte das Thema als aktiver Spark Nutzer gestern Abend. Ich musste mich mehrfach durcharbeiten und das Apple Kennwort ändern.
    Sehr ärgerlich.

  • Was um alles in der Welt macht die App denn?? Warum so überdimensioniert häufige Anfragen dass es zur Sperrung kommt??

  • Das Problem mit dem gesperrten Konto hatte ich wochenlang mit MyMail. Nachdem der Apple-Support nicht weiter wusste und mir auch gar nicht wirklich helfen wollte ist mir durch Zufall aufgefallen, dass das Problem wieder auftrat, sobald ich das geänderte Passwort dort eingetragen hatte.

    Seit ich meine iCloud-Adresse wieder über Mail nutze ist das Problem nie wieder aufgetaucht…

  • Kein Spark, keine iCloud-Mail beim Drittanbieter, keine Probleme.

  • Heute früh das gleiche wie gestern, wieder alle Passwörter gewechselt und Anwenderspezifische erstellt.
    Nun habe ich Spark von allen Geräten gelöscht.

  • Heute morgen musste ich schon wieder das Passwort ändern.
    Das nervt echt .
    Habe es jetzt erstmal deinstalliert
    Hoffe mal das bald eine update kommt .

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19495 Artikel in den vergangenen 3387 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven