iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 37 932 Artikel

Apple sagt "Hallo zu 5G"

5G-Unterstützung als wichtigstes Verkaufsargument für das iPhone 12

Artikel auf Mastodon teilen.
117 Kommentare 117

Die Unterstützung der 5G-Netze wird von Apple als eines der wesentlichen Merkmale der neuen iPhone-Generation beworben. Schon bei der Präsentation von iPhone 12 und iPhone 12 Pro wurde das Thema über satte sechs Minuten hinweg ausführlich behandelt, fünf Minuten lang überließ Apple dabei Hans Vestberg, dem Chef des Mobilunkproviders Verizon die Bühne. Auch der neueste iPhone-Werbespot mit dem Titel „Das leistungsstärkste iPhone, das es je gab“ hat die neue Funktechnologie im Fokus.

Hans Vestberg Verizon 5g

Apples „Sag hallo zu 5G“ kommt aus unternehmersicher Sicht dabei sicherlich zum richtigen Zeitpunkt. Ob man diesen Teil des erweiterten Leistungsumfangs der Geräte im praktischen Einsatz schon jetzt wahrnimmt, bleibt dabei abzuwarten. In Deutschland nimmt der 5G-Ausbau derzeit erst so richtig Fahrt auf. Zum Monatsbeginn hat O2 den Startschuss für sein eigenes 5G-Netz gegeben und konzentriert sich zunächst auf den Ausbau in Großstädten. Vodafone und die Telekom haben ihre Netze dagegen bereits 2019 in Betrieb genommen, von einer halbwegs flächendeckenden Versorgung kann allerdings auch hier noch nicht reden. Nennenswerte Fortschritte dürfen wir hier im kommenden Jahr erwarten. Alle drei deutschen Provider haben sich für diesen Zeitraum großzügige Ausbauziele gesteckt.

Spannend mit Blick auf das nächste Jahr bleibt hierzulande auch der Blick auf den Ausbaustatus von LTE. Sowohl die Telekom als auch Vodafone haben angekündigt, zum Ende Juni 2021 ihre 3G-Netze abzuschalten. Die Konzerne haben diesen Schritt unter anderem damit begründet, dass die veraltete 3G-Technologie Frequenzen für die wesentlich leistungsfähigeren Standards 4G und 5G blockiere. In diesem Zusammenhang wurde in Aussicht gestellt, dass auch jene Bereiche, die bisher maximal mit 3G versorgt sind, künftig über eine leistungsstarke 4G-Versorgung verfügen.

Vertraglich sollte dabei zumindest für den Großteil der Kunden alles beim Alten bleiben. So wurde die 5G-Unterstützung in die meisten Mobilfunktarife der Anbieter integriert und man kann davon ausgehen, dass sich die damit verbundenen Konditionen (O2 setzt beispielsweise Tarife zu mindestens 39,99 Euro im Monat voraus) mit wachsender Netzabdeckung künftig auch attraktiver gestalten.

Apple: „Das leistungsstärkste iPhone, das es je gab“

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
19. Okt 2020 um 08:58 Uhr von chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    117 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • 5G in Deutschland – Daher werde ich das iPhone 11 Pro Max bestellen. 5G und LIDAR-Sensor sind für mich persönlich im Alltag nicht von Bedeutung. In 2 Jahren dann vielleicht.

    • Genauso habe ich es auch gemacht. Habe letzte das 11 Pro Max bekommen, das reicht vorerst. Bis 5G in Deutschland vernünftig läuft, ist es sowieso wieder Zeit für ein neues iPhone. 5G als einzige echte Verbesserung (kommt mir jetzt nicht mit dem Lidar-Quatsch) war mir einfach zu wenig. Schade eigentlich, hatte mehr erwartet!

    • Welches iPhone hast du den aktuell?
      Ich hab das iPhone X und warte lieber noch auf nächstes Jahr.
      Das X ist ja sogar noch Stark genug um ein Spiel zu spielen und wärendessen auf Amazon Prime ein Video (Bild-in-Bild) zu schauen.

      Ich finde den LiDar-Sensor ja cool, vorallem für Fotos.

    • Ich werde mein 11 Pro Max jetzt verkaufen und aufs 12 Pro Max wechseln.

      Allerdings tatsächlich eher wegen Kamera & MagSafe.

      5G ist mir aktuell noch recht egal obwohl es hier verfügbar ist. Hab aber halt keine Anwendungsbereiche.

      • Auch ne Art Geld zu verbrennen :) ohne Mehrwert zu erhalten

      • Ansichtssache

      • So hat halt jeder seine Art. Finde immer lustig wie die Diskussion dazu aussieht.
        Beim Handy wird sowas hochgebracht, ein Auto vor der Tür wird nicht betrachtet auch wenn dieses je nach Modell mehrere Tausend Euro „verbrennt“.
        Ich rechne für mich immer mal die Euro/Nutzungszeitraum aus. Und da stehen solche Invest wie iPhone mit einem sehr kleinen Stundenpreis da.

      • Nee, das ist auch für mich ein Grund vom 11pro Max zum 12 pro zu wechseln.

        MagSafe – ich freue mich auf einen schnurlose lade möglichkeit ohne es exact auf dem Teller legen zu müssen.

        Kamera – wäre das Portrait mir egal, dann hätte ich das 12 und net pro geholt.

        5G – ist mir egal

        Größe, das Max ist mir einfach mittlerweile zu groß geworden. Ich hätte auch wahrscheinlich das Mini genommen aber da Portrait Fotos für mich wichtig sind mit der Teleobjektiv, entscheide ich mich für pro Features mit eine 6.1″ Display.

        Finde es schade das ich nicht die Kamera Vorteile vom Max bekomme aber das ist mein Trade off zum kleineren Handy :D

        Unwichtig aber ich frequenting auf pacific Blue und das neue (alte) Design :)

    • Habe jetzt vom iPhone 8 Plus auf das iPhone 11 gewechselt. Das reicht mir total. Und bei 240€ für die 128GB Version kann man nichts falsch machen. ;)

  • Also mich interessiert 5G bisher überhaupt nicht. Die sollen erst mal die Löcher in LTE beseitigen bevor es in Ballungsräumen noch schneller wird.

    Was soll ich mit dem Extremtempo? Wo braucht man das?

    • LTE – Was soll ich mit dem Tempo? Wo braucht man das auf nem 6 Zoll Telefon?

    • Ich warte seit Jahren auf ein Beispiel für eine sinnvolle 5G-Anwendung für den normalen Konsumenten. Bisher lese ich von Providern & co. nur „dabei sein“ oder vlt. „Spiele mit weniger Verzögerung spielen“.

      Nun hat Apple Beispiele gezeigt, immerhin. Aber:
      1. Wozu muss ich 7 4K- Streams (dazu in einem Stadium) gleichzeitig sehen? Da könnte man die anderen doch komprimieren, sodass man insgesamt einmal 4K hat, mehr passt eh nicht aufs Display.
      2. E-Sports für unterwegs? Geht ja nur an Ballungszentren. Also nur in bestimmten Parks oder Straßen hinsetzen, um mit dem Handy E-Sports zu betreiben?

      Ist das nicht völlig realitätsfern? Und das nur alles unter optimalen Bedingungen? Unterwegs sendet und empfängt man doch eher kleine Daten wie Nachrichten und Metadaten. Da geht es doch nur darum, dass es keine Funklöcher gibt. Ich warte weiter auf ein sinnvolles Beispiel für normale Konsumenten.

      • Der datenhunger der „kleinen Daten“ wird immer größer, es wird immer mehr bessere Qualität versendet. Jetzt schickst du mit deinem neuen Handy eben 4K Dolby Atmos Videos an deine Freunde statt 360p oder so. Die Bildqualität von onlineanzeigen wird immer besser usw als nur kleine Beispiele.
        In 5 Jahren wird alles wieder genauso schnell sein wie heute nur eben mit viel größeren Datenmengen und besserer Qualität.
        Zuhause ist dann wohl 8K Streaming angesagt

      • Richtig! Zumal es bei den derzeitigen Vertragskonstrukten in D keinen Sinn ergibt.
        Wenn 5G preislich konkurrenzfähig zu einem Festnetzanschluss wird sprich 20€ für eine echte Flatrate, dann evtl.
        Im industriellen, beruflichen Kontext mag das alles anders aussehen, besonders in Zeiten mobilen Arbeitens oder HO.

      • In 5 Jahren werd ich aber mit Sicherheit keine iPhone 12 mehr haben (wollen). Deswegen setze ich dieses ( und vielleicht auch nächstes) Jahr aus.

        Ein weiterer Grund: das 12s oder wie immer es heißen mag, wird voraussichtlich bereits in 11 Monaten zu kaufen sein.

    • Richtig! Mich hätte das Mini wegen Größe und dem eckigen Rahmen gereizt – hätte es zusätzlich TochID gehabt, hätte ich gekauft, aber so blieb ich beim SE 2020!

    • Bei 5G sollte man auch etwas abseits des überschaubaren Geschwindigkeitszuwachs im Hinterkopf haben, dass die Kapazität für Benutzer pro Zelle wesentlich höher ist.

    • Gerhardt Reinholzen

      5G und LTE gehen sowieso Hand in Hand. 5G auf den bisherigen LTE Frequenzbereichen ist im Endeffekt nix anderes, als die aktuellste Stufe von LTE Advanced. Es ist praktisch die gleiche Technik. Die 5G Module an den Antennen können daher auch sowohl LTE als auch 5G. Sprich vom 5G Ausbau profitieren indirekt auch alle mit einem LTE Smartphone.

      Das was 5G besser macht ist, dass das Telefon mit 5G mehr Bänder und Antennen gleichzeitig nutzen kann, um die Bandbreite zu maximieren. Man richtet also im Endeffekt „mehr“ vom bekannten LTE auf dein Smartphone und nennt es dann 5G.

      Das eigentlich wirklich neue ist mmWave und das erlaubt dann auch irrwitzige Datenraten.
      Hat aber den Nachteil, dass die Frequenz genauso irrwitzig hoch ist, wodurch die Reichweite nahezu unbrauchbar ist. Ohne direkten Sichtkontakt bricht das mmWave Signal sofort ab, es ist empfindlicher als WLAN.

      Ich persönlich sehe jetzt auch keinen Anwendungsbedarf für den Endnutzer.
      Das datenintensivste Nutzungszenario dürfte unterwegs Streaming von 4K Videos sein. Für 4K Streaming reicht bei den bekannten Portalen aber bereits eine Datenrate von 25 Mbit/s aus. Für 1080p sogar 5-10 Mbit/s
      5G Wirbt jedoch mit Datenraten von bis zu über 1000 Mbit/s.

      Der einzige indirekte Vorteil der für den Nutzer spürbar sein kann ist die Tatsache, dass Mobilfunk ein Shared Medium ist. Die Kapazitäten teilen sich also auf die Endnutzer auf. Wenn 5G mehr Kapazitäten bereitstellen kann, wird es bei vielen gleichzeitigen Nutzern auch weniger Engpässe geben.

      Im Hinblick auf die steigenden Datenvolumen die benötigt werden ist auf die Anzahl der User gemessen die 5G Technik schon irgendwo sinnvoll für die Zukunft. Als Enduser jedoch 5G buchen und dafür mehr bezahlen oder extra deswegen ein neues oder teures Smartphone kaufen halte ich für ziemlich sinnfrei.

    • Übrigens kommt 5G hierzulande erst einmal zusammen mit LTE, d.h. wo 5G funktionieren soll, LTE aber noch fehlt, wird LTE weiterhin mit ausgebaut. Info-Tipp: Auf Youtube mal nach „Der Pfad von 4G zu 5G“ suchen. Dann kommt man auf einen sehr guten Vortrag zu dem Thema, der auf dem 36C3 gehalten wurde .

    • Wozu braucht man das?Sei dank denkt nicht jeder so,sonst würden wir noch mit Fell und Knüppel herumlaufen.

  • Da wir in Deutschland leben, ist 5 G für mich noch lange kein Argument. Das dauert hier noch …

    • Also ich hab mit Telekom in allen größeren Städten 5G – zwar nicht mmwave aber das ist eh noch Zukunftsmusik.

      Wer natürlich nur 10€ Postpaid-Billig-Anbieter hat, wird halt noch mindestens 5-10 Jahre mit LTE verharren müssen.

      • Bei dir klingt es so als wäre LTE eine Krücke. ABer LTE ist wahrschlich schneller als die meisten DSL-Ascnlüsse.
        Warum soll ich einen 5G-Tarif zahlen wenn ich nicht ein einer Großstadt wohne und sonstd er Ausbau eher mau aussieht.

        AKteull sind es beid er Telekom doch auch „nur“ ~ 40 Städte.

      • 5G gibt es schon im Telekom Prepaid Tarif M 12,62€/4 Wochen

  • Das für mich unwichtigste „Feature“ erstens: ich lade mit meinem Handy selten so riesige Dateien, als dass ich einen Vorteil dabei hätte. Streamen und alles andere, dafür reicht mir LTE locker.
    Zweitens: bis ich überhaupt mal ein 5G Netz habe, gibt es das iPhone 17.
    Aber ja, es wird der neue Standard, irgendwann, vielleicht und Apple ist dabei

    • Interessant ist bei 5G in erster Linie die Latenz. Für die meisten mobilen Anwendungen inkl. Videostreaming würde hinsichtlich der Bandbreite auch eine ordentliche UMTS-Verbindung ausreichen, da bräuchte es nicht mal LTE.

  • Hier in Deutschland ist es nicht mal „echtes 5G“. 5G auf LTE Basis mit bis zu knapp 400Mbits. Das ist wieder Marketing sein Vater. Es wird erst spannend wenn es hier in De 5G als Stand Alone gibt.

    • 5G-SA lässt sich per Firmware-Update der Masten zu einem späteren Zeitpunkt aktivieren. Ich vermute mal, dass das erst passiert, wenn 3G deaktivieret wurde, aus Gründen der Strahlenbelastung.

      • Wohl weniger die Strahlenbelastung als der Verzicht auf die Frequenzen um das Spektrum für 4G/5G zu nutzen.

  • Wie ist das beim 5G mit den Frequenzbändern? Beim 4G wars doch damals so, dass das erste iPhone (5. Generation) nicht alle konnte und erst ab dem iPhone 6 alle Bänder möglich waren.
    Gibts ein ähnliches Thema beim 5G? Also dass das 12er wieder nur bei der Telekom und Vodafone funktionieren usw.?

    Danke für Info

    • Genau so ist es. Das iPhone kann aber mit Abstand die meisten Bänder. In Deutschland sollten alle Anbieter funktionieren.

    • Ich bin der Meinung gelesen zu haben, dass alle Bänder beim iPhone 12 dabei sind.

    • Soweit ich gelesen habe stimmt das zum Teil. Frequenzen sind glaube ich nicht das Problem wie seinerzeit beim iPhone 5. Aber den deutschen Geräten fehlt zumindest die mmwave Technik. Insofern wird das 12er mit Einführung dieser Technik in Deutschland einen Nachteil haben. Ob und wie gravierend sich das auswirkt wird man dann sehen. Aber zumindest dürfte es spätestens dann für einen massiveren Preisverfall des 12ers sorgen der über dem üblichen liegen dürfte. Ich bleibe bei meinem 11er und warte auf 12s/13 oder wie auch immer es heißen wird. Der Mehrwert beim 12er ist einfach viel zu klein.

    • Zumindest für Deutschland sollten alle dabei sein. Aber die Nicht-US iPhones werden ohne mmWave (5G ultra wideband) ausgeliefert, da es den Standard aktuell nur in USA gibt.

  • Mich interessiert 5G so gar nicht. Würde heute in DE auch mangels Ausbau und fehlender Unterstützung der Frequenzen durch das iPhone außerhalb der USA kaum was bringen im Vergleich zu LTE.
    Das war aber ja schon immer so, dass die neuen Funktechnologien bei Apple entweder nicht alles unterstützt haben oder zuviel Strom gezogen haben – daher lieber auf die zweite Generation (iPhone 13) warten.

  • 5G wird für mich erst mit dem iPhone 13/14 Interessant….denn dann ist es auch in Deutschland besser ausgebaut und bis dahin bin ich mit meinem iPhone 11 glücklich….

    Und…traurig, das 5G als einzige Argumentation für Apple ist, ein iPhone 12 zu kaufen…

    • Vom 11er kommend macht es ja auch keinen Sinn das 12er zu kaufen. Aber für viele die von einem X/XS oder älter kommen macht es absolut Sinn jetzt zuzuschlagen, dann ist man – wenn dann in zwei Jahren 5G ausgebaut ist – immer noch ziemlich gut aufgestellt.

      • Ich kaufe doch kein neues iPhone, damit ich nach 2 Jahren 5G benutzen kann. Für mich als XS-Nutzer macht der Sprung auf 11 oder 12 noch überhaupt keinen Sinn. Die etwas bessere Kamera und die sonstigen marginalen Verbesserungen sind viel zu klein. Ich vermute ich bin noch mindestens 2-3 Jahre mit meinem XS glücklich ohne auf die neueren Modelle zu liebäugeln.

      • Das mag deine Meinung zu sein & für dich reicht die Kamera des iPhone XS vielleicht auch aus.

        Dennoch ist die Kamera nicht mal vergleichbar. Bin vom XS aufs normale 11 umgestiegen (XS war defekt).

        Nachtmodus – Liegen Welten dazwischen.
        Weitwinkel – Genial, braucht aber sicher nicht jeder.
        Akku – Ob da nur Welten zwischen liegen, eher mehr.

        Und die Kamera im 12er soll ja nochmal besser geworden sein.

  • Ich lass mich ja gerne eines Besseren belehren, aber ich glaube, bis 5G wirklich überwiegend flächendeckend kommt, haben wir bereits das iPhone 13 am Start, wenn nicht das 14er (hüstel, hüstel…) ;-)

  • 5G ist bei uns noch nicht wirklich essenziell, eine noch bessere Kamera ist nett, aber nicht wirklich entscheidend.

    Viel wichtiger für den Alltag wären simple Mittelklasse-Festures, die selbst den Pro-Modellen fehlen: Touch-ID, besserer Akku und USB-C.

    Mit Touch-ID hätte ich es gekauft. Ohne sehe ich keinen wirklichen Grund für ein Upgrade vom XS, da die Änderungen seither für den Alltag zu marginal sind.

  • 5G als verkaufsargument?
    Was ist denn das ausschlaggebende Argument? Sein Datenvolumen innerhalb von 1er anstatt 3 min. verbrauchen zu können? Oder vielleicht 2K Videos auf YouTube 0,5 Sekunden schneller starten zu können? 5G mag ja cool für die Kommunikation zwischen Maschinen sein, aber in einem Smartphone sehe ich da keinen großartigen Mehrwert. Höchstens auf Großveranstaltungen.

    • Aber 5G lädt schneller, das ist dann wie 120 Hz….Ironie off

    • 120 Hz wie bei der Konkurrenz und am iPad, always on Display wie bei der Konkurrenz und der Apple Watch, USB-C wie bei iPad, Macbook und der Konkurrenz, touch-ID im sperrknopf wie beim iPad Air oder der Konkurrenz. Bis auf das (zurückgebrachte) kantige Design das schwächste Update seit Ewigkeiten. Das iPhone war bisher technologisch in fast allen Bereichen immer Vorreiter und top of the art. Mittlerweile hinkt es in vielen Bereichen nur noch hinterher. Das einzige Killerfeature ist mittlerweile die CPU. Alles andere ist der Konkurrenz hinterher. Selbst die Kamera wurde beim 12 Pro beschnitten auf die des normalen 12ers und der neueste Technologiesprung bleibt dem Pro Max(!) vorbehalten. Ohne Worte.

      • Boah den ersten Satz kann ich nicht lesen oder verstehen :) kannst du das für doofe schreiben ;)

        Lese ist nicht meine Stärke :D hahah

      • Das sind die Dinge, die ich vermisse. Weil es JayT offensichtlich nur um 120 Hz ging. Wollte herausstellen, was noch alles fehlt.

  • Verstehe ich das jetzt richtig?? Ich habe einen Vodafone Vertrag und bekomme ein iPhone 12 pro. Ist 5G automatisch in meinem Vertrag mit drin, oder muss ich dafür extra was abschließen?? Danke für die Antworten.

    • Woher sollen wir wissen, was dein Mobilfunknetztarif enthält?

      Schau doch einfach selbst in deinem Kundenkonto nach was du hast oder was dir zur Verlängerung angeboten wird….

      • Gelesen hast du aber, ne??

      • Hey Becks, also bei mir im Vertrag steht 5G ready Go oder so. Also bei mir ist es im Smart XL mit drin. Ich denke es ist automatisch mit drin, würde aber, wenn ich du wäre mal online gucken. Da steht es bei mir auch drin.
        Und sonst anrufen.

      • Ich danke dir vielmals. Werde mal nachschauen.

  • Ich hoffe die Tatsache dass Apple 5G jetzt so werbewirksam pusht rüttelt ein paar Entscheidungsträger bei uns wach. Die Tatsache dass ich bisher 5g nur mit 50€ Vertrag in einer Großstadt nutzen kann macht die Sache sehr uninteressant. Hier muss jetzt stark durchgegriffen werden damit Deutschland nicht erneut den Anschluss verliert.

  • In welchem Szenario braucht man 5G bzw. wo gibt es da essenzielle Vorteile? Bin gerade so gar nicht auf dem laufenden.

    • Beispiel hierfür wäre eine Ansammlung von Menschen – die alle im selben Funkmast angemeldet sind. Da kann 5G punkten – da eine höhere Anzahl von Nutzern bedient werden kann. Selbsttest auf dem Alexanderplatz in Berlin zur Weihnachtszeit – mit LTE kaum Datendurchsatz bekomme, da zu viele Nutzer.

      • Leider zu kurz gedacht…
        Es ist von mehreren Faktoren abhängig und entscheidend, ob du bei einer großen Menschenansammlung einen ordentlichen Durchsatz hast.

        – Anbieter
        Am idealsten ist ein Geschäftskundenvertrag der Telekom, der hat an den (Telekom)Masten die höchste Priorität. Die anderen Anbieter wie Klarmobil, Alditalk etc. haben geringste Prio… Selbstredend, dass Vodafone Verträge an einem Vodafonemast ebenfalls priorisiert werden.

        – Nähe zum nächsten Mast
        Je nach Position variiert auch hier der Durchsatz… Logisch

        Konnten wir jedesmal am eigenen Leib überprüfen, große Menschenmenge Hockenheimring …ich mit 11pro und Telekomvertrag und mein Kumpel mit 11pro und O2 Vertrag… Ich mit LTE und 35Mbit… mein Kumpel mit „Suchen…“

        Also Augen auf bei der Vertragswahl… wer auf Teufel kommt raus sparen will, sieht in solchen Fällen…. „Suchen…“ :-)

  • Mich reizt 5G, weil es in meiner Stadt verfügbar ist. Allerdings rechtfertig das aktuell keine Neuanschaffung, wenn ich durch corona eh die meiste Zeit zuhause bin. Ich bin gespannt auf Feldtests.

  • Tut mir hier leid hier wieder rummelnden zu müssen, aber sowas fällt mir leider sofort auf.

    Apples „Sag hallo zu 5G“ kommt aus unternehmersicher Sicht dabei sicherlich zum richtigen Zeitpunkt.

    Soll es nicht „aus unternehmerischer“ Sicht heißen?
    In dem gleichen Absatz ist auch noch ein Fehler…

    Leider fallen mir hier in fast jedem Artikel Schreibfehler auf bzw. es fehlen einfach Worte oder sind doppelt.

    @ifun Team:
    Ich finde eure Arbeit super, besten Dank dafür. Bin seit dem iPhone 4 bei euch. Jedoch würde ich mich freuen, wenn ihr in Zukunft etwas mehr auf solche Fehler achtet…

  • Mir erschließt sich der Sinn von 5G bei Smartphones ehrlich gesagt noch immer nicht. Für autonome Fahrzeuge irgendwann….Ja….definitiv. Aber Smartphones in Deutschland? Bei den mickrigen Datenvolumina die wir hier haben?
    Der Sprung von 3G auf 4G war gewaltig….mit LTE surft man meistens mit 20-50Mbit minimum. Apps laden schnell und Webseiten bauen sich ohne große Verzögerungen auf. Da hat sich der Schritt auf jeden Fall gelohnt…..wenn ich aber nur 10GB Datenvolumen habe, bringt mir Gigabit (oder auch nur mehrere hundert Mbit) einfach nichts….für Webseiten brauche ich es nicht und größere Datenmengen (bei denen es sinnvoll wäre) kann ich nicht übertragen, da mein Volumen limitiert ist. Wozu also 5G beim Smartphone?

    • Ob man es braucht ist doch nicht die Frage. Technischen Fortschritt gibt es nun mal, auch wenn man den nicht immer als wichtig oder sinnvoll erachtet. Ich warte jetzt auch nicht gebannt auf 5G aber wenn ich die Entscheidung dazwischen habe, ob ich 10-30 Sekunden auf einen App-Download warten muss oder 1 Sekunde, dann wähle ich lieber letzteres. Der Download hat dabei exakt genauso viel an Daten verbraucht.

      Lediglich bei Videos mit automatischer Qualitätseinstellung werden dann mehr Daten verbraucht & auch das nur in einem gewissen Rahmen. Ich schaue YouTube Videos auch mit LTE immer in der höchstmöglichen Qualität. Da würde dann auch 5G an dem Datenverbauch nichts ändern.

  • Vor 4 Jahren war ich in den USA mit einer Prepaid-Karte – überall bester LTE-Empfang – sogar noch bei einer Ausflugstour auf dem Meer. Zurück in Entwicklungs-Deutschland gab´s wieder EDGE – auf dem Lande sind wir heutzutage mit 3G schon glücklich (toll wenn das nun abgeschaltet wird, macht ja Sinn) und wenn man mal in eine größere Stadt kommt freut man sich über das ungewohnte LTE-Zeichen. Bis es hier 5G gibt hat die restliche Welt schon 10G :-D

    • Gernhardt Reinholzen

      Die 3G Frequenzen werden mit LTE neu besetzt.

      Zumal die 3G Frequenzen um 2000 MHz noch nie ne sonderlich gute Reichweite auf dem Land hatten. Geht halt physikalisch bedingt nicht, deswegen war 3G auf dem Land auch schon immer ne Seltenheit.

      LTE sollte mit den 800-900 MHz Bändern sehr viel besser funktionieren, da die Reichweite deutlich höher ist.

      Ich kann nur für mich sprechen. Hier in bayern hab ich auf dem Land praktisch überall LTE Empfang im Telekom Netz.

      Es wäre also nur zu begrüßen, wenn 3G, EDGE und der ganze Mist verschwinden würden.

      LTE hat hohe Reichweiten, ist relativ günstig, schnell und robust.
      Das erste mal, dass ich mit dem Mobilfunknetz wirklich zufrieden bin.
      (Diverse Funklöcher in denen GAR NICHTS funktioniert mal außen vor….)

  • Was soll’s gibt es doch eh erst mal maximal nur in den 10 wichtigsten Ballungszentren , damit die horrenden Lizenzgebühren wieder eingefahren werden können ! Bis 5G bei uns auf dem Land ist, gibt es wahrscheinlich schon das iphone 20 mit 10xG….
    I.o.t. …. telefonieren wird zur Nebensache – manchmal weine ich echt meinem Nokia6310 hinterher….

    Ey, iFun, schreibt doch mal einen Artikel über „strahlungsarmen Urlaub machen“….

  • Für mich als Neubesitzer eines
    – iPhone 11 64GB schwarz –
    und Altbesitzer eines
    – iPhone 8 Plus 265 GB rot –
    leider kein ausschlaggebendes Kaufargument.

    Bin dann auf das iPhone 13 gespannt.

    Eine schöne Woche in die Runde. :)

  • Wenn es sonst nichts großes Neues zum Berichten gibt, dann muss halt 5G herhalten.

  • 5G ist absolut kein Kaufargument für mich. Auch ansonsten bietet das 12er keinerlei Kaufanreiz gegenüber meinem 11pro max. Ich denke, die Zeit wo ein neues iPhone tatsächlich mehr als nur neue Marketingclaims und Designänderungen bringt ist vorbei. Die Kamera etwa ist und bleibt immer noch weit hinter der einer kompakten Reisezoom oder gar „ausgewachsenen“ hinterher…
    Hätte ich kein 11pro, wäre das 12er wirklich lohnend.

  • Der Wiederverkaufswert in zwei oder drei Jahren sollte auch nicht unterschätzt werden.

  • Ich vermache mein 11 Pro Max meiner Liebsten, weil ich was kleineres will. Hatte mich auf das iPhone 12 Pro eingestellt, aber nach der Keynote habe ich mich dann doch entschlossen, ein gebrauchtes 11 Pro zu kaufen. Also vom 11er Pro aufs 12er reizt mich überhaupt gar nichts. Weder 5G, noch LiDAR-Sensor…

  • Ich möchte ein Feature wie 120 Hz, das sich bewährt hat und nicht etwas, das mindestens noch 2-3 Jahre braucht, bis es vielleicht mal nutzbar sein wird.

  • 4G war damals großartig, weil es kaum jemand hatte. Im Stadion, auf Festivals etc. konnte man mit 4G immer noch surfen, während 3G hoffnungslos überlastet war. 4G ist inzwischen auch völlig überlastet in diesen Situationen, daher hoffe ich, dass 5G da wieder Entlastung bringt.

  • in Deutschland gibt es KEIN mmWave für 5G !!!!!

    Ich glaube sehr viele Menschen darüber nichts.
    Außerdem ist für 5G eine extra Vertrag nötig!

  • Die flächendeckenden 5G Frequenzen wurden von der BNetzA noch gar nicht versteigert. Mit den derzeitigen Frequenzen sind leider nur Speed in dem Ballungsräumen möglich.

  • Also 5G ist finde ich überhaupt keines. Die Leute, die Apple da ansprechen will kaufen sich eh in einem Jahr ein neues und das reich vollkommen wenn man sich die 5G Abdeckung ansieht. Das mini hat ein Argument und Profifilmer wollen vielleicht die neue Kamera. Der Rest ist nicht überlebenswichtig:D

  • Tja…leider gibt es bei der Telekom keine Möglichkeit in älteren hochpreisigen Tarifen 5G zu bekommen. Eigentlich ein Unding…

    • Warum Unding? Du bekommst noch alle Leistungen wie vertraglich vereinbart? Dann ist doch alles okay. Willst du was anderes, steht es dir frei einen neuen Vertrag abzuschließen oder den Tarif zu wechseln.

  • Ich kann mich noch an die Kommentare bei der Veröffentlichung vom iPhone 11 erinnern, wo der Großteil es als nicht zeitgemäß empfunden hat, dass das iPhone 11 noch kein 5G hat. Heute maulen die Meisten von euch rum, dass das iPhone 12 5G hat, aber man es nicht braucht. Typisch deutsch, nie zufrieden…

  • Spricht eigentlich keiner mehr von der hohen Strahlenbelastung bei 5G. Meines Wissens nach handelt es sich hier um Mikrowellen, bei denen noch nicht sichergestellt ist, ob sie evtl. schädliche Auswirkungen auf den Körper haben könnten.
    Und wenn man bedenkt, dass viele Menschen gegen noch höhere Anzahl von Mobilfunkmasten sind, wird das noch eine ganze Weile dauern mit 5G in Deutschland, da die Anzahl der Sender erhöht werden muss um eine flächige Abdeckung mit 5G zu ermöglichen. Darum ist ein Smartphone mit 5G derzeit unnötig. Da bleibe ich lieber noch eine Weile bei meinem 11er ProMax…

    • Mikrowellen sind von der Frequenz her zwischen Radiowellen und Wärmestrahlung. Sie wirken dadurch weniger aggressiv als Wärmestrahlung und können nur sehr kleine Moleküle erwärmen (Wasser). Also solange sich nicht Wasser in deiner Umgebung von alleine erwärmt, musst Du Dir meiner Meinung nach keine Sorgen machen.

      • Naja Strahlung ist trotzdem Strahlung. Ich kann mir nicht vorstellen, dass es gesund für den Menschen ist, wenn alle 100m ein 5G Mast steht.

  • Bei der Telekom habe ich das Problem, dass die Netzabdeckung bei mir gefühlt schlechter geworden ist. Ich habe deshalb vor einem Jahr in einem T-Punkt nachgefragt, was ich machen kann. Die Auskunft war damals schon: „Liegt an der Umstellung der der 3G Sender auf 5G“. Ich bin richtig generft deswegen. Der einzige Grund für mich, ein 12er iPhone zu kaufen, ist wieder die selbe Netzabdeckung zu haben wir vor 2 Jahren.

  • 5g in Deutschland…
    Lol
    Bis auf eine Hand voll Großstädte ist doch nichts verfügbar.
    3g war Nichtanalyse flächendeckend verfügbar da wird es schon abgeschaltet.
    Aber was will man von Deutschland auch erwarten…
    Da ist Afrika ja weiter in Sachen Mobilfunk.
    Hauptsache weltweit mit die höchsten Abgaben.

  • 5G für 20 Sekunden:
    Die Telekom hatte mich angerufen und mir angeboten, daß ich mit neuem Vertrag einen Monat lang mit voller 5G-Geschwindigkeit surfen darf für nur 10€ mehr. Nehme ich sofort!
    Dann allerdings schränkte sie das auf 12GB im Monat ein. Wenn ich es grob überschlage, surfe ich dann immerhin 20 Sekunden (!) mit voller Geschwindigkeit und schon sind die 12 GB aufgebraucht.
    Ein schlechter Witz!
    5G ergibt für mich nur einen Sinn, wenn endlich echte Pauschaltarife kommen — vorher sollen sie es halt für ihre Drohnen nutzen. Nix für mich …

  • Umweltschutz hin oder her, das was die Umwelt schädigt ist das die Idioten jedes Jahr ein neues Gerät raus hauen und die meisten Leute ohne das es viel neues gibt brav kaufen. Nicht böse gemeint aber schaltet euer Hirn ein!!! Den wenn ich mich aufrege das keine Kopfhörer und Netzteil dabei ist redet jeder klug über Umweltschutz. Aber das man jedes Jahr ein neues Smartphone braucht ist nicht schlimm für die Umwelt oder. Ich liebe Apple wirklich tolle Produkte aber so verarschen lasse ich mich nicht und werde noch lange nicht upgraden den das IPhone 11 Pro max ist ein Wahnsinnsgerät.

    • Ich denke, das werden die wenigsten machen. Die meisten nutzen ihr iPhone für längere Zeit bzw. geben es bei einer Neuanschaffung an Bekannte oder Familienmitglieder weiter. So gesehen ist das auch eine Art von Umweltschutz, das iPhone bleibt lange in Benutzung.

      • Wenn das so ist finde ich dies sehr gut. Aber es muss eh jeder selber entscheiden ob er alle Jahre 1400€ auf den Tisch legt.

  • Also mich stört das Design des 12er’s total.. Irgendwie sieht das nicht modern / futuristisch aus, sondern eher altmodisch und „langweilig“… Da bleiben für mich nur die Kamera und 5G als Kaufargumente. Da es 5G eh noch nicht flächendeckend gibt und ich nur wegen der verbesserten Kamera kein neues Handy kaufen werde, bleibe ich bei meinem XS Max. Schade…

  • Für was 5G . Kein Netz vorhanden aber Preise die an Abzocke erinnern. Aber die Leute laufen hinterher.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37932 Artikel in den vergangenen 6171 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven