iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 37 740 Artikel

20fach Payback-Punkte bei Penny

Apple-Guthaben: Rabatt gibt’s nur noch über Umwege

Artikel auf Mastodon teilen.
67 Kommentare 67

Die Zeiten, zu denen man bei Apple-Abos oder dem Kauf von Apps durch den regelmäßigen Kauf von rabattierten Guthabenkarten sparen konnte, sind seit Juli vorbei. Apples sogenannte „Geschenkkarte für alles“ hat die Guthaben-Karten für den App Store und den iTunes Store abgelöst und Apple hat damit verbunden auch der Option auf entsprechende Rabatte einen Riegel vorgeschoben.

Hintergrund für den Wegfall der regelmäßig von diversen Handelsketten angebotenen Preisnachlässe beim Kauf der iTunes- oder App-Store-Karten ist ohne Frage die Tatsache, dass die neuen Apple-Geschenkkarten jetzt direkt mit dem persönlichen Apple-ID-Guthaben verknüpft sind. Man kann damit dann nicht nur digitale Güter im App Store und iTunes Store oder auch die von Entwicklern oder Apple angebotenen Abos bezahlen, sondern auch Hardware-Käufe tätigen. Und hier will Apple wohl tunlichst vermeiden, dass Nutzer sich auf diesem Weg einen Preisvorteil beim Kauf neuer Apple-Geräte verschaffen.

Ganz im Gegenteil scheint Apple zum Teil sogar aktiv hiergegen vorzugehen. So wurde bekannt, dass Apple das Konto eines Nutzers gesperrt hatte, der noch einen größeren Bestand an rabattierten Guthabenkarten hatte und diesen für den Kauf von Hardware verwendet hat.

20fach Payback-Punkte auf Apple-Karten

Penny Apple Desktop Kw44

Also lässt sich im Zusammenhang mit Apple-Guthaben aktuell wenn überhaupt, dann nur auf Umwegen sparen. Konkret bietet sich aktuell für Nutzer von Payback die Möglichkeit, beim Kauf von Apple-Guthaben über Penny-Kartenwelt oder auch in den Filialen der Handelskette 20fach Extra-Punkte bei Payback einzusacken. Ein Payback-Punkt entspricht den Vertragsbedingungen des Kundenkartensystems zufolge einem Euro-Cent. Somit könnt ihr hier zumindest indirekt eure Apple-Kosten nennenswert reduzieren.

Achtet darauf, dass die Aktion nur beim Kauf von Apple-Guthabenkarten im Wert von 25 Euro, 50 Euro und 100 Euro gilt. Zudem ist der Payback-Sonderrabatt zeitlich bis Sonntag, 6. November begrenzt.

Dank Tom

03. Nov 2022 um 14:48 Uhr von chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    67 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    • Verständlich wenn man in der Vergangenheit beobachtet hat das viele nicht wussten das man mit den damaligen Geschenkkarten nur bestimmte dinge kaufen durfte. Es ist jetzt vereinfacht dafür fallen nun auch sämtliche Vorteile weg.

  • Weiterhin darauf achten und nur die weißen Karten kaufen. Ich habe den Fehler gemacht und die alten blauen iTunes Karten gekauft. Da gab es dann keine Extra Punkte. Immerhin hat Payback mir diese nachgebucht.

    Weiterhin der Tipp: Unter http://www.payback.de/pb/barge.....ld kann man seine Punkte auch als Geldprämie auf sein Konto auszahlen lassen.

  • Liegt auch daran das es bei Bücher z.b keine Rabatte geben darf. Daher gibt es nun bei der Karte keine mehr bzw. darf es auch keine mehr geben.

  • Man bekommt pro 1€ oder 2€ einen Punkt. dann wären es hier maximal 500 Punkte, was dann 5€ entspricht. Bin mir aber nicht sicher ob bei Penny 2€ einen Punkt ergeben (weil Lebensmittel), wobei die Apple Guthaben karten ausgenommen sein könnten.

  • Also sind das dann bei 20-fach Punkten 10% „Rabatt“, oder?

  • das konto des von euch erwähnten users wurde gesperrt weil er ausländische karten eingelöst hat. nicht weil er zuviele eingelöst hat! ich habe vor drei monaten 3000€ an karten eingelöst und mein iphone damit letzten monat bezahlt und apple hatte nichts dagegen.

    • Man kann keine ausländischen Karten einlösen, jeweils nur in dem App Store, aus dessen Land die sind.

      • na und ob man das kann! habe schon oft im dänemark urlaub welches geholt und auch ohne probleme eingelöst. solang es dort teurer ist als im heimatland hat apple natürlich nichts dagegen.

  • Ich habe früher sehr viele Filme im iTunes Store gekauft, da man oft mit dem Rabatt rechnerisch Minimum einen kostenlos bekommen hat. Auch Apple Music habe ich so bezahlt. Durch den Wegfall der rabattierten Karten gibt es bei mir faktisch keine iTunes Käufe mehr, und ich bin zu Spotify gewechselt. Ich denke Apple hat sich hier keinen Gefallen getan !

    • Auf Einzelschicksale kann leider keine Rücksicht genommen werden.

    • Und bei Spotify kaufst du Filme? Mir erschließt sich deine Logik nicht

      • Nein, Filme kaufe ich gar nicht mehr. Aber auch das Apple Music Abo war ja durch Gratis Guthaben faktisch günstiger. Ich habe nur beim Prime Day ein Spotify Jahresabonnement für 99 € UND einen Amazon Gutschein für 15 € geholt. Und da Apple ja nun auch den Music Preis erhöht hat – alles richtig gemacht. Ich bleibe dabei: Viele Nutzer haben sich mit den reduzierten iTunes Karten einiges „schöngerechnet“. Diesen Weg hat Apple verbaut – ergo werden die Mitbewerber interessanter !

    • Kommt immer drauf an, als Apple Nutzer, nutzen viele auch die hauseigenen Feature. Somit entfällt, für mich als bsp., alles andere. Weil Apple Musik nun mal dazu gehört. Sowie natürlich alles andere. Ich denke es gibt vereinzelt Menschen die so handeln wie du aber das wird nicht ins Gewicht fallen.
      Auch bei den Abos haben viele so geredet und? Hat sich etwas an den Umsätzen geändert? Das hat mich damals sehr geärgert, da ich viele Apps gekauft habe. Nun habe ich Abos oder zahle einmalig viel mehr für eine gute App. So ist leider das Leben.

      • Balthazar backspace

        Und das ist der Knackpunkt für die Behörden, das viele Nutzer nur Apple Dienste nutzen, weil diese besser integriert sind, was für die Konkurrenz nicht möglich ist. Ich kann kaum Inhalte in iOS Apps kaufen, Überraschung, bei Apple Apps kein Problem. Apple macht den Microsoft der 2000er.
        Gleiches Verhalten ziehen sie jetzt bei den Guthabenkarten durch. Lächerlich, dass jemanden sein Account deswegen gesperrt wird.

  • „Ihr tägliches Bestell-Limit ist 205 €.“ Hab noch nie darüber Gutscheine bestellt. Hat jemand im Laden mehr kaufen können ?

  • Na hoffentlich kommt da wieder mehr Schwung mit anderen Rabatten rein. So ein Payback-Datensammel will doch keiner haben… :-/

  • Lasst die Finger von der Penny-Kartenwelt. Ich habe Montag einen 50 Euro Apple Gutschein bestellt und bisher nichts bekommen. Anfragen über das Kontaktformular werden nicht beantwortet. Mailanfragen ebenso nicht. Ich warte mal bis Anfang nächster Woche ab, dann werde ich wohl rechtliche Schritte durchführen müssen.
    Ach ja: Die versprochenen Payback-Punkte wurden auch nicht gutgeschrieben.

    • Bei mir hat es vorhin (online) bestens geklappt. Allerdings war die Mail mit dem Gutscheincode im Spam-Ordner (Apple iCloud-Mail). Vielleicht schaust Du da auch mal nach? Oder hast Du ihn versehentlich schon gelöscht, den Spam-Ordner?

      • Spamordner ist leer. Man kann sich über die Seite ja auch den Code erneut schicken lassen, kommt aber auch nichts an.

    • Soeben 100€ bestellt, hat geklappt. Kann deine negative Erfahrung nicht bestätigen aber viel Erfolg und hoffentlich klappt es noch

    • Fast wie bei mir. Ich habe zwar die Punkte gesperrt gutgeschrieben bekommen, bislang aber kenne Codes erhalten. Erneut zusenden aus dem Kundenkonto klappt auch bislang nicht. Bin gespannt ob der Kundensupport antwortet, den habe ich gerade erst kontaktiert …

      • Sag mal Bescheid, wenn Du irgendwas gehört hast. Ich habe bisher zweimal das Kontaktformular genutzt und einmal eine Mail an die Mailadresse im Impressum geschickt. Bisher kam keine Antwort.

      • Bislang leider keine Reaktion …

    • Richtig: Hände weg von Penny Markenwelt: Die Anmeldung und Bestellung war eine Tortur. Das Captcha ist kaum zu lesen. Bestellung wurde mehrfach abgebrochen. Auch nach 4 Stunden ist der bestellte und bezahlte Download Code nicht per eMail eingetroffen. Eine Hotline gibt es nicht und so wartet man auf eine eMail.
      Die Bestellmail enthält einen Link für Rückfragen an ein „Service Center“. Man landet beim Klick allerdings auf seinem eigenen Konto indem es keinen Punkt „Service Center“ gibt. Na Klasse!
      In der eMail Bestellbestätigung von penny gibt es zwei Klick Felder „Code anfordern“. Der Code sollte dadurch an meine eMail Adresse weitergeleitet werden. Geht auch nicht.
      Jetzt laufe ich neben Code oder Geld hinterher…
      Das ist erste und das letzte Mal das ich bei Penny bestellt habe…

      • Weiß jemand, wie man da weiter macht?
        Anzeige wegen Betrugs erstatten?
        Anwalt einschalten?

        Ich warte mittlerweile seit einer Woche auf meinen Apple-Card-Code.

    • Update. Ich habe heute morgen bei Penny angerufen. Natürlich hieß es nur „Wir leiten das weiter.“
      Gerade eben bin ich nochmal auf die Seite gegangen und habe nochmals auf „Code senden“ geklickt. Dieses Mal kam der Code innerhalb weniger Sekunden per Mail.
      Die Paybackpunkte wurde natürlich nicht gutgeschrieben, aber zumindest ist mein Apple-Guthaben da.
      Trotz allem ist die Penny Kartenwelt für mich abgehakt. Sowas geht garnicht.

      • Fred Bertelmann

        Wo hast du denn die Telefonnummer her? Auf deren HP – selbst im Impressum- ist keine zu finden…

  • Ebook ließen sich immer kaufen, obwohl in AGB das ausgeschlossen war.
    Das die Karten Länderspezifisch sind ist eine Mär .
    Interessant sind eh die gleichen Euro Brutto Preise bei den ganzen unterschiedlichen MwSt. in Europa.

  • Ich konnte letzte Woche auf ‚eneba‘ eine 50€ iTunes Karte kaufen und bezahlt habe ich 42,49€. ~15%
    Hatte sofort zugeschlagen und getestet ob dieses Guthaben in meiner Apple ID auch für einen Kauf zur Verfügung stehen würde. Dem war auch so. Beim Versuch weitere Gutscheine zu kaufen war die Aktion leider schon beendet.
    Die Seite selbst war für mich seriös, da ich dort schon öfters PSN Guthaben mit Rabatt erstanden habe.
    Keine Ahnung wie die das machen.

  • Eine weitere Möglichkeit an vergünstigten Karten zu kommen besteht auch darin, die Guthabenkarte bei BestChoice auszuwählen. Die DKB hatte vor einigen Wochen eine Apple Pay Aktion, bei der man einen 15€ BestChoice Gutschein erhalten hat. BestChoice ist darüber hinaus auch als Prämie bei Shell erhältlich…

  • Tim wird immer geiziger und gieriger. Stehen wieder die 90er vor der Tür?

  • Bei 250€ ist allgemein Schluss? Hatte 200€ Apple und 100€ Google Play bestellt. Aber zweiteres ging nur bis 50€.

  • Bei mir hat es zweimal (2×100€) wunderbar geklappt.

    Vielen lieben Dank für eure wunderbaren Tipps liebes ifun-Team.

    • Fred Bertelmann

      Kaufen ging bei mir problemlos. Gibt es denn dann auch irgendwann den Code? In der Bestellbestätigung sehe ich keinen…

      • Auch bei mir: Kein Code. Keine Antwort vom Support. Gestern für 100 EUR bestellt. Risikokapital?

      • Bei mir kam der Code mit der eMail.
        Der Code steht weiter unten in der eMail.

      • Bei mir kam der Code mit der eMail.
        Der Code steht weiter unten in der eMail.
        Müsst ihr genau hinschauen

      • Nein, der Code kam leider nicht per Mail.

      • Hallo Zimbo19, hast Du zwei eMails erhalten? Bei mir kam genau eine eMail an, mit PDF-Anlage. Weder die Mail, noch der Anhang, enthielten einen Code. Nur Penny-Transaktionsnummern. Danke.

      • Hab leider das gleiche Problem. Bezahlt, Payback wurde gutgeschrieben aber keinen code erhalten. Support reagiert bisher nicht.

      • Bei mir auch so. Nur die Bestellbestätigung/Rechnung, aber keine Codes. Bislang keine Reaktion vom Kundenservice …

      • Dito.
        Hatte sonst nie Probleme mit Penny-kartenwelt – aber das ist echt sch.. gerade.
        Wenn ich mich in mein Kundenkonto einlogge, steht beim Auftrag, dass der ausgeführt sei – und ich kann auch auf den Button klicken, dass mir die Codes noch einmal per Mail zugesandt werden – kommen halt nur keine an.
        Verhält sich übrigens analog mit alten Buchungen, wenn ich die jetzt anklicke wird gesagt, der Code wurde soeben per Mail verschickt – dieser kommt aber auch nicht an.

        Des Weiteren wurde Payback bei mir auch noch nicht gutgeschrieben – dafür die Kreditkarte dreistellig belastet….

      • Bei mir same-same, nur das mir die punkte im paybackkonto gutgeschrieben wurde.
        Falls jmd eine antwort vom support bekommt, bitte posten…betrifft ja einige hier

      • Fred Bertelmann

        Leider immer noch kein Code. Geld abgebucht , Payback Punkte zwar gutgeschrieben aber noch in Klammern und nicht in der Summe einlösbarer Punkte enthalten. Und jetzt? Sammelklage?

      • code soeben (Di 8nov 17:00) erhalten

      • Fred Bertelmann

        Habe auch dort angerufen und kurze Zeit später den Code erhalten.

  • Gesten am späten Abend den Code per E-Mail erhalten. Hat somit vier Tage gedauert. E-Mail kommt über *@epay.de

  • Scheinbar hat Penny den Fehler behoben. In meinem Account gibt es nun eine stornierte und eine neue Bestellung. Über die neue Bestellung konnte ich mir meine Codes innerhalb Sekunden zuschicken lassen.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37740 Artikel in den vergangenen 6138 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven