iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 37 935 Artikel

Umstrittener Fahrvermittler

Ab 1. September: Uber führt Taxi-Festpreise ein

Artikel auf Mastodon teilen.
56 Kommentare 56

Für die einen gehört das Angebot des Fahrdienstleisters Uber zu den Kernbestandteilen moderner Mobilität und liefert eine bequeme und komfortable ÖPNV-Alternative in Ballungsräumen, für die anderen gehört der umstrittene Fahrvermittler zu den großen Negativ-Beispielen der so genannten „Gig Economy“.

Uber Taxi Festpreis

Für die Kritiker symbolisiert die Ride-Hailing-App des US-Unternehmens einen von Gier getriebenen Verdrängungswettbewerb zum Nachteil etablierter Strukturen. Ohne selbst einen signifikannten Beitrag zur Wertschöpfungskette zu leisten, so die Argumentation, schöpft Uber Umsatzbeteiligungen von schlecht ausgebildeten und schlecht bezahlten Fahrern ab, die vom Unternehmen als „selbstständig“ bezeichnet werden, oft aber abhängig von den vermittelten Fahrten durch die Uber-App sind. Zudem verdrängt Uber mit seiner bequemen App die klassischen Taxis.

In München ab 1. September

Zumindest den letzten Vorwurf muss sich Uber nicht in allen Regionen gefallen lassen. In München etwa arbeitet Uber mit Taxifahrern zusammen und hat hier eine Neuerung zum 1. September angekündigt.

Uber Taxi Muenchen

Ab dem kommenden Monat wird Uber dort die Möglichkeit anbieten, Taxifahrten zum Festpreis zu buchen. Schon vor Fahrtantritt sollen Uber-Nutzer sehen können, wie teuer sie die geplante Fahrt zu stehen kommen wird. Möglich wird dies durch ein neues Taxi-Tarif-System, das bereits im Juli beschlossen wurde.

Uber betont, dass die teilnehmenden Taxifahrer die Vermittlungsgebühr an Uber nur bezahlen müssen, wenn eine Fahrt zustand gekommen ist und gibt an die Kooperation mit deutschen Taxi-Unternehmen in der gesamten Bundesrepublik ausbauen zu wollen.

Vor allen in Berlin war es in der Vergangenheit immer wieder zu Streit zwischen Uber- und Taxifahrern gekommen. Unter anderem hatte die Taxi-Innung dem Anbieter das „aggressive Abwerben von Fahrgästen“ vorgeworfen.

Laden im App Store
‎Uber - Fahrt bestellen
‎Uber - Fahrt bestellen
Entwickler: Uber Technologies, Inc.
Preis: Kostenlos
Laden

29. Aug 2023 um 15:36 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    56 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • „Zudem verdrängt Uber mit seiner bequemen App die klassischen Taxis.“

    Daran sind die Taxis aber auch selbst schuld. Hätten sich ja auch mal n bisschen Mühe mit der Digitalisierung geben können.

    • Das sehe ich auch so – über Jahre geschlafen die Branche.

    • Gab es mytaxi nicht schon vor Uber und co.?
      Sprich ein Taxi bequem per App zu bestellen war schon vor der Etablierung von Uber möglich.
      Allerdings hat Uber Preisdumping betrieben und so die Kunden abgeworben.

      • Dann hat mytaxi wohl viel falsch gemacht.

      • Was sollen die falsch gemacht haben?
        Achso die Dumpingpreise zu Lasten unterbezahlter Scheinselbstständiger. (Sozialbetrug und gefälschte Fahrzeuganmeldungen, unzureichendenden Versicherungen inkl., (s. Schlagzeilen letzer Woche))
        Stimmt, das haben die wohl versäumt.
        Na, gut, dass Uber das übernommen hat.
        Geiz ist einfach so geil …. Gute Fahrt

    • Also ich finde FreeNow ziemlich bequem.
      Aber mittlerweile übernehmen viele Taxis Uberfahrten.

      • Free now findet in 50% meiner Anfragen keinen Fahrer in München. Selbst Vorbestellungen klappen nicht. (Samstag erst wieder erlebt)

      • Dafür mus man, würde Uber sich gesetzeskonform verhalten, lange warten.
        Überraschende Fahrtstornierung inkl.
        Aber zum Glück sehen die es mit den Gesetzen etwas lockerer. Gute Fahrt.

      • Warum buchst du denn nicht ganz normal ein Taxi?

      • Hier in Berlin finde ich über FreeNow auch nur sehr selten Fahrer für meine Fahrten. Scheint für die Fahrer schlechter zu sein als Uber oder Bolt.

      • Neulich über Free Now, südlich von München 1 Fahrt (einen Tag vorher) vorbestellt. Nur 5 Minuten vor dem Abholtermin kam der Hinweis in der App „kein Fahrer verfügbar“ Dann verschwand die Bestellung…

    • „Zudem verdrängen die Neo-Banken mit ihren bequemen Apps die klassischen Banken“
      „Zudem verdrängen die Smarphones mit ihrer bequemen Bedienung klassische Handys“

      Wer nicht mit der Zeit geht, geht mit der Zeit. In nicht allzu ferner Zukunft wird es die deutsche Automobilindustrie treffen. Die bauen auch lieber die Autos die sie schon immer gebaut haben. Das hat über 100 Jahre gut funktioniert und man kann sich nun wirklich keinen Grund ausdenken, warum sich das ganz plötzlich ändern sollte.

      • „Die meisten blind Fortschrittgäubigen begeistern sich so lange für disruptive digitale Geschäftsmodelle, bis ihr eigener Arbeitsplatz von einer 50-Cent App ersetzt wird.“ Sascha Lobo

      • Sagt Lobo, weil er sein Geld genau durch solche Pseudokritiken jenes Astes verdient, auf dem dick und breut sitzt.

    • Das Problem ist hier eher auf politischer Ebene zu suchen. Taxis sind an den Taxameter und den vorgegebenen Fahrpreis gebunden. Genau da hat Uber angesetzt indem es günstigere Fahrten angeboten hat. Für mich ein klarer Fall von unrechtmäßigem Wettbewerbsvorteil.

      • Bei Uber zahlt man halt die Umwege nicht mit die Taxifahrer gern mal machen. Kein Mitleid von mir.

      • Gute Taxifahrer (auch erfahrene Uber-Fahrer) kennen kurze Wege, die die Google-Navigation gar nicht kennt. Die Uberfahrer dürfen diese aber nicht nutzen, sondern müssen nach Navi fahren.
        So viel zu den „Umwegen“.
        Abgesehen davon, dass Uber oft gerne mal mehr als ein Taxi berechnet.

  • Letzte Woche erst habe ich in Lissabon und in Porto (Portugal) ein UBER zum Festpreis gebucht. War da echt positiv überrascht, als mir das in der App direkt so angezeigt wurde. Freut mich, das die Funktion jetzt auch nach Deutschland kommt :)

  • Egal ob Uber oder Taxis. Das sind in Deutschland Mondpreise. Wer kann sollte zumindest auf Share Now wechseln.

    Ich bin jedesmal Happy wenn ich die Grab Taxi App im Ausland anwerfen darf

    • Wie teuer ist dort der Preis bei dieser App wenn du zum Beispiel 15 km fahren möchtest oder so?

    • Dass Dienstleistungen (wie auch Taxifahrten) in Thailand günstiger ist als in Deutschland wird wohl niemanden überraschen.

      Ansonsten kann ich nur sagen: Uber ist z.B. in Berlin oftmals erstaunlich günstig – so dass ich mir nicht vorstellen kann, dass die Fahrer noch viel daran verdienen können.

      • Arbeiten ja auch sehr viele von denen schwarz. Gruß von einem, der das ahndet ;-)

      • Das ist bei den Taxifahrern aber nicht anders. Gruß von noch jemandem, der das ahndet.

      • Die Wahrscheinlichkeit einen Taxifahrer anzutreten der ihne Papiere arbeitet ist ungleich geringer, als bei Uber! Mehr noch: Es ist üblich dass viele Uberfahrer nebenher noch Transferleistungen beziehen (nur von Uber alleine und deren Dumpinglöhne unter ML kann man nicht leben)

    • London Stanstead zu Royal Victoria Station -45min – 64€. Freiburg Hauptbahnhof nach Freiburg Opfingen, 15 min – 45€….
      Hoffentlich kommt bald Uber!

    • Also Grab kann genauso teuer sein wie bei uns. Hab ich letztens erst wieder in Singapur erlebt. Vor allem nachts, aber sonst ist es geil!

  • Wenn ich mir aber auch die Taxipreise in Deutschland ansehe. Wen wundert es, wenn günstigere Alternativen oftmals gewählt werden. Hinzu kommt, dass der Preis VOR der Fahrt / Buchung feststeht.

  • Vielleicht sollten die Taxifahrer hier mal freundlicher sein. Hab in Köln nen Taxi genommen und wurde die ganze Fahrt blöd angemacht weil er nur 15 € mit der Fahrt verdient hat. Danach hab ich dort aus Prinzip Uber benutzt.

  • In ein Absatz ging es um das eigentliche Thema. Ganz schön viel Meinungsmache.

  • Ich hoffe dass das dann ebenfalls auch im nördlichen Ruhrgebiet und in ganz Deutschland ausgeweitet wird das Angebot.

  • Hauptsache man kann in München von der myTaxi/freenow-App weg – seit es die 4,50 Euro Strafgebühr für das Abbestellen gibt, nehmen Taxis Spätabends/Nachts auf der anderen Seite der Stadt an und kommen einfach nicht. Wenn man dann streicht, dann zahlt man. Grosses Kino. Die Taxifahrer fahren derweil anscheinend andere Aufträge, gibt ja nicht nur FreeNow. Dazu kommt dann noch deren Servicegebühr, wenn sie doch mal kommen.

    Bin mittlerweile immer froh, wenn nicht mehr FreeNow nötig ist. Also her damit, Uber!

    • Ja fahr weiter Uber , heule aber hinter nicht rum wenn uber was passiert. Die meisten sind zu dumm Auto zu fahren kommen aus Einbahnstraße raus weil Uber denkt die können machen was sie wollen

      • Da sind Taxifahrer aber definitiv schlimmer. Stelle Dich mal in die Nähe des Taxiwarteplatzes am Berliner Hauptbahnhof. Durch die Spielstraße heizen die Taxen gern mal mal mit 50 oder mehr. Die Einfahrt in deren Warteplatz quert einen Fußweg aber auf Fußgänger achtet keiner von denen. Wenn der Warteplatz voll ist bleiben die Taxen auch gern auf dem Gehweg stehen und blockieren die Fußgänger.
        Von mir gibts kein Mitleid für diese Branche, kann weg. Fahre in Berlin nur noch mit Uber.

  • Was mich mittlerweile bei Uber richtig annervt, ist, dass bei meinen vorbestellten Fahrten in letzter Zeit häufig abgesagt wurde und ich dadurch echt in zeitliche Bedrängnis gekommen bin.

    Uber selbst sagt dann nur: wir geben unserem Auftragnehmer das Feedback, fühlt sich aber nicht verantwortlich.

    Vielen Dank auch

  • Als aggressiv konnte man auch das Auftreten der Taxifahrer gegenüber den Kollegen bezeichnen, die sich damals mytaxi angeschlossen haben. Insofern geben die sich nichts, wenn es um die Verteidigung der Ressourcen geht.

  • Ich würde gerne ab und an mal für Uber fahren, und etwas dazu verdienen.

  • Es fahren meist nur 2 Leute in einem 4 Sitzer Wagen. Wenn man dann 2 Leute mitnimmt, die die gleiche Strecke fahren wollen, warum nicht? Ist ökologischer, als wenn dann noch Taxis extra rumfahren.

    • Extra rumfahren tun UBER. Kreisen ständig um Hotspots, damit ihre App eine Fahrt einfängt.
      Obwohl das untersagt ist. Städte stöhnen bereits über den unnötigen Mehrverkehr, der durch App-basierte Fahrdienste entsteht. Die also etwas anbieten wollen, was seit Jahrzehnten Taxis bereist vollumfänglich anbieten, nebst eigenen Halteplätzen.

  • Meine Erfahrungen mit Uber sind durchweg positiv. Wenn ich an Taxis denke, dann laufe ich lieber.

  • Leider muss ich auch sagen das unsere Taxifahrer sehr unfreundlich sind. Ich fahre immer wenn möglich Uber. Da ist der Preis deutlich günstiger und die Fahrer durchschnittlich wesentlich netter. Von mir aus soll die gesamte Taxibrache verschwinden. Sorry

      • In DD sind die Taxis verschwunden, wenn man am WE nachts eins braucht um nach Hause zu kommen. Ich stand schon öfter am Bahnhof, mit App bestellt und nach 45 Minuten kam dann mal eins, eigentlich nicht für mich, hat mich dann aber mitgenommen, weil „der Andere“ nicht zu finden gewesen sei. Taxifahrer stank krass nach Zigarettenrauch! Echt schlimm und keine Ausnahme :-((

  • Und sollte es in Zukunft keine Taxis mehr geben, werdet ihr Uberfreunde Krokodilstränen nach dem guten alte Taxi weinen. Dann nämlich ist Schluß mit lustig und die billigen Uberfahrten könnt ihr dann vergessen. Ach übrigens: denkt daran wenn ihr zum Oktoberfest nach München kommt. Da werdet ihr staunen. Dann kostet eine Fahrt zum Flughafen 350.-€ oder zu eurem Hotel 159.-€ innerstädtischen. Wünsche euch viel Spaß dabei.

  • Uber ist schon gut, aber die Klapperkisten von denen sind teilweise schon hart!

  • Die Stadt München erlaubt seit einihen Wochen Festpreise für Taxis und das wurde VON DER Taxibranche vorangetrieben, NICHT von Uber. Die hängen sich da nur einfach dran.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37935 Artikel in den vergangenen 6172 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven