iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 30 629 Artikel

Nach dem Start keine Gratismonate mehr

Apple One: Apples Abopakete sind bei Werbeaktionen außen vor

16 Kommentare 16

Im Anschluss an unseren Tipp mit den kostenlosen Apple-Arcade-Monaten kam wieder die Frage auf, ob beziehungsweise wie Apple-One-Abonnenten von der Aktion profitieren können. „Weder noch“ lautet hier leider die Antwort, denn sobald man Apples Abonnements im Bündel nutzt, ist man bei derartigen Einzelaktionen komplett außen vor.

Code Kann Nicht Eingeloest Werden

Wer das Ganze anhand der aktuellen Apple-Arcade-Aktion ausprobiert hat, bekommt leider eine missverständliche und zumindest auf den ersten Blick auch falsche Fehlermeldung angezeigt, die besagt, das Angebot gelte nur für neue Abonnenten. Im Gegenteil zu dieser Aussage kann man ohne Apple One allerdings sehr wohl auch dann an der Aktion teilnehmen, wenn man Apple Arcade zuvor schon einmal getestet hat.

Die negative Ausnahme gilt nur für die Abopakete. Apple One wird von Apple grundsätzlich als Komplett-Abonnement vermarktet, ihr könnt also nicht mal eben während der Laufzeit einen der beinhalteten Dienste ausklinken, um diesen per Probeabo zu nutzen. Umgekehrt stellt Apple One beim Start quasi sicher, dass man zunächst alle kostenlosen Probeabonnements genutzt hat und gewährt im ersten Monat für alle Dienste, die man nicht zuvor schon abonniert hatte, eine einen Monat währende, kostenlose Testphase. Anschließend schlägt Apple One dann mit dem jeweils gewählten Monatstarif zu Buche und es sind in der Folge auch keinerlei Ermäßigungen oder erneute Testzeiträume mehr verfügbar.

Apple One In Deutschland

Apple sagt nichts zu zukünftigen Optionen

Natürlich ist nicht ausgeschlossen, dass Apple die Möglichkeiten hier in Zukunft erweitert, beispielsweise um „abtrünnige“ Abonnenten zurück ins Boot zu holen oder Anreize für ein größeres Paket zu wecken. Bis dato gelten jedenfalls Apples Bestimmungen für Apple One.

Apple One ist in Deutschland derzeit wahlweise als Einzelmitgliedschaft zum Preis von 14,95 Euro monatlich oder als Familienabo für 19,95 Euro monatlich erhältlich. Das Familienabo lässt sich mit bis zu fünf Personen nutzen und beinhaltet 200 GB iCloud-Speicherplatz statt der 50 GB beim Einzelabo. Ob und wann Apple sein großes „Premier-Paket“ zum Monatspreis von 29,95 Euro nach Deutschland bringt, steht in den Sternen. Der Grund für die Nichtverfügbarkeit liegt darin, dass die Apple-Abos News+ und Fitness+ in Deutschland nicht verfügbar sind. Wer die in „Premier“ enthaltenen 2 TB iCloud-Speicherplatz benötigt, muss diese separat zu einem der kleineren Abos hinzubuchen.

02. Aug 2021 um 16:10 Uhr von chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    16 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    16 Comments
    Oldest
    Newest Most Voted
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 30629 Artikel in den vergangenen 5131 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2021 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven