iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 37 054 Artikel

Apple-Dienste in Russland massiv eingeschränkt

Apple bestätigt: Kein Apple Pay mehr in Russland

Artikel auf Mastodon teilen.
71 Kommentare 71

Apple hat bereits im vergangenen Monat die Verbindung zu einzelnen russischen Banken gekappt und auf diese Weise die Verwendung von Apple Pay für die meisten russischen Nutzer unmöglich gemacht. Offiziell wurde in dieser Richtung bislang jedoch lediglich kommuniziert, dass man Apple Pay und andere Serviceleistungen in Russland eingeschränkt habe. Jetzt bestätigt Apple offiziell, dass Apple Pay in Russland nicht mehr verfügbar ist.

Apple Wallet Russland

Während die deutschen Versionen von Apples Übersichtsseiten zur regionalen Verfügbarkeit der einzelnen Funktionen und Dienstleistungen unter iOS, iPadOS und macOS Apple Pay in Russland noch als verfügbar listen, hat Apple die entsprechenden US-Dokumente bereits überarbeitet und Russland von der Liste der unterstützten Staaten entfernt.

In Verbindung damit hat Apple auch die russische Apple-Pay-Webseite entfernt. Wer den Link aufruft, wird auf die russische Startseite von Apple weitergeleitet. Die dort gelisteten Dienstleistungen sind allerdings ebenfalls massiv eingeschränkt, so ist in Russland schon seit geraumer Zeit auch kein Kauf von Apple-Produkten mehr möglich. Apples russischer Onlineshop wartet mit der schlichten Meldung auf, „Der Apple Store ist derzeit geschlossen“.

Apple-Verfügbarkeit in Russland massiv eingeschränkt

Der Verkaufsstopp in Russland war eine der ersten Reaktionen von Apple auf die russische Invasion in der Ukraine. Apple hatte in diesem Zusammenhang Anfang März mitgeteilt, dass man nicht nur sämtliche Produktverkäufe in Russland, sondern auch die Belieferung der russischen Vertriebskanäle ausgesetzt habe. Letzteres ist mit Blick darauf wichtig, dass Apple in Russland zwar keine eigenen Ladengeschäfte betreibt, jedoch mit offiziellen Vertriebspartnern zusammenarbeitet, die dort dementsprechend nun auch keine Apple-Produkte mehr verkaufen können.

Ergänzend hat Apple wie Google auch die russischen Nachrichten-Apps RT News und Sputnik News aus den hauseigenen App Stores außerhalb von Russland entfernt und die Anzeige von Live-Verkehrsdaten in der Ukraine eingestellt.

08. Apr 2022 um 06:56 Uhr von chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    71 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Und kein ApplePay mehr in der BVG App. Da wird nur noch PayPal und Kreditkarte akzeptiert. Schade.

    • Nö genau richtig, der größte Teil steht nämlich hinter Putin.

      • Woher wissen Sie das? Wenn Sie sich mal mit Russen unterhalten würden, bekämen Sie wahrscheinlich ein anderes Bild, denn die Ukrainer sind für viele Russen eine Art Brudervolk. Bloß darf die Bevölkerung in Russland nicht ihre Meinung frei äußern und unterliegen zudem einer Art Propaganda, genau wie man auch hier nicht unbedingt von einer neutralen Berichterstattung sprechen kann.
        Nichtsdestotrotz ist der Krieg abscheulich und durch nichts zu rechtfertigen!

      • Genau schweigen aber West Produkte konsumieren…

      • „Rund 80 Prozent der russischen Bevölkerung unterstützen den Krieg, wie die unabhängige Agentur Levada kürzlich herausgefunden hat. Die Meinungsforschenden gelten inzwischen offiziell als »ausländische Agenten«, ihre Unabhängigkeit steht kaum in Zweifel.“ aus dem Spiegel-Kommentar von Sascha Lobo vom 06.04, Ist nicht hinter einer Bezahlschranke.

      • @Matthieu: Doch, genau das kann man – von einer neutralen Berichterstattung in Deutschland/im Westen ausgehen. NIRGENDWO auf der Welt kann man aus einem breiteren Portfolio an nationalen und internationalen Medien wählen, zudem genießen wir freien Zugang zum Internet.
        Deine Aussage ist HOHN UND SPOTT für Menschen, die bspw. in Russland, China oder Nordkorea leben, denn dort herrscht wahre Staatspropaganda und gelenkter „Journalismus“. Diese Zustände mit jenen bei uns zu vergleichen ist purer Zynismus!

      • @nauii: Freien Zugang zum Internet genießen wir auch nicht mehr. Viele Zugangsprovider müssen inzwischen schon den Zugang zu zahlreichen Anbietern sperren. Und es ist nicht nur die Neutralität, die für die Berichterstattung entscheidend ist sondern auch die Auswahl und die Verlässlichkeit der Informationsquellen.

        Aber alles natürlich überhaupt kein Vergleich mit Russland, China & Co.

      • @nauii
        Aber das stelle ich doch gar nicht in Frage, natürlich können Sie sich in der westlichen Welt im Internet infomieren, aber dazu müssen Sie selbst tätig werden und recherieren, Quellen prüfen und gegenprüfen. Sie können sich aber nicht mehr darauf verlassen, dass die öffentlichen rechtlichen Anstalten Sie neutral informieren.
        Und aus dieser Kritik dann den Bogen zur Zensur zu schlagen und meine Aussage als „Hohn und Spott“ bzw. gar als „Zynismus“ zu bezeichnen, ist schon ein starkes Stück und damit vergaloppieren Sie sich gründlich. Ich habe die Zustände eben nicht verglichen, wenn ich in Ihrem Jargon antworten würde, müsste ich schreiben „Lesen und verstehen“.

      • @Matthieu
        Wo haben denn die Öffentlich Rechtlichen gelogen, weil sie angeblich nicht neutral Informieren.

        So etwas ist Schwurbler Denke.
        Versuchen Sie mal die Ereignisse der Welt in 30 Minuten zu packen. Da kann man nicht über alles berichten.

      • @dsi
        Ich habe nirgends behauptet, dass die öffentlich Rechtlichen lügen.
        Vielmehr berichten sie tendenziös, lassen wichtige Informationen weg und legen ihre Schwerpunkte auf bestimmte politisch genehme Themen, ohne auch die andere Seite zu schildern.
        Das kann mir bei jeder Zeitung egal sein, aber von den ÖR, die ich finanzieren (muss), erwarte ich eine andere Form der Berichterstattung, ich verlange sie sogar.
        Und hören Sie bitte mit dem Plattitüden wie „Schwurbel“ auf, nur weil sich jemand Gedanken macht und bestimmte Begebenheiten faktenbasiert kritisch hinterfragt.
        Ich benutze schließlich auch nicht so unmögliche Begriffe wie „Schlafschaf“ oder ähnliches.

      • @nauii

        danke

      • @nauli: Danke, dass das mal jemand so deutlich sagt.

    • prettymofonamedjakob

      Das Volk in Russland unterstützt Putin zu großem Teil weiterhin.

    • Echt armselig einen Angriffskrieg gegen die ukrainische Bevölkerung zu starten und Völkermord zu begehen. Dagegen ist eine kleine funktionelle Einschränkungen für Besitzer von Luxusspielzeugen nicht der Rede wert.

    • Es geht nur so um den Druck auf Putin im eigenen Volk zu erhöhen.

      ich finde sogar, da geht Apple gar nicht weit genug. Die Umsätze für Services streichen sie nach wie vor brav ein, das gleiche bei Google.

      • Ja, man sollte auch einfach alle iPhones sperren, die öfters im Kreml oder in Putins Palast ein und aus gehen.

      • So ein Quatsch. Die Nutzung des Geräts ist ja schon bezahlt, während die Services laufende Dienstleistungen sind.

        Aber klar, apple möchte hier vom medienwirksamen Kuchen was abhaben (Sperre von Apple Pay das eh schon stark eingeschränkt ist), aber bei dem Goldesel Services lässt man lieber alles wie es ist.

      • @Tut und woher soll Apple das wissen!?! Der Kreml schirmt sich schon ganz gut dagegen ab. Selbst unser Navi im Auto sponn in der guten alten russischen Hauptstadt.

      • Die Handies haben GPS drin, von daher wäre es kein Problem.

    • Äh… wie war das noch ?

      Banken gesperrt, kein Geld mehr von/nach Russland ? Wie soll dann Apple den Einkauf abwickeln ?

    • Naja, so eindeutig scheint das Volk ja nicht gegen den Krieg zu sein. Da kann man auch mal ein einfaches Feature für ein Luxusspielzeug deaktivieren, um das Volk darauf aufmerksam zu machen, dass sich viele Andere gegen den Krieg aussprechen.

      51 Prozent: „Stolz auf Russland“
      31 Prozent: „Sorge, Angst und Erschrecken“
      6 Prozent: „Niedergeschlagenheit“
      5 Prozent:Scham
      8 Prozent: „Wut und Ärger“

      Quelle: ntv.de

      • @Peter
        Genau solche Umfrageergebnisse sind einer neutralen Berichterstattung nicht dienlich, weil die Hintergründe der Entstehung nicht bekannt sind.

        Wieviel wurden befragt, wo und welche Herkunft hatten sie, wo und wann fand sie statt. Die Fragestellung wäre wichtig, z.B. zum 1. Punkt. Es wäre doch denkbar, stolz auf das Vaterland (Russen sind da sehr traditionell) zu sein, aber den Krieg abzulehnen.

      • @Mattieu: Dein Gefasel ist ermüdend. Woher nimmst du bitte die Behauptung, dass die Berichterstattung nicht neutral sei? Das ist eine völlig haltlose Unterstellung.

      • Wenn Sie mein „Gefasel“ ermüdend finden, tut es mir leid. Ich hoffe, Sie können sich für die nächsten Zeilen noch wachhalten.
        Aber das viele unsere Medien leider immer weniger selbst recherchieren und lieber Informationen von Netzwerken (z.B. RND) kaufen, ist hinlänglich bekannt. Unter neutraler Berichterstattung verstehe ich eine Information über alle Seiten diesen Konfliktes.
        Ich möchte „die Russen“ auch gar nicht in den Schutz nehmen, aber ganz so einfach mache ich es mir auch nicht. Es gibt nämlich viele Versäumnisse seitens der westlichen Regierungen .

        Wobei ich es nochmal betonen möchte, ein Angriffskrieg geht niemals nie und unter keinen Umständen.

      • Googlen Sie mal „Agentur Levada“ und schauen sich deren Umfragergebnisse an. Das ist so ziemlich das einzige Meinungsforschungsinstitut, das noch nicht vom Kreml verboten wurde, obwohl es auf der Liste „ausländischer Agenten“ geführt wird. Die Zustimmung der russischen Bevölkerung zu der „speziellen Operation“ ist mit 80% überwältigend.

      • @Peter Dachs
        Und das macht Sie nicht stutzig, wenn die russische Regierung ausgerechnet dieses Umfrageergebnis stehen lässt und diese Agentur nicht verboten hat, wo sie sonst doch jede noch so kleine Kritik im Keim erstickt. Es ist für mich eher ein Indiz, dass dieses Ergebnis eher nicht zutrifft.

      • Sie haben es erfasst. Hier im Blog sind die meisten festgefahren mit ihrer Meinung so das nichts mehr hinterfragt wird. Für die ist das russische Volk schuld PUNKT. Und die westlichen Medien werden nicht von den Regierungen gelenkt sondern die ach so bösen Russen.

    • Nein ein richtiger Schritt!
      das Volk steht hinter putin und lässt alles mit sich machen…

    • Genau so muss es sein. Wer Putin ins Amt gewählt hat muss hart bestraft werden.

  • Wie wäre es mit Push-Nachrichten auf allen Apple Geräten über die Kriegsverbrechen in der Ukraine?
    Die Olivenfarbe könnte man auch wie damals die Red-Serie branden.
    Dieses mal natürlich zur Unterstützung der Ukraine.

  • Da alle wichtigen kreditunternehmen doch schon die Arbeiten und Angebote in Russland eingestellt haben war ApplePay doch eh schon funktions und somit nutzlos oder vertue ich mich da jetzt?
    Ist doch eher nur noch mal die letzten tief hängenden Marketing Äpfel pflücken bevor die ganz oll sind…

  • An alle die auf einmal Pazifisten geworden sind, wo seid ihr bei all den anderen kriegen der USA gewesen, die alle auf einer Lüge basieren? Oder der Krieg in der Ost-Ukraine? Ach ja mit vollen Mund kann man nicht sprechen :) Hab vergessen das die Ukraine, das vertrauenswürdigste Land der Welt ist und jedes Aussage immer der Wahrheit entspricht. Und Liebes iFun-Team, wenn ihr mein Kommentar löscht oder nicht veröffentlicht, was unterscheidet euch von Russland, wenn ihr aktiv Meinungen Zensiert? Ach ja, dann heißt es Whataboutism ;)

    • BigBausoftheNauf

      Na schieß mal los, welcher Krieg in der Vergangenheit ist im Ansatz mit dem hier zu vergleichen? Russland sagt deiner Meinung nach also die volle Wahrheit? Das Sperren von Infos legitim um die Bevölkerung vor Fake News zu schützen? Reden wir hier von mündigen Bürgern oder Kindergartenkindern? Wo kommen denn die vielen Milliarden der Politiker her? Wenn der Westen so Böse ist wie behuaptet wieso haben die Eliten so viele Immobilien im Westen? Wieso studieren deren Kinder in Elite-Unis im Westen? Doppelmoral? Welcher Krieg hat dem eigenen Volk so dermaßen geschadet wie Putin es nun für sein Land tut? Nur um seinen feuchten Traum zu leben? Klär mich mal auf.

      • Libyen, Syrien, Irak (zwei mal sogar beweisen, dass diese auf einer Lüge basieren) , Serbien(Uranverseuchte Munition), wenn wir weiter zurück gehen können wir gerne noch Vietnam dazu zählen:) nur um ein Paar Beispiele zu nennen. Bitte zeig mir die Stelle, wo ich gesagt habe, dass von russischer Seite nur die Wahrheit erzählt wird. Vor etwa einem halben Jahr wurde noch über Selenskyjs Verwicklung in den Pandora Papers berichtet, vor einem Jahr etwa wurde noch berichtet, dass der ukrainische Staat so korrupt wie noch nie sei und heute sind die Aussagen von Selenskyj und den Nazi Brüdern (Siege politische Ausrichtung der Partei) TÜV geprüft von Gott ;)

      • Aber ist doch bei allem so … hat jemand in der Familie Krebs ist es schlimm… beim Bekannten mildert es sich ab.
        ist beim Krieg auch so um so näher umso schlimmer.
        so etwas ist menschlich normal …

      • BigBausoftheNauf

        Wo habe ich gesagt, dass von unkrainischer Seite nur die Wahrheit erzählt wird? Ich höre sehr wohl „nur“ ukrainisches Bashing heraus. Was ist denn mit den Korruptionswürfen zu Peskow die seit Jahren im Raum stehen? Oder Medjedew? Oder Lawrow? Ich denke Russland ist genauso Korrupt wie die Ukraine oder andere Teile dieser Welt (Fifa & Co). Sollen wir jetzt alle dafür umbringen? Und die Steuersünder am besten auch gleich? Genauso wie die Temposünder? Ich hoffe dann für dich, dass du eine lupenreine weiße Weste hast. Und wer hat denn behauptet, dass der ukrainische Staat so korrupt wie noch nie sei? Der Hans-Dieter von Twitter? Wen plapperst du hier also nach? Befass dich mal mit den Kriegen in die Russland aktiv verwickelt war, dann wirst du schnell feststellen, dass sie mit den Amis auf einer Höhe sind.

      • Behaupte nicht ich sonder Florian Hassel von der SZ Artikel ist im Februar 2021 erschienen. https://www.sueddeutsche.de/meinung/ukraine-korrupt-wie-eh-und-je-1.5217924 :) ich bin überzeugt davon dass kein Staat der Welt es schafft es auf einer Stufe mit Amerika zu stehen, was Verbrechen gegen die Menschheit angeht, mit irgendwelchen Argumenten von Demokratie oder Freiheit alles nur Gelaber siehe Julian Assange, dem mindestens 140 Jahre drohen, weil er Kriegsverbrechen der USA aufgedeckt hat :)

      • BigBausoftheNauf

        Das ist eben der feine Unterschied. Die Amerikaner waren schon immer Schlitzohrig und haben ihre Absichten unter einem Deckmantel gut verkauft. Die waren eben nicht so dumm einen Krieg anzufangen um es mit einer absurden „Entnazifizierung“ zu begründen. Auch in diesem Krieg ziehen die Amerikaner sicherlich die Fäden und haben dem Verrückten einen Köder vorgeworfen den er auch noch geschluckt hat in seinem Wahn. Ich habe von Russland so viel mehr Intelligenz erwartet, doch stattdessen zerstören sie sich selbst. Selbst dieser Schachzug von Apple (Amerikaner) zeigt deutlich wie schlau sie hier agieren. Wer sollte Apple Pay in Russland noch nutzen können bei den Sanktionen? Jetzt stehen sie gut da, obwohl sie weiterhin Geschäfte (Cloud Services) mit Russland machen. Aber ein Ritter Sport bekommt den vollen
        hate ab was sicherlich nicht mal einen Prozent des Umsatzes ausmacht den Apple dabei verdient. Die Apfel-F-A-N-S feiern das. Lachhaft.

      • Dieser Krieg läuft schon seit (allerdings in einer anderen Form, Ukrainischer Staat gegen die eigene Bevölkerung) 8 Jahren und hat sich das so getroffen wie es jetzt der Fall ist?

      • Hast Du nicht damals gegen den Irak-Krieg demonstriert?

        Warum könnte ich jetzt schweigen, wenn ich auch damals gegen den Überfall war?

        Aber selbst im Irakkrieg wurde nicht so gezielt und Systematisch gegen die Zivilbevölkerung gekämpft wie heute in der Ukraine.

    • es macht wohl einen Unterschied, ob iFun sein eigenes Blog moderiert oder der Staat Russland ganze Teile des Internets blockiert

      so schwer ist das eigentlich nicht zu verstehen

    • Ein Troll-Beitrag mit Selbstanzeige. Cool. Und ja, Du betreibst hier Whataboutism.

      • Oh man, nur weil ich nicht deiner Meinung bin ich sofort ein Troll? Fällt dir nichts weiteres ein? Stell dir vor es gibt auch andere Meinungen :)

    • Nur legitimieren die Kriege der USA keinstenfalls den Krieg in der Ukraine. Ob die Regierung der Ukraine korrupt ist oder nicht, kann ich nicht und sicherlich auch du nicht beurteilen. Selbst wenn, was kann die Bevölkerung dafür? Du bist von der Sorte, du würdest es auch feiern wenn jemand deiner Familie Leid antut, weil ein entfernter Verwandter mal falsch abgebogen ist.

      Whataboutism… was ein Vogel. Übrigens, die Anzahl der in einem Satz verwendeten kindischen Smileys erhöht den Inhalt qualitativ nicht wirklich proportional.

      • Der Vogel bist wohl du. Kenne genug Leute, die 8 Jahre lange unter dem Krieg im Osten Ukraine gelitten haben und darüber hat keiner nur ein Wort verloren. Auch das die Ukrainischen Regierung 2013/14 vom Westen(mit Geldmitteln aus dem Westen) geputscht wurde hat auch keiner was gegen. Das danach offensichtlich Nazis finanziert wurden hatte auch keiner was gegen. Das Nazis(Azow) im Kriege gegen die russische Bevölkerung eingesetzt wurden hat auch keinen interessiert. Ach ja ist ja bestimmt alles wieder russische Propaganda oder Whataboutism. Füge gerne Quellen ein und sehe es als Doppelmoral deinerseits an. Hier gerne noch ein Smily, damit die Qualität meiner Aussagen steigt :)

      • Nochmal, es ist klar, dass Ukraine kein unbeschriebenes Blatt ist. Aber, was kann die Bevölkerung dafür? Was können die zig tausende aus Mariupol dafür, die jeden Tag 10h Buckeln um ihre Miete zahlen zu können? Nur weil es ein paar Idioten in der Regierung gibt, haben die es verdient einfach abgeknallt zu werden? Junge, tu allen einen Gefallen und wandere nach Russland aus – scheint ja exakt deiner kranken Ideologie zu entsprechen.

  • Ob embargos gegen die Zivilbevölkerung nicht eher das Gegenteil bewirken ?
    Ich würde als Russe wohl eher dene Westen hassen wenn sie mir alles abschneiden.
    Das solche Sanktionen Jahrzehntelang wenig Wirkung haben sieht man an Nordkorea. Das Land ist nach wie vor eine astreine Diktatur, obwohl der Handel praktisch unterbunden ist.

    • Man sieht ja, wozu „Wandel durch Handel“ in den vergangenen 20 Jahren geführt hat. Putin hat das eingenommene Geld genutzt, um ordentlich Devisen beiseite zu legen und sein Militär aufzurüsten. Dieser Krieg war von langer Hand geplant. So etwas MUSS Konsequenzen haben.

    • BigBausoftheNauf

      Der Westen trägt also Schuld daran, dass deren Oberhäuptling im Wahnsinn seine wildesten Fantasien auslebt ohne Rücksicht auf Verluste? Der seine eigene Bevölkerung dafür opfert? Im Stich lässt? Zehntausende von Soldaten in den sicheren Tod führt? Das ist also alles Schuld des Westens?

      • Das ist bei RUSS so üblich (Propaganda) Schuld sind immer die anderen. Und mit der „Opferrolle“ können sich Russen scheinbar gut identifizieren.

    • Schon komisch, den „Westen“ für alles Übel in der Welt verantwortlich machen, aber auf die Konsum Produkte nicht verzichten wollen. Täglich als TV Moderator im RUS-TV als Kriegshetzer auftreten, aber 3 Villen am Comer See besitzen.

  • Der Westen hat doch dem Komiker selensky ,immer wieder Mut zugesprochen,dann quatscht der von NATO Beitritt.Ganz vorne Deutschland. Der bekloppte putin überfällt die ukraine,schwups sind die Öl ins Feuer Gießer verschwunden. Jetzt sollen es die Völker ausbaden.

  • Wir der Westen verantworten diese Auseinandersetzung und werden am meisten in Zukunft darunter leiden . Liefern Waffen also sind wir bereits mittendrin im Krieg . Es wird sich Alles eines Tages rächen . Die Arroganz des Westen ist unbeschreiblich . Aber Amerika und die NATO / EU Staaten dürfen ohne Sanktionen Menschen täglich bombardieren (machen Sie nicht? – klar schon mit den Waffen) . Der Westen hat 25 Millionen Tote gebracht nach dem 2. Weltkrieg . Russland – 500.000 . Unterschied – dann rechne mal . Heißt nicht das ich Krieg gut finde … aber was hier abgeht deswegen ist eine Doppelmoral und Heuchelei .

  • Das entgleist hier total in eine politische Diskussion und hat auf IFun MMn nichts zu suchen.

  • Wo war Apple als USA Kriege geführt haben ? Kein Embargo wegen USA für ihre kriege

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37054 Artikel in den vergangenen 6021 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven