iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 29 706 Artikel

Neukalibrierung mit iOS 14.5

Apple adressiert falsche Akku-Anzeige beim iPhone 11

50 Kommentare 50

Apple hat angekündigt, dass mit iOS 14.5 die Batteriezustandsanzeige bei den iPhone-11-Modellen neu kalibriert wird, damit die maximale Batteriekapazität und Höchstleistungsfähigkeit der Geräte korrekt angezeigt wird. Der Vorgang ist offenbar nötig, um teils fehlerhafte Meldungen zum Akku-Zustand der Geräte zu korrigieren.

Laut Apple wird zu diesem Zweck im Anschluss an das in den nächsten Wochen erwartete Update auf iOS 14.5 automatisch eine umfassende Rekalibrierung des Batteriestatus-Meldesystems der Geräte iPhone 11, iPhone 11 Pro und iPhone 11 Pro Max vorgenommen. Dieser Vorgang kann mehrere Wochen dauern. Als Besitzer eines der betroffenen Geräte muss man zwar nichts tun, kann während der Prozedur aber auch nicht auf die reguläre Zustandsanzeige und damit eventuell verbundene Service-Empfehlungen zugreifen.

Ios14 Iphone11 Pro Einstellungen Batteriegesundheit

Die Maßnahme soll unter anderem ungewöhnliches Batterieentladungsverhalten sowie eine laut Apple vereinzelt auftretende, reduzierte Höchstleistungsfähigkeit der Akkus korrigieren. Apple betont in diesem Zusammenhang, dass Ungenauigkeiten im Batteriezustandsbericht nicht mit einem tatsächlichen Problem mit dem Zustand der iPhone-Akkus gleichzusetzen sind. Nach der Rekalibrierung werden die prozentuale Maximalkapazität und die Höchstleistungsfähigkeit aktualisiert und wieder wie gewohnt in den Systemeinstellungen „Batterie“ angezeigt.

Schlechte Akkus erst mit iOS 14.5 reklamieren

Der Vorgang wird von einer Zustandsmeldung in den Systemeinstellungen der betroffenen Geräte begleitet. Der Hinweis informiert nicht nur über den laufenden Vorgang, sondern kann auch auf eventuelle Fehler hinweisen. Falls die automatische Rekalibrierung nicht abgeschlossen werden kann oder zu dem Ergebnis kommt, dass ein Akku-Service nötig ist, wird diese Information nach Abschluss des Vorgangs angezeigt.

Apple rät in diesem Zusammenhang davon ab, einen Service-Dienstleister aufzusuchen, bevor die Neukalibrierung stattgefunden hat. Insbesondere könnten die unter iOS-Versionen vor 14.5 angezeigten Batteriezustandsdaten fehlerhaft sein. Daher sollen Kunden nach Möglichkeit auf iOS 14.5 und die damit verbundene Korrektur warten, bevor sie entsprechende Schritte einleiten. Mit einer Reparatur verbundene Garantiefristen werden entsprechend verlängert, auch haben Kunden, die bereits für einen aufgrund der Batteriezustandsanzeige veranlassten Akku-Tausch Geld bezahlt haben, möglicherweise Anspruch auf Rückerstattung. Hierzu ist Rücksprache mit dem Apple Support erforderlich.

01. Apr 2021 um 07:03 Uhr von chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    50 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Rede mit!
  • Sehr gut. Ich bin mal gespannt und hoffe das Beste.

  • Wow, kommen die aber früh damit… hab mein 11 pro schon verkauft, hat mich aber extrem gestört von Monat zu Monat mehr Prozente an Akkukapazität zu verlieren…

    • Meiner ist angeblich nach 12 Monaten bei 81%. Jetzt steht da auch es wird neu kalibriert.

      • Ich hab nach gut 1,5 Jahren immernoch 89% das optimierte Laden scheint also was zu bringen :)

      • Was du nennst ist eher ein ganz schön schlechter Wert!

      • Ich habe auch nur noch 83 %. Mit iOS 14 ist Monat für Monat die Kapazität um 1 % gefallen. Am Anfang von iOS 14 gleich 3 % in 4 Wochen.

        Habe auch ein 11Pro
        Bin gespannt, ob sich was ändern wird.

      • Jop 81% hatte ich damals bei meinem 6S nach 12 Monaten auch. Apple hat den Akku aus „Kulanz“ dann getauscht. Ein Weiteres Jahr später war auch dieser neue Akku bei 82%.

        Lade eigentlich immer so ab 20% wieder auf bis 80% gelegentlich voll. Weiß nicht was ich da falsch mache. Kein Schnelladen etc.

        Mein 11er noch mit iOS 13.5 hat jetzt nach einem Jahr nur noch 91%
        Finde ich bei der Akkukapazität jetzt auch nicht soo berauschend als Wert.

      • Genau das war bei mir auch der Fall mit dem 11 pro!

        Naja, nun das 12 pro. Aber geärgert hat mich das schon. Und als ich das hier mal angesprochen habe kam nur: Akku altert eben…. aber das war so nicht normal… naja, ich hatte recht :)

      • Denke auch eher schlecht. Habe nach guten 2,5 Jahren 88%

    • Bei mir genau andersrum. Seit ich mein iPhone 11 habe (Mai 2020) steht die Anzeige auf 100%.

  • Das erinnert ein wenig an das iPhones 6s-Batterie-Debakel

  • Bei der Gelegenheit auch gleich mal das Akku Symbol oben recht durch eine Prozentzahl ersetzen. Die % wurden doch früher auch angezeigt.

    • @safty: das muss man (schon immer) einschalten und sieht man wenn man von rechts oben herunterscrollt (Control Center öffnet)

    • Dr.Koothrappali

      +1

      Aber man konnte es früher auch auf dem Homescreen und auf dem Sperrbildschirm anzeigen lassen. Seit der Notch eben nicht mehr also war es doch ein vernünftiger wunsch :D

  • Na hoffentlich hat das Apple nicht auch bei den 12ern vermurkst.

    Bei meinem 12 Pro stehen jetzt nach knapp 5 Monaten schon nur noch 96%, obwohl ich immer nur langsam am Kabel mit aktivem optimalen Laden lade.

    Der Verlust erscheint mir zu hoch. Mein X hatte nach fast 3 Jahren am Ende noch immer 92%.

  • Hab mein 11 Pro seit 09/2019 und habe noch 99% maximale Kapazität.

  • ab wieviel % Akku Leistung würdet ihr das Akku tauschen ? bin jetzt bei 89% nach 1,5 Jahren. Preis bei Gravis ist 75 EUR für einen tausch .. ( dauert innerhalb 24 Stunden) Hat mit dem Austausch jemand schon Erfahrungen gemacht? Wasserdichtigkeit ? Geht sowas auch mit Termin & drauf warten ?

    • dann wenn es mich zu sehr nervt und einschränkt.

    • Ich würde den Akku so bei 80-85% tauschen lassen. Dabei muss man aber eben auch erwähnen, dass das ein geschätzter Wert ist & wie man an dem Artikel sieht, kann dieser auch falsch geschätzt sein. Also sollte man da auch schon auf das eigene Gefühl setzen, ob der Akku wirklich deutlich schneller schlapp macht als zu Beginn.

    • Bei unseren 7 und X gab es kurz nach dem Akku Tausch, direkt bei Apple, Probleme mit der Dichtigkeit.
      Zum Glück wurden beide Geräte von Apple getauscht, nach langen Diskussionen.
      Ich kann nur davon abraten, wenn es nachher noch wasserficht sein soll.
      Bei neueren Geräten mag das anders sein.

  • Und es geht schon wieder los. Klingt für mich als hätte jemand den „Verschleiß-Algorithmus“ zu hoch angesetzt was durch findige Nutzer aufgefallen ist und Apple jetzt Schadensbegrenzung betreibt. Und wieder sind etliche Nutzer drauf reingefallen und haben ihre Akkus Aufgrund des Wertes getauscht.

    • Ich weiss nicht wer du bist, aber du bist ein anderer als ich ;)
      Viele tausch(t)en den Akku, weil Apple nach einer gewissen Zeit die Akkus nicht mehr gratis tauscht, wegen normaler Alterung. Und da ein i-Gerät seinen stolzen Preis hat, der Akkutausch auf nicht billig ist, nutzen viele diese %-Werte, um noch vor Fristablauf gratis einen neuen Akku zu erhalten.
      Böse Zunge behaupten ja, dass mit der Rekalibrierung die %-Werte so eingestellt werden, dass Apple nichts tauschen muss bzw., dass diese erst nach Fristablauf fallen. Was genau passiert, wie es sich auswirkt und was für Konsequenzen es mit sich bringt, wird sich in ein paar Wochen zeigen.
      In die Röhre gucken werden jene, die knapp an der Frist- und %-Grenze sind und erst danach merken, dass sie vorher hätten tauschen sollen.

      Anderseits ist es wirklich eine Frage,
      A) wie lange man mit vollgeladenem Akku durch dem Tag kommt. Bei mir sind es Tage, ausser ich bin auf den Sozialen Medien unterwegs. Dann lade ich teils 2-3x pro Tag.
      B) wie man zu Elektroschrott eingestellt ist. Ob man eine zu 80% funktionierende Resource aufgrund der Alterung verschrottet, oder ob man länger wartet, bis die Ladezyklen unangenehm werden.
      B1) Und falls man wirklich generell findet, bei weniger als 80% oder je nach Produkt unter 100% verschrotten – da müssten diese konsequenterweise auch bereits mit 20 Jahren das Zeitliche segnen ;)

      • Nur zu den beiden letzten Punkten. Ein Akku mit 80% Kapazität erreicht eben nicht 80% der Anfangslaufzeit, daher ist das so gar nicht vergleichbar. Hab hier noch ein iPhone 7 mit einem Akku der 71% anzeigt, das iPhone übersteht keine 3 Std. egal was man damit macht. Ab einem gewissen Punkt, ist ein Akku praktisch unbrauchbar & der Punkt ist ganz weit entfernt von 0-20%.

      • Hab hier auch noch ein iPhone 7 mit etwa 83 %. Kaum ist das Ding vom Ladegerät ist es auch ohne großes Zutun innerhalb von wenigen einstelligen Stunden leer.

  • Da bin ich aber mal gespannt, ob meins nach der Kalibrierung was anderes anzeigt, als die momentanen 100%. Hab mich immer schon gewundert. Mein 11proMax habe ich jetzt seit einem Jahr.
    Obwohl, wenn ich drüber nachdenke, möchte ich keine Kalibrierung. ;-)

  • Kurz vor meinem Umzugstermin hatte das iPhone 13 Plus nach einem halben Tag die Batterie auf Abschaltzustand. SE 2020 bestellt. Im Januar bei einem Dienstleister für gesamten Handybereich Batterie ersetzen lassen. Apple war geschlossen. Batterie sackt bei Anzeigenstand 50% auf Abschaltung – bei Nichtgebrauch. Vermutlich auch ein Fehler der Anzeige.

  • Hab seit kurzem ein neues iPhone 11. Mir fällt auf, dass das Display selbst bei Max ziemlich dunkel ist. Außerdem finde ich die Akkuleistung sehr schwach. Mir passiert es nicht selten, dass das Handy (ohne die Vorwarnung „noch 20%“, „noch 10%“ etc.) einfach ausgeht. Hab ich da was falsch eingestellt oder einfach ein Montagsgerät erwischt? Danke schon mal!!!

    • Zum Display kann ich nicht viel sagen.
      .
      Betreffend Akku: weisst du, welche Apps am meisten saugen und hast du denen
      – die Hintergrundaktualisierung verboten?
      – den Datensparmodus eingeschaltet? Siehe support.apple.com/de-de/HT210596
      – die Helligkeit auf rund 75% gestellt? Es gibt beim Regeln einen Bereich, ab dem die Helligkeit kaum noch viel heller wird, aber der Regler noch weit vom rechten Maximum entfernt ist.
      .
      Speziell allen Social Media Apps, wie WhatsApp, Facebook, Twitter, etc. und auch E-Mail, haben bei mir die Hintergrundaktualisierung verboten. Wetterapps oder Fussballresultate, Aktien-/Börsenkurse usw. All das braucht sich inhaltlich nicht alle paar Sekunden zu aktualisieren. Push reicht, ohne das der Inhalt auch gleich geladen werden muss. Es dauert bei Öffnen halt 2-3 Sekunden, bis die Daten aktualisiert werden.

      Vielleicht hilft dir das?

    • Der Akku hört sich defekt an. Würde damit, sobald es wieder geht, zum Apple Store & das austauschen lassen.

  • ich hab heut bei meinem 11er zum ersten Mal nach dem Batteriezustand geschaut, das nächste Mal schau ich beim iPhone 15 oder 16 oder so :D

  • @ Team – Betrifft Kommentare, Namen und E-Mail
    Fragen und Anregung zu eurer Webseite

    Regelmässig werden in den Kommentaren Namen von mehreren verwendet, was zu Verwirrung oder gar Missverständnissen führt. Gestern mit o.k. und heute mit mike.

    Ich meinte, ihr habt dazu mal geschrieben, dass ihr die Namen und E-Mailadresse nicht auf die Richtigkeit überprüft. Ich finde das Ok, denn dieser Aufwand braucht es nicht. Neue Mailadressen (und Kombinationen?) oder bestimmte Reiz-/Stichwörter in den Kommentaren werden ja bereits manuell freigeschaltet. Und eine Registrierungspflicht würde die Lebhaftigkeit in den Kommentaren stark einschränken und ist meiner Meinung sehr kontraproduktiv :)

    Frage: Wäre es möglich, dass im Hintergrund die Kombination von Name und E-Mail so verglichen werden, dass bei häufiger Kombination der Name nur noch einer E-Mailadresse zur Verfügung steht?

    In eurer der Datenschutz­erklärung schreibt ihr ja, „Die Kommentare und die damit verbundenen Daten werden gespeichert und verbleiben auf dieser Website, bis der kommentierte Inhalt vollständig gelöscht wurde oder die Kommentare aus rechtlichen Gründen gelöscht werden müssen (z. B. beleidigende Kommentare).“
    Das heisst, die Kombinationen sind bereits gespeichert und könnten so für regelmässige Kommentierer freigehalten werden. Allenfalls nach 6-12 Monaten Untätigkeit freigegeben werden.
    jm2c

  • Interessant zu wissen. Das iPhone 11 Pro meiner Frau verliert seit Monaten echt viel an Akkukapazität. Aber da ist es so, dass das Hand wirklich nicht mehr so lange durchhält. Wird das dadurch auch behoben, also wird der Akku eventuell als leer angezeigt, obwohl noch was drinnen kat?

  • Iphone 11 pro ca 1.5 jahre alt und akku sagt 80% aber bin auch extremnutzer und sind glaube schon 800 ladezyklen oder mehr weg, hatte das mal nachgeschaut vor ner langen zeit, war glaube hier erklärt wie das geht und da waren schon über 500 weg. Hoffe der fällt auf 79 runter, kann ich dann noch nen neuen akku bekommen wenn ich in den zwei jahren garantiezeit bin?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 29706 Artikel in den vergangenen 4981 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2021 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven