iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 30 878 Artikel

Datei-Transfer online und offline

9 Jahre nach AirDrop: Android führt Nearby Share ein

45 Kommentare 45

Nutzer von Android-Telefonen können fortan auf eine neue Teilen-Funktion zugreifen, die sich so einfach wie Apples AirDrop nutzen lassen soll und sowohl online als auch offline funktioniert. Das neue Feature hört auf den Namen „Nearby Share“ und erreicht aktuell alle Android-Geräte die mindestens auf Version 6 des Google-Betriebssystems setzen.

Nearby Share

Nearby Share lässt sich unter anderem zur Übertragung von Dateien, Kontaktinformationen, Links und Bildern nutzen und soll in Abhängigkeit von den aktuellen Gegebenheiten automatisch das passenden Protokoll aus Bluetooth, Bluetooth Low Energy, WebRTC und Peer-To-Peer-WiFi wählen.

Die implementierten Datenschutz-Voreinstellungen sind ebenfalls mit der iOS-Implementierung vergleichbar und bieten Anwendern die drei Erreichbarkeits-Optionen „versteckt“, „erreichbar für meine Kontakte“ und „erreichbar für alle Kontakte“ an – die letzte Option macht damit auch den anonymen Austausch von Inhalten möglich.

Als erste Geräte sollen ausgewählte Google Pixel-Modelle und Samsung-Smartphones das neue Nearby Share-Feature erhalten. Google hat zudem angekündigt langfristig mit den Industrie-Partnern zusammenarbeiten, um Nearby Share „in den nächsten Wochen auf weitere Smartphones im Android-Ökosystem zu bringen“. Eine neue Support-Seite des Suchmaschinen-Anbieters klärt darüber auf, wie sich Nearby Share aktivieren lässt und wo genau die Sichtbarkeitseinstellungen angepasst werden können.

Das Feature ist leider nicht kompatibel mit Apples AirDrop, lässt sich dafür aber immerhin in Kombination mit Chromebooks einsetzen.

AirDrop startete bereits 2011

Apple führte die AirDrop-Funktion bereits 2011 in Mac OS X Lion ein. Auf dem iPhone debütierte die Funktion mit iOS 7. Auch das iPhone wechselt automatisch zwischen WLAN und Bluetooth und kann so Dateien beliebiger Größe verschicken. In die Kritik kam die AirDrop-Funktion im Herbst 2017, nachdem sich mehrere New Yorker über Zustellversuche von Penis-Fotos beklagten, deren Vorschau-Bilder auch dann angezeigt wurden, wenn der Transfer nicht angenommen wurde – ifun.de berichtete.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
06. Aug 2020 um 07:51 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    45 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    45 Comments
    Oldest
    Newest Most Voted
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 30878 Artikel in den vergangenen 5169 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2021 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven