iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 447 Artikel
   

App-Updates im Herbst: Jeder zweite Entwickler wird iOS 7 voraussetzen

Artikel auf Google Plus teilen.
35 Kommentare 35

Auch wenn du von Craig Hockenberry initiierte Umfrage nicht den wissenschaftlichen Kriterien entspricht, um mit dem Attribut „repräsentativ“ gekennzeichnet zu werden; die von insgesamt 545 iPhone-Entwicklern eingesammelten Antworten auf zwei spezifische iOS 7-Fragen zeigen einen deutlichen Trend an. An iOS 7 führt bald kein Weg vorbei.

Hockenberry hat genau drei Fragen gestellt. Zwei davon zielen auf die System-Kompatibilität zukünftig aktualisierter Anwendungen:

  • Wirst du deine App für iOS 7 aktualisieren?
  • Wird das Update dann kompatibel zu iOS 6 und iOS 7 oder nur zu iOS 7 sein?

Die Resonanz nach den ersten 24 Stunden war ziemlich eindeutig. 545 der 575 antwortenden Entwickler, also gut 95%, kündigten an, an einem Update für iOS 7 zu arbeiten.

update-ios7

52% der Entwickler, die ein Update eingeplant haben (284 der 545), werden iOS7 zum Einsatz der App voraussetzen und keine Zeit auf die Implementierung abwärtskompatibler Routinen verschwenden.

Zudem kann davon ausgegangen werden – ein Punkt nach dem Hockenberry leider nicht gefragt hat, dass viele Entwickler ihre iOS 7-Updates als neue Anwendungen verkaufen werden und nicht als kostenlose Updates für Bestandskunden anbieten werden.

If you’re a consumer of apps, this is great news: it’s likely that your favorite apps will be ready for action come this fall. If you’re someone who has a device that’s a couple of years old, now’s the time to start thinking about upgrading. Many apps will require a device capable of running iOS 7.

Montag, 05. Aug 2013, 14:46 Uhr — Nicolas
35 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Es ist immer noch Beta. Die bugs sind normal. Selbst wenn man in final Vision bugs sein sollte, reagiert Apple schnell.

    • ja, mensch. diese antwort (eines journalisten) ist doch mal bemerkenswert.
      „Ja.“
      um nochmal die 3 frage zu wiederholen:
      „Und wie schaut’s bei euch aus?
      Plant ihr ein Update vor 2017?
      (In dem dann auch z.B. mal der seit (..)“

      da bin ich aber froh, dass ich jetzt weiß, dass ihr noch vor 2017 ein update plant, in dem der beschriebene bug dann auch hoffentlich (daumendrück) beseitigt wurde…

    • @RoboTerm: Du kannst eher froh sein, dass Nicolas sich überhaupt zu einer Antwort auf diese völlig bescheuerte und polemische Frage herabgelassen hat! Ich an seiner Stelle hätte das nicht getan, denn dass es bloß eine Provokation und noch dazu völlig OT ist, war doch schon bei der zweiten Frage klar :(

    • Naja die Updatefreudigkeit und Featureerweiterungen der ifun app halten sich leider sehr in Grenzen. (Übrigens prangert ifun dies oft bei anderen Entwicklern an)
      Beim Update auf die derzeitige app Version, gabs ne lange liste mit Dingen die hinzugefügt werden sollen (icloud Sync usw) aber passiert ist davon eigentlich nix.

  • Eine App die mich zum Update des iOS zwingen würde ist für mich genauso gestorben wie ein Entwickler, der eine Abwärtskompatibilität zu den letzten beiden Vorgängerversionen nicht wenigstens für einen gewissen Zeitraum aufrecht erhält. Somit schießt er sich selbst ins Knie. Soll er halt andere Dumme finden die ihn für seine Bequemlichkeit entlohnen.

    • Wenn man bedenkt, dass iOS Nutzer in den letzten Jahren innerhalb weniger Wochen zu ca. 90% auf die aktuellste iOS umgestiegen sind, besteht kaum Handlungsbedarf, um die paar wenigen zu unterstützen, die noch die alte Version verwenden. Das ist ja gerade einer der Vorteile von iOS, dass die Nutzer hier sehr schnell auf die aktuellste Version gehen. Und auch wenn jetzt hier noch so viele meckern, wie schlecht iOS7 doch sein soll, so zeigen doch immer noch Studien, dass ca. 2/3 der Nutzer, die iOS7 bereits getestet haben mit dem neuen Layout und den neuen Funktionen zufrieden sind. Daher gehe ich doch mal ganz stark davon aus, dass iOS7 sich ähnlich schnell verbreitet, wie der Vorgängerversionen, was eine Abwärtskompatibilität eher unwichtig macht.

      • Bei der Statistik geht es aber nu um Leute die Updaden können.

      • Warum soll ich auf iOS7 upgraden? Wahrscheinlich kann iOS6 mit Jailbreak mehr als iOS7 ohne und sieht besser aus, da wie bisher. Von iOS5 auf iOS6 konnte ich auch keine Verbesserung feststellen, außer dass ich zu lange auf ein Jailbreak weiter musste.

      • @Frank
        Wieso sieht altbekanntest automatisch besser aus?

  • Ganz toll, jetzt kann ich mein 3GS auch schon mal Backup fit machen (Alle kompatiblen Apps laden).. und mein iPad kann ich dann auch wegwerfen -.-

  • Momentan ist allerdings iOS6+iOS7 in der Mehrheit bei der Umfrage … also einfach mal abwarten, vielleicht wird sich das noch weiter ändern, dass am Ende vielleicht 2/3 der Programmierer 6+7 und 1/3 nur 7 vorraussetzen

  •  EDoubleDWhy

    Gut, dass nah dem letzten Punkt nicht gefragt wurde. Man will ja niemandem einen floh ins Ohr setzen.

    Aber warum sollte eine Voraussetzung zu iOS 7 nötig sein? Den Punkt habe ich noch nicht verstanden

    • Z.B. jede App, die die neuen APIs von iOS 7 nutzt, z.B. das neue Multitasking, kann unter iOS 6 nicht laufen. In Grenzen kann man sicherlich darum herum programmieren, aber ein kleiner Entwickler mit wenig Manpower ist sicherlich schnell am Punkt angelangt, dass eine Entwicklung für beide OS Verionen witschaftlich nicht mehr zu vertreten ist.

    • Warum iOS 7 Voraussetzung werden könnte? Vielleicht wegen dem Design? Schließlich muß man ja bei der Unterstützung von iOS 6 und iOS 7 zwei Designs pflegen. Zudem wird mit iOS 7 ein verändertes Multitasking eingeführt. Möchte man das verwenden (jetzt als Entwickler), dann kann es durchaus sein, daß es sich mit dem alten System nicht verträgt, weil dort eben kein flächendeckendes Multitasking existiert

      • Wobei das mit dem Multitasking nicht so das Problem ist, denke ich. Die meisten der Apps werden nicht so stark Gebrauch hiervon machen. Nicht jede App braucht Hintegrundaktualisierungen, Downloads im Hintergrund etc. (nur mal als Beispiel). Aber die Design-Pflege wird ein Krampf. Bin gerade selber dabei eine App iOS6 und 7 kompatibel zu bastel. Als erstes für iOS7 und danach schauen, dass es nicht ganz so sch***e auf iOS6 aussieht. Wobei ich dann nicht weiß: werden die iOS6-User meckern, dass das nicht alles so schön ist, wie man es gewohnt ist, wenn man nur iOS6 entworfen hatte und seine ganze Zeit hierein investiert hat.

    •  EDoubleDWhy

      Danke euch für eine kompetente Antwort, ohne gleich beleidigend zu werden, das ist hier mittlerweile selten ;).

      Frage an Markus: hast du auch mal für Android entwickelt? Dort sind die genannten Probleme sicher viel größer?!

      • @EDoubleDWhy: Was den konkreten Fall angeht: nein. Dafür gibt es andere. Um konkreter zu werden: in der Android-Welt hast du viel mehr damit zu kämpfen, dass es viel mehr unterschiedliche Endgeräte gibt, die alle unterschiedliches Leistungen haben. Prozessor, RAM, Displaygröße, verbaute Zusatzhardware. D.h. je komplexer deine App ist, desto mehr musst du schauen, dass diese auf bestimmten Geräten läuft und gut aussieht.

        Bei dem Update des Betriebssystem gibt es vor allem bei Major Releases viel, was geändert werden muss. Hier und da ist etwas neu, an anderer Stelle fällt etwas weg. Das war bislang bei Android so, genauso wie auch bei iOS. Was jetzt aktuell neu ist: Apple hat das gesamte Interface auf Links gekrempelt. All das, was irgendwo mit der Optik zu tun, muss neu gebastelt werden. Sie gaukeln einem an einigen Stellen zwar eine Abwärtskompatibilität der Schnittstellen vor, das ist jedoch nicht immer gegeben (heisst: es funktioniert zwar vom Code, sieht aber unter beiden iOS-Versionen unterschiedliche aus).

      •  EDoubleDWhy

        Danke für die Antwort. Ich kann mir das immer nur schwer vorstellen, wie Apps für Android geschrieben werden, allein die Displays machen doch sicher unheimliche Probleme

  • Kann ich iOS 7 bedenkenlos auf das iPhone 5 installieren und auf was muss man dort beachten…

    • Achte darauf, im Herbst die fertige Vesion zu installieren.
      Wer kein Entwickler ist, muss auch keine Beta aufs Gerät kleistern und dann meckern, wenn Dinge nicht so wie gewünscht laufen.
      Mach’s einfach wie ich: abwarten!

    • Wenn du ein Entwickler bist schon ;-) Andonsten kann dir durchaus das ein oder andere passieren (ich kenne Leute deren iPhone danach nur mit DFU Mode und ohne Backup wieder zum laufen kam). Außerdem laufen einige Apps nicht unter der Beta.
      Musst du halt selber wissen…

    • Aber um cool zu sein muss man es jetzt schon installieren,sonst im man aussenseiter auf dem schulhof…

    • Nein, lieber nicht installieren, denn iOS7 verursacht Augenkrebs und hindert Nutzer effektiv an einer sinnvollen und einfacheren Benutzung ihres iPhones.

      Ich bleibe bei iOS6, bis zu nächsten Vertragsverlängerung. Dann wars das endlich mit Apple. Schade nach 3 iPhones, aber was solls.

      • So geht’s mir auch… Schon Schade. Dabei nervt mich die ganze Entwicklung der Smartphone-Selbstüberwachung, die zwischenzeitlich die aktivierten Lokalisierungsdienste als gegeben voraussetzt. Inzwischen sind wir quasi alle Stasileute in eigener Sache geworden. Wer dazu noch Facebook und Twitter per Smartphone nutzt, wird zum freiwilligen Informanten über alle seine privTen und geschäftlichen Lebensumstände. Nein, so habe ich mir die „technische Unterstützung“ bei Kauf des IPhone 3 noch nicht vorgestellt. Inzwischen denke ich über die Dinge anders und eine Abschaffung des Smartphones nach. Diese Informationen hier, denen zufolge ich auch noch zur design-ästhetischen Zumutung des iOS 7 in Verbindung mit dem Neukauf vieler Apps (also einem weitgehenden Verlust meiner Investition) gezwungen werden soll, setzt dem ganzen langsam die Krone auf. Deine „Schöne neue Welt“ ist schon längst übertroffen, Aldus… Langsam ist es genug.

  • Die entscheidende Frage fehlte jedoch: Wird das Update als neue App. unter ios7 released oder ersetzt es die im Store bestehende Version?

  • Echt schade. Ich dachte ich könnte mir das hässliche iOS 7 sparen

  • @rob Otter er kann froh sein … ? Erstens waren es nach meine Meinung berechtigte frage bzw. Fragen. Und ich finde, es ist mehr als unhöfflich oder ehe Unprofessionell von Mod. so zu Antworten, immerhin finanziert sich die seite durch Leser wie robterm und wie du.

  • Darf ich das Zitat kurz aus Nutzersicht formulieren?

    „If you’re a consumer of apps, this is too bad for you: it’s likely that you’ll pay again for your favorite apps you’ve bought just half a year ago! If you’re someone who has a device that’s a couple of years old, we’re gonna force you to buy a new phone and THEN make you pay again for your apps! Isn’t that just great? Many apps will require you to repay just for iOS 7.“

    Im erst, ich weiß wie aufwändig Abwärtskompatibilität sein _kann_ , aber wenn ich sowas lese wird’s mir schlecht. Da wird man veräppelt und man soll noch dankbar sein; Kulanz aufgrund erst kürzlich gekaufter Apps wird dann mit Verweis auf die traurigerweise beschränkten Möglichkeiten des AppStore abgelehnt. Ach wie schade aber auch.

  • Solange es IOS 6 gibt finde ich eine IOS 5 downgrademöglichkeit zwingend.
    Sobald IOS7 da ist sollte IOS6 möglich sein. IOS 5 wenn technisch nichts dagegen spricht.

    Ich habe IOS 5.1 auf meinen Iphone und werde nicht auf IOS 7 gehen…wenn eine App dies voraussetzt werde ich nicht updaten und aber auch bei dem Entwickler keine weiteren Apps beziehen… als „kleines Dankeschön“

    So siehts aus.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19447 Artikel in den vergangenen 3381 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven