iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 33 408 Artikel

Apple-Dienste in Russland massiv eingeschränkt

Apple bestätigt: Kein Apple Pay mehr in Russland

71 Kommentare 71

Apple hat bereits im vergangenen Monat die Verbindung zu einzelnen russischen Banken gekappt und auf diese Weise die Verwendung von Apple Pay für die meisten russischen Nutzer unmöglich gemacht. Offiziell wurde in dieser Richtung bislang jedoch lediglich kommuniziert, dass man Apple Pay und andere Serviceleistungen in Russland eingeschränkt habe. Jetzt bestätigt Apple offiziell, dass Apple Pay in Russland nicht mehr verfügbar ist.

Apple Wallet Russland

Während die deutschen Versionen von Apples Übersichtsseiten zur regionalen Verfügbarkeit der einzelnen Funktionen und Dienstleistungen unter iOS, iPadOS und macOS Apple Pay in Russland noch als verfügbar listen, hat Apple die entsprechenden US-Dokumente bereits überarbeitet und Russland von der Liste der unterstützten Staaten entfernt.

In Verbindung damit hat Apple auch die russische Apple-Pay-Webseite entfernt. Wer den Link aufruft, wird auf die russische Startseite von Apple weitergeleitet. Die dort gelisteten Dienstleistungen sind allerdings ebenfalls massiv eingeschränkt, so ist in Russland schon seit geraumer Zeit auch kein Kauf von Apple-Produkten mehr möglich. Apples russischer Onlineshop wartet mit der schlichten Meldung auf, „Der Apple Store ist derzeit geschlossen“.

Apple-Verfügbarkeit in Russland massiv eingeschränkt

Der Verkaufsstopp in Russland war eine der ersten Reaktionen von Apple auf die russische Invasion in der Ukraine. Apple hatte in diesem Zusammenhang Anfang März mitgeteilt, dass man nicht nur sämtliche Produktverkäufe in Russland, sondern auch die Belieferung der russischen Vertriebskanäle ausgesetzt habe. Letzteres ist mit Blick darauf wichtig, dass Apple in Russland zwar keine eigenen Ladengeschäfte betreibt, jedoch mit offiziellen Vertriebspartnern zusammenarbeitet, die dort dementsprechend nun auch keine Apple-Produkte mehr verkaufen können.

Ergänzend hat Apple wie Google auch die russischen Nachrichten-Apps RT News und Sputnik News aus den hauseigenen App Stores außerhalb von Russland entfernt und die Anzeige von Live-Verkehrsdaten in der Ukraine eingestellt.

08. Apr 2022 um 06:56 Uhr von chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    71 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    71 Comments
    Oldest
    Newest Most Voted
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 33408 Artikel in den vergangenen 5416 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2022 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven