iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 31 100 Artikel
   

Wearables und NFC: Neue Spekulationen im Vorfeld der iPhone-Vorstellung

60 Kommentare 60

Die gestrige Apple-Ankündigung eines Special Events am 9. September sorgt natürlich dafür, dass die Gerüchte im Vorfeld noch einen Schub zulegen. Zwei Themen stehen im Zentrum der Spekulationen: Wearables und NFC.

Eine knackige deutsche Übersetzung für das Wort Wearables zu finden, ist nicht einfach. Der Begriff umschreibt das weite Feld der am Körper tragbaren und mit unterschiedlichsten Sensoren ausgestatteten Elektronikgeräte. Und ebenso weit gefasst sind auch die Erwartungen betreffend dessen, was uns denn am Dienstag in einer Woche zusätzlich zum iPhone 6 erwartet.

„Wearable Device“ als neues iPhone-Zubehör

Apple selbst hat bislang ja nicht einmal das neue iPhone, geschweige denn ein „One more thing“ bestätigt. Doch die Gerüchte aus unterschiedlichen und zumindest teilweise sehr seriösen Quellen lassen in der Tat annehmen, dass uns ein mit Sensoren vollgepacktes Begleitprodukt für das iPhone ins Haus steht. Die Betonung liegt allerdings auf Begleitprodukt. Der Wirtschaftsnachrichtendienst Bloomberg spricht in einem aktuellen Bericht von einem „tragbaren Gadget“, das eher als iPhone-Zubehör und nicht als eigenständige Produktkategorie angesehen werden sollte. Dafür spricht unter anderem die Tatsache, dass die Präsentation im Zusammenhang mit der diesjährigen iPhone-Vorstellung und nicht im Rahmen eines separaten Events erwartet wird.

Apple will introduce a wearable gadget along with new iPhones on Sept. 9, a person with knowledge of the plans said. Notices for the event, which will also take place in Cupertino, were sent out yesterday. … Apple will give the new wearable a boost by pairing its debut with its flagship product, the iPhone. The company also may be trying to manage expectations for the new device, signaling that it’s more of an accessory instead of a category that stands by itself.

NFC: iPhone 6 mit sicherem Bezahlsystem?

Zweites großes Thema im Vorfeld der iPhone-Präsentation ist das Thema NFC. Wir hatten gestern bereits über entsprechende Gerüchte berichtet, auf diese nun wie aus dem Nichts aus verschiedenen Ecken weitere entsprechende Hinweise folgen. Der zumindest in der Vergangenheit regelmäßig gut informierte Blogger John Gruber sieht Apples A8-Prozessor als wichtigen Bestandteil einer Mobile-Payment-Lösung von Apple. Ähnlich wie die Touch-ID-Fingerabdrücke könnten auch Kreditkarteninformationen in einem geschützten und für Unbefugte ebenso wie für Drittanbieter-Apps nicht auslesbaren Bereich direkt auf dem Prozessor der neuen iPhones gespeichert werden. In Kombination mit einem NFC-Prozessor könnte Apple auf diese Weise ein mobiles Bezahlsystem mit enorm hohem Sicherheitsstandard anbieten.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
29. Aug 2014 um 08:24 Uhr von chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    60 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    60 Comments
    Oldest
    Newest Most Voted
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 31100 Artikel in den vergangenen 5204 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2021 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven