iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 26 241 Artikel
109 Euro für das Ladecase

AirPods Pro im Video: Verlust und Service werden teurer

102 Kommentare 102

Einen Tag vor dem offiziellen Verkaufsstart der neuen Apple-Kopfhörer stehen nun auch die hiesigen Service-Preise der AirPods Pro fest. Diese fallen, entsprechend dem teureren Verkaufspreis, etwas höher als bei den bereits bislang erhältlichen AirPods aus.

Intro Airpods

AirPods Pro: Funktionshinweise beim Koppeln

Erfreulich: Die Kosten für den Batterieservice bleiben bei 55 Euro pro Stecker bzw. Case und liegen damit weiterhin auf dem Niveau der klassischen AirPods.

Die Gebühr für Serviceleistungen außerhalb der Garantie und den Verlustfall hat Apple um 24 Euro erhöht. Hier werden nicht mehr 75 Euro wie bei den konventionellen AirPods, sondern mindestens 99 Euro fällig. Wer das Ladecase verliert zahlt sogar 109 Euro für den Ersatz.

AirPods Pro: Die neuen Service-Preise

Airpods Service Preise

AirPods Pro: Im Unboxing-Video

Dienstag, 29. Okt 2019, 14:09 Uhr — Nicolas
102 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Mal gespannt. Meine kommen schon morgen.

  • Preise wieder mal völlig übertrieben.

  • Tja, Apple lässt sich Pro halt bezahlen. Auch wenn ich nicht weiß, was daran Pro sein soll, außer die Preise.

    • Bluetooth-InEar-Noise-Cancelling?!

      Gibt nicht allzuviel brauchbare davon auf dem Markt… – oder zeig mir etwas vergleichbares, außer Sony (und die koste ähnlich)

  • Für 280€ bekommt man halt echt fast ein neues iPad, mit mehreren Mikrofonen, Lautsprechern, leistungsfähigerem Prozessor und dann ist da sogar noch ein Bildschirm drin. Klar ist das eine andere Produktkategorie, und grundsätzlich finde ich auch, dass Apple was verdienen darf. Und ja, ich weiß dass die Konkurrenz Produkte nicht billiger sind. Aber irgendwie passt da die Relation nicht. Noch dazu wenn man bedenkt dass die in 3 Jahren 0€ wert sind.

    • 3 Jahre? Ich würde noch nicht mal so weit gehen. ;-)

    • Gut dass du selbst erkannt hast, dass dein Vergleich hinkt und der Kommentar somit Zeitverschwendung war :)

      • Ne der Vergleich hinkt nicht. Ich habe gesagt dass es eine andere Produktkategorie ist, die Sache mit der Relation bezog sich nicht auf den subjektiven, sondern den objektiven Wert.

      • Und den objektiven Wert kannst Du bemessen, weil…?

        Ach ja, ich vergaß, Du bist ja in der Entwicklung der AirPods involviert gewesen, weisst daher genau Bescheid um deren Entwicklungskosten usw.

      • Du glaubst also ernsthaft dass die Entwicklungskosten der AirPods, zusammen mit den Herstellungskosten größer sind, als beides bei den iPads? Alles klar ;)

      • Das ist definitiv so weil die Technik in den Air pods viel kleiner ist als die der iPads und gerade der billig iPads die uralte Technik verbaut haben bis auf den Prozessor die kostet Apple was nichts

      • Was malt ihr euch wieder alles schön! Als ob Apple großartige Entwicklungskosten hätte! Apple hat Hardware Deutung seltenst selbst mal Hand angelegt bzw. Geld investiert um was zu erschaffen bzw. zu entwickeln. Das meiste wird von Drittanbietern gestellt und Apple verbaut dies dann in sein „Design“! Auch sehr populär die Firmen direkt aufkaufen, dann kann man Menschen wie dich auch einfacher überzeugen, man würde tatsächlich ein Unternehmen sein welches selbst was entwickelt. aber bitte erzähl doch nicht auch du noch der Welt die gleichen Lügen. Die meisten hier glauben den Mist noch.

      • Und die Firmen und deren Knowhow gibts natürlich für ne Tüte Chips….meine Fresse was für H….birnen hier unterwegs sind.

    • Sag sowas nicht – wenn Apple das mitbekommt erhöhen sie sonst sofort die iPad Preise, damit „die Relation wieder stimmt“! ;-)

    • Also ist dir das iPad zu günstig?

    • Ups… für einen neuen Jaguar bekomme ich 10 Dacias. Und dann dieser Wertverlust nach drei Jahren! Und was die Ersatzteile erst kosten…

      • Ein Jaguar ist tatsächlich ein guter Vergleich. Technisch auf Dacia Niveau, nur Preislich nicht.

      • Na dann hast du aber entweder noch nie in nem Jaguar gesessen oder noch nie in einem Dacia, wer die beiden in irgend einer Weise gleichsetzt sagt schon alles über seine Kompetenz in jeglicher Hinsicht

    • Du scheinst eine komische Ohrgröße zu haben. Aber ich denke mal, bei den meisten Menschen werden die AirPods eher passen :)

  • Ich freu mich drauf. Habe jetzt die 2er mit Wireless charging und das sind dann auch „nur“ noch 50€ extra. Kann ich mit leben, wenn die Teile halten was sie versprechen (wovon ich ausgehe). Sollen diese Woche noch ankommen, bin sehr gespannt.

    • Ich glaube Du solltest noch mal in den Matheunterricht gehen…
      Wenn Du nämlich bereits die 2er mit wireless charging seit etwas längerer Zeit hast und nun die Pros für 279 EUR kaufst, dann hast Du nicht 50 EUR extra ausgegeben, sondern 279 EUR ;-)
      Ja, ich weiss man kann die vorherigen wieder verkaufen.. Aber die Rechnung ist einfach falsch!
      Aber so funktioniert ja jede Sucht, auch die Konsumsucht. Kleinreden des Problems.
      Ich gönn sie Dir aber! Keine Sorge!

      • die 50€ bezogen sich sicherlich auch Apples Neupreise. AirPods mit kabellosen Ladecase 229€. Airpods Pro 279€. macht 50€ differenz. also mathematisch alles richtig^^

      • @Ben das schon, nur ist es wie so oft so, dass die Mathematik nicht immer die Realität widerspiegelt. Wenn es darum geht hat Jan eben recht.
        So ich muss los, meine 500 Bananen kaufen die ich dann gleichmäßig auf Jan, Ben und Andre aufteilen werde.

  • Wie sieht es aus mit der Recyclebarkeit?

    • Welche anderen Produkte der Konkurrenz sind recyclebar ?

      • Wen interessiert ob es andere Produkte sind?

      • Eben die Leute die über die Air pods meckern, wenn dann nämlich nur die Berücksichtigt werden ist es reines Apple gehate.

      • Welche anderen Produkte kosten 279 € und das Akku ist nach zwei Jahren Schrott?

      • Ich denke nicht dass es was mit apple gehate zu tun hat. Ich habe seit über 10 Jahren schon so einige Apple Geräte gehabt, und ich habe auch die AirPods der ersten Generation. Ich werde mir aber keine neuen kaufen, weil es schlichtweg Quatsch ist ein Produkt für um die 200€ (Oder hier sogar 280) zu kaufen, das nach 2 Jahren Müll ist. Wer das machen will, soll das machen – ist mir völlig egal. Ich habe jedenfalls nicht vor das weiterhin zu unterstützen. Apple sollte mal darüber nachdenken ob das noch zeitgemäß ist.

      • Wieso denn nur Apple ? Andere Hersteller bieten noch viel teurere Kopfhörer mit Akku an die nach 2 Jahren Schrott sind so ein Quatsch das mir auf Apple zu beziehen

      • Er scheint aber eben keine anderen Geräte als von Apple zu bevorzugen. Typisch auf deiner Seite mal wieder die inzwischen gängige Marotte immer gleich bei Fehlverhalten wie ein 3 Jähriger mit dem Finger auf andere zu zeigen. Nur weil DIE ANDEREN Firmen das auch machen, muss man doch die Wegwerfmentalität bei Apple nicht gutheißen oder? Und er hat recht-egal ob beim Apfel oder woanders-knapp 300€ nach 2 Jahren für die Tonne sind absolut hirnverbrannt….und solche Kandidaten findet man dann zuhauf freitags auf der Strasse der Greta huldigen.

    • Ist das in diesem Fall wirklich entscheidend?
      Alles möglichen Dinge sind in Plastikfolie eingepackt. Die AirPods schmeißt du nach frühestens zwei, eher drei Jahren weg.
      Über den Zeitraum gerechnet, produzieren die so einen minimalen Anteil Müll.

      Ich bin auch für 100% Recyclebarkeit, aber man sollte das immer im Verhältnis sehen.

      • Tatsächlich ist es für manche Leute wichtig. Und man kann das schon im Verhältnis sehen wenn eine Millionen die kaufen und diese in zwei Jahren fast zeitgleich auf die Müllkippe kommen und dann durch unsachgemäße Entsorgung die Böden, Luft und Flüsse verseuchen wie es aktuell ja oft der Fall ist. Wenn es um sowas geht sollte man sein Verhalten nicht nur für die nächsten zwei Stunden betrachten sondern das Allgemeinbild betrachten. Ein Dieselauto verpestet ja auch nicht die Luft ;)

  • Was bin ich froh, dass ich mir keine großartigen Gedanken über die Teile machen muss. InEar gehen bei mir einfach nicht, weil ich das Gefühl in den Ohren so wahnsinnig unangenehm finde. Insofern könnten die Dinger auch nur die Hälfte der AirPods kosten und sie wären dennoch uninteressant.

    • Vielleicht könnten die Airpods Pro dann interessant sein für dich. Apple wirbt damit durch eine intelligente Belüftung diesen Druck im Ohr auszugleichen. Bin mal sehr gespannt, wie sich das in der Realität dann anfühlt. Mag nämlich eigentlich auch keine In-Ears.

      • Interessant, Jonas! Wusste noch nicht, dass es eine „Belüftung“ gibt. Kann mir allerdings dennoch nicht vorstellen, dass das bei mir etwas ändert. Ich werde es mir dennoch mal genauer anschauen. Danke!

    • Ich mag auch keine inEars, aber nicht etwa aufgrund von irgendwelchen atmosphärischen drücken im Ohr, sondern weil sie, technisch bedingt, durch die Aufsätze auf den Gehörgang drücken.
      Ich sehe nicht inwiefern das bei diesen Kopfhörern anders sein sollte.

      • Das ist auf einem Bild gut erkennbar. Ich kenne das Problem und bin da auch schon sehr gespannt drauf. Bei den AirPods gibt es keinen Standardaufsatz (also der Stutzen ist nicht so länglich dass er in den Gehörgang drückt), so dass sich hier ein angenehmeres Druckgefühl abzeichnen sollte. Genaueres wird man darüber wohl erst morgen lesen/hören.

      • Fahrrad, so sehe ich das eigentlich auch. Jonas und Steiner haben dennoch interessante Infos, die mir so auch nicht bewusst waren. Ich werde mir die Dinger sicher mal genauer anschauen, komme allerdings auch noch ganz wunderbar mit meinen AirPods der ersten Generation klar.

  • Was ist mit Batterieservice gemeint? Kann man die Akkus doch wechseln? Dann sind sie nach 3 Jahren nicht Elektroschrott?

    • Konnte man schon immer. Kostet nur pro Stöpsel 55 €

    • Doch – Du bekommst aber neue, die dann nach weiteren 3 Jahren wieder Schrott sind .

    • Damit ist gemeint, dass du zu Apple gehst, deine alten AirPods abgibst, Apple diese wegwirft und dir neue in die Hand drückt. IdR ist es aber günstiger, dir komplett neue zu kaufen. Alles für die Umwelt.

      Was ich auch schon mehrfach mitbekommen habe, ist das sich Leute mit abgenutzen AirPods neue bestellen, nur die AirPods austauschen und die alten im neuen Case wieder zurücksenden. Klar ist das Betrug, scheint aber nie aufzufallen.

      Ich persönlich würde mir solche Produkte nicht kaufen, wo ich beim kauf schon weiß, dass diese in 2 Jahre ein Fall für die Mülltonne sind.

      • Und warum würdest du dir solche Produkte nicht kaufen wenn sie einfach gut sind? Jedes Gerät mit Akku ist nach 2-3 Jahren deutlich schlechter was die Akkulaufzeit angeht

      • Weil sie eben nicht gut sind, wenn sie in 2-3 Jahren Müll sind.

      • Naja dann ist also kein Produkt was einen Akku hat gut weil der bei allen Geräten schlechter werden …. ist doch völlig egal ob sie in 3 Jahren nichts mehr taugen kauft man eben neue so einfach ist das, will man das nicht kauft man eben kabelkopfhörer

      • Zwischen schlechter werden und unbrauchbar ist wohl ein unterschied.
        Zudem kann man bei den anderen Geräten wenigstens den Akku erneuern lassen- einigermaßen im Verhältnis zum Gerätepreis. Hier ist aber der Akkutausch gleich einem Neukauf. Aber irgendwie scheinst du echt nicht der hellste zu sein, wenn man mal durchliest was du so insgesamt von dir gibst, deshalb siehst du da wahrscheinlich keinen Unterschied.

      • Stimmt und nur Apple vertriebt solche Produkte ? Ihr tut immer so als wenn Apple das schlimmste unternehmen der Welt wäre junge junge Junge, klar ist es nicht geil wenn die Geräte nach 2-3 Jahren schlechter werden (unbrauchbar sind die dann nämlich nicht) aber das geht nunmal nicht anders bei der geringen Größe…
        Das ist bei allen anderen Produkten in dem Größenformat übrigens genau so
        Und die meisten können das sowieso nicht wechseln selbst wenn es ginge bzw. Interessieren sich nicht dafür ob das geht sondern kaufen sich dann neue

      • Achso und übrigens doch sie sind gut, auch wenn sie nur 2-3 Jahre halten weil sie in dem Moment wo sie funktionieren State of the Art sind ;)

  • Viel zu teuer und ich mag es nicht wenn etwas direkt in dem Gehörgang stecken tut , die nicht pro Modelle gefallen mir persönlich vom tragen im Ohr her gesehen besser

  • 1009€ für das Case…
    Die haben so einen am Helm da in Cupertino!

  • Wie würdet ihr den Artikel verstehen, was die Kosten für Verlust mit AppleCare angeht?

  • Ich bin sehr gespannt auf die AirPods Pro. Heute kam von Apple und UPS schon die Versandbenachrichtigung mit Zustellung für den morgigen Tag. Da ich mit Gravur gestern bestellte, sollte die Auslieferung eigentlich erst am Montag, dem 04.11. erfolgen. Nun doch schon Morgen – super. Meine AirPods der ersten Generation können dann gerne in ihren wohlverdienten Recyclingprozess zu Apple gehen.

  • Wie lange geht die Garantie? 2 Jahre? Vorher würde ich ja ohnehin die Akkus nicht wechseln. Also zahl ich dann 200€, da kann ich fast wieder neue kaufen..
    oder ich mach es dann genau eine Woche vor den 2 Jahren?

  • Über 100€ für ein Ladecase. Und die Leute kaufen es trotzdem. Was soll man da noch sagen.

    • Qualität hat halt seinen Preis, nen Benz kaufen auch Leute obwohl nen Seat dich auch von A nach B bringt ;)

      • Naja, auch deine Füße bringen Dich von A nach B.

        Ich warte mal bis die Preise sinken, in 2-3 Wochen.

      • iSheep dein Name ist Programm

      • Du musst es ja wissen ;) zahle einfach gern Geld für entsprechende Qualität bin kein Fan von billigschrott

      • ChuckD da hast du natürlich recht klar machen sie das aber es muss ja nen Grund geben wieso viele Menschen bereit sind mehr Geld für nen Benz auszugeben und jetzt sage mir nicht das die alle dumm sind. Liegt vllt einfach daran das die Qualität nen ganz anderes Standard hat als das olle billig Plastik in zbsp. einem Seat

  • Herr Kaffeetrinken

    Bin mal gespannt was die Gumminupsis kosten sollte man einen verlieren. 25€ pro Stück. Qualität hat halt seinen Preis…

    • Schätze mal 5€ pro tip, ist natürlich völlig überteuert aber niemand würde es anders machen wenn die Leute auf die Teile angewiesen sind, so ist das halt im Kapitalismus

      • Ich schätze die gibt es gar nicht einzeln und man muss einfach den Servicepreis bezahlen, die alten AirPods werden dann entsorgt ;)

      • Denke schon das es die einzeln geben wird, wäre dumm von Apple das nicht zu machen weil es ein Riesen Markt ist da die Teile wahrscheinlich öfter mal verloren gehen und wenn es nicht so ist hat man halt Pech und man muss sich neue besorgen, geil ist das aber natürlich nicht ;)

  • Preise hin- oder her. Jeder kann selbst entscheiden, ob die den Preis wert sind, oder nicht. Und ob es nicht die günstigen mit Kabel tun…

  • Wenn du so teuer sind, ok. Aber dann würde ich nen Batterservice für alle drei für maximal 69€ erwarten.

  • Sind nicht alle, die sich an dem Preis belustigen im falschen Laden? Apple war nie günstig und wird es auch nicht.

    • Ne apple war nie günstig, aber Apple war für mehr Geld immer besser als der Rest. Ich sehe es auch ein dass ein MacBook 2000€ kostet, oder ein Mac Pro 5000, oder ein iPhone 1200. aber bei dem Zubehör hat Apple wirklich die absolute Dreistigkeit.

      • Dass Apple besser ist als der Rest, haben die Windowsfans damals nicht geglaubt und tun es auch heute nicht. (Win/Android….usf. )
        Apple polarisiert eben! Das ist das Los der Besten.

      • Du sagst es und Apple ist halt auch im Zubehör besser als alle anderen, niemand hat bisher ANC in Ears so hinbekommen also ist der Preis auch gerechtfertigt

  • Manche Leute verstehe ich nicht.
    Wem die Hörer nicht gefallen, zu teuer sind, der muss sie ja nicht kaufen.
    So einfach ist das.

    Ich finde sie mit NC und Ladebox nicht zu teuer, weil alle meine Geräte von Apple sind und somit wunderbar zusammenspielen.

    Einfach, verlässlich, innovativ und gut.

  • Mich würde interessieren ob man ANC ohne Musikwiedergabe aktivieren kann. So möglich z.B. bei Bose.
    Im Netz ist dazu nichts zu finden.

  • Den schwarzen steht nun wirklich alles!

  • Mit Kabel wären sie mir echt lieber. Würde dafür auch ein paar Euro mehr zahlen. Dann bleiben sie zusammen und gehen auch nicht so leicht verloren. Dann braucht man auch keinen Batterieservice. Vor Kurzem ist mir ein Airpod in die Toilette gefallen.

  • Wer sich die neuen Airpods nicht kaufen kann oder will, wird auch nicht dazu gezwungen. Fertig. Ich versteh dieses Gemosere nicht!

  • Entgegen aller Meinungen bin ich vom Preis positiv überrascht. Klar sind € 279 nicht günstig, aber wenn man den Neupreis der AirPods Gen2 mit WC Case miteinberechnet, kostet die Pro Version „nur“ 50€ mehr.

  • An alle destruktiven Kritiker …

    „Eine konstruktive Kritik ist eine höfliche und sachliche Bewertung mit Verbesserungsvorschlägen.

    Im Gegensatz dazu steht die destruktive Kritik, die mit persönlichen Angriffen auf keine Verbesserung der Situation abzielt, sondern lediglich den Kritisierten Schaden soll.“

    Dieses pauschale „Rumgekotze“ über zu hohe Preise ist unnötig und nervig.

    Be Kind

  • Mediamarkt und Saturn haben die AirPods Pro heute schon rabattiert über eBay für 251€ verkauft. Abe meine Bestellung storniert und dort bestellt. Für knapp 30€ weniger kann ich noch 2 Wochen warten.

    • Hab grad mal geschaut und zwar viele bei EBay gefunden, allerdings keine von Mediamarkt oder Saturn. Die, die in dem Preissegment vorhanden sind kommen aus den USA und haben mind. 15€ Versandkosten + den Hinweis auf Zollgebühren. Da wünsche ich schon mal viel spaß :D

  • Hallo IFun team,
    hab mir gestern die Air Pods Pro geholt und die sind der Hammer. Meine frage ist was haltet ihr von apple care +? lohnt es sich?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 26241 Artikel in den vergangenen 4455 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2019 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven