Artikel “Wir haben noch nichts gemacht”: Google hat noch keine Karten-App für iOS 6
Facebook
Twitter
Kommentieren (125)

“Wir haben noch nichts gemacht”: Google hat noch keine Karten-App für iOS 6

125 Kommentare

Entgegen anders lautender Berichte hat Google bislang noch keine Karten-Applikation für iOS 6 zur Begutachtung in Apples Software-Kaufhaus eingereicht. Die berichtet die Nachrichtenagentur Reuters nach einem Gespräch mit Googles Eric Schmidt in Tokyo.

“We have not done anything yet, we’ve been talking with Apple for a long time. We talk to them every day.”

Apples stark kritisierte Karten-Anwendung wird also noch eine weile ohne native Alternativen auskommen müssen. Web-basiert bieten sich maps.google.com und maps.nokia.com für einen Abstecher und alternative Satellitenbilder an. ifun.de berichtete gestern über den Einsatz von teils identischem Karten-Material bei Google und Apple.

Diskussion 125 Kommentare.
Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
      • Probier mal die App “StreetViewer”- vielleicht vorübergehend eine Übergangslösung.

        — Paul S.
      • Hinter verschlossenen Türen arbeite Google bereits an einer Karten-Applikation für Apple-Produkte, erklären in den Entwicklungsprozess involvierte Quellen gegenüber der Zeitung. Bis Ende Jahr könnte das Projekt fertig sein. Bereits im Juni schrieb Google-Manager Brian McClendon im Firmenblog, dass sein Unternehmen enorm viel investiere in «Karten, die buchstäblich die ganze Welt abbilden, die immer präziser werden und dabei einfach zu nutzen sind.» (siehe auch Artikel hier).

        — Martin
    • Bei Apps wie etwa Immobilenscou24 gibt es ein link der etwa die Wohnung auf einer Karte anzeigt. Früher öffnete die google Karte jetzt die von Apple und wie die aussehen muss man ja nicht weiter erläutern…

      — Erdnussflip
      • Einfach “Browser Changer” installieren, dann kann man für jede Art von Link die App wählen mit der es geöffnet werden soll

        — Nachtfalter
      • Edit: Denkfehler, für ios6 gibt’s das ja auch noch nich weil das JB noch nich draußen is. Sorry

        — Nachtfalter
    • seh ich auch so … Google schaut sich das ganze an und genießt die Frust der Apple User über die unfertige Karte … kommen wird die Googlemaps App … sonst kommt ein Jailbreak drauf sobald er offiziell raus ist, und dann wird es sicher über Cydia zu bekommen sein.

      — molekuelx
      • Die ersten 4 Buchstaben sollten trotzdem gleich sein. Ist in der deutschen Sprache nun mal so. Bitte den Duden benutzen.

        — Derbo
      • Gibt’s den Duden jetzt nicht auch unter iOS 6. Hab zwar noch nicht geupdated, aber bei Fäustchen brauche ich keinen Duden. Du schon …

        — Wheelinger
    • Goggle hat ja schon an der Karten-map in den letzten Jahren nichts mehr gemacht. Vermutlich um den Mehrwert von Android zu demonstrieren.

      Nix mit “für alle Plattformen”

      — Elv
      • Apple ist der verantwortliche für die Google Maps-App auf dem iPhone gewesen, nicht Google

        — max
  1. wenn ich google wäre würde ich keine Karten-app machen…. kauft euch ein Android Gerät da funktioniert es astrein

    — Goerny
    • Eine gute Kartenapp ist für mich zwar noch kein Argument für ein Android Gerät, aber im Vorteil sind deren User in diesem Punkt aktuell schon :-)

      Sven
    • Wenn Apples Softwareentwickler mit iOS 7 nicht die Kurve kriegen (und damit meine ich nicht nur die Maps, sondern das gesamte altbackende Betriebssystem), gar nicht mal so abwegig der Gedanke. Android und Windows M8 sind mMn momentan die attraktiveren Betriebssysteme.

      — travis@work
      • Nur wegen den Themen Sicherheit und Qualität von third Person Apps hab ich noch nicht zu Android gewechselt.

        Mit Android 4.x hat Apple bewiesen, das sie auch innovativ sein können (siehe zum Beispiel google now).

        — Daniel
    • Habe viele Androids ausprobiert. Die Verbindung zu meiner häuslichen Infrastruktur ist miserabel. Und seit MTP (Media Transfer Protokoll) eine Katastrophe.

      Mag an meinen speziellen Bedürfnissen und Nutzungen liegen …

      — Elv
  2. Wie ich Apple kenne, werden diese die Karten-App von Google, wenn es eine geben würde, nicht in den Store lassen. Man sieht es schon an YouTube.

    — Dennis4711
  3. Als ob alle so geil darauf sind?!
    Ich kann diesen hype um google maps nich verstehen. Ich bin zufrieden mit den applemaps und das eine mal im jahr wo ich sateliten aufnahmen brauch, drauf geschissen…

    — Mentalist
    • Du musst auch zufrieden mit Apple sein, weil du keine gute Alternative hast, es sei den du steigst auf Android um. Ich finde die Karte ein Aprilscherz. Das meiste ist verpixelt oder Schwarzweiß.

      — Dennis4711
      • Navigon, Tomtom, Bosch, sygic, skobbler – gibt genug bessere alternativen als googles datenkraken Karte wo jede anfrage serverseitig gespeichert wird…

        — Freddy
      • Also bei mir ist auf der Kartenansicht nix S/W. ;-)
        So sehr ich die tollen Satellitenaufnahmen auch mag, NUTZEN tue ich sie max 5-10 mal im Jahr und da kann ich dann auch maps.google.de ansteuern.
        Überhaupt scheint mir hier die gesamte Aufregung nur wegen der Sat-Aufnahmen.
        Leute, zum Navigieren nimmt man ein Navi-Programm. Und selbst da gibt’s prima kostenlose. Ich nutze z.B. im Inland immer Waze. Für’s Ausland habe ich Navigon und Copilot. Die Maps App ist bestenfalls für POIs gut und die findet man in Qype und AroundMe ebenso.
        Ich verstehe den ganzen Rummel gar nicht. Ist ja gerade so als ob die Leute keine Alternativen haben.

        N1TeSH1FT
    • Ich war zunächst skeptisch, und habe mein iPhone 4 erst am Freitag mit dem neuen System versorgt.
      Muss aber sagen: Alles gut, habe nichts zu bemängeln: Meine Position wird zuverlässig ermittelt, die nächsten Bäckereien werden auch gefunden und das Routing funktioniert gewohnt gut.
      Satellitenbilder brauche ich eher nicht, ich will ja nicht wissen wie die Vögel die Welt sehen, sondern wo ich bin und wo ich hin will, und dafür finde ich die Kartenansicht einfach übersichtlicher.

      — Larsen
      • Ich nutze die Karten (bisher Google) regelmäßig, um mich mit dem Kompass durch irgendwelche Wälder zu navigieren. Das scheint mir mit den Apple-Karten unmöglich zu sein. Die ganze Umgebung hier ist nur lausig zu sehen. Kennt einer eine Alternative, die mit Kompass speziell in Wäldern funktioniert?

        — Sono
      • @Sono
        Schau Dir doch mal Maps 3D an.
        Finde ich für Outdoor-Aktivitäten sehr gut und kann die Karten offline vorhalten.
        VG, Ecky

        — ecky
  4. Lasst Apple doch auch mal etwas Zeit.
    Google ist auch nicht der Nabel der Welt.
    Mit freundlichen Grüßen

    — Volkmar16
  5. was für anderslautende Berichte ? zu keinem Zeitpunkt gab es eine Bestätigung, daß Google an einer Map App arbeitet.
    bzgl Herrn Schmidt….die Frage ist nur, wer mit wem redet. Er will den Eindruck erwecken, daß auf Senior Mgmt Ebene jeden Tag zwischen Apple und Google geredet wird, eventuell sind es aber Mitarbeiter von Google, die mit der Hotline von Apple wegen des neuen privaten iPhones sprechen. seine Stellungnamen kennen wir ja zur Genüge.

    — Franz
  6. Die Google Maps App. wurde bereits von Ryan Petrich relativ erfolgreich auf ios 6 portiert.
    Wenn es google nicht schafft, dann kümmern sich eben die Hacker drum.
    BTW iPhone 5 wurde direkt am ersten Tag gejailbreaked

    Der Paul
  7. Naja, hab jetzt die Appe Map App mal getestet und muss sagen, das ich bis auf die -ich sag mal- grobe Satellitenbild Darstellung nichts zu bemängeln habe. Die Position wird schnell und gut ermittelt, der Bildaufbau ist erheblich schneller als bei der Google App und zuminderst in Berlin find ich alles was ich brauche.
    Das Beste allerdings ist, das das Auto, das ich seit 6 Jahren nicht mehr besitze, auch nicht mehr auf dem Bild zu sehen ist. Hatte immer überlegt, ob Google Maps nicht doch eher ne Geschichts App sein soll…
    Ich hab übrigens noch’n 4er ohne ‘s’ .

    Olli
  8. Wer Streetview vermisst, dem ist mit iFindYou (iPhone Version) zu helfen! Allen anderen kann man das kostenlose FalkMaps (Universal App.) empfehlen!

    Google scheint den Ärger mit Apple auf dem Rücken der Anwender austragen zu wollen. Oder verhindert Apple eine Goggle Maps App? Wer weiß mehr?

    — Frank Prem
  9. Bisher hatte ich noch keine Probleme und so Spielereien wie Satelliten-Ansicht brauch ich sowieso nicht.

    Trotzdem wäre eine fehlerfreie App natürlich schöner:)

    Generell sucht die Gemeinschaft doch nach Fehler von Apple, denn warum ist eine Karten-App plötzlich so wichtig für jeden. Ich wette, der größte Teil hat vorher GoogleMaps nur ein paar mal geöffnet.

    — Dan
    • Es geht doch nicht nur um die Karten, sondern auch um die poi die darin gespeichert sind.

      Wenn ich Siri nach nem Restaurant frage, greift es jetzt ja auch auf die schwachsinnigen Karten und die Scheiß Datenbank von yelp zu.

      Also wird damit auch ein beworbenes iPhone Feature unbrauchbar.

      — Daniel
    • Es geht doch nicht nur um die Karten, sondern auch um die poi die darin gespeichert sind.

      Wenn ich Siri nach nem Restaurant frage, greift es jetzt ja auch auf die schwachsinnigen Karten und die Scheiß Datenbank von yelp zu.

      Also wird damit auch ein beworbenes iPhone Feature unbrauchbar.

      — Daniel
  10. Das Problem ist, dass in viele Apps, welche einen Standort anzeigen oder senden können wie bspw. Whatsapp, die Karte jetzt duch Apple Maps ersetzt wird. Mir wurde gestern ein Standort geschickt- da fehlten mal locker 50km bis zur realen Strecke. Anstatt ca. 200km waren es nur 150km. Da passt noch so manches nicht.

    Robifon
    • So ist es! Apple sollte bei Gerätsaktivierung danach fragen ob man lieber die Google oder die Apple Karten nutzen will.
      Wenn ich hier nach ner Straße suche, dann zeigt mir die App meißt ne gleichnahmige Straße in ca 300 km Entfernung an. Bei Google hat das immer perfekt funktioniert. Ich flipp aus.

      — Max
  11. Ist mir egal, da die Karten App für mich nur eine nette Spielerei ist. Echte Navigation brauche ich nur im Auto und da ist eines eingebaut. Die Updates werden einmal im Jahr bei der Inspektion eingespielt.

    — Christian
    • Wenn man etwas schnell finden will wie ein bestimmtes Geschäft oder einen Fachartzt um die Ecke dann ist die Google Karten App perfekt. Aber da du offensichtlich die wichtigsten Funktionen deines iPhones eh nie gekannt hast wirst du wohl auch nichts vermisse.

      — Michael
  12. Es wird gerne vergessen, dass es noch die inzwischen hervorragenden Karten von Open Street Maps gibt. Im Ausland, wo Google Maps ja praktisch nicht nutzbar ist, habe ich schon immer CityMaps2Go benutzt und das ist in vielerlei Hinsicht besser als Google Maps und Apple Karten. Und für Satellitenbilder wird gerne vergessen, dass es bereits eine Google-iOS-App dazu gibt: Google Earth.

    — gewappnet
  13. Ich tue mir schwer daran, die Argumente vieler zu verstehen. Das ist eine ernst gemeinte Frage, nutzt ihr google maps so häufig? Wenn ja für welche Zwecke? Ich stelle mir vor, ich will nach Ort x fahren und interessiere mich dafür, wie es dort ausschaut. Dann klicke ich auf die apple kartenapp und betrachte mir die Gegend und die Häuser von oben, schön und gut und dann? Ob ich die nun gestochen scharf sehe oder verpixelt, wen kümmerts? Zur Not nutze ich eben die Internetseite ODER die app googleearth. Jetzt werden gleich die Kommentare kommen “wenn Apple schon was raus bringt, dann soll es auch funktionieren”. Das kann ich bei wichtigen Anwendungen (klar das liegt immer im Ermessen des Nutzers) verstehen, zumahl es für diese meistens keine alternativen Apps gibt. Aber für die maps?

    — Arpi
    • Ich nutze die Kartenfunktion definitiv öfter als die Telefonfunktion. Allein mit Runtastic, Lemontrack oder einfach mit Kompass. Nenne mir doch mal dazu eine Alternative.

      — Sono
      • Gut, an solche Einsätze habe ich nicht gedacht! Aber das war ja auch meine Frage, du hast mit die Antwort geliefert ;-)

        — Arpi
  14. Das könnte für mich der Dealbreaker sein! Da viele Apps auf das IOS Kartenmaterial zugreifen, sind auf einen Schlag viele meiner häufig genutzten Anwendungen schlechter geworden!
    Man könnte überspitzt sagen: IOS 6 hat mir den Spaß an meinen iDevices gründlich verdorben :(
    Dazu kommt noch die völlig sinnfreie Umstrukturierung von iTunes Match und der Appstore ist IMO auch schlechter geworden. Früher habe ich da immer mal gestöbert, jetzt dauert das Laden lange (bei 50.000 DSL, daran kann es nicht liegen!)
    Ich bin entäuscht :(

    — Beltane63
      • Na eben alle Apps die bisher auf die Google Karte zugegriffen haben, wie z.B.: Navassist, Whatsapp, Around Me, Ski Tracks, Drive Now, Best Biling Roads. Nur um mal ein paar zu nennen die mir gerade einfallen..

        — Max
      • Fleetmon, Marine Traffic, FlightRadar, Runtastic… ach, ich bin auch ein Kartenfetischist :) Ich habe auch noch alle anderen KartenApps (incl.OpenStreetMap) auf den Geräten, aber das nervt mich schon,
        iTunes Match: Unter IOS 5 wurde hinter den nicht geladenen Songs ein Cloud Icon angezeigt, damit man wusste, was man nun schon auf dem Gerät hat und was nicht. Das fehlt jetzt. Man kann auch nur noch GANZE CDs oder Playlists herunterladen, KEINEn einzelnen Song. Das hat zur Folge, dass man auch eventuelle Videos mit herunterladen MUSS, weil sie eben zur CD dazugehören. Löschen kann man auch nicht mehr so einfach: Dazu muss man iTunes Match deaktivieren, erst dann kann man löschen.
        Danach muss man es wieder aktivieren und die Datenbank wird quälend langsam erneuert.
        Praktisch ist was anderes.
        Toll ist es nicht!

        — Beltane63
  15. Mit der neuen Karten-Anwendung ist Apple doch mal wieder was Großes gelungen. Für die Fanboys ist die Navigation um Welten besser als das Google-Pendant – funktioniert die auch für Radfahrer und Fußgänger? Autofahren darf man doch erst ab 18… Für die Androiden unter den Mitlesern ist die Kartenansicht gedacht. Was wäre der Tag, ohne auf Apple rumzuhacken…

    *Ironie aus*

    Im Ernst. Die Navigation ist gelungen. Ob besser oder schlechter als bei Google Maps sei dahingestellt, das ist subjektiv. Die Kartendarstellung ist definitiv schlechter als vorher. Hier hätte Apple im Vorfeld einige Zeit mehr investieren sollen und die App erst auf den Markt werfen sollen, nachdem die Anwendung komplett und sauber läuft. Aber auch hier. Wozu genau braucht man die Kartendarstellung? Um sich die Umgebung anzusehen (Spielerei)? Seine Route zu planen (kann jedes Navi besser)? Um… ?

    Mein Fazit: Navi läuft, statt Karten suche im momentan bei Google Earth.

    — AndréSZ
    • Du scheinst keine Apps zu benutzen, die auf das Kartenmaterial zugreifen. Ich benutze zum Beispiel regelmäßig runtastic. Bei den google Karten konnte man genau erkennen wo man gelaufen ist, jeder kleine Feldweg war eingetragen, Landschaftsmerkmale (Grünflächen, Gewässer etc) detailliert gezeigt. Da hat es echt Spaß gemacht sich den Joggingweg durchs Grüne nachher noch mal anzugucken.
      Und was ist jetzt mit den Apple-Karten? Eine blaue Linie auf braunem Untergrund im Nirgendwo. Das ist absolut unverschämt! Anders kann man das nicht sagen. Ich habe für einige Apps, die auf Karten zugreifen echt gut Geld bezahlt und diese sind jetzt teilweise fast nutzlos.
      Navigieren mache ich über Navigon und alles andere über die WebApp von Google Maps. Ich könnte noch ewig weitermachen und Beispiele nennen, was mich an den neuen Karten stört…
      Es mag Menschen geben, die google Maps nie benutzt haben und jetzt nicht wissen was ihnen fehlt, aber ich finde da muss Apple dringend sehr sehr gründlich nachlegen!

      — Seb
  16. Ihr habt irgendwo alle Recht, und man sollte sich über die Karten vielleicht nicht ganz so aufregen.
    Aber: Apple bezeichnet sich als Premiumhersteller. Apple hatte bisher immer die beste User Experience. Apple ist aus diesem Grund teuer, aber jeden Cent wert.
    Solche Karten darf ein Wald und Wiesen Hersteller abliefern, aber nicht Apple.

    — frank1972
    • Nein leider ist dann nicht alles gut. Es geht um die Integration der Karten im Betriebssystem. Alle Apps greifen auf dieses schlechte Kartenmaterial zu. Wo ich mit Runtastic noch über Wanderwege gelaufen bin, befinde ich mich heute irgendwo in der Pampa. Geotagging ist ein weiteres Genre welches hier leidet. Man könnte die Liste weiter fortsetzen. Ich würde mich wirklch als Apple Fan (bitte nicht Fanboy) bezeichnen. Aber die Karten sind einfach unterirdisch, und diesem Hersteller nicht würdig!

      — frank1972
    • Diese Behauptung wird auch durch die 967zigste Wiederholung nicht besser und intelligenter. Stichwort: Systemintegration. Fremdapps können Google Earth nicht integrieren und nutzen.

      — Lloyd Henshaw
    • Nichts ist gut, vielleicht in Deinem kleinem Universum, andere apps nutzen die Daten auch und da stehst Du dann wirklich im Wald…

      — Thomas M
  17. Wäre ich Google, dann würde ich – so lange es Apple zulässt – die Karten App für 0,79 Cent im AppStore verticken. Lohnt sich bestimmt!

    — Tobi
  18. Die lassen Apple nun schön auflaufen, damit die “intelligenten Köpfe” in Cupertino sich die besagten schön mit Vaseline einschmieren und tieeeef kriechen dürfen.

    Hochmut kommt vor dem Fall.

    — Fu Man Shu
    • Hoffentlich lernen sie aus der Scheiße.

      Schuster bleib bei deinen leisten.

      Was machen sie als nächstes? Ne neue Apple Web suche die weniger findet als bing?

      — Daniel
  19. Moin
    wenn ich auf meinem pad was laden will kommt immer diese Nachricht mit den Sicherheitsfragen wenn ich ” jetzt nicht” wähle passiert nichts wenn ich was eingebe “zeitüberschreitung” ich kann nichts mehr laden. jemand eine Idee?

    — hanson
  20. So langsam glaube ich, die machen, dass mit Absicht.
    Man soll wohl zu Google’s Android wechseln. Würde auch Sinn ergeben wenn man bedenkt, dass Apple Google von iOS verbannt hat.

    — iNoun
    • Die Absicht kann man Google allerdings schon seit Jahren vorwerfen. Die Karten App hat sich nie groß verändert, während die Android App gehegt und gepflegt wurde. Apple ist daher schon in einer gewissen Zwangslage (z.B. hat Nokia ja schon seit Jahren eine eigene Navigation).
      Ich Apple an dieser Stelle auch absolut keinen Vorwurf. Aber: Die Herrschaften haben das Geld sich komplette Länder zu kaufen. Da muss auch eine Karten App aus dem Boden zu stampfen sein. Hier wurde an der falschen Stelle gespart.

      — frank1972
  21. Hab noch 5.1 auf dem iPhone daher noch Google Maps ( 3Gs) You Tube lässt sich auch laden habe es jetzt gerade geladen !!!

    — Didi
    • Gestern irgendwo Maps Fake Bilder gesehen mit der Hindenburg in den Wolken und allerlei Fliegern aus dem 2.Weltkrieg usw. Photoshops Zauberwerke. Okay, dann Gott sei Dank nur 400 Jahre. Also alles gar nicht so schlimm wie für möglich gehalten. Dachte schon an die Ewigkeit :) Warten wir alle einfach ab, vermute in 12 Monaten haben alle Apple Maps Beta User die Karten perfektioniert über Abermillionen Fehlerberichte. Dafür gibts dann ein ganz ganz grosses Dankeschön von Apple…vermutlich Adapter günstiger. Statt Euro 29 nur noch Euro 28,90. Und der Jubel ist grenzenlos. Diese Adapterpreise sind gefühlt alle immer 10€ too much. Aber lieber Sicherheit statt Fakes bei Ebay.

      — yippieh
    • Das 1000-jährige Reich hat ja auch nur 12 Jahre gedauert…
      Dann sind die 400 Jahre ja auch nur ca. 5 Jahre. Und ja DAS kann hinkommen. 5 Jahre Vorsprung halte ich für realistisch. ;)

      — Couchpotato
  22. Kann Google gut verstehen für ihre Gelassenheit. Warum solten sie Apple auch helfen, nachdem sie von denen so beharkt worden sind. ;-) Apple wollte eigene Karten anbieten, die sind erwiesenermaßen grauenhaft, da kann Google diesen GAU genießen.

    — SleepingSunBln
  23. Wenn Apple sofort die Google Maps App zugelassen hätte, dann würden doch die meisten Nutzer “Apple Maps” nicht beachten, nutzen und verbessern. Erst durch den Mangel an praktischen Alternativen (Web Version von GMaps ist ja eher eine Übergangslösung) werden iPhone Besitzer gezwungen, das interne Kartenmaterial zu gebrauchen. Google kann es meiner Meinung nach nicht gelegen sein, dass nun zich Millionen iPhone Besitzer nicht mehr deren Kartenmaterial nutzt. Ich könnte mir gut vorstellen, dass es auf absehbare Zeit keine GMaps geben wird. Leider. Es würde mich allerdings interessieren, ob Google tatsächlich nicht will (schwer vorstellbar) oder ob Apple die Konkurrenz verbietet… Eines ist jedoch sicher – es scheint irgendwelche Vereinbarungen zwischen den Parteien zu geben – wie sonst sind die nichts-sagenden Mitteilungen zum Stand der Dinge an die Öffentlichkeit zu erklären…

    — Senikl
  24. Auf den google Block der Entwickler wird davon gesprochen das Apple es nicht frei geben würde und das es in der Warteschlange henkt

    — Martin
  25. Die bisherige Google Maps-App war von Apple, nicht von Google. Sie nutzte nur die Google APIs.

    Eine App die von Google erstellt werden würde könnte das Problem nicht lösen daß sie nicht im System integriert wäre. Alle Drittanbieter-Apps die an die Kartenfunktionalität anschließen landen wieder bei der systemseitigen – der Apple-eigenen App.

    Wenn Apple nicht wieder die vorige App integriert haben wir als Apple-Ussr schlicht verloren.

    Apple kann sich momentan aussuchen ob sie sich ihr Image durch das Beharren auf ihrer eigenen Lösung oder das Zurückgehen auf die alte ramponieren wollen.

    Welche Blamage größer sein mag, oder welche sie wählen – DARÜBER könnt ihr hier mal eine “was tippt ihr?” Umfrage machen. Das wäre sinnvoller als sich hier über S/W-Bilder und Pixel zu Tode zu diskutieren.

    — Pete

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Der iPhone-Ticker ist Deutschlands führendes Online-Magazin rund um das iPhone. Seit 2007 informieren wir täglich
über das Apple-Telefon und damit in Verbindung stehende Soft- und Hardwareprodukte.
Insgesamt haben wir 14044 Artikel in den vergangenen 2579 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.


ifun - Love it or leave it   ·   Copyright © 2014 aketo GmbH - Alle Rechte vorbehalten   ·   Impressum   ·   Auf dieser Seite werben   ·   RSS