iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 34 766 Artikel
   

Die 10 wichtigsten Regeln für eure Apple ID

47 Kommentare 47

Ein Nachtrag zu unserem Dienstags-Artikel „Hier kommt eure Apple ID zum Einsatz„. Zehn Regeln, Bestimmungen und Infos die ihr über eure Apple ID wissen solltet:

  • Die Apple ID lässt sich auf 5 unterschiedlichen Computern nutzen

    Egal ob Windows oder Mac, auf bis zu fünf Computern könnt ihr eure Apple ID eintragen und – über den Kauf bzw. den erneuten Download gekaufter Apps und Songs – aktivieren. Ein offizielles Limit wie viele IDs pro Rechner genutzt werden können gibt es nicht.

  • Die Apple ID lässt sich auf 10 unterschiedlichen Geräten nutzen

    Die persönliche Apple ID kann mit bis zu 10 Geräten und Computern (insgesamt) verknüpft werden. Dazu zählen iPhones, iPad und der iPod touch. Das Apple TV zählt nicht gegen das Limit.

  • 90-Tage-Sperre nach der Aktivierung

    Sobald ein Computer mit der persönlichen Apple ID verknüpft ist, lässt sich 90 Tage lang keine andere Apple ID zuweisen.

  • iTunes verwaltet eure Apple ID

    Auf welchen Maschinen ihre eure Apple ID bereits aktiviert habt, lässt sich über die iTunes Kontenverwaltung einsehen. iTunes -> Alles auf einen Klick -> Account -> Computeraktivierungen.

  • Computer können wieder entfernt werden

    Habt ihr das eure ID bereits mit fünf Computer verknüpft und wollt einen neuen hinzufügen, können alle verknüpften Accounts deaktiviert und neu vergeben werden. Aber aufgepasst….

  • 365-Tage-Sperre nach dem Zurücksetzen
    Klickt ihr den „Alle deaktivieren“-Knopf in der iTunes Kontenverwaltung könnt ihr die Verknüpfungen das nächste mal erst ein Jahr später zurücksetzen. Die Taste „Alle deaktivieren“ wird nicht angezeigt, wenn weniger als zwei Computer aktiviert sind.

  • Apple IDs unterliegen Passwort-Anforderungen
    Ändert ihr euer Apple ID Passwort oder erstellt ein neues, muss dieses sechs Anforderungen erfüllen:

    • Mindestens acht Zeichen lang
    • Mindestens einen Buchstaben
    • Mindestens einen Großbuchstaben
    • Mindestens eine Nummer
    • Nicht mehr als drei gleiche aufeinanderfolgende Zeichen
    • Nicht die gleiche Zeichenkette wie der Account-Name
  • iCloud Mail-Adressen sind Apple IDs
    Eine Apple ID ist der Anmeldename, der für alle Aktionen in Bezug auf Apple verwendet werden kann. iCloud Mail-Adressen sind Apple IDs, doch Apple IDs müssen keine iCloud Mail-Adressen sein, sondern können auch aus einem einfachen Benutzernamen oder Mail-Adressen anderer Anbieter bestehen.

  • Mehrere Apple IDs lassen sich nicht zusammenlegen.
    Eine Option die kommen soll (klick, klack) bislang aber noch auf sich warten lässt.
Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
01. Jun 2012 um 17:50 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    47 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    47 Comments
    Oldest
    Newest Most Voted
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 34766 Artikel in den vergangenen 5638 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2023 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven