iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 25 134 Artikel
Ohne Werbung und offline nutzbar

Apple Arcade: Apples Premium-Spiele-Abo kommt im Herbst

80 Kommentare 80

Apple setzt für die Zukunft massiv auf regelmäßige Einnahmen über Abos. In Zuge dieser Service-Offensive hat der Hersteller mit „Apple Arcade“ nun auch ein Spiele-Abo angekündigt. Ausgewählte App-Store-Titel können nun zum Pauschalpreis auf Monatsbasis genutzt werden – als Premium-Spiele ohne lästige Werbebanner.

Apple Arcade

„Apple Arcade“ bietet exklusiven Zugriff auf mehr als 100 ausgewählte neue Spiele, die teils von einigen der bekanntesten Entwicklern aus dem App Store konzipiert wurden. Die Spiele stehen zum Zugriff über Mobilgeräte und Apple TV bereit, lassen sich offline spielen und können im Rahmen der Familienfreigabe auch zu mehreren Personen genutzt werden. Das Angebot soll regelmäßig um weitere Spiele erweitert werden.

Apple Arcade soll im Herbst in mehr als 150 Ländern weltweit starten. Details zum Preis wollte Apple vorab nicht nennen.

Der App Store ist die weltweit größte und erfolgreichste Gamingplattform. Mit Apple Arcade, dem ersten Abo-Service für Games für Mobilgeräte, Desktoprechner und das Wohnzimmer bringen wir Spielen auf ein neues Level. Wir haben uns mit einigen der innovativsten Game-Entwicklern der Welt zusammengetan, um über 100 neue Spiele für iPhone, iPad, Mac und Apple TV zu entwickeln. Apple Arcade Spiele sind perfekt für Familien, respektieren die Privatsphäre der Nutzer und verzichten auf Werbung und erfordern keinerlei zusätzliche Käufe. Wir glauben, dass Gamer jeden Alters Apple Arcade lieben werden.
-Phil Schiller, Senior Vice President Worldwide Marketing bei Apple

Montag, 25. Mrz 2019, 18:53 Uhr — chris
80 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Dieser ganze Abo Kram geht mir auf den Keks grml

  • Ich könnte doppelt so viel kotzen wie ich jeden Tag ess. Aboooooo!

  • Als hätte man es nur mit Kapitalisten zu tun!!!

  • Gaaaaanz tollll supiiii…..Amazing

  • Warum nicht sofort ? Ist doch kein großes Ding

    • Interessanter das es meines Wissens keine MFi Controller mehr gibt und GameCenter ebenfalls eingestellt worden ist und dafür jetzt ein Games Service der genau von beidem profitieren würde.

  • Ich glaube das wird ne absolute Totgeburt und der absolut falsche Weg im Gaming Bereich, besonders wenn ich an das Cloud Gaming und Google Stadia denke. Es gibt sicherlich verschiedne Geschmäcker aber warum soll ich monatlich dafür zahlen solche bunten „Kinderspiele“ spielen zu können, die man hauptsächlich mal 10 min am Stück im Wartezimmer spielt, wenn ich auch für Stadia zahlen kann und da die neusten und „besten“ Spiele spielen kann?

    • Stadia wird der Killer für Apple Arcade sein. Frag mich auch, was sich Apple dabei gedacht hat.

    • Wenn du Stadia im Wartezimmer benutzt, hoffe ich, du bist privatversichert. Das zieht sicher ordentlich Volumen ;)

      • Ja das ist schon klar, aber das soll jetzt das „Totschlagargument“ für Apple Arcade sein? Die halbe Welt hat günstige unlimited Verträge und auch Deutschland kommt da langsam hin. Sich darauf „auszuruhen“ halte ich nicht für sinnvoll.

  • Wow, ich befürchte 50% der heute vorgestellten Dienste werden früher oder später wieder eingestellt. Wer schließt sowas ab?

    • Niemand, Apple fällt nur nichts mehr anderes ein.

    • Ich.
      Aber was heißt wieder eingestellt?
      Das meiste wird nie bei uns in Europa ankommen. :)
      Sprich, es wird eine Totgeburt.

      • Von den gestrigen vorgestellten Sachen wird es erstmal nur News+ und Apple Card nicht nach Deutschland schaffen. Nach Europa nur Apple Card nicht.

        Neue Apple TV App, Apple Channels und Apple TV+ kommen nach Deutschland/Europa.

        Wie kommst du also drauf, zu behaupten „Das meiste wird nie bei uns in Europa ankommen“? Es ist ein (!) Dienst, welches nicht für Europa angekündigt wurde.

    • Verstehe ich auch nicht. Was soll das? So ein Schrott!

    • Der iPhone Hardware Markt ist gesättigt. Jetzt muss über Services Umsatz generiert werden.

  • Ja, mir auch. Der Trend geht in die falsche Richtung. Statt Premium Apps für einen für die Entwickler vertretbaren Preis anzubieten bekommen wir künftig Schrott zum Abo Preis. Wenn das so weiter geht hole ich mir wieder ein Nokia Klapphandy.

  • Als nächstes bitte Apple MacBook Pro mit USB und USB C Anschluss für 1.200 euro. Ich würde mich tierisch freuen :D

  • Klingt ehe langweilig, da hab ich wesentlich mehr erwartet. Anstatt eines Abos kaufe ich dann doch lieber die Spiele direkt.

  • Ausschließlich Ami-Scheiß… Service ist ja ok, aber Amerika ist ja nicht das einzige Land.
    Bin nur mal gespannt, ob sie für die Cloud-Services am Ende auch noch Geld verlangen. Dann bin ich als Apple User der ersten Stunde aber weg.

  • Geschichte wiederholt sich bekanntlich. Vor 15 Jahren hatten auch viele ein Abo vom Crazyfrog am Hals weil sie sich Snake oder Tetris runtergeladen haben. Die Werbung über die Abos trug zum Niedergang von MTV und Viva bei…

    • Und dennoch waren diese doofen Abos der Vorreiter des ganzen, und hat gezeigt wieviel Umsatz man dadurch generieren kann. Auch wenn es eine sog. Abofalle war, ist das dennoch eine Art Vorbild. Und: Man bekommt dadurch regelmäßig ein Einkommen, und stellt eine kleine Menge an regelmäßigen Updates vor. Muss sich keine Gedanken darum machen, wie das nächste Major-Update wohl ankommt…
      ich habe aktuell keine Verwendung für irgendwas, dass gestern vorgestellt wurde. Aber das muss ja nichts heißen

  • Alles halbgare Ankündigungen. Siehe Airpower. Früher wurden Produkte angekündigt die fertig waren, jetzt werden nur noch Luftschlösser vorgestellt, die gerade so über die Planungsphase hinaus sind…

    • Quatsch. Früher war es die Regel Produkte anzukündigen und dann 6-10 Monate später an den Start zu bringen.

      Lediglich durch die Zeit zwischen iPhone 3GS bis vor 1-2 Jahren war man da eher verwöhnt.

  • Ich verstehe die Aufregung um die Abos hier gar nicht.
    Es wird doch niemand gezwungen, das zu nutzen. Wenn jeder sich das mal für sich persönlich anschaut und der Meinung ist, das er einen Mehrwert davon hat, kann er doch selbst für sich entscheiden, ob er ein Abo möchte oder nicht.
    Im Zweifel kündigt man es halt wieder.
    So what?

    • Und dann findest du es toll, zahlst jeden Monat, wartest auf neue Inhalte, aber weil die Abonnenten ausbleiben und die Publisher einen Bogen um Apples Dienste machen, kommt nichts. Eine Zeit gezahlt für Hoffnungen und nichts mehr in den Händen. Willkommen zu N-Gage 3.0 oder PS Vita die zweite.
      Ich finde es lächerlich. Aber gut, Apple denkt weil sie Apple sind, machen sie richtig, was andere immer falsch machen. Gibt es eine neue Spieleplattform dazu? GaneCenter reanimated? Ping….. statt Kassen klingeln.

      Also mir ist dabei nur eines Wichtig: Apple soll mich mit all dem Zeug nicht nerven. Nicht das einem das iPhone mit all dem Zirkus auf die Nerven geht. Wenn bei iMes der Frosch anfängt zu singen und mir ein Abo andrehen will, geht das Apple Zeug bei eBay weg.

  • Die Spiele sind alle exklusiv für das Apple Abo? Geht das dann ohne Abo mit Werbung oder zum einmalpreis?

  • Aboalarm bei Apple, ist ja schlimmer als bei Jamba früher..

  • Wer soll das Spielen, wenn immer weniger iPhones verkauft werden?
    Diese Frage sollte sich dieser dämliche Buchhalter mal stellen und nicht, wie er noch mehr Kohle von immer weniger Leuten mit Diensten generieren kann, die es woanders schon besser gibt.

    • Das ist wohl das Ziel von Tim. Den Bestand noch mehr schröpfen, da das Wachstum stagniert, neue Produkte wollen nicht so richtig zünden und bewegen niemanden dazu zu wechseln.

  • Ein No-Go. Jetzt werden dadurch die guten Entwickler abgeworben und bieten nur noch Spiele über den Abo-Service an, oder wie darf ich das verstehen?!

  • Ich bin wahrlich kein Fan von Abos. Aber an manchen Stellen sind sie doch sinnvoll.
    Ich spiele zwar keine Spiele, aber ich denke mir, dass gerade bei Spielen, die ja meistens eine begrenze Spieldauer haben („durchgespielt“), ein Abo sinnvoll sein kann. Man möchte wohl immer neue Spiele spielen und das kann bei dem aktuellen Trend der Entwickler extrem teuer werden: Das Spiel ist kostenlos und man kann dann zahlreiche Zusatzfunktionen gegen horrende Preise freischalten.

  • Dinge die die Welt nicht braucht.

  • TurnerOverdrive

    Einfach nur noch lächerlich, mehr fällt mir dazu nicht ein. Ich fasse es nicht.

  • Manfred Drescher

    Ganz großes Kino nicht.
    Was denkt Apple eigentlich von den Usern ? Das wir so dumm sind und das alles noch huldigen sollen ?
    Die ganze Show ist Humbug, als erwachsener Mensch nicht mehr zu verstehen, vielleicht werden auch eher die Kinder angesprochen. Ohne Worte!

  • ardiano [the one and only]

    Wenn Apple so einen Service ins Leben ruft, muss es dem App Store wirklich mies gehen. Welches Interesse sollte Apple an einem Abo von 9,99$/Monat haben? Wenn die Titel die sie uns versprechen so Top sind, könnte man diese für 7,99€ anbieten, dass mal 100+ hochgerechnet ergibt wohl einen größeren Topf als Arcade. Aber nein, keiner ist eben mehr bereit in den App Store zu investieren weil dieser so dermaßen zugemüllt wird, also suggeriert Apple uns eine Premium-Section. Und sie kapieren es immer noch nicht, dass man solche Titel nicht auf einem iPhone oder iPad spielt. Gebt den Menschen einen Controller dann wird es auch was. Tim sagt, es ist der größte Store für Spiele und dennoch kann es der Playstation nicht mal im Ansatz das Wasser reichen. Warum wohl?

    • Danke, besser kann man es nicht schreiben. Die Steuerung ist das größte Übel beim Zocken mit dem
      iPad oder IPhone.

    • Eine ganz große sauerei war das löschen diverser Premium Apps, die ich gekauft habe. Das waren sehr viele Spiele. Deshalb habe ich keine einzige App mehr gekauft und das schon länger. Jüngstes Beispiel war Infinity Blade, die Apps kosteten nicht gerade wenig, von heute auf morgen einfach gelöscht. Das Abomodell soll das ganze wohl abfangen. Der Freetoplay und paytowin Mist zieht wohl auch nicht mehr, jetzt müssen neue Geschäftsmodelle her.

      • Das ist genau meine Meinung. Mein Problem ist, dass man sich im AppStore nicht mehr darauf verlassen kann teuer gekaufte Software (spiele) ewig zu nutzen. Ich verlange keine regelmäßig Updates, aber zumindest die Möglichkeit das Spiel wieder runterzuladen… aber es verwindet einfach. Totale Enteignung.

  • die Leute sind noch am reden, da kann es noch gar keine ernstzunehmende Reaktion geben, wieder eine Manipulation mehr……….

  • was diese Show inkl. Showspieler gekostet hat… leider bewirkt es bei mir nichts. Eher bin ich entsetzt wie Apple Ihre User behandelt, wie Kindergartenkinder. Ich bin raus

  • Diese ganzen Abos nerven echt. Ich habe nichts abonniert, u. A. weil dieses Bezahlmodell für den Kunden absolut nachteilig ist

  • Manfred Drescher

    Das Publikum ist sowas von gefaked

    Wir werden sowas von verascht!

  • Es geht immer weniger um Inhalte, mehr und mehr um Emotionen, geweckt durch Einspieler, gekaufte Künstler, Showeinlagen etc..
    Die Gewichtung stimmt hier nicht mehr und im Gegensatz zu älteren Keynotes überwiegen hier die Worthülsen vor den Fakten.
    Schade.
    Bin Pro-User und Fanboy der zweiten Stunde, über die Jahre fällt es mir schwer meinen Enthusiasmus dem Unternehmen gegenüber aufrechtzuerhalten (früher stellte der sich von alleine ein…)

    Hoffen wir das Beste.

  • Lach, das ist ja besser als bei Scientology

  • Tim ist weiter auf Geldgier aus. Das wird noch schlimmer!!!!

    Der hat die Firma Apple schon gestern an die Wand gefahren!!!

    Was ist aus dem Verein geworden???

  • .. Aber das haben wir doch alle schon bis zum abwinken. Streamingdienste gibts wie Sand am Meer und ich wüsste nicht was an Apple Diensten jetzt besser sein sollte. Da wird wieder ein Heissluftgebläse aufgestellt für etwas was es schon lange gibt. Typisch Apple halt.

  • Wie kann man nur solch einen Mist in Zeiten von Stadia, GeForce now und co präsentieren. Das ist wirklich Mist den die Welt nicht braucht. Ich schließe doch kein Abo ab für normale Vollpreistitel…

  • Mir fehlt der Sinn für diesen Abodreck. Ich werde nicht ein Abo holen. Wenn es jeder tut wird ne neue Strategie überlegen, was aber leider die Nerds nicht machen werden.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 25134 Artikel in den vergangenen 4281 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2019 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven