iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 500 Artikel
   

Agentur für Flugsicherheit erlaubt Handy-Nutzung ohne Flugmodus

Artikel auf Google Plus teilen.
39 Kommentare 39

Die Europäische Agentur für Flugsicherheit (EASA) gibt grünes Licht für die uneingeschränkte Nutzung von Mobiltelefonen und allen anderen elektronischen Geräten während des Fluges. Es liegt nun in der Hand der Fluggesellschaften, diese Freigabe umzusetzen und zu kommunizieren.

handy-im-flugzeug-shutter

(Bild: Shutterstock)

Schon aus technischen Gründen wird diese Neuerung allerdings kaum bedeuten, dass künftig auf Kurz- und Langstreckenflügen munter vor sich hin telefoniert wird. Sollte zwischen Start und Landung überhaupt eine Verbindung zum Mobilfunknetz zustande kommen, so ist zu erwarten, dass das Telefonieren schon aus Rücksicht auf die Mitreisenden nur eingeschränkt genehmigt wird. Dennoch bedeutet diese Entscheidung für Flugreisende einen enormen Zugewinn an Komfort, ist doch die Kommunikation per Textnachricht oder Internet zukünftig nicht mehr an die Durchsagen des Kabinenpersonals gebunden, sondern ausschließlich vom Vorhandensein einer Netzverbindung abhängig.

Die neue Regelung betrifft nicht nur Mobiltelefone, sonder alle „persönlichen elektronischen Geräte“, darunter fallen dann natürlich auch Tablets, E-Book-Reader oder Medienwiedergabegeräte.

Umsetzung im Laufe der nächsten Monate

Die EASA-Freigabe gilt allerdings nicht direkt für Passagiere, sondern weitet lediglich den Handlungsrahmen für Fluggesellschaften aus. Diese müssen nun jeweils für sich festlegen, welche Freiheiten sie ihren Passagieren künftig gewähren. Wir gehen davon aus, dass die Unternehmen ihre Beförderungsregeln innerhalb der nächsten sechs Monate entsprechend überarbeiten.

Zuletzt wurde im Frühjahr diesen Jahres die Nutzung von elektronischen Geräten im Flugmodus während der gesamten Flugzeit gestattet. Davor war es noch zwingend erforderlich, diese während Start und Landung komplett abzuschalten. Bereits in diesem Zusammenhang hatten einzelne Fluggesellschaften kommuniziert, dass Telefonate im Flugzeug mit Rücksicht auf andere Fluggäste auch zukünftig nicht gestattet würden.

Montag, 29. Sep 2014, 8:10 Uhr — chris
39 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • ⚡️i-was-dann⚡️

    Oh je… Das gibt Verhältnisse wie in den überfüllten ICE’s, wenn man zwangsläufig die peinlichen Telefonate des Nachbarn ertragen muss… Und auch dessen Nachbarn… Und dessen Nachbarn…

    • MemoAnMichSelbst

      Ich denke dass so weit über den Wölkchen eher kein Empfang herrscht. Außer es gibt bald fliegende Sendemasten :P Quasi Sendedrohnen.

      • Also telefonieren in meinem faradayschen Käfig Auto ist uneingeschränkt möglich. Nicht nur das, auch Internet und GPS Signale kämpfen sich durch die dicke faradaysche Schutzwand.
        Im übrigen habe ich auch schon den Selbsttest im Flugzeug gemacht und es funktionierte auch dort uneingeschränkt (natürlich am Boden). It’s magic!

      • Gut das Flugzeuge zu ihrem Zielort rollen *facepalm vom faradayschen Käfig hat dein Vorredner gar nicht gesprochen. Lesen und verstehen!

      • Oder hast du etwa den falschen Antwort Button gedrückt?

      • Ein Flugzeug fliegt etwa 8000m – 10000m Hoch. Eine antenne strahlt im algemeinen nur Flächig (Kreisrund) ab. Nicht Kugelförmig. Sprich, Eine Antenne die Auf dem Land etwa 10km abdecken würde, strahlt nach oben und unten nur ein bruchteil davon weit. Es wären also zig tausende Richtantennen nötig um Flugkorridore in 10km Höhe abzudecken. Einfacher wäre wenn das Flugzeug sich das signal über gezielte richtantennen oder schüsseln holt und on Board weiter verteilt. Daran wird es aber scheitern. Zu teuer. Und im ICE sieht man ja wie schlecht das funktioniert.

      • Lufthansa hat bereits an Bord vieler Maschinen GSM-Module fest installiert… diese sind bereits mit dem Sateliten verbunden, jedoch noch nicht nutzbar. Lediglich auf Testflügen können über das GSM-Netz SMS-Nachrichten verschickt und empfangen werden.

        Es braucht also keine fliegenden Sendemasten und das Szenario ist auch nicht unrealistisch oder aus der Zukunft gegriffen. Wer mehr wissen will: Google hilft – „Lufthansa GSM“

      • äähm schon mal in der USA gewesen? Da ist dies gang und gäbe das Telefon während des Flugs zu benutzen… wahrscheinlich ziehen die da die Signale direkt aus der Schüssel ins Flugzeug

    • Wir könnten ja die freigewordenen Raucherabteile zu Telefonabteilen umgestalten.

    • für diesen Post zwei nach oben gestreckte Daumen! Verdienst hat der Beitrag ja mehr, aber ich habe leider nur zwei davon.

  • Hab ich einen Gedankenfehler? Telefonieren in dem faradayschen Käfig Flugzeug? Mal abgesehen davon dass es nur am Boden gehen könnte weil oben eh kein Empfang mehr ist. Und WLAN wird das Flugzeug wohl auch nicht zur Verfügung stellen, und schon gar nicht über den Bordfunk ;-)

    • An vielen deutschen Flughäfen hast du Empfang bis ca. 3000 Fuß Höhe nach dem Start, danach ist das Netz weg. Das bedeutet ca. 1 Min. in der Luft und Funkstille. WLAN auf Langstrecke ist keine Seltenheit mehr, auf Kurzstrecke wird es wohl auch bald losgehen. So stattet Lufthansa (oder hat bereits?) 20 A320 für Kurz- und Mittelstrecke mit WLAN ausgestattet. Natürlich alles nicht umsonst. Ob es mir 10€ wert ist, für 1 h Flug von Hamburg nach München?

    • wlan gibt es schon auf einigen Flügen zu buchen :) ZB auch bei Lufthansa

    • die Lufthansa bietet auf manchen Langstreckenflügen WLAN an. Ist aber Schweine teuer.

      • Schweineteuer. Momentan ist noch Sommeraktion, d.h. der Preisbist von 19,90 € auf 15 € reduziert. Das ganze für 24 Std. und auch mitnehmbar auf den Anschlussflug (wenn man z. B. in Frankfurt umsteigt).
        Finde den Preis okay. Ist übrigens kein direktes Produkt von Lufthansa, sondern von der Telekom, die in den Flieger praktisch ihre Hotspots hat.

    • Es gibt bereits Fluglinien die Wlan inklusive Internet per Sat Verbindung anbieten.

  • Ich verstehe nicht, warum die Menschen nicht einfach mal ein paar Stunden abschalten können – im wahrsten Sinne des Wortes.
    Wie konnten wir Spezies nur überleben?

    • Ich muss Dir recht geben, obwohl ich selbst so ein Elektronik-Junkie bin…

    • Vielleicht wollen andere aber einfach mal nicht abschalten? Ich verstehe nicht, warum manche Menschen denken andere müssten genau wie sie selbst sein und handeln…

    • Was heist da abschalten können? Stell dir mal vor, es gibt Menschen, die auf Flügen nicht schlafen können. Bei nem 8h Flug wird das aber ziemlich langweilig. Und ob ich jetzt ein Buch lese oder was am Handy daddel, ist da wirklich ein Unterschied? So ein Schwachsinn. Dann doch lieber mal zu Hause abschalten und sich mal wieder anderen Dingen widmen. Aber auf nem Flug? Haha

    • wenn man endlich mal zur Ruhe kommt, hat man Zeit zum lesen. Und was bietet sich da besser an, als ein EBook zu laden, die ungepflegten Blogs mit neuen Texten zu füllen, auf den Seiten der Freunde zu lesen oder einfach nur mal einen Film ohne innere Unruhe zu sehen?
      Bin zwar noch nie geflogen, aber wenn ich mal Zeit habe (und munter genug) sehe ich gern im Netz was so los ist.
      Manch einer hat nicht einmal Zeit um im normalen Alltag Zeitung zu lesen….

  • Alles nur halb so schlimm:

    „Bereits in diesem Zusammenhang hatten einzelne Fluggesellschaften kommuniziert, dass Telefonate im Flugzeug mit Rücksicht auf andere Fluggäste auch zukünftig nicht gestattet würden.“

  • ACHTUNG: Es liegt nicht in der Hand die Vorschläge der Flugsicherung umzusetzen! Sondern die Fluggesellschaften müssen erst ihre Flugzeuge hinsichtlich der Richtlinien der Flugsicherung testen.
    .
    An alle: Was soll wieder dieser Mist derjenigen Kommentatoren hier? Bei einigen Androiden ist es nicht so einfach den Flugmodus einzuschalten. Sonst ist ein Handy im Smartphonebereich inzwischen sehr viel leistungsfähiger als ein „dummes“ Handy von früher.

  • Als ob es jemals etwas ausgemacht hätte, das Handy trotzdem zu benutzen und damit irgendeine Boardelektronik zu beeinträchtigen – so a Schmarrn.

  • Oh je, wie werden wir dann zukünftig den „Flugzeug-Modus“ nennen!?!? :DDD

  • Klasse-Idiotengebimmel nun auch in der Luft, weil keiner auf seine Facebookmeldungen verzichten kann und zu dämlich ist das Gerät stumm zu schalten.

    • naja, dank WiFi in vielen Flugzeugen gibt es das eh schon lange wieder. Habe aber bisher da keine negativen Erfahrungen machen müssen, alle dachten an den Stummmodus ;-)

  • Dann bin ich mal gespannt ob man in 10.000 km Höhe Empfang hat :-))))

  • Bei Etihad ist es schon länger möglich auf langstecken Flügen mit dem eigenen Handy zu telefonieren. Wenn man auf einem Etihad Flug sein Handy einschaltet hat man automatisch Empfang, da das Flugzeug einen eigenen sendemast bereit stellt. Nur Kosten abgehende Telefonate 3,99/min und ankommende immer noch 1,99/min.

  • telefonieren muss kein Mensch im Flieger, aber die sollen einen vernünftigen Hotspot einrichten , damit man Internet hat ! Völlig ausreichend!

  • Norwegian-Airline bietet WLAN kostenlos (vorgestern auf dem Flug zu den Kanaren erlebt), jedoch Flugmodus an und WLAN an, also kein Telefonieren.
    Reicht mir völlig.

    Komisch nur, dass PING-Zeiten sehr lang waren und bei kleinen Textnachrichten (Whatsapp, iMessage) lange Verzögerungen waren, beim Streamen von Live-TV-Programm (WDR, ZDF) es jedoch flüssig ohne Aussetzer lief.

  • Jaja, Mobiles Netz im Flieger in 10 km Höhe…
    Träum weiter.

  • Ich hatte mal vergessen mein iPad auf einem innderdeutschen Flug auszuschalten. Als ich dann auf voller Flughöhe dran dachte hab ich nicht schlecht gestaunt, als ich da oben LTE Empfang hatte.
    Scheint also doch zu gehen.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19500 Artikel in den vergangenen 3389 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven