Artikel Schneller, nativ und in nur 20 Stunden umgesetzt: Entwickler-Team baut bessere ZDFMediathek [Video]
Facebook
Twitter
Kommentieren (39)

Schneller, nativ und in nur 20 Stunden umgesetzt: Entwickler-Team baut bessere ZDFMediathek [Video]

39 Kommentare

Seien wir ehrlich, die am fünften September veröffentlichte Gratis-Applikation der ZDF-Mediathek (wir berichten) konnte die hochsteckten Erwartungen in den iOS-Zugriff auf das TV-Archiv des Zweiten Deutschen Fernsehens nur unzureichend erfüllen. Die Tatsache, dass sich das ZDF trotz mehrmonatiger Entwicklungszeit für eine weitgehend Web-basierte Lösung entschied, enttäuschte nicht nur in unseren Kommentaren, sondern sorgt auch für ein überwiegend negatives Nutzer-Feedback im AppStore.

Abgesehen von den Darstellungsfehlern in der Benutzer-Oberfläche (hier unser Video) nutzt die ZDF-Applikation nur wenige der vom iOS angebotenen System-Funktionen und verliert in Sachen Performance auch gegen die mobile Webseite der Mediathek. Statt nativer Bedienelemente setzt das ZDF auf einen Web-View, lädt andauern Informationen nach, die die Navigation innerhalb der App auf ein zeitintensives Stop-and-Go Geklicke reduzieren und akzeptiert sogar Sucheingaben wie "'or'1=1 (aktuell mit knapp 800 Ergebnis-Treffern).

Umstände die man kritisieren, aber auch mit eigenen Vorschlägen angehen kann wie Florian Remsperger uns seine Kollegen der Weptun GmbH jetzt demonstrieren. Florian schreibt:

Genau wie Ihr haben auch wir den Launch der ZDFmediathek App kritisch verfolgt. Die Presse und Verlage sind zwar zufrieden, aber die User und die Blogosphäre scheinen es überhaupt nicht zu sein. Unserer Meinung nach – und wir sind starke Verfechter von nativen Apps – grenzt eine Web App in dieser Form für eine Institution wie ZDF an Lächerlichkeit.

Wir wollten aber nicht nur rumsitzen und uns darüber Ärgern, sondern etwas eigenes auf die Beine stellen: Montag und Dienstag Nacht haben unsere Entwickler auf ein paar Stunden Schlaf verzichtet und die App nativ auf iOS und Android nahezu komplett nachgebaut. Es haben ungefähr 5 Entwickler einige Stunden dran gesessen. Die Gesamtentwicklungszeit beläuft sich vielleicht auf 20-25 Stunden.

Ein Experiment, mit dem die Weptun-Macher demonstrieren, dass es mit den richtigen Tools möglich ist native Multi-Plattform Apps zügig und funktional zu erstellen. Den Video-Vergleich (Youtube-Link) zwischen den Apps – einmal iOS, einmal Android – haben wir im Anschluss eingebettet. Das Projekt selbst wird – sollte das ZDF nicht zufällig nachfragen – vorerst nicht im AppStore erscheinen.

Diskussion 39 Kommentare.
Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  1. Ähm, habt Ihr euch das Video auch mal angeschaut?
    Also die native App ist in keinster Weise schneller.
    Also dieses Argument zieht schon mal nicht.

    — Jonny Castaway
    • Die Macher setzten derzeit noch einen Proxy ein der die Daten der ZDF-Seite aufbereitet und maschinenlesbar macht. Hätten man direkten Zugang zur Mediathek könnte man die Inhalte wesentlich schneller ausliefern als das Zweite es derzeit tut.

      — nicolas
    • Stimmt genau! Der Autor hat wohl das selbst-engebetete Video nicht gesehen. Also die Original-App mit eher häufig benutzten Webstandards ist laut Video überhaupt nicht langsamer.
      Witzig ist, dass eine ähnlich-benutzbare App in kurzer Zeit entwickelt wurde. Aber in der angeblich so viel nativeren App wurde ja nichts verändert, so dass diese nativere App mehr intuitive und native Systemfunktionen nutzt.

      Da stellt sich die Frage: Die nativere App benutzt weniger native Systemfunktionen. Und sonst? Gibt es großartige Verbesserungen?

      — Timeee
      • Sorry, aber wenn Du den Unterschied nicht siehst, bist Du blind. Die Original-App hat diese typischen Verzögerungen, die man von gut programmierten nativen iPhone-Apps nicht gewohnt ist…

        — Sebastian
    • Ich konnte auch keinen großen Unterschied zwischen der nativen zur webbasierten App feststellen. Die Native App hat nur komfortable Vorteile, wie Inhalte anschauen, wo man vorher begonnen hatte. Bei der ZDF-Mediathek geht die App immer zur Startseite. Dies könnte auf Dauer schon etwas nervig werden. Eine Zurücktaste scheint es auch nicht so zu geben. 
      Ich verstehe auch überhaupt nicht, wieso das ZDF sich für eine solche Variante entschieden hat. Ich bin zwar kein Profi in der Sache, aber 1 Mio. ist die App sicherlich nicht wert. Das ZDF sollte unbedingt eine Klage einreichen oder den Entwickler Zeit lassen, die App zu ändern. 
      Ich schaue zwar auch nicht immer ZDF, aber was die Reportagen und Dokumentationen angehen, ist das ZDF wirklich absolute Spitzenklasse. Das muss N-TV und N24 erstmal nachmachen. 

      — iDennis
  2. Dafür haben aber die ZDF-Entwickler mindestens oder mehr als 1Million Euros verballert…
    Privat konnte man so etwas nicht verkaufen. Ist eben öffentlich-rechtlich über Gebühren gesponsert. Da zählt nur der Preis…….

    — Ana Lyse
  3. “Eine verfrühte Freigabe wäre unserem hohen Qualitätsanspruch nicht gerecht geworden. Wir wollen ein perfektes Angebot. Die Applikation der ZDF-Mediathek befindet sich in der abschließenden Phase der Qualitätssicherung und wird die Anwender noch im Herbst 2011 erreichen.”

    nur mal so zur Erinnerung an den ZDF – Sprecher im letzten Artikel ;-)

    — Jan Siegwart
    • Ja, geil, daran musste ich auch sofort denken als mich still und enttäuscht durch die “App” tippte, die dem Webangebot “in nichts nachsteht”…. Das ZDF hat ja jetzt den Info Kanal zum “Mitmachfernsehen” gemacht. Vielleicht sollten sie sich das für ihre Entwicklerabteilung ajch überlegen, dabei käme sicher wesentlich besseres bei heraus – und vor allem schneller!

      — Manuel
  4. Wenn man davon ausgeht, dass das ZDF mit einem Entwickler die letzten zwei Jahre da dran gesessen hätte und unter Einberechnung von 6 Wochen Urlaub pro Jahr waren die Jungs um den Faktor 196 schneller…

    — HolyMoses
    • Nun sei mal nicht so kleinlich. Bei einem solchen staatstragenden Angebot sollte man das nicht so eng sehen.

      — Raúl
  5. Haha grad auf Twitter gelesen :) ” wir haben vewusst keine native App auf den Markt gebracht” jaja und was soll das bringen??? Hoffentlich wird dann die News App besser oder die Jungs von Weptun machen sie lieber gleich. Dann ist sie nächste woche schon im AppStore ^^ :D

    iPhonefreak
  6. Da muss eine kleine Firma einem mit Milliarden aus Zwangsgebühren finanziertem Unternehmen zeige wie man es richtig macht, und wahrscheinlich für einen Bruchteil dessen was das ZDF investiert hat.

    Unglaublich

    — Micha1848
    • Also warum sind alle nur so negativ? Wenn man bedenkt, wieviel konzeptionelle Vorarbeit da drin steckt, um so ein qualitativ hochwertiges Produkt zu erstellen. Und durch welche Gremien das alles muss. Dafür ist es doch recht nett geworden ;-)

      — Raúl
  7. Schade, dass die App nicht in den App-Store kommt, da auch ich mit der ZDF-eigenen App eher unzufrieden bin, zumal sie einen derben Fehler in der Bedienung mit sich bring: Haltet beim scrollen den Finger zuerst mal eine Sekunde auf einer Sendung und scrollt dann hoch (das sollte problemlos funktionieren)! Was passiert: Es wird gescrollt und dann sofort der Beitrag ausgewählt, der jetzt an der ursprünglichen Stelle des Finger liegt. Wenn man dann aus dem unerwünschten Beitrag zurück in die Liste geht, ist man wieder ganz oben und kann erneut nach unten scrollen… ätzend!

    — Zappo
      • Und was ich nicht verstehe das wenn ein push rein kommt und man ausersehen drauf drückt und danach in die app will: warum ist es denn so schwer das MT zu aktivieren? So muss ich nochmal den Beitrag raussuchen, was, wie oben beschrieben, nicht immer so leicht ist mit dem Scroll bug… Naja. Ich bin nicht so sehr berauscht von der App, und ich hatte mich echt drauf gefreut… Und ist euch mal aufgefallen das die Buttons total klein sind aufm ipad? Total schlimm. Hab schon oft daneben gedrückt, und aufm iPad wäre ja genug platz für grosse buttons…

        — Patrickhofmann
  8. Ich habe am iPad eben mal wieder versucht eine Sendung von Gestern Abend in der App zu starten – z.B. “Notruf Hafenkante” – es geht nicht!

    Dann mal via Safari auf die Website gegangen – dort kann man die Folge sehen!


    Aber das ZDF hat reagiert und schreibt auf der Supportseite einen langen Text, der mit den Worten “Nach dem Launch ist vor dem Update” beschriftet ist. U.A. heißt es dort auch “Die vielen Anregungen und Ärgernisse sind angekommen.”


    Na, dann leben wir mal in Hoffnung :-)

    (Vielleicht wäre ein Beta-Test wie bei Google Plus auch hilfreich gewesen)

    — Otto
  9. lol wer im glashaus sitzt… die ifun app nutzt die gleiche technik und lädt die seite wie ein browser – nur in langsamer! m)

    — unsacred666
    • Wenn du uns mit dem gleichen Budget versorgst das der ZDF Entwicklungsabteilung zur Verfügung steht, dann bauen wir unsere noch mal komplett um ;)

      — nicolas
      • Lasst euch doch von der Firma was bauen, dürfte ja net länger als ne Woche dauern :-)

        — HolyMoses
      • Eine Woche mit fünf Leuten und einem Tagessatz von 1000 Euro, sind mal locker 25.000, aber ist ja nicht viel ;)

        — iPhoney
      • Tagessatz von 1000 Euro? Was soll das für ein Entwickler sein?

        — Peterpauker
  10. Leider sind die Meisten Bürger in der BRD leider gesitig komplet unterbelichtet.
    Da ist es doch kein wunder wenn das zdf mit einer app die maximal insgesamt 100€ wert ist,zig tausende € verschwendet.

    Denn Mitarbeiter der ÖRR geht es darum möglichst viel kohle abzuzocken,einige wurden dafür ja auch schon verurteilt.

    Nur hat der ÖRR halt mächtige Verfasungsfeindliche orgaisationen wie CDU und SPD hinter sich.

    Dieser Probagnda mist ÖRR gehört komplett abgeschafft,das zeigen dinge wie die Mediathek app sehr deutlich.

    — Stefan
    • Lass mich raten? NPD Wähler? “verfassungsfeindliche Organisationen wie CDU und SPD” o.O Okay, ich hab versucht die Rechtschreibfehler einzubauen aber Safari hats automatisch korrigiert… Sorry aber manchmal… Versteh ich solche Kommentare einfach nicht…

      — patrickhofmann
    • Bei dieser Grammatik und Rechtschreibung sollte man mit dem Begriff der ” geistigen Unterbelichtung” echt ein wenig haushalten…

      — Thorsten G.
  11. Kann die Aufregung einiger FanBoys nicht verstehen.
    Wir reden hier über die ZDF App. Ich kann mich nicht erinnern, wann auf diesem Sender das letzte mal was Sehenswertes lief (es sei denn man ist schon über 80!)!
    Umso gleichgültiger trete ich dieser App. entgegen. Für die 2 Omas und Opas, die evtl. über iPad oder iPhone verfügen, reicht die app. alle mal und alle anderen sollten sich fragen, ob es echt nötig ist, sich das antiquierte ZDF Programm auf einem < 4 Zoll Bildschirm reinzuziehen.

    Term
    • Das Problem ist meiner Meinung nach nicht das die App ist wie sie ist, sondern das hier wohl wieder eine Menge Geld verschwendet wurde (mein Geld!!). Man sieht mal wieder das diejenigen, die bei so einem Verein Entscheidungen treffen nicht dafür qualifiziert sind!

      — p_stephan
    • Erstens hat mein Vorredner recht. Und zweitens: Jeder der sich politisch bilden möchte kann leider auf öffentlich rechtliche nicht verzichten, denn wer Nachrichten auf RTL2 oder Pro7 schaut der kanns auch gleich sein lassen.

      — Patrickhofmann
  12. Die Budgets für solche Projekte legen Leute fest, die absolut keine Ahnung haben und die Entwickler schöpfen es komplett aus. Wie in der DDR!

    Xymorx
  13. Natürlich kommt der Nachbau nicht in den App Store. Dann würde ja jeder sehen wie schlecht er funktioniert. Die leeren weißen Video-Platzhalter sprechen doch für sich.

    — Peterpauker
    • So nen Platzhalter hat man vermutlich in ein paar Minuten eingebaut. Das ZDF hat hier schlicht und ergreifend geschlafen bzw. auf schlechte Technik und Entwickler gesetzt…

      — HolyMoses

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Der iPhone-Ticker ist Deutschlands führendes Online-Magazin rund um das iPhone. Seit 2007 informieren wir täglich
über das Apple-Telefon und damit in Verbindung stehende Soft- und Hardwareprodukte.
Insgesamt haben wir 13642 Artikel in den vergangenen 2517 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.


ifun - Love it or leave it   ·   Copyright © 2014 aketo GmbH - Alle Rechte vorbehalten   ·   Impressum   ·   Auf dieser Seite werben   ·   RSS