Artikel Withings PULSE im Video
Facebook
Twitter
Kommentieren (37)

Withings PULSE im Video

37 Kommentare

Nur 8 Gramm schwer, ausgestattet mit einer Batterielaufzeit von zwei Wochen (aufgeladen wird per Micro-USB), Bluetooth 4.0, einem Touchscreen-Display, einem Höhen- und einem Puls-Messer und dabei ziemlich wertig verarbeitet.

Mit dem 99€ teuren PULSE schicken sich die Franzosen von Withings an, den Markt der iPhone-kompatiblen Bewegungstracker aufzumischen und scheinen – wenn wir unserem Bauchgefühl und den ersten 48 Stunden mit dem PULSE vertrauen können – dabei gar nicht mal so schlechte Chancen zu haben.

withings-1

Withings, bereits 2009 mit der ersten Körperfett-Waage mit iPhone-Anbindung in den Markt gestartet, hat inzwischen ein Komplettpaket für iPhone-Nutzer geschnürt, in das der PULSE sich wie ein noch fehlendes Puzzleteil einfügt.

Die Wi-Fi Waage “Smart Body Analyzer” misst das Gewicht, den Herzschlag, die Luftqualität im Raum und euren Körperfett-Anteil, der Withings Blutdruck-Messer kümmert sich um das Herz, das BabyPhone um die Überwachung des Nachwuchses. Und für den Überblick sorgt anschließend die Withings-App “Gesundheitsbegleiter” (AppStore-Link), die die gesammelten Daten in ihrem Dashboard kombiniert.

Mit dem PULSE komplettiert Withings nun sein Gesundheits-Lineup und pflegt auch die gegangenen Schritte, die zurückgelegten Höhenmeter und die tagsüber verbrannten Kalorien in eure iPhone-Übersicht ein. Nachts kümmert sich der PULSE um das Schlaf-Tracking und will langfristig so dabei helfen, die Qualität der Nachtruhe zu verbessern.

withings-2

Wir haben unseren PULSE jetzt seit knapp zwei Tagen im Einsatz. Zu früh, um bereits ein ordentlich durchdachtes Fazit abzugeben, aber genau richtig, um euch mit einem ersten Blick auf das voraussichtlich Mitte August deutschlandweit verfügbare Accessoir zu versorgen. Amazon nimmt die Vorbestellungen bereits entgegen wer direkt auf der Withings-Seite bestellt, wird bereits beliefert.

Wir liefern unsere obligatorische Review wie gewohnt zeitnah nach; wollen euch jetzt aber nicht länger auf die Folter spannen:

(Direkt-Link)

Autor

Tags:
Diskussion 37 Kommentare.
Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  1. Ich bin auf der Suche nach einer App., die ganz simple meine Bewegungen trackt, ich mir die Kilometer anschauen und auf die Karte eine Übersicht über Strecken habe. Ohne irgendwie dabei an Fitness oder sonst was zu denken. Kennt da jemand was?

    — Vincent
  2. Ich nutze das Pulse seit über einer Woche und bin zufrieden damit. Schritte werden genauer gezählt als bei Fitbit one. Auch das Armband für das Tragen bei Nacht sitzt besser und da der Knopf auf der Seite angebracht ist, drückt man auch nicht versehentlich.
    Da ich auch die Withings-Waage und das Tool zum Blutdruckmessen habe, wird das alles rund!

    — Hotte
  3. Aber mit dem iPhone geht es auch trotz fehlendem Bluetooth 4?
    Ich probiere es aus hab es mal bestellt kommt aber Ende August wohl

    — iKostas
  4. Meine ist auch heute angekommen. Mit welchen Zubehör misst den bzw. Zeigt withings die luftqualität an?

    — KaroX
  5. Die Waage verbindet sich ja per WLAN mit Withings. Also ich kann drauf verzichten, meine Biodaten durchs Netz zu schicken…

    Ist für den PULSE-Abgleich eine Internetverbindung erforderlich?
    Gleicht die App irgendwelche Daten übers Internet ab?

    — berbo
    • Die App verbindet sich grundsätzlich mit dem Onlinekonto bei Withings, da dort die Daten zentral gespeichert werden (und wiederhergestellt werden, wenn die App mal neu oder wo anders installiert wird). Du könntest versuchen, ob die App auch funktioniert, wenn du irgendwie die Datenverbindung unterbindest (geht sicher via Jailbreak). Der Abgleich des Pulse mit der App läuft via Bluetooth und sollte eigentlich per se keine Internerverbindung brauchen

      — Peter
  6. Da ich es nicht abwarten konnte, habe ich das Teil direkt bei Withings bestellt und es am Freitag, 05.07. erhalten. Ich habe es also seit ca. 10 Tagen in Gebrauch und auf Schritt und Tritt bei mir gehabt. Ich kann bestätigen, was ihr im Video berichtet habt. Es funktioniert alles wie gewünscht, auch in Verbindung mit der Withings App. Die Synchronisation kann man, wie beschrieben, manuell anschubsen oder das Teil verbindet sich automatisch alle sechs Stunden mit dem iPhone und synchronisiert die Daten. So weit so gut. Wo die guten Franzosen aber die zwei Wochen Batterielaufzeit hernehmen wollen, erschließt sich mir nicht.
    Ohne irgendwelche Spielereien ist nach maximal drei Tagen Schluß mit Accu und das Gerät muss aufgeladen werden.
    Alles in Allem aber ein lohnenswerter Kauf, besonders meine Schlafauswertung hat mich überrascht.

    Gruß Niko

    — Niko58
    • Ich habe das Teil seit gestern morgen und teile deine Bewertung. Das Teil ist sehr gut. Meine Erfahrung mit der Akku-Laufzeit: sieht bei mir scheint es auch nicht besser aus. Vielleicht geht es nach 2 Wochen noch, wenn man es nur im Nachttisch lässt. :-)

      — mkummer
      • Ich muss die Meldung betr. Akku-Laufzeiten massiv relativieren: habe das Teil jetzt 3 volle Tage im Betrieb und die Akku-Anzeige zeigt immer noch 3 von 4 Balken.

        — mkummer
  7. Schade, dass die Dinger egal ob Pulse, fitbit oder fuel kein GPS tracken -zumindest bei Bedarf. Z.b. Beim joggen.
    Die Schrittzähler sind bisweilen etwas ungenau.

    — Tim O.
    • Es geht ja nur um eine vergleichbarkeit mit dir selbst über die Tage. Fürs Tracken eines Laufs empfehle ich Runkeeper oder du schaust mal Moves an, die App trackt dich den ganzen Tag und erkennt unterschiedliche Geschwindigkeiten dann als Sport oder Radfahren.

      — Peter
  8. Ich hab derzeit das JawboneUP und spekuliere mit dem Pulse. Ich hätte es aber so gerne als Armband, da ich andererseits Angst habe, es ständig irgendwo zu vergessen. Allerdings wird von Withings sogar abgeraten, das “Nacht-Armband” auch tagsüber zu verwenden

    — Jo
  9. Kann mir jemand verraten, wie der Puls Fahrradfahren wertet? Gerade auf meinem Hometrainer verbrenne ich ja nun wirklich ne Menge Kalorien. Kann man das irgendwie einstellen/aktivieren?

    — Torsilio
    • Der Pulse ist meines Wissens wirklich nur fürs Gehen und Laufen gedacht, für andere Arten von Aktivitäten kannst du aber auch andere Apps hinzu ziehen. Runkeeper z.B. synchronisiert mit der Withings App und ist sicher eine gute Ergänzung. Da kann man auch manuell Workouts eintragen, eben z.B. den Hometrainer oder Rudermaschine etc.

      — Peter
  10. Ich hab da so ne ähnliche frage wie Torsilio würde mich auch gern interressieren wie sowas beim Mountainbiken funkt !! Suche ne Alternative für ein radcomputer da mir der Mist ständig abreist,und Lust das iPhone mitzunehmen hab ich auch diversen Gründen auch nicht !!
    Gibt es was vergleichbares mit dem man dann auch syncen kann und die Strecke anzeigt !!

    — Sebastian
  11. Ich nutze das Pulse ebenfalls seit über einer Woche und bin sehr zufrieden damit. Auch das Armband für das Tragen bei Nacht sitzt gut.
    Jetzt sehe ich auch, wie erholsam mein Schlaf ist (oder nicht). Ein interessantes Feature.
    Ich nutze auch die Withings-Waage und übertrage Blutdruckmessergebnisse (noch) von Hand. Die App Runkeeper ist ebenfalls im Einsatz. Dank CaloryGuard Pro lassen sich die verbrannten Kalorien vom Sport somit direkt “verwerten” bzw. “gutschreiben”.

    — Manfred

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Der iPhone-Ticker ist Deutschlands führendes Online-Magazin rund um das iPhone. Seit 2007 informieren wir täglich
über das Apple-Telefon und damit in Verbindung stehende Soft- und Hardwareprodukte.
Insgesamt haben wir 14301 Artikel in den vergangenen 2617 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.


ifun - Love it or leave it   ·   Copyright © 2014 aketo GmbH - Alle Rechte vorbehalten   ·   Impressum   ·   Auf dieser Seite werben   ·   RSS