iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 20 408 Artikel
   

3 hours later it caught fire: Schmelzende Dock-Connector Kabel

Artikel auf Google Plus teilen.
51 Kommentare 51

Mitte November hatten wir das fast verbrannte iPhone-Netzteil in den News. Die jetzt bei Tim Colbourne veröffentlichte Geschichte, sieht jedoch fast noch einen Zacken schlimmer aus. Das von Tim bei Twitpic hochgeladene Bild zeigt ein halb geschmolzenes Ladekabel, Tim selbst bloggt die folgenden Infos zum Vorgang:

„Yesterday I connected my iPhone 3G to my computer’s USB port and left it to charge. Three hours later it caught fire. Here’s a picture of the aftermath. […] The fire started in the space between the lead and the phone, and resulted in a couple of pins fusing together. Although the main functions of the phone are apparently unaffected, the device won’t connect to the PC which means I can neither charge it nor transfer data. Result: one dead iPhone.“

brennen.jpg

Seine Recherche durchs Netz hat zudem diesen schwedischen Fall vom August 2008 zu Tage gefördert. Gleiches Kabel, gleiches Problem. Keine Reaktion von Apple. Danke Boris.

Mittwoch, 04. Mrz 2009, 17:58 Uhr — Nicolas
51 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Aber hallo. Das sieht ja echt über aus. Da frag ich mich wo die Spannung her kommt.
    Bei so ner Verschmelzung müsste doch schon lang der FI oder Leitungsschutz ausgelöst haben. (oder haben die Amis sowas nicht oO)
    Auf jeden Fall kann einem da die ganze Hütte abfackeln… Echt nicht gut.

    • Nur was bringt dir ein Fi wenn du keinen Kontakt zur Erde hast ?

      Das Ladegerät ist nun mal kein Schuko-Stecker nach CEE 7/4 .

      Gruß

    • Galvanische Trennung!

      Mein Tipp:
      Der Typ hat vorher seine neuen Boxen angeschlossen und die Kabelendenreste in die Tasche gesteckt.. Irgendwie sind dann ein paar feine Äderchen des Kupferkabels in die Buchse gewandert und haben einen Kurzen verursacht.

      Oder da war sonstwas Leitendes in Buchse oder Stecker?!

      Möglich ist alles..

  • Ich Vermute mal das das auch Garantie geht. Wenn nicht würde ich den laden verklagen, das geht in den USA ja ganz gut.

  • Das iPhone ist eben hot-hot-hot….

    Nicht vergessen darf man den ganzen Billig-Schrott, der inzwischen optisch sehr gut nachgebaut wird. Ich war vorübergehend halbwegs angetan von billigen Kopfhörer-Nachbauten, inzwischen bin ich jedoch brav in den apple-store zurückgekehrt… ist doch kein Vergleich!

    Und sollte es sich tatsächlich um Originalware handeln, darf man nicht vergessen, dass 1.000.000 Kabel problemlos funktionieren und ein Kabelchen mal durchbrennt… also keine Panik, kein Produkt ist frei von Mangelware ab und zu…

    • Richtig! Sei die Wahrscheinlichkeit auch noch so gering…. Doch bei ein paar wenigen dieser zig millionen Kabeln, passiert es dann eben doch!

      Da kann Apple noch so genau nachprüfen und produzieren –> selbst die Endkontrolle hat einen, wenn auch geringen, ,,Fehler„.

    • wie kommts dann, dass das iphone sich 2 von 3mal beim anschluss von original-zubehör (ladegerät mit bluetooth dock) beschwert, es würde KEIN kompatibles apple-zubehör angeschlossen? hat apple da geschlampt??

  • c_O, ich stell mir grad vor ich mach mein iPhone an Laptop zum laden, geh weg komm nach 2h wieder und da wo das iPhone war ist jetzt nur ein schwarzes Häufchen (welches sicher giftig ist ^^).

    Naja kann passieren, muss nicht passieren, werd mein iPhone trotzdem laden =)

  • schwierig wirds bei der Garantieabwicklung, wenn das iPhone jailbroken ist… die Spuren lassen sich ja nicht mehr so einfach verwischen…

    • Stimmt aber man kann das iPhone ja auch über 10 mal Code falsch eingeben bzw. Ssh oder über einen xchange Befehl komplett löschen. Aja und das eine Tool für Datenvernichtung gibts auch noch. Wäre aber interessant ob dabei die root Platte auch gelöscht wird.
      Aber echt Schlimm das. Ich mein ich würde da sogar mit nem jailbroken iPhone auf Garantie plädieren! Is ja voll gefärlich das brennende Kabel!
      *mfg

    • Meinst Du, dass das Teil deswegen durchbrennen kann? *fuck*

    • So lange es noch funktioniert und sich nur nicht laden/connecten lässt kann man es ja aus den Einstellungen wiederstellen womit alle Spuren verwischt sind.

    • Das interessiert doch bei Apple keinen, hab sogar mein jailbrocken und unlocked US-Gerät umgetauscht bekommen ohne irgendetwas zu verändern…

  • Aber das iPhone glänzt doch noch sehr gut, obwohl der Stecker verschmort ist und das das ladegerät von außen nach innen schwarz wird hab ich auch noch nicht gesehen

  • Jetzt mach ich mir doch gedanken, ich habe zwei Netzteile + Ladekabel (mir wurde schon ein IPhone geklaut :( ).

    Ein Satz Ladekabel+gerät geht nicht mehr (nach 5 Minuten Aufladen ist Schluss, der USB-Stecker ist dann heiß)

    Das gleiche Modell übrigens wie im Bild oben …

  • Das ist auf jeden Fall ein Fake!!!!!!!!!

    Was soll den bei 5 Volt und max 1A schmelzen???

  • Drum prüfe wer sich ewig „bindet“ :D
    Will heissen: Vor der Vermählung den Dreck aus dem Connector blasen …

  • ohman ich schlaf jede nacht neben dem gleichen lade geräte -.- irgendwie macht mir das schon angst auch wenn ich nachwievor der überzeugung bin das apple einfach nur perfekt ist :D

    Das Foto ist wahrscheinlich eh nur nenn Fake hat wohl jemand nenn bisschen mit dem Feuer gespielt wieso sonst sollten die bilder in so einer tollen quali sein irgend ein leihe hätte nicht solche bilder geliefert.

  • 1. relevanz – 2 Fälle
    2. Ursache – unbekannt, doch wahrscheinlich nicht das kabel
    3. Fake – sehr gut möglich (vor allem beim aktuellen Fall)

    Meldung ohne Nennung der Fakten ist doch nur Panikmache auf Bild-Niveau.

    (beim aktuellen Fall soll das über den PC USB-port passiert sein – woher kommt die notwendige Ladung, und was ist mit dem PC? warum floss der strom so lange bis etwas geschmolzen ist? Aussagen über den Zustand des Kabels? Was ist mit dem iPhone genau los? Und warum brennt Apple-Zeug das schwer entflammbar ist wegen der Zusätze im Kunststoff?)

    • Das ist na fake weil wenn er nur am pc das i-phone geladen hat woher kommen dann die verbrennungen am ladegerät und das Kabel ist noch voll ok das ist das erst was den Geist aufgeben würde

  • frage mich gerade ob es mit einen ladegerät aus england auch passiert wäre, da ist ja noch eine interne sicherung vorgeschaltet ?!?

  • Es gibt im Netz einen Shop wo man sich sämtliche Einzelteile vom iPhone/iPod Touch nachbestellen kann. Sei es das Display, die Kameralinse, Lautstärketaste, den Dockanschluss, Cover…ect. Man kriegt hier wirklich sämtliche Einzelteile. Natürlich alles original Teile. Die Preise sind auch ganz moderat. Von daher würde ich das iPhone nicht gleich wegschmeissen. Diesen Anschluss bekommt man für unter 100€

  • Ja und was ist mit Blitzeinschlag, das Ladegerät sieht ehr so aus als hätten dort ein paar 10.000 Volt gewirkt. Sind doch wirklich deutliche schmauchspuren!

  • Nabend ;) mal im Ernst is ja schön das es Leute gibt die versuchen einen Usb Stecker in eine schuko Dose zu stecken ;)dann kann es duchaus drin das das Kabel von außen nach innen kohlt. ….klar kann es mal sein das ein Kabel einen defekt aufweist aber nicht so schon garnicht in dem ausmaß weil wenn es so eine starke Wärme entwiklung gegeben hätte würde man es am Kabel am meisten sehen weil da die beschichtung dünner ist wie am hart Plastik vom Stecker als ist das Bild n reiner fake von jemanden der einfach zu doof ist!!!!!!!na ja was solls n typischer windoff nutzer halt

  • schon ein seltsames iphone 3g, meins sieht jedenfalls anders aus als das teil da auf bild 2. waere mir auch neu, wenn es da verschiedene ausfuehrungen gaebe… vergleicht eure geraete einmal mit dem auf dem foto! ist ja eigentlich nicht wichtig, aber ein iphone ist es definitiv nicht. ob nun fake-unfall oder nicht.
    komisch dass das noch keinem hier aufgefallen ist…

  • Was für eine Spannung liegt bei einem USB Anschluss an? Das kann doch nicht ausreichen….!

    Wenn’s ein Nachbau eines 220v Ladegeräts ist, dann kann dies natürlich durchaus sein… Und in diesem Fall (Bilder) hat er das iPhone ja wohl über ein Netzteil geladen…? Oder doch nicht?

    Auf alle Fälle hatte ich mal ein solches „originales“ Ladegerät aus Hong Kong zu einem Zusatzakku (Storm 4000 m/ah) bekommen. Es wurde nach 10 min so glühend heiß, dass ich sofort den Stecker zog! Das echte Apple Teil wird dabei nur warm…

  • mooooment….
    bin ich der einzige hier, der es unlogisch findet, was das netzladegerät hier für ne rolle spielt, wenn er das teil doch angeblich über den usb port geladen hat?

    • Ich bin der meinung das das ganze nen fake ist…oder sich der kunde einfach zubehör von 2. firmen gekauft hat.

      als erstes müsste das kabel verschmoren da das kummi des kabels weicher ist als das plastik vom stecker! Das weis man wenn man eine geringe ahnung von stoffkunde hat.
      Zudem muss auch der fi schalter kommen! (weis nich ob es das bei amis gibt^^)
      Dazu kommt noch das ein usb anschluss absolut nich so viel stromstärke liefert.
      Wenn es über einen steckdosen uns adapter war geht das meiner meinung nach auch nich. da es im stecker selber einen wandler gibt der den strom umwandelt.

      Für mich ist das ganze nich möglich. selbst wenn der stecker kein original war.
      hätte zumindest das kleine kummi käbelschen absolut verschmort sein müssen!

  • Ich kann nur sagen, das mein Netzteil nach zwei mal laden bereits defekt war. Habe mir ein neues besorgt. Ich sage mal möglich ist vieles aber es brennt einfach an der falschen stelle. Wenn dann müsste es im iPhone oder am Netzteil schmoren (sein iPhone wollte er für den Fake wohl nicht opfern) und nicht am stecker, da es aber über USB geladen wurde… FAKE

  • Aufjedenfall kann man nur spekulieren. Sieht für mir nach Bearbeitung mit einem Feuerzeug aus. Am iPhone selber sehe ich keine Spuren, was bei solch einer Wärmeentwicklung Merkwürdig ist. Und der Wiederspruch, mit anschluss an einem USB-Port am Pc aber Foto vom Netzteil?!
    und die Tatsache das nur die Enden des Kabels beschädigt sind ist Ebenfalls sehr unlogisch.
    Bei einem Netzteil kann sowas vorkommen aber nicht am Kabel..

  • Das Netzteilfoto stammt aus einer alten News.

  • Sieht ja schlimm aus… .
    mfg
    vTisg

  • Leute es geht nur um das Bild in der Mitte!!!! Die anderen sind alte Fälle.. Vielleicht hätte man das mal deutlich machen sollen…

  • Fake hin oder her Apple Zubehör ist leider der Letzte Dreck für teuer Geld. Eine absolute verarsche von dieser Firma. Ich kann zb bestätigen, dass die Headsets, die man extra kauft von minderer qualität sind als die mitgelieferten. Es ist mir förmlich auseinandergefallen nach nur drei Monaten. Gummi ab und durchgebrochen, schliesslich dann ein toter Kopfhörer. Und das für 25€. Würde mich also nicht wundern wenn die Netzteile ähnlich schlecht waren.

  • @Apo

    Möchte nicht wissen wie du dein Headset behandelst. Bei normaler Anwendung glaub ich kaum dass das Ding auseinander fällt.

  • Pingback: Für Bastler: Line-Out mit Pin1 und Pin11 (Video)

  • Pingback: iFUN.de/iPhone :: Alles zum iPhone − Verfärbungen: Hitzeprobleme beim iPhone 3GS

  • Pingback: iFUN.de/iPhone :: Alles zum iPhone − Bilder: iPhone 3G verursacht Feuer im Auto

  • oh wenn ich die Kommentare lese wird mir schlecht.
    Kann nur sagen, dass es kein Fake ist, denn bei mir ist genau das Selbe passiert.
    Hab mein I Phone an meinen Rechner angeschlossen und kurz darauf fing es zu stinken an,
    genau gleiches Schadens Bild wie auf dem Foto oben.
    Versteh nur nicht wie so etwas passieren kann….?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 20408 Artikel in den vergangenen 3528 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven