iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 28 408 Artikel
Apple als Wirtschaftsmotor

App Store verantwortlich für 2,1 Millionen US-Arbeitsplätze

19 Kommentare 19

Im Umfeld von Apples „App-Economy“ sind in den vergangenen 16 Monaten in den USA 300.000 Arbeitsplätze entstanden. Aktuellen Aussagen des iPhone-Herstellers zufolge unterstützt das App-Store-Ökosystem jetzt mehr als 2,1 Millionen Arbeitsplätze quer über die Vereinigten Staaten.

Apple hebt hervor, dass sich die sogenannte iOS-App-Economy seit der Einführung des App Store im Jahr 2008 zu einem der am schnellsten wachsenden Wirtschaftszweige entwickelt hat. Trotz der Pandemie biete der App Store weiterhin wirtschaftliche Möglichkeiten für Unternehmer jeder Größe.

Ios App Economy Jobs

Bilder: Apple

Jeder der eine Idee hat und diese verwirklichen möchte, kann über den App Store Kunden auf der ganzen Welt erreichen und neue Möglichkeiten nutzen, die ohne den App Store so nicht möglich wären. Das App Store-Ökosystem unterstützt jetzt mehr als 2,1 Millionen Arbeitsplätze in allen 50 Bundesstaaten der USA — eine Steigerung von 15 Prozent seit dem letzten Jahr — als Teil der 2,7 Millionen Arbeitsplätze, die Apple landesweit unterstützt.

Gerade in Pandemie-Zeiten seien Apps im Alltag der Amerikaner noch wichtiger als zuvor, bieten sie doch neue Möglichkeiten zu lernen, zu arbeiten und mit Freunden und Familie in Kontakt zu bleiben.

Apple selbst beschäftigt in den USA mittlerweile mehr als 90.000 Mitarbeiter. Das Unternehmen sieht sich damit auf dem besten Weg, sein Zugeständnis an die US-Regierung, über einen Zeitraum von fünf Jahren 350 Milliarden US-Dollar in den USA zu investieren, zu erfüllen.

Mittwoch, 02. Sep 2020, 20:38 Uhr — chris
19 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • 30% davon aufgrund von Pups-Apps & 50% aufgrund von In-App-Schlumpfbeerkäufen

  • Möge die PR- Schlacht beginnen… aber Arbeitsplätze war immer schon ein stärkeres Argument als „Menno ich will nicht 30 % abgeben“ oder wie es auch gerne genannt wird „der hat ein Monopol und ich? Ich hab hat nüscht ;-(“
    Mal sehen was da noch kommt ;-)

    Ist auf jeden Fall interessant mal zu hören.

  • Irgendwie verstehe ich die Zahl nicht. Was heißt den 300.000 oder 2,1 Mio. was machen die Leute den? Sind das App Entwickler? Marketing oder was? Sind ja offenbar nicht Apples Leute die Apps kontrollieren?

  • Dementsprechend wären es also ü10 Mio Arbeitsplätze bei 5 AppStores? Oder mehr? Bedeutet also Apple verhindert Arbeitsplätze! Gemein.

    • +1 sehr Gut! :)

      Die Frage ist ja auf wen entfallen denn die Gelder? Auf einen kleinen Teil von Big Playern…
      70-80% der Einnahmen auf 30% oder so.
      Gibt es da Statistiken?
      Als ob jeder Entwickler jetzt Millionen oder Hunderttausende verdient.

      Da werden doch auch viele Apps von Firmen in die Top 100 gepusht.

      Ich frage mich wie man eigentlich Apps entdeckt die mach 200 kommen? Die kennt doch keine Sau…

    • Da kannst du alle Angestellten von Entwickler-Studios zählen, alle „klein-Entwickler“ und alle, die irgendwie an sie angebunden sind.
      Bei der immensen Anzahl von 2,1 Millionen werden da auch Entwickler dabei sein, die 20€ Umsatz/Monat machen, genau so wie die Leute, die die IT hinter den Apps am laufen halten.

      • Und genau deshalb nimmt Apple lieber die ganze Geldmenge und Alle Menschen. Wäre halt nicht so cool wenn man zeigt wie kapitalistisch das ganze App Store Ding ist: also das wenige ganz viel bzw das meiste einkassieren.

        Da erinnert mich Apple irgendwie an die grüne Partei.

  • Da läuft die Apple Propaganda-Maschinerie, um von den Vorwürfen der Entwickler zu deflektieren.

  • Ich bin da jetzt etwas geschockt. Nur mal so als kleiner Denkanstoß: 2,1 Millionen Entwickler in Amerika teilen sich 70% der Einnahmen aus dem AppStore, 0,9 Millionen Mitarbeiter, die Apple in Amerika hat, teilen sich 30% der Einnahmen. Das bedeutet, das jeder Mitarbeiter von Apple 10 mal soviel an den Einnahmen des AppStore verdient, wie die Leute, die die Leistung erbringen, um die Apps zu entwickeln. Und Apple verdient sein Geld ja auch mit anderen Dingen. Nur ein Bruchteil der Leute ist im Bereich des AppStore beschäftigt.
    Von den absoluten Zahlen her ist das sicher gut, aber im Verhältnis zeigt das doch ganz genau, wer die Verträge diktiert.

    • Die 30% sind ja nicht nur für die 900k Mitarbeiter sondern auch noch für viel mehr. Wie Bau, Wartung, Planung, Patenabgaben etc.
      theoretisch kann ein Entwickler dafür zu Hause bei Mama wohnen, den Laptop in der Schule nutzen und bekommt dann 5000€ monatlich für seine Apps.
      Die Rechnung ist leider daher komplett Unsinn.

      • Ich hatte einen Fehler, Apple hat 0,09 Millionen Mitarbeiter.
        Apple verdient sein Geld ja nicht nur mit dem AppStore. Von den 90.000 Mitarbeitern sind viele für die Stores und Hardwareentwicklung zuständig. Nur ein geringer Teil wird im Bereich des AppStore tätig sein.
        Hier wurde mal geschrieben, dass Apple 60% Marge im Service Bereich hat.
        Dann verdient Apple Pro Mitarbeiter 6* so viel am AppStore, wie die Entwickler. Nach Abzug aller Kosten, wie dem Gehalt des Mitarbeiters.
        Und jeder Entwickler hat auch Kosten. Ohne Mac kannst du keine App schreiben. Ohne kostenpflichtigen Account keine App einreichen.
        Das soll jetzt auch keine Berechnung sein, die irgendwas belegt. Es sind einfach nur Zahlen, die mich etwas erschrocken haben.

      • @John W: „Patenabgaben“ … danke, hat mir einen Lacher am Morgen bereitet :)

  • Diese Branche hätte sich auch ohne Apple entwickelt. Die Zeit dafür war da. Vielleicht strukturell anders aufgebaut, aber bestimmt wäre die Branche nicht kleiner, vlt sogar größer.
    Aber wie hier schon jemand gepostet hat: Lasst die PR Schlacht beginnen. Genau das ist es.

  • Die Überschrift passt wohl nicht ganz zum Inhalt: Apple ist ja schließlich nicht „verantwortlich“ für die Arbeitsplätze, sondern unterstützt diese nur, durch ihre Infrastruktur. Da sind 2 grundlegend verschiedene Aussagen. Abgesehen davon, wird der Großteil ein anderes Geschäftsfeld haben, als nur Apps zu entwickeln und vermutlich auch Apps für andere Plattformen anbieten.

  • Schätze mal, dass in den USA ca. 200 Mio Menschen für den AppStore arbeiten, damit sie sich die teils überteuerten Apps (In-Apps) leisten können.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 28408 Artikel in den vergangenen 4778 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven